Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
96 Ergebnisse in 0,0051 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
  • Du kannst auch aus der Liste der beliebten Stichworte auswählen.


  • VW ID.3 wird auf der IAA mit einem Preis von unter 30.000 € vorgestellt

    VW ID.3 wird auf der IAA mit einem Preis von unter 30.000 € vorgestellt



    Nach einem Tag nach dem Konzern veranstaltete die Marke Volkswagen auch ihre Jahrespressekonferenz - mit interessanten Neuigkeiten: Ab dem 8. Mai können die Kunden eine Launch-Ausgabe des VW ID.3 vorbestellen, um sich durch eine Anzahlung einen frühen Produktionsstart zu sichern.

    Das Serienmodell wird dann auf der IAA im September vorgestellt. "Angesichts des Interesses unserer Händler an der ID.-Familie halte ich es für möglich, dass die Launch-Edition bereits...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW strebt 22 Millionen Elektroautos bis 2030 an

    VW strebt 22 Millionen Elektroautos bis 2030 an



    Der Volkswagen Konzern hat gerade bekannt gegeben, dass er in den nächsten zehn Jahren 22 Millionen Elektrofahrzeuge auf firmeneigenen Elektroplattformen bauen wird, das sind rund sieben Millionen mehr als bisher geplant. Es wird auch die Anzahl der elektrischen Modelle erhöhen.

    Als die EU Ende letzten Jahres beschloss, die CO2-Emissionen neuer Fahrzeugflotten bis 2030 um 37,5 Prozent gegenüber 2021 zu senken, kündigte Volkswagen-Chef Herbert Diess an, dass der Konzern...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen enthüllt Streetmate und Cityskater

    Volkswagen enthüllt Streetmate und Cityskater



    Auf dem Genfer Automobilsalon präsentierte Volkswagen zwei Mikro-Mobilitätskonzepte: den zweirädrigen Elektroroller Streetmate, der im Sitzen oder Stehen gefahren werden kann, und den dreirädrigen Cityskater, bekannt als "Last Mile Surfer", der ein faltbarer Stehroller ist, der durch Gewichtsverlagerung gesteuert wird.

    Abhängig von den Zulassungsvorschriften für den Streetmate Zweirad-Elektro-Scooter gibt es auch eine Funktion, die es ermöglicht, den...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW Kombi-Van erhält ein Facelifting - auch in Elektroausführung

    VW Kombi-Van erhält ein Facelifting - auch in Elektroausführung



    Volkswagen verleiht seinem T6 ein Facelifting und bringt nun das vamped Bulli-Modell mit reinem Elektroantrieb auf den Markt. Der aktualisierte Kleinbus T6.1 wird in diesem Herbst in ausgewählten Märkten verfügbar sein. Dies gilt auch für die E-Version.

    Das Facelifting des T6 ist am deutlichsten im breiteren Kühlergrill zu erkennen. Neben weiteren äußeren Modifikationen hat Volkswagen das Innere der Instrumententafel neu gestaltet und mit Vernetzungs- und Assistenzsystemen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Erfolgreicher Start des ID. R Testprogramms für Elektro-Rennwagen

    Erfolgreicher Start des ID. R Testprogramms für Elektro-Rennwagen




    Der Countdown hat begonnen: Auf dem sonnenverwöhnten "Circuit de Almería" in Andalusien, dem rein elektrisch betriebenen ID. R begann die Vorbereitungsphase für seinen Rekordversuch auf der Nürburgring-Nordschleife. Der Fahrer Romain Dumas, der im Sommer 2019 auf der 20.832 Kilometer langen Rennstrecke in der Eifel den aktuellen Rekord für Elektrofahrzeuge brechen will, absolvierte diese Woche die ersten Testfahrten in Spanien mit Bridgestone-Reifen.
    ...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen Batterieproduktion durch Wettbewerb blockiert

    Volkswagen Batterieproduktion durch Wettbewerb blockiert



    Die mutmaßlichen Pläne von Volkswagen, mit Unterstützung seines koreanischen Partners SK Innovation in die Massenproduktion von Batteriezellen für Elektroautos einzusteigen, werden offenbar von den Zelllieferanten, die bisher für Volkswagen tätig waren, torpediert.

    Bereits im Dezember sollte nach Angaben des "Manager Magazins" ein milliardenschweres Projekt genehmigt werden, das den Bau von bis zu drei großen Batteriezellenfabriken in Deutschland beinhaltet....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW veröffentlicht Details zum Batterierecycling

    VW veröffentlicht Details zum Batterierecycling




    Die kürzlich angekündigte Volkswagen Pilotanlage zum Recycling von Elektroautobatteriewerkstoffen in Salzgitter, die 2020 in Betrieb gehen wird, soll zunächst 1.200 Tonnen pro Jahr produzieren. Dem Projekt in Salzgitter sollen in den nächsten Jahren weitere Recyclinganlagen folgen.

    Ingenieure aus dem Bereich Components arbeiten bereits an einem Recycling-Konzept. Ziel ist es, die Rohstoffe wieder in die Produktionsprozesskette zurückzuführen. Schließlich...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Tuning-Versionen von ABT Elektrofahrzeugen

    Tuning-Versionen von ABT Elektrofahrzeugen



    Der ABT e-Transporter, der auf der letztjährigen IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt wurde, wird auf dem kommenden Genfer Automobilsalon in einer aerodynamischen Tuningvariante gezeigt.

