Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
30 Ergebnisse in 0,0112 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
börse x
  •  

  • SVOLT will in China an die Börse gehen

    SVOLT will in China an die Börse gehen

    ​Der Batteriezellenhersteller SVOLT, der aus dem chinesischen Autohersteller Great Wall hervorgegangen ist, hat seinen Antrag auf einen Börsengang in China eingereicht. Durch die Notierung an der Technologiebörse Star Market soll SVOLT 15 Milliarden Yuan (ca. 2 Milliarden Euro) einnehmen.

    SVOLT will diese Einnahmen vor allem in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten, aber auch in Forschung und Entwicklung investieren, wie aus dem eingereichten IPO-Prospekt hervorgeht, wie chinesische...
    Zum Beitrag gehen

  • NIO bringt 2023 fünf neue Modelle auf den Markt

    NIO bringt 2023 fünf neue Modelle auf den Markt

    ​Nio hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2022 vorgelegt. Der chinesische Hersteller lieferte von Juli bis September 31.607 Elektroautos aus, gegenüber 25.059 im zweiten Quartal 2022. In einem Telefonat kündigte das Startup außerdem an, bis zum Sommer 2023 fünf neue Modelle auf den Markt bringen zu wollen.

    Der Gesamtumsatz von Nio lag im dritten Quartal 2022 bei 13 Milliarden Yuan (etwa 1,78 Milliarden Euro), ein Plus von 32,6 Prozent gegenüber dem dritten Quartal...
    Zum Beitrag gehen

  • Musk verkauft Tesla-Aktien im Wert von fast 4 Milliarden Dollar

    Musk verkauft Tesla-Aktien im Wert von fast 4 Milliarden Dollar

    ​Elon Musk hat sich von weiteren 19,5 Millionen Tesla-Aktien im Wert von 3,95 Milliarden Dollar getrennt. Musk hält nun noch rund 14 Prozent an Tesla. Der Wert der Tesla-Aktien ist auf den niedrigsten Stand seit fast eineinhalb Jahren gefallen.

    Die jüngsten Aktienverkäufe stehen wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Übernahme von Twitter durch Musk, die im Oktober abgeschlossen wurde. Bereits im August hatte Musk 7,92 Millionen Tesla-Aktien im Wert von 6,9 Milliarden Dollar verkauft...
    Zum Beitrag gehen

  • LiveWire geht an die Börse

    LiveWire geht an die Börse

    ​Harley-Davidson hat den angekündigten Börsengang seiner Elektromotorradmarke LiveWire über eine SPAC-Fusion mit dem Börsenmantel AEA-Bridges Impact Corporation (ABIC) abgeschlossen. Darüber hinaus kann das zweite Serienmodell Del Mar wieder reserviert werden.

    Die Aktien von LiveWire werden seit dem 27. September an der New York Stock Exchange (NYSE) unter den Symbolen LVWR bzw. LVWR WS gehandelt. Laut einer Mitteilung ist das Unternehmen damit der erste US-amerikanische E-Motorrad-Hersteller,...
    Zum Beitrag gehen

  • Porsche vollzieht größten Börsengang in Europa

    Porsche vollzieht größten Börsengang in Europa

    ​Der Volkswagen Konzern hat den geplanten Porsche-Börsengang abgeschlossen. Seit heute Morgen können Händler Porsche-Aktien an der Frankfurter Börse für 82,50 Euro je Vorzugsaktie unter dem Börsenkürzel "P911" kaufen.

    Mit der heutigen Erstnotiz ist der Börsengang von Porsche gemessen an der Marktkapitalisierung von rund 78 Milliarden Euro der größte jemals in Europa durchgeführte Börsengang. Die von Volkswagen platzierten 113.875.000 stimmrechtslosen Aktien repräsentieren...
    Zum Beitrag gehen

  • Elon Musk hält nur noch 15 Prozent an Tesla

    Elon Musk hält nur noch 15 Prozent an Tesla

    Elon Musk hat in den vergangenen Tagen 7,92 Millionen Tesla-Aktien im Wert von 6,9 Milliarden Dollar verkauft. Die Verkäufe haben jedoch nichts mit Tesla selbst zu tun - Musk bereitet sich darauf vor, möglicherweise Twitter kaufen zu müssen.

    Die Mittel könnten zur Finanzierung einer möglichen Twitter-Übernahme verwendet werden, falls er den Rechtsstreit mit der Social-Media-Plattform verliert, erklärte er. "Für den (hoffentlich unwahrscheinlichen) Fall, dass Twitter den...
    Zum Beitrag gehen

  • Gotion High-Tech geht an die Schweizer Börse

    Gotion High-Tech geht an die Schweizer Börse

    Der chinesische Batteriezellenhersteller und Volkswagen-Partner Gotion High-Tech ist als eines der ersten Unternehmen aus China an der Schweizer Börse (SIX) notiert.

    Der Börsengang in der Schweiz bringt Gotion durch die Ausgabe von Global Depositary Receipts (GDR) einen Bruttoerlös von rund 685 Millionen US-Dollar, etwa 672 Millionen Euro. Das Unternehmen will das Kapital vor allem für den Ausbau seiner Produktionskapazitäten für Batterieprodukte und Rohstoffe in Übersee verwenden,...
    Zum Beitrag gehen

  • Tesla stockt Investitionspläne deutlich auf

    Tesla stockt Investitionspläne deutlich auf

    Tesla hat seinen Investitionsplan geändert. Das geht aus einer Einreichung bei der US-Börsenaufsicht (SEC) hervor. Demnach will Tesla bis 2024 zwischen sechs und acht Milliarden Dollar pro Jahr investieren. Zudem sollen die Supercharger in den USA für Drittmarken geöffnet werden.

