Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
187 Ergebnisse in 0,0156 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
lieferanten x
  •  

  • ZF präsentiert modularen Elektroantriebsbaukasten

    ZF präsentiert modularen Elektroantriebsbaukasten

    Auf der IAA Mobility präsentierte der Zulieferer ZF einen neuen Elektroantriebsbaukasten namens Modular eDrive Kit. Das Kit ist darauf ausgelegt, weiterhin kundenspezifische Lösungen anzubieten – jedoch in der Hälfte der üblichen Entwicklungszeit.

    Der ZF-Baukasten umfasst Elektromotoren, eine Wechselrichterplattform, verschiedene Getriebelayouts und Softwaresysteme. Konkret sollen die Antriebe den Leistungsbereich von 75 bis 400 kW mit einem Drehmoment zwischen 350 und 540 Nm...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • BorgWarner gibt neue Aufträge aus China bekannt

    BorgWarner gibt neue Aufträge aus China bekannt

    BorgWarner hat den ersten Auftrag für sein integriertes Antriebsmodul (iDM) aus China bekannt gegeben. Es stammt von einer ungenannten „führenden chinesischen Luxus-Elektrofahrzeugmarke“. BorgWarner hat auch einen Auftrag von der chinesischen Geely-Marke Zeekr erhalten.

    Zunächst zum ungenannten Neukunden: Die Produktion der iDM220 E-Achse zur Auslieferung nach China ist laut BorgWarner-Angabe für das erste Quartal 2023 geplant. Das Antriebsmodul liefert 250 kW Leistung und 5.000...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • SVOLT schließt Finanzierungsrunde mit 1,3 Milliarden Euro ab

    SVOLT schließt Finanzierungsrunde mit 1,3 Milliarden Euro ab

    Der chinesische Batteriezellenhersteller SVOLT hat den Abschluss einer B-Finanzierungsrunde über 10,28 Milliarden Yuan (rund 1,33 Milliarden Euro) bekannt gegeben. Neben der Entwicklung neuer Technologien soll damit vor allem der Auf- und Ausbau von Produktionskapazitäten finanziert werden.

    Bis 2025 strebt SVOLT eine weltweite Produktionskapazität von mehr als 200 GWh an. Dabei handelt es sich um Werke in mehreren chinesischen Städten ( Changzhou , Suining, Huzhou , Ma'anshan und...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Blackstone unterzeichnet LFP-Liefervertrag mit IBU-Tec

    Blackstone unterzeichnet LFP-Liefervertrag mit IBU-Tec

    Blackstone Technology, die deutsche Tochtergesellschaft des Schweizer Rohstoffkonzerns Blackstone Resources, hat einen Kooperationsvertrag mit IBU-Tec Advanced Materials unterzeichnet. Das Weimarer Unternehmen wird auf seinen Anlagen Lithium-Eisenphosphat-Kathodenmaterialien für Blackstone produzieren.

    Blackstone Technology hatte im Februar 2021 angekündigt , ab Sommer LFP-Zellen produzieren zu wollen. Diese sollen mit einer hauseigenen patentierten 3D-Drucktechnologie hergestellt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • SK Innovation gliedert Batteriesparte aus

    SK Innovation gliedert Batteriesparte aus

    SK Innovation hat beschlossen, sein Batteriegeschäft auszugliedern. Am 1. Oktober soll das neue Unternehmen mit dem vorläufigen Namen SK Battery gegründet werden. Im zweiten Quartal schrieb die Division jedoch noch rote Zahlen.

    Mit der Abspaltung will der südkoreanische Konzern es der Batteriesparte ermöglichen, sich besser auf den stark wachsenden Markt für Elektroautos und deren Batterien zu konzentrieren – unabhängig von den anderen Geschäftsbereichen des börsennotierten...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Bosch präsentiert neuen Hochspannungsprüfstand

    Bosch präsentiert neuen Hochspannungsprüfstand

    Bosch Engineering hat ein High-Voltage Lab Rig (HVLR) entwickelt, mit dem die Leistungselektronik von Elektrofahrzeugen effizient getestet werden kann. Da die Prüfungen damit im Hochspannungslabor statt auf dem Prüfstand durchgeführt werden können, sollen Entwicklungszeit und -kosten reduziert werden.

    Das System integriert laut Bosch eine Hochspannungsquelle und elektronische Sicherheitsfunktionen für die Schaltung des Prüflings in einem tragbaren kompakten Schaltschrank. Durch...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Technologie-Roadmap von Volvo zielt auf Reichweite und schnelles Laden ab

    Technologie-Roadmap von Volvo zielt auf Reichweite und schnelles Laden ab

    Volvo Cars hat Details seiner zukünftigen Technologie-Roadmap veröffentlicht. Das schwedische Unternehmen im Besitz von Geely will sich bei der nächsten Generation seiner vollelektrischen Autos auf Reichweite und Schnellladung konzentrieren.

    Kurzfristig will Volvo Cars im Rahmen der Kooperation mit Northvolt die Energiedichte von Batteriezellen um bis zu 50 Prozent gegenüber heute erhöhen . Ob dies bei der zweiten Generation seiner Elektroautos der Fall sein wird, macht Volvo nicht...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Skeleton Technologies sammelt 29 Millionen Euro ein

    Skeleton Technologies sammelt 29 Millionen Euro ein

    Der estnische Ultrakondensatorhersteller Skeleton Technologies hat in seiner Series-D-Finanzierungsrunde weitere 29 Millionen Euro eingeworben. Die Förderung soll für die Weiterentwicklung von Ultrakondensatorzellen, -modulen und -systemen verwendet werden.

