Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
145 Ergebnisse in 0,0030 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
  • Du kannst auch aus der Liste der beliebten Stichworte auswählen.

deutschland x
  •  

  • IAA 2019: CATL zeigt neue Cell-to-Pack-Plattform

    IAA 2019: CATL zeigt neue Cell-to-Pack-Plattform


    Der chinesische Batteriekonzern CATL hat gerade auf der IAA in Deutschland seine Entwicklungspläne für Cell-to-Pack-Batterien vorgestellt. Die neue CTP-Plattform soll die Entwicklung von Batteriesätzen mit einer Energiedichte von 180 Wh / kg auf 200 Wh / kg verbessern.

    Die wichtigsten Daten für die CTP-Technologie lauten wie folgt: CATL will die massenbezogene Energiedichte um 10 bis 15 Prozent erhöhen, und für die volumenbezogene Nutzungseffizienz gibt das Unternehmen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • ABB setzt elektrischen Schiffsantrieb Azipod ein

    ABB setzt elektrischen Schiffsantrieb Azipod ein



    ABB ist mit dem elektrischen Schiffsantrieb Azipod in ein neues Marktsegment eingetreten: Der Technologiekonzern wird den elektrischen Antrieb erstmals an Bord von zwei Containerfrachtschiffen installieren.

    Die beiden Schiffe, die 2021 von der chinesischen Werft Chengxi an Oldendorff Carriers ausgeliefert werden sollen, werden jeweils mit zwei 1,9-MW-Azipod-Einheiten ausgerüstet. Dies sind Propellergondeln, die unter dem Schiff montiert sind. ABB ist einer der sechs größten...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Wie sich die deutsche Automobilindustrie nach 1945 erholt hat

    Wie sich die deutsche Automobilindustrie nach 1945 erholt hat

    Nach dem Zweiten Weltkrieg brauchte die deutsche Automobilindustrie etwas mehr als 35 Jahre, um zu ihrer früheren Stärke zurückzukehren und sie auszubauen. In den Jahren vor den 80er Jahren wurden einige legendäre Modelle produziert, aber es wurde auch deutlich, dass Autos sparsamer und sicherer werden mussten. Dieser Überblick blickt über dreieinhalb Jahrzehnte auf die Modelle und Herausforderungen der Zeit zurück.


    Wiederaufbau nach 1945

    "Bis zum Ende des Krieges...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • GreenStorm bietet stündlichen E-Bike-Verleih an

    GreenStorm bietet stündlichen E-Bike-Verleih an



    Der österreichische eMobility-Dienstleister Greenstorm, der sich mit einem Austauschkonzept für die Hotellerie einen Namen gemacht hat, erweitert sein Geschäftsfeld: Die Tochtergesellschaft "Green4rent" ermöglicht es, neue E-Bikes stündlich oder täglich zu mieten.

    Die E-Bikes sind alle zusammen mit Partnerunternehmen stationiert: Green4rent bietet derzeit rund 600 Leihfahrräder an rund 100 Standorten in Österreich und Deutschland an. Bis zum Ende der...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Pininfarina plant neue elektrische Plattform

    Pininfarina plant neue elektrische Plattform



    Automobili Pininfarina plant eine ganze Reihe weiterer elektrischer Modelle, wie z.B. einen SUV und eine Limousine, um seinem im März vorgestellten vollelektrischen Supersportwagen Battista zu folgen. Nach Angaben des CEO will die Marke nun eine Plattform für diese Modelle entwickeln.

    Wie CEO Michael Perschke gegenüber Medienvertretern sagte, befindet sich die Marke derzeit im Gespräch mit Partnern, um eine Plattform für die Elektroautos zu schaffen. Die Markteinführung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Braucht Deutschland mehr Ladestationen für E-Autos?

    Braucht Deutschland mehr Ladestationen für E-Autos?




    Das E-Auto ist auf dem Vormarsch. Die Autohersteller realsisieren mehr und mehr, dass dies die Zukunft auf dem Markt ist und so ziehen nun auch deutsche Hersteller immer mehr nach, auch wenn sie damit spät dran sind. Andere Länder sind in der Entwicklung des E-Autos bereits weiter. Die deutschen Anbieter haben hier eine Chance verschlafen und auch in Bezug auf die Infrastruktur der E-Autos sind in Deutschland noch so einige Wünsche offen. Während in anderen Ländern zahlreiche...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Scania unterzeichnet Vertrag für Northvolt Batteriezellen

    Scania unterzeichnet Vertrag für Northvolt Batteriezellen



    Die schwedische Nutzfahrzeugmarke Scania von Volkswagen hat offenbar einen Vertrag mit dem schwedischen Unternehmen Northvolt über die Lieferung von Batteriezellen für Elektrofahrzeuge unterzeichnet. Das Liefervolumen des Vertrages ist nicht bekannt.

