Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
38 Ergebnisse in 0,0149 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
catl x
  •  

  • CATL mit starkem Batterieverkaufsstart bis 2021

    CATL mit starkem Batterieverkaufsstart bis 2021

    CATL hat LG Energy Solution als Top-Lieferant von Batteriezellen für neue Elektroautos im ersten Quartal 2021 nach neu veröffentlichten Statistiken überholt. CATL verkaufte in den ersten drei Monaten des Jahres Batteriezellen mit einer Gesamtkapazität von 13,3 GWh.

    Der Vergleich basiert auf einer Auswertung des kanadischen Beratungsunternehmens Adamas Intelligence. Ihr „EV Battery Capacity and Battery Metals Tracker“ zeigt, dass CATL zwischen Januar und März 2021 Batteriezellen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW und Partner investieren 15 Milliarden in China

    VW und Partner investieren 15 Milliarden in China

    Volkswagen wird bis 2024 mit seinen drei Joint-Venture-Partnern SAIC, FAW und JAC rund 15 Milliarden Euro in die Mobilität von Elektroautos in China investieren. Dies kommt zu den 33 Milliarden Euro hinzu, die der Konzern bereits 2019 für die weltweite Entwicklung des Elektroautosektors angekündigt hatte.

    Volkswagen hat sich im vergangenen Jahr zum Ziel gesetzt, für den Zeitraum 2020 bis 2024 knapp 60 Milliarden Euro in die zukunftsorientierten Themen Elektroautos, Hybridisierung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Nio startet Battery-as-a-Service (BaaS) mit CATL

    Nio startet Battery-as-a-Service (BaaS) mit CATL

    Der chinesische Elektroautohersteller Nio entkoppelt die Batteriekosten vom Kaufpreis seiner Fahrzeuge. Mit dem jetzt eingeführten Angebot „Battery as a Service“ können Kunden die Modelle Nio ES8, ES6 oder EC6 ohne Batterie kaufen und stattdessen eine mieten.

    Das Servicemodell ermöglicht es Nio, die Fahrzeugpreise um 70.000 Yuan (rund 8.530 Euro) zu senken. Stattdessen zahlen Käufer eine monatliche Gebühr von 980 Yuan (knapp 120 Euro), um die 70-kWh-Batterie zu leasen.
    ...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL will Akku bis 2030 überflüssig machen

    CATL will Akku bis 2030 überflüssig machen

    Der chinesische Batteriezellenhersteller CATL arbeitet an einem neuen Ansatz für leistungsstärkere Elektroautos. Nach der sogenannten "Cell-to-Pack" -Technologie, bei der die Zellen ohne Zwischenschritt der Module direkt in den Akku integriert werden, liegt der Fokus nun auf "Cell-to-Chassis".

    Dies bedeutet, dass die Batteriezellen direkt in das Fahrgestell von Elektroautos integriert werden sollen, so dass nicht nur auf die Module, sondern auch auf die Packs verzichtet...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Hoppecke übernimmt Batterieservice für CATL in Europa

    Hoppecke übernimmt Batterieservice für CATL in Europa

    Der deutsche Energiespeicherspezialist Hoppecke hat ein europaweites Partnerschaftsabkommen mit dem chinesischen Batteriezellenhersteller CATL unterzeichnet. Hoppecke ist im Auftrag von CATL für das Testen, Reparieren und Ersetzen der in Elektrofahrzeugen eingebauten Lithium-Ionen-Batterien verantwortlich.

    CATL konzentriert sich zunehmend auf den europäischen Markt und investiert massiv in Anlagen, Forschung und Entwicklung, Logistik und die Entwicklung von Lieferketten. Das bekannteste...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Honda und CATL schmieden Batteriekooperation

    Honda und CATL schmieden Batteriekooperation

    Honda hat sich zu einem Prozent an CATL beteiligt, da das Unternehmen eine stabile Versorgung mit Batteriezellen und eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Entwicklung und Forschung sowie Recycling- und Second-Life-Ansätze anstrebt.

    Der Schritt kommt zu einer Zeit, in der sich Autohersteller zunehmend an CATL wenden , um die Zellenversorgung für kommende Elektromodelle, insbesondere für den chinesischen Markt, sicherzustellen. Honda geht in seiner jüngsten Pressemitteilung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volvo investiert in Circulor für Blockchain-Technologie

    Volvo investiert in Circulor für Blockchain-Technologie

    Volvo Cars hat in Circulor, einen britischen Blockchain-Spezialisten, investiert, damit der schwedische Automobilhersteller die Herkunft der Rohstoffe künftig transparenter gestalten kann. Die beiden Unternehmen haben die Höhe der Investition nicht bekannt gegeben.

    Im vergangenen Jahr hat Volvo Cars bereits Vereinbarungen mit seinen beiden Batterielieferanten CATL und LG Chem sowie deren engagierten Blockchain-Unternehmen getroffen, um die Herkunft von Kobalt mithilfe der Blockchain-Technologie...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • BMW enthüllt weitere Details zum Antriebssystem des iX3

    BMW enthüllt weitere Details zum Antriebssystem des iX3



    Nächstes Jahr geht mit dem iX3 der erste BMW mit der „fünften Generation“ der Elektroantriebe des bayerischen Automobilherstellers in Produktion. BMW hat nun weitere Details zum eDrive-Gerät hinzugefügt, das ab 2021 auch im i4 und iNext zum Einsatz kommen wird.

