Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
113 Ergebnisse in 0,0164 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
frankreich x
  •  

  • Frankreich: Fastned gewinnt weitere Ausschreibungen für Schnellladestationen

    Fastned hat von Autoroutes du Sud de la France (ASF) den Zuschlag für die Entwicklung und den Betrieb von drei weiteren Schnellladeparks an Autobahnen in Frankreich erhalten. Die drei neuen Standorte befinden sich im Süden Frankreichs.

    Sie befinden sich an den Raststätten Aire de la Plaine Forez Est (A 72), Aire d'Ambussum Nord (A 9) und Aire des Jardins des Causses du Lot (A 20). Also einmal südlich von Lyon, zwischen Montpellier und Nimes und nördlich von Toulouse.
    ...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Allego ändert Preise in einigen Orten und Stationstypen

    Allego ändert Preise in einigen Orten und Stationstypen

    In Europa hat Allego ab dem 1. Januar 2022 neue Preise für seine Ladestationen in Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden eingeführt - was nicht immer eine Preiserhöhung bedeutet. Neu ist auch die Unterscheidung zwischen langsamerem DC-Laden und HPC.

    AC-Laden kostet bei Allego in Deutschland jetzt 43 Cent pro Kilowattstunde (vorher 41 Cent). Das DC-Laden, das bisher in Deutschland mit 50 bis 350 kW einheitlich 59 Cent pro kWh kostete, wird nun nach Ladeleistung differenziert:...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Bridgestone wird Servicepartner von Fisker

    Bridgestone wird Servicepartner von Fisker

    Das Elektroauto-Startup Fisker hat seinen Servicepartner für Frankreich und Deutschland bekannt gegeben. Die Bridgestone-Gruppe wird den Kundendienst und die Wartung für Fisker-Kunden in beiden Ländern übernehmen.

    Fisker hatte zuvor Bridgestone als exklusiven Reifenpartner für seinen vollelektrischen Ocean ausgewählt. Im Rahmen der jetzt vereinbarten erweiterten Partnerschaft wird Bridgestone den Kundendienst in ausgewählten Geschäften in Frankreich über sein Speedy-Netzwerk...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Eni baut bis 2030 31.000 Ladepunkte

    Eni baut bis 2030 31.000 Ladepunkte

    Der italienische Energiekonzern Eni hat angekündigt, sein Ladenetz für Elektroautos bis 2030 auf mehr als 31.000 Ladepunkte in Europa ausbauen zu wollen. Für 2025 wurde zudem ein Zwischenziel von 27.000 Ladestationen genannt.

    Wie Eni selbst auf seinem Capital Markets Day mitteilte, liegt das Zwischenziel für den Ausbau der Ladeinfrastruktur bis 2025 bei über 27.000 Ladepunkten. Damit würde der Ausbau in der ersten Hälfte des Jahrzehnts deutlich beschleunigt: Derzeit betreibt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VanMoof präsentiert E-Bike mit 50 km/h

    VanMoof präsentiert E-Bike mit 50 km/h

    Der niederländische E-Bike-Hersteller VanMoof hat ein neues Modell vorgestellt, das VanMoof V, das mit zwei Elektromotoren Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h erreichen soll.

    Das „Hyperbike“ kann bereits ab einem Kaufpreis von 3.498 Euro reserviert werden. VanMoof wird das Elektrofahrrad in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und Japan anbieten. Die Auslieferungen sollen Ende 2022 beginnen.

    Mit dem VanMoof V präsentiert das niederländische...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Frankreich will führender Hersteller von Elektrofahrzeugen werden

    Frankreich will führender Hersteller von Elektrofahrzeugen werden

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einen 30-Milliarden-Euro-Investitionsplan zur wirtschaftlichen Modernisierung des Landes vorgelegt. Interessant aus Sicht der eMobility-Branche ist, dass bis 2030 in Frankreich zwei Millionen Elektro- und Hybridfahrzeuge produziert werden sollen.

    Der von Macron vorgelegte Investitionsplan trägt den Titel „Frankreich 2030“ und zielt in erster Linie darauf ab, die industrielle Wettbewerbsfähigkeit des Landes zu stärken und Zukunftstechnologien...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VinFast kommt 2022 nach Europa

    VinFast kommt 2022 nach Europa

    Der vietnamesische Autohersteller VinFast gibt weitere Details zu seiner Europastrategie bekannt. Die ersten beiden Elektroautos des Unternehmens, der VF e35 und der VF e36, sollen 2022 in drei europäischen Ländern ihre Marktpremiere feiern.

    VinFast entwickelt und fertigt derzeit ausschließlich Elektroroller und Elektrobusse in einem eigenen Produktionskomplex in Nordvietnam. Unter dem neuen CEO Michael Lohscheller , bisher Chef von Opel, soll in Kürze die Produktion der ersten...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Region Paris führt Subventionen für Elektrofahrzeuge ein

    Region Paris führt Subventionen für Elektrofahrzeuge ein

    Die Métropole du Grand Paris der französischen Hauptstadt gewährt Privatpersonen Zuschüsse für den Kauf von alternativ betriebenen Fahrzeugen (BEV, FCEV, PHEV, Hybrid und Erdgas), wenn diese einen alten Verbrennungsmotor ersetzen.

