Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
47 Ergebnisse in 0,0164 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
indien x
  •  

  • Tesla macht Fortschritte in Deutschland und Indien

    Tesla macht Fortschritte in Deutschland und Indien

    Der Bau der Tesla Gigafactory in der Nähe von Berlin ist nach einem Streit mit deutschen Umweltaufsichtsbehörden wieder auf Kurs. Darüber hinaus ebnet Tesla den Weg für die Markteinführung auf dem indischen Markt Anfang 2021.

    Die Arbeiten auf der Tesla-Baustelle in Grünheide können fortgesetzt werden. Brandenburg hat mit Tesla eine längere Frist bis zum 15. Januar für die Zahlung einer Kaution in Höhe von 100 Millionen Euro für mögliche Demontagekosten vereinbart, teilte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mahindra verbessert den Entwicklungsprozess mit Dassault Systèmes

    Mahindra verbessert den Entwicklungsprozess mit Dassault Systèmes

    Auf der 3DEXPERIENCE-Konferenz 2020 in Indien gab Dassault Systèmes seinen Beitrag zum Entwicklungsprozess von Mahindra bekannt: Mit seinen Simulia-Anwendungen konnte der indische Fahrzeughersteller Kosten senken, die Kraftstoffeffizienz verbessern und eine schnellere Markteinführung von Fahrzeugen erreichen.

    Das Unternehmen präsentierte mehrere Entwicklungslösungen, die in einer Vielzahl von Entwicklungsprozessen eingesetzt werden können. Die Anwendungen umfassen Simulia PowerFLOW...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Der vollelektrische Mercedes EQC ist in Indien erhältlich

    Der vollelektrische Mercedes EQC ist in Indien erhältlich

    Mercedes-Benz India hat den Verkauf für den vollelektrischen SUV Mercedes EQC eröffnet. Die Branche läutet die Einführung als Ära des „nachhaltigen Luxus“ ein. Die Erschwinglichkeit ist jedoch eine andere Sache, da das „Einführungsangebot“ viel höher ist als in anderen Märkten.

    Die jetzt für den Mercedes EQS veröffentlichten Preise liegen in Indien bei 99,30 lakh. Gegenwärtig entspricht dies etwa 107.000 Euro, sodass der E-SUV indische Käufer fast doppelt so viel...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien erwägt Förderungen von knapp 4 Mrd. Euro für Batterieenwicklung

    Indien erwägt Förderungen von knapp 4 Mrd. Euro für Batterieenwicklung

    Um die aufstrebende EV-Industrie in Indien anzukurbeln, hat der Think Tank NITI Aayog einen Vorschlag veröffentlicht, in dem Pläne aufgeführt sind, bis 2030 Anreize für Unternehmen, die fortschrittliche Batterien herstellen, in Höhe von bis zu 4,6 Mrd. USD (3,9 Mrd. EUR) anzubieten.

    Nach einem relativ erfolglosen EV-Verkaufsjahr mit insgesamt nur 3.400 auf dem Subkontinent verkauften EVs und zunehmenden Spannungen mit dem benachbarten China nach einem Konflikt in Grenzregionen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • BYD will Produktion von Elektrobussen in Indien ankurbeln

    BYD will Produktion von Elektrobussen in Indien ankurbeln



    BYD plant, die Produktionskapazität für Elektrobusse in Indien in Zusammenarbeit mit ihrem Partner Olectra von derzeit 2.000 auf 5.000 pro Jahr zu erhöhen. Außerdem sollen in Kürze die Auftragsbücher für den elektrischen Lieferwagen T3 in Indien eröffnet werden.

    Laut BYD sollen in den nächsten zwei bis drei Jahren 10.000 Einheiten des T3 verkauft werden. Derzeit sind bereits Bestellungen für 200 Fahrzeuge eingegangen, darunter 50 vom Flottenbetreiber Eto Motors...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • MG Motor arbeitet intensiv an der Elektrifizierung in Indien

    MG Motor arbeitet intensiv an der Elektrifizierung in Indien



    MG Motors kündigte Pläne zur Entwicklung einer verbesserten Batterie für den kommenden elektrischen SUV ZS EV in Indien an, die eine Kapazität von 73 kWh und eine theoretische Reichweite von 500 km aufweisen wird. Der Hersteller fügte hinzu, dass es das gleiche wie die aktuelle 44,6 kWh-Version wiegen wird.

    Der Beamte des ZS EV wird im Januar stattfinden und voraussichtlich einen Preis von 25 Lakh (knapp 32.000 € ) haben. Das elektrische SUV wird zunächst mit der...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Hyundai enthüllt elektrische Strategie bis 2025 und darüber hinaus

    Hyundai enthüllt elektrische Strategie bis 2025 und darüber hinaus



    Die Hyundai Motor Company hat ihre Roadmap „Strategie 2025“ vorgestellt, in der die südkoreanische Gruppe auch die Rahmenbedingungen für die Elektrifizierung festlegt. Bis 2025 will Hyundai einer der drei größten EV-Hersteller der Welt mit einem facettenreichen Ansatz werden.