    Damit hat das Unternehmen in der Runde bereits 70,4 Millionen Euro von Investoren erwirtschaftet, darunter die im November 2020 angekündigten 41,3 Millionen Euro und die im März 2021 angekündigte Beteiligung des japanischen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Porsche ist erster Kunde für neue V4Drive-Zellen von Varta

    Porsche ist erster Kunde für neue V4Drive-Zellen von Varta

    Varta bestätigt Porsche als ersten Kunden für die neuartige Batteriezelle V4Drive des Unternehmens, die im April debütierte und bereits auf Sport- und Performance-Elektroautos hinweist. Der neue Deal sieht möglicherweise vor, dass die Varta-Batterien in Zukunft den Porsche Taycan oder den elektrischen 911 ankurbeln.

    Im Handelsblatt bestätigte Varta frühere Nachrichten , wonach das Unternehmen mit Porsche einen Automobilkunden gefunden habe, was nicht ganz unerwartet ist. Bei der...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL nimmt Yibin 15-GWh-Anlagenteil in Betrieb

    CATL nimmt Yibin 15-GWh-Anlagenteil in Betrieb

    CATL hat die erste Ausbaustufe seines Batteriezellenwerks in der Stadt Yibin in der südwestchinesischen Provinz Sichuan abgeschlossen und die Anlagen bereits in Betrieb genommen. Die Jahreskapazität des fertiggestellten Abschnitts beziffert das Unternehmen auf 15 GWh.

    Nach planmäßiger Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts in zwei Jahren wird die jährliche Produktionskapazität voraussichtlich 30 GWh betragen. CATL gibt an, dass insgesamt sechs Phasen des Projekts geplant sind....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Northvolt und Volvo Cars erwägen Joint Venture für Batteriezellen

    Volvo Car Group und Northvolt wollen ein Joint Venture gründen, um nachhaltigere Batterien zu entwickeln und zu produzieren, die auf den Antrieb der nächsten Generation reiner Elektroautos von Volvo und Polestar zugeschnitten sind. Die Pläne umfassen Forschung und Entwicklung sowie eine große Zellfabrik in Europa.

    Ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Schweden wird der erste Schritt des 50:50-Joint-Ventures sein. Volvo und Northvolt gehen davon aus, dass es im Jahr 2022 den...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Foxconn entwickelt Batteriematerialien für Elektrofahrzeuge

    Foxconn entwickelt Batteriematerialien für Elektrofahrzeuge

    Der für Apple tätige taiwanesische Auftragsfertiger Foxconn investiert einem Medienbericht zufolge über eine Tochtergesellschaft umgerechnet rund 36 Millionen US-Dollar in das Unternehmen Giga Solar Materials. Foxconn sagte in einer Erklärung am Dienstag, dass die beiden Unternehmen gemeinsam Batteriematerialien für Elektrofahrzeuge entwickeln werden.

    Laut einem Reuters- Bericht wird Foxconn mit der Investition zum zweitgrößten Aktionär von Giga Solar Materials. Die Beschaffenheit...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EnerTech kauft Produktionslizenz für Batteriezellen von Enevate

    EnerTech kauft Produktionslizenz für Batteriezellen von Enevate

    Das kalifornische Batterie-Start-up Enevate, das von der Herstellerallianz Renault, Nissan und Mitsubishi unterstützt wird, hat mit EnerTech International einen Produktionslizenzvertrag für die geplante Kommerzialisierung seiner Silizium-dominierten Anodentechnologie XFC-Energy im Jahr 2022 unterzeichnet.

    Vor anderthalb Jahren kündigte Enevate eine neue Generation seiner Silizium-Lithium-Ionen-Zellen an, die auch für die Großserienfertigung geeignet sein soll. Damals kündigte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • SK Innovation erhält Darlehen für zweites ungarisches Batteriewerk

    SK Innovation hat von der Export-Import Bank of Korea ein Darlehen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar erhalten. Diese Mittel sollen für die zweite Produktionsstätte von SKI für Elektroautobatteriezellen in Ungarn verwendet werden.

    Diese steht , wie berichtet, in Komárom , ebenso wie die erste Fabrik, und soll ab nächstem Jahr in großem Umfang Zellen an europäische Automobilhersteller liefern.

    Bei dem jetzt erhaltenen Kredit handelt es sich um einen grünen Kreditfonds,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • LG Energy Solution will an die Börse

    LG Energy Solution will an die Börse

    LG Energy Solution hat bei der Korea Exchange die vorläufige Genehmigung eines Börsengangs beantragt. Zudem beteiligt sich das Unternehmen am australischen Batteriemateriallieferanten Queensland Pacific Metals (QPM).

    Zunächst zu den Börsenambitionen des südkoreanischen Unternehmens: Bei LG Energy Solution (LGES) laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, um noch in diesem Jahr auf den Parkett zu kommen. Sowohl das Unternehmen als auch die südkoreanische Börse haben nun den Eingang...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X