    Die Förderungen des Programms „Métropole Roule Propre!“ (Metropole fährt sauber) mit den bundesweiten Förderungen kombinierbar . Die Förderungen von bis zu 6.000 Euro gelten für den Kauf eines neuen oder gebrauchten Elektrofahrzeugs, eines Plug-in-Hybridfahrzeugs...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault will gesamte BEV-Wertschöpfungskette abdecken

    Renault will gesamte BEV-Wertschöpfungskette abdecken

    Renault beschleunigt seine Elektrostrategie und hat unter dem Namen „Renault Eways Electropop“ ein umfassendes Strategiepaket vorgestellt. Dazu gehören nicht nur neue Umsatzziele, sondern auch weitere Details zur Plattform- und Technologiestrategie des französischen Unternehmens.

    Die neuen Verkaufsziele der Renault Group für Europa sind 65 Prozent elektrifizierte Fahrzeuge bis 2025 und bis zu 90 Prozent rein elektrische Fahrzeuge bis 2030. Zuvor umfasste das Ziel Hybride (PHEVs...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Zity führt 250 Dacia Spring in die Pariser Flotte ein

    Zity führt 250 Dacia Spring in die Pariser Flotte ein

    Der Elektro-Carsharing-Dienst Zity beginnt, insgesamt 250 Elektroautos von Dacia Spring in seine Flotten zu integrieren. Zity wird gemeinsam von Renault und Ferrovial betrieben und ist in Madrid und Paris tätig. In Paris wird Zity diesen Monat die ersten 150 Exemplare des Dacia auf den Markt bringen, weitere 100 folgen im September.

    Die 250 Elektroautos Dacia Spring der rumänischen Renault-Tochter Dacia werden keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ersetzen, sondern ebenso viele Renault...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault gründet E-Mobility-Branchencluster in Frankreich

    Renault gründet E-Mobility-Branchencluster in Frankreich

    Die Renault Group gründet in den nordfranzösischen Werken Douai, Maubeuge und Ruitz eine unabhängige Dachgesellschaft namens Renault ElectriCity für die Elektroauto-Produktion. Renault ElectriCity wird an einem Ziel von 400.000 Fahrzeugen pro Jahr ab 2025 gemessen.

    Das neue Dachunternehmen soll nach Angaben des französischen Autobauers „das größte und wettbewerbsfähigste Produktionszentrum für Elektrofahrzeuge in Europa“ werden. Bis 2025 sollen 700 neue dauerhafte Arbeitsplätze...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CAM Studie: PHEV Verkäufe steigen weiter stark

    CAM Studie: PHEV Verkäufe steigen weiter stark

    Eine Analyse des Center of Automotive Management (CAM) ergab, dass die Neuzulassungen von BEV und PHEV im ersten Quartal 2021 in Europa und China stark zugenommen haben. China bleibt der größte Strommarkt, knapp vor Europa. Auffällig ist der enorme Anstieg der PHEV-Neuzulassungen in Europa.

    Die per E-Mail an unsere Redakteure gesendete Analyse trägt den Titel „E-Mobilität: Markttrends in den Kernregionen Europa und China im 1. Quartal 2021“ und befasst sich daher mit den beiden...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Atos will gesamte Unternehmensflotte bis 2024 elektrifizieren

    Atos will gesamte Unternehmensflotte bis 2024 elektrifizieren

    Der IT-Dienstleister Atos hat angekündigt, seine fast 5.500 Firmenwagen bis Ende 2024 vollständig zu elektrifizieren. Atos hat Renault und Stellantis als Hauptlieferanten von batterieelektrischen und Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen ausgewählt.

    Es ist nicht verwunderlich, dass diese beiden Unternehmen ausgewählt wurden, da Atos seinen Sitz in Bezons bei Paris hat und die Aufträge daher an zwei (teilweise) französische Unternehmen vergeben hat. Stellantis ging aus der Fusion von...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault verdoppelt EV-Absatz in Europa

    Renault verdoppelt EV-Absatz in Europa

    Renault hat seine Verkaufsstatistik für Elektroautos für 2020 vorgelegt. Den Zahlen zufolge konnte der französische Autohersteller in Europa 115.888 Elektrofahrzeuge verkaufen, rund doppelt so viele wie 2019. Das mit Abstand erfolgreichste Elektromodell des Unternehmens war erneut. der Renault Zoe.

    Relativ gesehen stieg der Absatz von Elektroautos von Renault im Vergleich zu 2019 um 101,4 Prozent. Dabei knackte der Zoe die Marke von 100.000 Verkäufen (100.657) als mit Abstand erfolgreichstes...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Gaussin & Plug Power H2 Logistikfahrzeuge

    Gaussin & Plug Power H2 Logistikfahrzeuge

    Der französische Fahrzeughersteller Gaussin arbeitet mit dem Brennstoffzellenspezialisten Plug Power zusammen, um Logistikfahrzeuge für Wasserstoffbrennstoffzellen auf den Markt zu bringen. Gaussin kündigte auch die kommerzielle Einführung einer Reihe von Fahrzeugen für den Einsatz auf Flughäfen an.

    Gaussin und der in New York ansässige Wasserstoff-Brennstoffzellenspezialist Plug Power wollen eine Reihe von Brennstoffzellenfahrzeugen anbieten, von Terminal-Traktoren bis hin zu...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X