Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
96 Ergebnisse in 0,0153 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
renault x
  •  

  • Renault rüstet Werk Douai auf Elektro-Mégane um

    Renault rüstet Werk Douai auf Elektro-Mégane um

    Die Vorbereitungen für die Serienproduktion des Mégane E-Tech Electric im ersten Halbjahr 2022 laufen im Renault-Werk Douai. Die Renault Group investiert nach eigenen Angaben mehr als 550 Millionen Euro in die dortigen Produktionsanlagen und in eine verbesserte Arbeitsplatzergonomie .

    Die Umstellung der Produktion von Verbrennungsmotoren auf Elektroantrieb erfordere in Douai eine "tiefgreifende Umgestaltung der Fertigungsstraßen", teilt der französische Autobauer mit....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault präsentiert den neuen vollelektrischen Mégane

    Renault präsentiert den neuen vollelektrischen Mégane

    Renault hat auf der IAA den vollelektrischen Mégane vorgestellt. Der Kompaktwagen mit vollem Namen Mégane E-TECH Electric wird in zwei Antriebsvarianten und mit zwei Batterieoptionen auf den Markt kommen. Als erstes Elektroauto auf der CMF EV-Plattform von Renault markiert es den Beginn einer neuen Fahrzeuggeneration für das französische Unternehmen.

    Mit dem E-Mégane will sich Renault als Platzhirsch im Bereich der bezahlbaren alltagstauglichen Elektromobilität behaupten. Auf...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault | Express mit drei Motoroptionen

    Renault | Express mit drei Motoroptionen

    Renault bietet seinen neuen Express-Van mit drei Vierzylinder-Benzinmotoren in Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb an. Der aufgeladene Benzinmotor TCe 100 FAP mit 1,3 l Hubraum entwickelt bis zu 75 kW bei 4500/min und 200 Nm Drehmoment bei 1500/min. Die schwächere der beiden 1,5-l-Turbodieselvarianten Blue dCi 75 leistet 55 kW Nennleistung (3000 U/min) und 220 Nm maximales Drehmoment (1750 U/min), Blue dCi 95 erreicht 70 kW (3000 U/min) und 240 Nm Drehmoment (1750 U...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault bestätigt Alpine R5

    Renault bestätigt Alpine R5

    Es war schon am Horizont, aber jetzt ist es bestätigt: Renault-Entwicklungschef Gilles le Borgne hat angekündigt, dass Renault einen stärkeren Alpine-Ableger des Elektro-R5 auf den Markt bringen wird. Auch eine bestimmte Leistung wurde erwähnt.

    Der R5 Alpine wird nach Angaben des Chefentwicklers eine Leistung von 160 kW haben – statt 100 kW des Renault R5. Die Leistung kommt nicht von ungefähr, sie entspricht exakt der Spezifikation, die Renault für den neuen Elektro-Mégane...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault will gesamte BEV-Wertschöpfungskette abdecken

    Renault will gesamte BEV-Wertschöpfungskette abdecken

    Renault beschleunigt seine Elektrostrategie und hat unter dem Namen „Renault Eways Electropop“ ein umfassendes Strategiepaket vorgestellt. Dazu gehören nicht nur neue Umsatzziele, sondern auch weitere Details zur Plattform- und Technologiestrategie des französischen Unternehmens.

    Die neuen Verkaufsziele der Renault Group für Europa sind 65 Prozent elektrifizierte Fahrzeuge bis 2025 und bis zu 90 Prozent rein elektrische Fahrzeuge bis 2030. Zuvor umfasste das Ziel Hybride (PHEVs...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Shell & Renault erwägen Beteiligung an Ionity

    Shell & Renault erwägen Beteiligung an Ionity

    Shell und Renault sind offenbar zwei von mehreren Interessenten, die sich am Schnellladenetz Ionity beteiligen wollen. Die endgültigen Angebote für eine Beteiligung von 20 bis 25 Prozent an dem 400 bis 500 Millionen Euro teuren Joint Venture sollen im Juli abgegeben werden.

    Das schreibt die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Insider. Die Erweiterung des Investoren- und Aktionärskreises würde nicht überraschen. Im März wurde klar, dass Ionity die Großbank BNP Paribas...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault bestätigt Batterieverträge mit AESC und Verkor

    Renault bestätigt Batterieverträge mit AESC und Verkor

    Renault bestätigt nun offiziell, dass der chinesische Batteriehersteller Envision AESC eine Batteriefabrik am Renault-Standort Douai in Nordfrankreich bauen wird. Auch die Franzosen kündigen weitere Kooperationen an – mit dem französischen Start-up Verkor und möglicherweise mit ACC.

    Bereits vor dem Wochenende berichteten Reuters und Bloomberg sowie die französische Behörde Commission Nationale du Débat Public (CNDP) über den geplanten Bau der Batteriefabrik in Nordfrankreich...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault gründet E-Mobility-Branchencluster in Frankreich

    Renault gründet E-Mobility-Branchencluster in Frankreich

    Die Renault Group gründet in den nordfranzösischen Werken Douai, Maubeuge und Ruitz eine unabhängige Dachgesellschaft namens Renault ElectriCity für die Elektroauto-Produktion. Renault ElectriCity wird an einem Ziel von 400.000 Fahrzeugen pro Jahr ab 2025 gemessen.