    Hyundai strebt bis 2025 einen Jahresumsatz von 670.000 Elektrofahrzeugen an, von denen 560.000 BEV- und 110.000 Brennstoffzellenfahrzeuge sind. Das Unternehmen will die meisten neuen Modelle...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Male steigt mit Zwei- und Dreirädern in indischen Markt ein

    Male steigt mit Zwei- und Dreirädern in indischen Markt ein


    Der Automobilzulieferer Mahle hat gerade seinen Eintritt in den vielversprechenden Markt für elektrisch angetriebene Zwei- und Dreiräder in Indien angekündigt. Zu diesem Zweck hat Mahle seinen Anteil am ehemaligen Joint Venture Mahle Letrika Roots India von 50 auf 90 Prozent aufgestockt.

    Das heutige Unternehmen Mahle Electric Drives India hat seinen Sitz in Coimbatore im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Das Unternehmen wird sich zunächst auf die Entwicklung und Produktion...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indian Oil plant Einstieg in Produktion von Batteriezellen

    Indian Oil plant Einstieg in Produktion von Batteriezellen


    Der staatliche Ölkonzern Indian Oil aus Indien will in Zusammenarbeit mit einem ausländischen Unternehmen die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos aufnehmen. Viele Details müssen jedoch noch bekannt gegeben werden.

    Laut Sanjiv Singh, CEO von Indian Oil, ist eine Fabrik mit einer Jahreskapazität von mindestens einer Gigawattstunde geplant. Der Mineralölkonzern will sich nicht auf Lithiumzellen verlassen, sondern auf Rohstoffe, die in Indien erhältlich sind. Einer...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien genehmigt Subventionen für 5.600 Elektrobusse

    Indien genehmigt Subventionen für 5.600 Elektrobusse



    Wie seit einigen Wochen diskutiert, hat die indische Regierung nun im Rahmen des FAME II-Förderprogramms Subventionen für insgesamt 5.595 Elektrobusse in 64 Städten des Landes genehmigt.

    Das zuständige Schwerlastministerium hatte nach eigenen Angaben 86 Anträge erhalten, die Projekte umfassten insgesamt fast 15.000 Elektrobusse. Von diesen wurden 5.595 Elektrobusse für den Einsatz in den 64 Städten ausgewählt. Hinzu kommen 400 Busse für den Interstataverkehr,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indiens erstes Elektromotorrad verzögert sich

    Indiens erstes Elektromotorrad verzögert sich



    Das im vergangenen Jahr vorgestellte indische Elektromotorrad Emflux One wird in diesem Jahr nicht wie ursprünglich geplant, sondern erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Dennoch kündigt das Startup aus Indien bereits sein zweites Emflux Two-Modell an.

    Das Unternehmen erklärte die Verzögerung gegenüber den Medienvertretern als Folge mangelnder Investitionen. Daher hatten sich einige Prozesse in der Entwicklung verlangsamt. Die Markteinführung des Motorrads...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Pininfarina plant neue elektrische Plattform

    Pininfarina plant neue elektrische Plattform



    Automobili Pininfarina plant eine ganze Reihe weiterer elektrischer Modelle, wie z.B. einen SUV und eine Limousine, um seinem im März vorgestellten vollelektrischen Supersportwagen Battista zu folgen. Nach Angaben des CEO will die Marke nun eine Plattform für diese Modelle entwickeln.

    Wie CEO Michael Perschke gegenüber Medienvertretern sagte, befindet sich die Marke derzeit im Gespräch mit Partnern, um eine Plattform für die Elektroautos zu schaffen. Die Markteinführung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien: Tata plant Bau von 300 Ladestationen

    Indien: Tata plant Bau von 300 Ladestationen



    Tata Motors hat angekündigt, bis Ende des Geschäftsjahres 2020 in fünf indischen Großstädten insgesamt 300 Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Zusammenarbeit mit ihrem Schwesterunternehmen Tata Power zu bauen.

    Zu den Städten gehören Delhi, Mumbai, Pune, Hyderabad und Bengaluru. Die Installation der ersten sieben Ladestationen in Pune hat bereits begonnen. Die nächsten 45 Ladestationen sollen in den kommenden Monaten gebaut werden.

    Obwohl sich die...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Ola Electric Mobility wird zum neuesten Einhorn Indiens

    Ola Electric Mobility wird zum neuesten Einhorn Indiens



    Der Technologiekonzern Softbank investiert umgerechnet 250 Millionen US-Dollar in Ola Electric Mobility (OEM), den Fahrzeugarm von Indiens größtem Fahrgeschäft. Das macht Ola Electric zu einem "Einhorn", so dass es heute einen Wert von mehr als 1 Mrd. $ hat.

    Ola ist Indiens größter Ride-Hailing-Service, vergleichbar nur mit dem amerikanischen Uber oder Didi Chuxing aus China. Die Softbank ist auch der größte Einzelinvestor des Unternehmens und hat nun...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien konzentriert sich auf die Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs

    Indien konzentriert sich auf die Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs



    Nach mehreren Jahren der Förderung von Elektroautos will sich Indien in der zweiten Phase des FAME India 2 Programms auf die Förderung der Elektrifizierung des öffentlichen und gemeinsamen Verkehrs konzentrieren. Das Programm hat eine Laufzeit von drei Jahren.

    Konkret werden mit staatlichen Fördermitteln 7.000 Elektrobusse, 500.000 Elektrodreiräder oder Rikschas, 55.000 Elektroautos und eine Million Elektrofahrräder auf die Straße gebracht. Nach Angaben der Regierung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X