    Unter Bezugnahme auf Henrik Henrik Henriksson, CEO von Scania, berichtete Reuters, dass die VW-Tochter auch über eine finanzielle Beteiligung an Northvolt spricht. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

    ...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Abgasregelventil reinigen - Peugeot 407 SW, 2.2 HDI 02/2007

    Moin Zusammen,

    hat einer hier Info zum Reinigen eines AGR? (220 tkm, sollte noch das erste sein....!!!),
    im unserem 407 macht das seit ein paar Tagen Probleme und bevor ich das tauschen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • DPD UK übernimmt zehn eVito-Elektrofahrzeuge

    DPD UK übernimmt zehn eVito-Elektrofahrzeuge




    Mercedes-Benz hat weiteres Interesse an seinen Elektrofahrzeugen im In- und Ausland verzeichnet: DPD erweitert seine britische Flotte um zehn eVito - eine Premiere in Großbritannien. Darüber hinaus haben Kunden in Deutschland Hybridtransporter angeschafft und sich dem wachsenden Kreis der eActros-Lkw-Testunternehmen angeschlossen.

    Aber erstens für DPD - das Logistikunternehmen hat die Flotte in Großbritannien um zehn EVITO- Transporter erweitert und entscheidet...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Umwandlung VW-Werk Zwickau für ID.3-Auslieferung läuft Termingerecht

    Umwandlung VW-Werk Zwickau für ID.3-Auslieferung läuft Termingerecht




    Die Umwandlung des VW-Standorts Zwickau in ein reines Elektroauto-Werk verläuft planmäßig. Laut VW wurden bereits mehr als 200 ID.3-Vorserienfahrzeuge erfolgreich produziert.

    Volkswagen behauptet, dass dies die weltweit erste elektrische Transformation einer großen konventionellen Autofabrik ist. Im Werk Zwickau werden zukünftig ausschließlich E-Fahrzeuge auf Basis des Modular Electric Drive Toolkit (MEB) mit einer Produktionskapazität von 330.000 Fahrzeugen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Batteriekonsortium PSA, Opel und Saft startbereit

    Batteriekonsortium PSA, Opel und Saft startbereit



    Die im Dezember 2018 angekündigte deutsch-französische Initiative zum Aufbau einer Produktionsstätte für Batteriezellen wird offenbar konkret. Medienberichten zufolge haben die Wirtschaftsministerien beider Länder nun das erste Konsortium zur Finanzierung durch die EU-Kommission vorgeschlagen.

    Das Konsortium besteht aus dem französischen Automobilhersteller PSA mit seiner deutschen Tochtergesellschaft Opel und dem französischen Batteriehersteller Saft, der zur...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Fahrgemeinschaften mit VW e-Crafter: MOIA startet in Hamburg

    Fahrgemeinschaften mit VW e-Crafter: MOIA startet in Hamburg



    In Hamburg hat der Mitfahrdienst MOIA von Volkswagen nun offiziell den Betrieb aufgenommen. Der Service beginnt zunächst mit 100 elektrisch betriebenen Kleinbussen, die Erweiterung auf 500 Fahrzeuge ist bereits geplant. Unterdessen gab es ein legales Tauziehen um die Inbetriebnahme.

    Die Grundidee des neuen Mobilitätsangebots Fahrgemeinschaften ist es, Passagiere, die eine ähnliche Strecke oder ein ähnliches Ziel haben, gemeinsam zu befördern. Die MOIA-Fahrzeuge werden...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Trotz Marktrückgang werden mehr Elektroautos verkauft

    Trotz Marktrückgang werden mehr Elektroautos verkauft



    Der aktuelle Bericht des Center of Automotive Management (CAM) über den Verkauf und die Innovation von Elektrofahrzeugen vergleicht die weltweiten Elektrofahrzeugmärkte. Der Absatz von Elektrofahrzeugen wird nach der neuesten Branchenstudie im Jahr 2019 weiter an Dynamik gewinnen - trotz rückläufiger Gesamtzahl der Zulassungen. China und Norwegen bleiben die Treiber und Ausnahmen des globalen Trends.

    Das Center of Automotive Management (CAM) widmet seine aktuelle...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Byton hat 50.000 M-Byte Reservierungen

    Byton hat 50.000 M-Byte Reservierungen



    Obwohl das Fahrzeug noch nicht auf dem Markt ist, hat Byton aber bereits nicht weniger als 50.000 Reservierungen für das M-Byte über die Website erhalten. Unterdessen absolvierte die Inbetriebnahme mit Prototypen des Modells Wintertests in der Inneren Mongolei.

    Darüber hinaus kündigte der neue Byton CEO Daniel Kirchert einer deutschen Zeitung die zweite Fahrzeugplattform an: "Es ist sehr wahrscheinlich, dass die nächste Plattform vor 2025 kommt." Byton...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Die Zukunft von Smart in der Schwebe

    Die Zukunft von Smart in der Schwebe



    Daimler will offenbar in diesem Jahr ueber die Zukunft seiner Kleinwagenmarke Smart entscheiden. Unter dem neuen Chef von Daimler, Ola Källenius, könnte das kleine Auto dem Druck zum Sparen bei Daimler zum Opfer fallen. Smart Chef Katrin Adt sucht bereits einen Partner in China, um die Kosten zu senken.

    Das Handelsblatt zitierte einen Insider, "Ola hat keine Geschichte mit dem Smart", der weiter sagte, dass der neue Chef keine Skrupel haben würde, das kleine...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X