    ABT Sportsline ist der größte Veredler für Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns (insbesondere Audi). Über die Tochtergesellschaft ABT e-Line stellt das Unternehmen in Genf eine spezielle Version seines ABT e-Transporter vor. Letzteres war im vergangenen Jahr erstmals als Umbau des legendären...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Kompaktes und CO2 neutrales Elektroauto von VW - der ID.3

    Kompaktes und CO2 neutrales Elektroauto von VW - der ID.3



    Das erste Elektrofahrzeug der Marke VW basierend auf dem MEB-Baukastensystem, das bisher unter dem Namen ID. oder der Arbeitstitel-ID bekannt war. Neo soll nach Angaben von Gruppeninsidern unter dem Namen ID.3 verkauft werden. Die endgültige Entscheidung wird jedoch voraussichtlich erst im März getroffen.

    Der neue Name wurde in einem Artikel der WirtschaftsWoche bekannt. Kleinere Elektroautos mit den Namen ID.1 und ID.2 und größere Modelle mit den Bezeichnungen ID.4...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Audi bringt Elektrokonzept-SUV nach Genf

    Audi bringt Elektrokonzept-SUV nach Genf



    Der geplante vollelektrische Kompakt-SUV von Audi auf MEB-Basis wird am 5. März auf dem Genfer Autosalon als seriennahe Studie vorgestellt. Der noch namenlose Audi BEV wird ab 2021 vom Band laufen, ebenso wie der VW ID. und ein Elektro-Kompaktfahrzeug von Seat im Werk Zwickau.

    Bei der Ankündigung eines Unternehmenssprechers wurde auch gesagt, dass Audi in Genf auch vier Plug-in-Hybride präsentieren wird, die alle in diesem Jahr in den Handel kommen werden, darunter...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Electrify America präsentiert Details zu Phase 2

    Electrify America präsentiert Details zu Phase 2




    Die Volkswagen-Tochtergesellschaft Electrify America hat Einzelheiten zur zweiten Phase ihres US-weiten Aufbauplans für die Ladeinfrastruktur bekannt gegeben, der Investitionen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar über einen Zeitraum von 30 Monaten vorsieht, deren Umsetzung im Juli 2019 beginnt.

    Dies ist der zweite Zyklus der Reparationen, die Volkswagen aufgrund ihrer Rolle im Dieselskandal zu zahlen hat. Es wird geschätzt, dass Electrify America in vier 30-monatigen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Erste deutsche Batteriefabrik nimmt Gestalt an

    Erste deutsche Batteriefabrik nimmt Gestalt an



    Die Pläne für die erste deutsche Batteriezellenfabrik nehmen immer konkretere Formen an. Unter der Leitung von Professor Günther Schuh aus Aachen haben sich mehrere Unternehmen zusammengeschlossen, darunter StreetScooter, e.GO Mobile und die BMZ-Gruppe, die das Batteriezellenkonsortium TerraE übernommen hat.

    Der Standort könnte voraussichtlich in Nordrhein-Westfalen liegen, die endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. Derzeit werden mehrere Standorte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen gibt Gas mit den neuen TGI-Modellen

    Volkswagen gibt Gas mit den neuen TGI-Modellen





    Volkswagen hat seine Erdgasmodelle komplett überarbeitet und stattet seinen Polo und Golf TGI mit einem dritten Erdgastank aus. Damit kann der Polo TGI im reinen CNG-Modus bis zu 60 Kilometer weiter fahren als sein Vorgänger. Der Reichweitengewinn im Golf TGI beträgt bis zu 80 Kilometer. Im Golf sorgt ein neuer 1,5-Liter-TGI-Vierzylindermotor mit 96 kW / 130 PS dafür, dass das Fahrvergnügen nicht verloren geht. Das Fahren mit Erdgas reduziert den CO2-Ausstoß erheblich,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen zeigt E-Beach-Buggy in Genf

    Volkswagen zeigt E-Beach-Buggy in Genf



    Volkswagen präsentiert sein elektrisches Strandbuggy-Konzeptfahrzeug nach dem Vorbild der legendären Dünenbuggys Meyers Manx aus den 60er und 70er Jahren. Der deutsche Autohersteller sagte, dass der Buggy im März dieses Jahres enthüllt wird.

    Bereits im Dezember wurde gemunkelt, dass Volkswagen eine Version des legendären Manx Beach Buggy bauen würde. Volkswagen hat bestätigt, dass das Konzeptfahrzeug auf der modularen elektrischen Antriebsmatrix (MEB) basiert....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW spricht über die Lizenzierung der MEB-Plattform an Wettbewerber

    VW spricht über die Lizenzierung der MEB-Plattform an Wettbewerber



    VW bestätigt erstmals, dass man beabsichtigt, seine MEB-Plattform für Elektrofahrzeuge für Wettbewerber zu öffnen. Es gibt auch immer mehr Hinweise darauf, dass Volkswagen plant, in naher Zukunft ein Elektroauto für weniger als 20.000 Euro zu verkaufen.

    "Unser modulares Baukastensystem für Elektroautos - Modular Electrification Toolkit (MEB) - sollte nicht nur ein Standard für den VW-Konzern sein", sagte Michael Jost, verantwortlich für die Strategie...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X