Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
170 Ergebnisse in 0,0070 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
  • Du kannst auch aus der Liste der beliebten Stichworte auswählen.

volkswagen x

  • VW produziert Elektro-Kleinwagen in Osteuropa

    VW produziert Elektro-Kleinwagen in Osteuropa



    Die Pläne von Volkswagen für zukünftige Werke ändern sich rasant: Ab 2023 soll der rein elektrische Kleinwagen für weniger als 20.000 Euro in Osteuropa gebaut werden und nicht mehr wie ursprünglich geplant in Emden in Deutschland. Das Werk Zwickau in Deutschland wird voraussichtlich die Produktion der I.D. Crozz an Emden übergeben.

    Nach einem Bericht des Handelsblattes hat der VW-Aufsichtsrat nun eine Entscheidung darüber getroffen, was in welchem Werk passiert,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen | MEB für Dritte verfügbar

    Volkswagen | MEB für Dritte verfügbar



    Der Volkswagen Konzern öffnet sein Modular Electric Toolkit (MEB) für andere Hersteller. Ziel ist es, die Kosten der Elektromobilität durch einen möglichst breiten Einsatz der MEB und die damit verbundenen Skaleneffekte deutlich zu senken. Die e.GO Mobile AG mit Sitz in Aachen (Deutschland) wird als erster externer Partner die elektrische Plattform nutzen, um weitere Elektrofahrzeuge zur Ergänzung der Modellpalette von Volkswagen auf den Markt zu bringen. Ein eigenes Fahrzeugprojekt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Bereits mehr als 15.000 Vorbestellungen für den ID.3

    Bereits mehr als 15.000 Vorbestellungen für den ID.3




    Weniger als eine Woche nach Beginn der Voranmeldung für die ID.3 sind bereits mehr als 15.000 Anmeldungen für das erste Modell der neuen vollelektrischen ID-Familie eingegangen. Das ist bereits mehr als die Hälfte des gesamten Vorverkaufsvolumens von 30.000 Fahrzeugen. Das größte Interesse hat Volkswagen aus den Märkten Deutschland, Norwegen, Niederlande, Großbritannien und Schweden. Die IT-Systeme der Vormerkplattformen sind nach der anfänglichen Kundenflut nun stabil....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Scania unterzeichnet Vertrag für Northvolt Batteriezellen

    Scania unterzeichnet Vertrag für Northvolt Batteriezellen



    Die schwedische Nutzfahrzeugmarke Scania von Volkswagen hat offenbar einen Vertrag mit dem schwedischen Unternehmen Northvolt über die Lieferung von Batteriezellen für Elektrofahrzeuge unterzeichnet. Das Liefervolumen des Vertrages ist nicht bekannt.

    Unter Bezugnahme auf Henrik Henrik Henriksson, CEO von Scania, berichtete Reuters, dass die VW-Tochter auch über eine finanzielle Beteiligung an Northvolt spricht. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

    ...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen Vorstand gibt 1 Mrd. € für Batteriezellenfabrik frei

    Volkswagen Vorstand gibt 1 Mrd. € für Batteriezellenfabrik frei



    Der Volkswagen-Aufsichtsrat hat den Einstieg des Automobilherstellers in die Produktion von Batteriezellen angekündigt und ist bereit, eine Milliarde Euro zu investieren. Abhängig von den politischen Gegebenheiten will VW am Standort Salzgitter in Niedersachsen die Produktion in Deutschland aufbauen.

    Die Entscheidung, Batteriezellen für den Volkswagen in Europa zu bauen, ist nicht ganz unerwartet, da der Konzern kürzlich alle Batteriekompetenzen einschließlich Recycling...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Umwandlung VW-Werk Zwickau für ID.3-Auslieferung läuft Termingerecht

    Umwandlung VW-Werk Zwickau für ID.3-Auslieferung läuft Termingerecht




    Die Umwandlung des VW-Standorts Zwickau in ein reines Elektroauto-Werk verläuft planmäßig. Laut VW wurden bereits mehr als 200 ID.3-Vorserienfahrzeuge erfolgreich produziert.

    Volkswagen behauptet, dass dies die weltweit erste elektrische Transformation einer großen konventionellen Autofabrik ist. Im Werk Zwickau werden zukünftig ausschließlich E-Fahrzeuge auf Basis des Modular Electric Drive Toolkit (MEB) mit einer Produktionskapazität von 330.000 Fahrzeugen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Moin, moin ich bin der Neue aus Schleswig-Holstein.

    Versuche das 1. Mal in meinem Leben - mittels hoffentlich "geduldiger Forum-Helfer" und learning-by-doing - meinen Toruan noch besser zu verstehen ?! Also dann "wait-and-see".
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW erwägt Markteinführung als MEB-Auftragshersteller

    VW erwägt Markteinführung als MEB-Auftragshersteller



    Nachdem Volkswagen kürzlich angekündigt hatte, seine MEB-Plattform für EVs für externe Hersteller zu öffnen, sieht es nun so aus, als ob der Konzern auch bereit wäre, Elektroautos für andere Marken zu bauen.