    Der deutsche Hersteller betont in seiner Pressemitteilung, dass mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Elektromobilität in den neuen Antrieb der Eigenentwicklung der BMW Group eingeflossen sind. Da der neue Antrieb...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL beginnt mit Bau eines Batteriewerks in Deutschland

    CATL beginnt mit Bau eines Batteriewerks in Deutschland


    Zwei Wochen nachdem CATL den vorzeitigen Baubeginn seines Batteriezellenwerks in der Nähe der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt bekannt gegeben hatte, fand am Freitag der offizielle Spatenstich statt. Die erste Produktionsstätte von CATL außerhalb Chinas soll bis Anfang 2022 am Industriestandort „Erfurt Kreuz“ in Betrieb sein.

    Der chinesische Batteriekonzern wird mittelfristig 1,8 Milliarden Euro in den Standort investieren und bis zu 2.000 Arbeitsplätze schaffen....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL liefert Batterien für Nutzfahrzeuge an VWCO

    CATL liefert Batterien für Nutzfahrzeuge an VWCO


    Der chinesische Batteriehersteller CATL und die in Südamerika tätige Nutzfahrzeugmarke Volkswagen Caminhões e Ônibus (VWCO) haben eine langfristige strategische Kooperation geschlossen.

    CATL wird umfassende Batterielösungen für die Elektrifizierung von VWCO anbieten. Die Vereinbarung umfasst die Entwicklung und Herstellung von Batterien sowie das Recycling und die Weiterverwendung. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Partnerschaft mit E-Delivery beginnt, das 2020 weltweit...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL erhält Startschuss für deutsches Batteriezellenwerk

    CATL erhält Startschuss für deutsches Batteriezellenwerk


    In Deutschland hat der chinesische Batterieriese CATL von Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund den Startschuss für den Neubau seines Batteriezellenwerks in Erfurt gegeben.

    Dies ebnet den Weg für den Spatenstich, der laut CATL-Europachef Matthias Zentgraf noch vor Jahresende stattfinden soll. CATL wartete erst vor dem Start auf eine Entscheidung des Thüringer Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN). Laut Zentgraf hätte der Spatenstich bereits im September...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • IAA 2019: CATL zeigt neue Cell-to-Pack-Plattform

    IAA 2019: CATL zeigt neue Cell-to-Pack-Plattform


    Der chinesische Batteriekonzern CATL hat gerade auf der IAA in Deutschland seine Entwicklungspläne für Cell-to-Pack-Batterien vorgestellt. Die neue CTP-Plattform soll die Entwicklung von Batteriesätzen mit einer Energiedichte von 180 Wh / kg auf 200 Wh / kg verbessern.

    Die wichtigsten Daten für die CTP-Technologie lauten wie folgt: CATL will die massenbezogene Energiedichte um 10 bis 15 Prozent erhöhen, und für die volumenbezogene Nutzungseffizienz gibt das Unternehmen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL verdoppelt Gewinn für das erste Halbjahr

    CATL verdoppelt Gewinn für das erste Halbjahr

    Der chinesische Batteriehersteller CATL konnte im ersten Halbjahr 2019 ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielen. Größter Umsatztreiber ist nach wie vor das Geschäft mit Elektroautobatterien.

    Die Zahlen in Kürze: Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2019 um 116,5 Prozent auf rund 20,3 Milliarden Yuan (2,8 Milliarden Dollar) und der Gewinn um 130,1 Prozent auf rund 2,1 Milliarden Yuan (293 Millionen Dollar)....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Tesla kauft Akkus von LG Chem für China Model 3

    Tesla kauft Akkus von LG Chem für China Model 3


    Es scheint, dass die Gerüchte zutrafen: Tesla wird Batterien von LG Chem für die Produktion von Elektroautos in China kaufen. Medienagenturen zitieren interne Quellen, die den Deal bestätigen, der sowohl das Modell 3 als auch das zukünftige Modell Y betreffen würde.

    Sowohl Bloomberg als auch Reuters geben an, dass dieses Engagement auf die Fahrzeuge beschränkt sein wird, die in der Gigafactory 3 in der Nähe von Shanghai hergestellt werden. Dennoch wäre dieser neue Deal ein...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volvo setzt auf Blockchain für Kobalt-Transparenz

    Volvo setzt auf Blockchain für Kobalt-Transparenz



    Volvo will mit Hilfe von Blockchain-Technologien die Transparenz über die Herkunft des in den Batterien der Elektroautos verwendeten Kobalts erhöhen. Das erste Projekt in China, dem Heimatland von Volvos Muttergesellschaft Geely, ist nun gestartet.

    Volvo erzählte Medienvertretern, dass es die erste Blockchain mit recyceltem Kobalt in China fertiggestellt hatte. Laut Volvo soll die Blockchain "vollständige Transparenz und Rückverfolgbarkeit" erreichen....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X