    Das neue Dachunternehmen soll nach Angaben des französischen Autobauers „das größte und wettbewerbsfähigste Produktionszentrum für Elektrofahrzeuge in Europa“ werden. Bis 2025 sollen 700 neue dauerhafte Arbeitsplätze...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Alpine & BorgWarner starten Kooperation

    Alpine & BorgWarner starten Kooperation

    Renaults Alpine F1-Team ist eine Partnerschaft mit dem US-Automobilzulieferer BorgWarner eingegangen. Beide Partner wollen Technologien und technische Kooperationen für zukünftige Alpine Elektromodelle identifizieren.

    Alpine hatte im Januar angekündigt , sich künftig auf die Entwicklung rein elektrischer Sportwagen zu konzentrieren. Dementsprechend wird auf Basis des CMF-B EV ein elektrischer Kompaktsportwagen im B-Segment und auf Basis des CMF-EV ein elektrischer Sport-Crossover...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault will Absatz von Elektroautos bis 2025 auf 65% steigern

    Renault will Absatz von Elektroautos bis 2025 auf 65% steigern

    Der CEO von Renault, Luca de Meo, hat auf der Hauptversammlung neue Ziele für die Elektrifizierung der Marke in Europa festgelegt. Im Jahr 2025 soll der Anteil elektrifizierter Personenkraftwagen 65 Prozent betragen. Bis 2030 ist ein Anteil von mindestens 90 Prozent geplant.

    „Die Marke Renault hat den Ehrgeiz, den umweltfreundlichsten Mix in Europa zu haben (…)“, sagte de Meo auf der Hauptversammlung, die als Online-Veranstaltung stattfand. De Meo gab jedoch kein „Enddatum“...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault schließt sich Recycling-Zusammenarbeit mit Veolia und Solvay an

    Die Renault-Gruppe wird mit dem Abfallentsorgungs- und Recycling-Spezialisten Veolia und dem Chemiekonzern Solvay bei der Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft für Metalle aus verbrauchten Batterien von Elektrofahrzeugen zusammenarbeiten. Die drei Unternehmen haben eine Absichtserklärung vorgelegt.

    Ziel der Partnerschaft ist es laut Renault, eine sichere und nachhaltige Bezugsquelle für strategische Batterierohstoffe wie Kobalt, Nickel und Lithium zu schaffen. Veolia und Solvay hatten...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault verdoppelt EV-Absatz in Europa

    Renault verdoppelt EV-Absatz in Europa

    Renault hat seine Verkaufsstatistik für Elektroautos für 2020 vorgelegt. Den Zahlen zufolge konnte der französische Autohersteller in Europa 115.888 Elektrofahrzeuge verkaufen, rund doppelt so viele wie 2019. Das mit Abstand erfolgreichste Elektromodell des Unternehmens war erneut. der Renault Zoe.

    Relativ gesehen stieg der Absatz von Elektroautos von Renault im Vergleich zu 2019 um 101,4 Prozent. Dabei knackte der Zoe die Marke von 100.000 Verkäufen (100.657) als mit Abstand erfolgreichstes...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • E.Leclerc bestellt 3000 Dacia Spring & 1000 Zoe

    E.Leclerc bestellt 3000 Dacia Spring & 1000 Zoe

    Der französische Autovermieter und Supermarktbetreiber E.Leclerc hat gerade satte 3.000 Dacia Spring Electric und 1.000 Renault Zoe bestellt. Eines der Ziele der Gruppe ist es, den neuen Dacia Spring Electric ab dem 1. März 2021 in allen 504 E.Leclerc-Mietgeschäften anzubieten.

    Laut Dacia wird E.Leclerc sein elektrisches Debüt "exklusiv für Frankreich" anbieten. Der Dacia Spring Electric soll Anfang 2021 auf den Markt kommen, zunächst jedoch nur in einer Carsharing-Version....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault bietet mehr Batterieoptionen für Elektro-Lkw an

    Renault bietet mehr Batterieoptionen für Elektro-Lkw an

    Renault Trucks hat neue Batterieoptionen für seine vollelektrischen Lkw-Modelle D ZE (16 Tonnen) und D Wide ZE (26 Tonnen) angekündigt. Die bisher mit 50 kWh-Modulen ausgestatteten Lkw können jetzt mit 66 kWh-Modulen bestellt werden. Mit dem elektrischen Lieferwagen Master ZE bleibt die Batterie gleich, die Nutzlast wird jedoch optional erhöht.

    Für den Renault Trucks D ZE werden fünf verschiedene Konfigurationen mit bis zu sechs Batteriemodulen zu je 66 kWh angeboten, die laut...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Kohlekraftwerk in Elverlingsen bekommt stationäres Batteriespeichersystem aus Elektroautobatterien

    In einem ehemaligen Kohlekraftwerk in Elverlingsen wurde ein neues stationäres Batteriespeichersystem aus Elektroautobatterien in Betrieb genommen. Das Projekt wurde gemeinsam von Renault, dem Technologieunternehmen The Mobility House und dem Experten für Stromspeichersysteme Fenecon entwickelt.

    Das stationäre Batteriespeichersystem hat eine Speicherkapazität von 3 MWh und verwendet 72 Batterien, die zuvor in Zoes installiert wurden und vom Projektpartner Renault bereitgestellt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X