    Zu diesem Schluss kommt eine Stellungnahme von Thomas Ulbrich, Mitglied des Vorstands von VW-Pkw für E-Mobilität: "Unser Modular E-Drive Building Kit (MEB) ist grundsätzlich auch für Fremdmarken offen. Eine entsprechende Eröffnung unserer Werke als...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • China: VW baut Elektroauto-Werk mit JAC in Hefei

    China: VW baut Elektroauto-Werk mit JAC in Hefei



    Das Joint Venture zwischen Volkswagen und JAC plant Investitionen in Höhe von 674 Millionen Euro (750 Millionen Dollar) in ein Elektroautowerk in Hefei, China. Die Umweltgenehmigung wurde bereits für die Produktion von 100.000 Elektroautos pro Jahr erteilt.

    Reuters berichtet dies unter Bezugnahme auf die lokalen Behörden in der Provinz. Der Bericht zitiert auch einen Sprecher des Joint Ventures, der erklärt, dass die Genehmigung ein "geordneter Fortschritt des...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW kündigt e-Up mit längerer Reichweite für Herbst an

    VW kündigt e-Up mit längerer Reichweite für Herbst an



    Auf der IAA wird VW laut Vertriebsleiter Jürgen Stackmann nicht nur die Serienversion des ID.3 vorstellen, sondern auch ein überarbeitetes e-Up mit einer größeren Reichweite und die Serienversion des vollelektrischen SUV-Coupé-Modells ID. Crozz.

    Der e-Up! in einer neuen, reichweitenstarken Elektroversion könnte das Ende des konventionellen Modells sein, obwohl VW nicht viel gesagt hat. Bisher wurde der Up! zusammen mit den Schwesterfahrzeugen Seat Mii und Skoda...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW ID.3 kostet 29.990 Euro mit 48 kWh Batterie

    VW ID.3 kostet 29.990 Euro mit 48 kWh Batterie



    Die Basisversion des VW ID.3 wird voraussichtlich mit einer 48 kWh Batterie betrieben und wird voraussichtlich 29.990 Euro kosten, ist aber noch nicht startbereit. Eine Erstauflage des ersten MEB-Elektroautos von Volkswagen kann ab dem 8. Mai vorbestellt werden.

    Die Auto Motor & Sport hat die Batteriekapazität und den Preis der Basisversion veröffentlicht. Offiziell war die einzige Nachricht bisher, dass der Einstiegspreis der ID.3 "weniger als 30.000 Euro"...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen tritt Blockchain für Kobaltversorgung bei

    Volkswagen tritt Blockchain für Kobaltversorgung bei



    Volkswagen hat sich einer Brancheninitiative für einen verantwortungsvollen Einkauf von strategischen Mineralien, insbesondere Kobalt, angeschlossen. Die Blockchain-Technologie soll dazu beitragen, Effizienz, Nachhaltigkeit und Transparenz in globalen und komplexen Lieferketten zu verbessern.

    Die Kooperation gibt den Mitgliedern des zuständigen Beschaffungsnetzwerks einen besseren Einblick in die Herkunft von Kobalt, das für seinen Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW: Rückruf von E-UPs

    VW: Rückruf von E-UPs



    VW ruft derzeit alle Einheiten seines kleinen Elektroautos e-Up in die Werkstätten, berichten deutsche Medien. Der Rückruf betrifft alle bis einschließlich März 2017 produzierten EVs, von denen es in Europa rund 11.200 gibt.

    Grund fuer den Rueckruf sei eine moeglicherweise undichte Klebenaht im Gehaeuse der Hochspannungsbatterie, sagte ein VW-Sprecher und fuegte hinzu, dies sei nicht als Unfallursache bekannt. Ein Warnsignal wird angezeigt, wenn Feuchtigkeit in das...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen startet Modelloffensive in China

    Volkswagen startet Modelloffensive in China



    Volkswagen plant eine umfangreiche Modelloffensive in China. Bis 2020 wird die Marke ihr SUV-Angebot verdoppelt haben. Volkswagen kündigte auf der Auto Shanghai 2019 an, dass der Anteil der SUVs auf bis zu 40 Prozent steigen soll. Sie zielt sowohl auf den traditionellen Teil als auch auf den wachsenden Bereich der Elektromobilität ab. Die Marke Volkswagen präsentierte fünf neue SUVs, vier davon als Weltpremieren. SAIC VOLKSWAGEN zeigte das T-Cross und den demnächst erscheinenden...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Fahrgemeinschaften mit VW e-Crafter: MOIA startet in Hamburg

    Fahrgemeinschaften mit VW e-Crafter: MOIA startet in Hamburg



    In Hamburg hat der Mitfahrdienst MOIA von Volkswagen nun offiziell den Betrieb aufgenommen. Der Service beginnt zunächst mit 100 elektrisch betriebenen Kleinbussen, die Erweiterung auf 500 Fahrzeuge ist bereits geplant. Unterdessen gab es ein legales Tauziehen um die Inbetriebnahme.

    Die Grundidee des neuen Mobilitätsangebots Fahrgemeinschaften ist es, Passagiere, die eine ähnliche Strecke oder ein ähnliches Ziel haben, gemeinsam zu befördern. Die MOIA-Fahrzeuge werden...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X