    Doch zunächst zum Investitionsplan: Laut dem bei der SEC eingereichten Dokument will Tesla in diesem und den nächsten zwei Jahren eine Milliarde Dollar mehr investieren als bisher - statt fünf bis sieben...
    Zum Beitrag gehen

  • CATL will durch neue Aktienemission Milliarden einnehmen

    CATL will durch neue Aktienemission Milliarden einnehmen

    Der chinesische Batterieriese CATL will an der Börse Milliarden einsammeln. Wie Bloomberg News berichtet, hat das Unternehmen eine Privatplatzierung gestartet, die rund 45 Milliarden Yuan (6,7 Mrd. $; 6,4 Mrd. €) einbringen könnte. Das frische Kapital soll der Finanzierung von Expansion und Forschung und Entwicklung dienen.

    Nach Angaben von Bloomberg hat CATL einen Mindestpreis von 339,67 Yuan für die Platzierung festgelegt. Der endgültige Preis wird am Mittwoch bekannt gegeben,...
    Zum Beitrag gehen

  • Renault prüft Ausgliederung des Geschäftsbereichs E-Mobilität

    Renault prüft Ausgliederung des Geschäftsbereichs E-Mobilität

    Renault hat jetzt eine strategische Prüfung der Ausgliederung seines Elektroautogeschäfts bestätigt und nennt weitere Details. Konkret könnte ein separates Unternehmen in Frankreich für die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Elektrofahrzeugen und entsprechender Software zuständig sein.

    Diese eigenständige Organisation hätte ein Geschäftsmodell, das an die Besonderheiten von Elektroautos angepasst ist, und wäre in der Lage, Partnerschaften für neue Technologien...
    Zum Beitrag gehen

  • Will Renault seine Anteile von Nissan abstoßen?

    Will Renault seine Anteile von Nissan abstoßen?

    Gerüchten zufolge prüft Renault einen Teilverkauf seiner rund 43-prozentigen Beteiligung an Nissan im Rahmen der möglichen Abspaltung und des Börsengangs der Elektroautosparte. Welche Auswirkungen dies auf die Allianz und die gemeinsamen Elektroauto-Plattformen hätte, ist eine offene Frage.

    Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen über die angeblichen Pläne. Dem Bericht zufolge könnte der Börsengang in der zweiten...
    Zum Beitrag gehen

  • Investindustrial verlängert Investition in Rimac

    Investindustrial verlängert Investition in Rimac

    Das kroatische Elektroautounternehmen Rimac hat weitere 120 Millionen Euro von Investindustrial bekommen. Das italienische Investmentunternehmen hatte sich erstmals 2021 an Rimac beteiligt. Bei der erneuten Investition könnte es um mehr als "nur" Gewinn gehen, denn Investindustrial hält auch eine Beteiligung am britischen Sportwagenhersteller Morgan.

    Zunächst zur Positionierung von Rimac, an der auch Porsche und Hyundai beteiligt sind: Investindustrial hat sich an der Rimac-Gruppe...
    Zum Beitrag gehen

  • Tesla startet das Jahr 2022 mit Rekordgewinn

    Tesla startet das Jahr 2022 mit Rekordgewinn

    Tesla hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vorgelegt. Tesla erzielte einen Gewinn von 3,32 Milliarden Euro. Der Produktionsstopp in Shanghai am Ende des Quartals verhinderte zwar ein besseres Ergebnis, dürfte sich aber erst im zweiten Quartal voll auswirken.

    Zwischen Anfang Januar und Ende März konnte Tesla insgesamt 18,76 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaften, wovon 16,86 Milliarden Dollar auf die Automobilsparte entfielen. Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2021...
    Zum Beitrag gehen

  • Mercedes verdreifacht Absatz von Elektrofahrzeugen in Q1 2022

    Mercedes verdreifacht Absatz von Elektrofahrzeugen in Q1 2022

    Mercedes-Benz hat den Absatz von Elektroautos und Plug-in-Hybriden im ersten Quartal 2022 um 37 Prozent auf 67.800 Fahrzeuge gesteigert. Der Absatz der vollelektrischen EQ-Modelle hat sich auf 21.900 mehr als verdreifacht (+210 Prozent).

    Die Plug-in-Hybride erreichten mit einem Plus von acht Prozent auf 45.900 Fahrzeuge ihr bisher bestes erstes Quartal - obwohl sie den deutlich größeren Anteil am xEV-Absatz ausmachen, fiel das Wachstum bei den Plug-in-Hybriden deutlich geringer aus....
    Zum Beitrag gehen

  • BMW verdoppelt Absatz von Elektrofahrzeugen im ersten Quartal 2022

    BMW verdoppelt Absatz von Elektrofahrzeugen im ersten Quartal 2022

    Die BMW Gruppe hat den weltweiten Absatz von vollelektrischen BMW und Mini Modellen im ersten Quartal 2022 um 149,2% im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Insgesamt wurden zwischen Januar und März 35.289 vollelektrische BMW und Mini an Kunden ausgeliefert.

    Das Unternehmen plant, den Absatz von reinen Elektroautos in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr mehr als zu verdoppeln. Im Jahr 2021 konnte BMW 103.855 vollelektrische Autos ausliefern.

    Mit den 35.289 BEVs im ersten...
    Zum Beitrag gehen
Lädt...
X