Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
98 Ergebnisse in 0,0125 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
daimler x
  •  

  • Mercedes EQA soll im März starten

    Mercedes EQA soll im März starten

    Laut einem Medienbericht plant Mercedes-Benz einen engen Zeitplan für die Markteinführung der Elektromodelle EQA und EQS. Während das elektrische Kompaktauto bereits im März ausgeliefert werden soll, soll im August die erste Übergabe an Kunden für das elektrische Flaggschiff erfolgen.

    Laut einem Dokument, das Business Insider jetzt veröffentlicht hat, wird die EQA , deren Weltpremiere unmittelbar bevorsteht (20. Januar, 11 Uhr MEZ), ab dem 4. Februar bestellt und im März gestartet....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Daimler & Linde entwickeln Tankstellen für flüssigen Wasserstoff

    Daimler & Linde entwickeln Tankstellen für flüssigen Wasserstoff

    Linde und Daimler Truck haben eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der nächsten Generation der Flüssigwasserstoff-Betankungstechnologie für Brennstoffzellen-Lkw unterzeichnet.

    Mit ihrer Zusammenarbeit wollen die Partner laut Daimler das Auftanken von Wasserstoff so einfach und praktisch wie möglich gestalten. Daimler Trucks gab im September die Entwicklung des GenH2 bekannt, eines Brennstoffzellen-Lkw mit einer Reichweite von 1.000 Kilometern , der voraussichtlich in der...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Daimler bekommt Investitionen von rund 70 Milliarden Euro für Elektrifizierung

    Daimler bekommt Investitionen von rund 70 Milliarden Euro für Elektrifizierung

    Der Aufsichtsrat von Daimler hat dem Vorstandsvorsitzenden Ola Källenius grünes Licht für ein Investitionspaket im Wert von über 70 Milliarden Euro gegeben. Daimler beabsichtigt, diesen Betrag zwischen 2021 und 2025 zu investieren, um insbesondere die Elektrifizierung und Digitalisierung voranzutreiben.

    Nach Angaben des Konzerns werden Mercedes-Benz Pkw den größten Anteil an den Investitionsprojekten ausmachen. Daimler Trucks kann im Rahmen dieses Geschäftsplans auch die Pläne...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes EQC bekommt 11 kW Ladegerät

    Mercedes EQC bekommt 11 kW Ladegerät

    Mercedes-Benz hat dem EQC ein kleines, aber für viele Kunden möglicherweise interessantes Upgrade für das neue Modelljahr gegeben: Der elektrische SUV verfügt ab Werk über ein wassergekühltes 11-kW-Bordladegerät. Dies sollte die Ladezeit des Wechselstroms um mehrere Stunden verkürzen.

    Laut Ankündigung kann der 80-kWh-Akku jetzt in 7 Stunden und 30 Minuten von 10 auf 100 Prozent aufgeladen werden, verglichen mit 11 Stunden zuvor mit einer Ladekapazität von 7,4 kW (zweiphasig)....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes-Benz kauft nur noch Batteriezellen mit Kobalt und Lithium aus zertifizierten Steinbrüchen

    Mercedes-Benz wird künftig nur noch Batteriezellen mit Kobalt und Lithium aus zertifizierten Steinbrüchen kaufen. Der Stuttgarter Autohersteller beabsichtigt außerdem, den Kobaltgehalt der nächsten Generation von Batteriezellen auf weniger als zehn Prozent zu senken und langfristig ganz auf Kobalt zu verzichten.

    Mercedes-Benz kündigt die Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards bei der Rohstoffbeschaffung an und konzentriert sich derzeit auf die Batterierohstoffe Kobalt und Lithium....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes präsentiert Offroad-Konzept basierend auf EQC

    Mercedes präsentiert Offroad-Konzept basierend auf EQC

    Mercedes-Benz hat einen Offroad-Elektromotor vorgestellt, der auf dem Modell der EQC-Serie mit dem EQC 4 × 4²-Konzept basiert. Mehrere Modifikationen am Fahrgestell verwandelten den Elektro-SUV in ein Offroad-Elektroauto. Das Fahrzeug, das Daimler als „Elektroauto der Extreme“ bezeichnet, wird es jedoch wahrscheinlich nicht in die Serienproduktion schaffen.

    Der EQC 4 × 4² soll „die Grenzen mit diesem Fahrzeug testen und zeigen, dass Elektromobilität nicht nur städtisch,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Geely-Tochter Lynk & Co präsentiert Zero Concept

    Geely-Tochter Lynk & Co präsentiert Zero Concept

    Die Geely-Tochter Lynk & Co hat eine Vorschau ihres ersten vollelektrischen Modells mit dem Zero Concept geliefert. Die neue Plattform für Elektrofahrzeuge, die Reichweiten von bis zu 700 Kilometern ermöglicht, soll auch anderen OEMs angeboten werden. Anscheinend gibt es bereits eine interessierte Partei aus Deutschland.

    Optisch ist das Zero Concept selbst keine große Überraschung: Wichtige Designelemente wie Scheinwerfer und Rücklichter ähneln dem Lynk & Co 01, diesmal...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Leichtes Nockenwellenmodul aus hochfestem faserverstärktem Kunststoff im M 282-Vierzylinder-Benziner von Mercedes-Benz

    Leichte Komponenten können die durch den Transport verursachten CO 2 -Emissionen reduzieren . Daher hat Mahle zusammen mit dem Fraunhofer ICT und anderen Partnern ein Nockenwellenmodul aus hochfestem, faserverstärktem Kunststoff entwickelt und erfolgreich getestet. Durch Auswahl eines geeigneten Materials und Herstellungsprozesses sowie eines Moduldesigns und der Nutzung der Funktionsintegration in den Kunststoff können auch die Herstellungskosten des Moduls reduziert werden. Die relevanten Schritte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes enthüllt Familienwagen der T-Klasse mit elektrischer Version

    Mercedes enthüllt Familienwagen der T-Klasse mit elektrischer Version

    Mercedes-Benz hat die Einführung der T-Klasse für das erste Halbjahr 2022 angekündigt. Dies wird ein kompakter Van für Privatkunden sein, der in Zusammenarbeit mit Renault-Nissan-Mitsubishi hergestellt und auch rein elektrisch erhältlich sein wird Ausführung.

    Die T-Klasse wird das Pkw-Gegenstück zum Citan sein, das sich an gewerbliche Kunden richtet. Der Citan basierte zuvor auf dem Renault Kangoo, was wiederholt zu Kritik am Van geführt hat. Bereits im August 2019 hatte Mercedes-Benz...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes eVito Tourer ab 53.990 Euro erhältlich

    Mercedes eVito Tourer ab 53.990 Euro erhältlich

    Der elektrische Personenwagen Mercedes eVito Tourer ist jetzt bestellbar. In Deutschland startet der neue eVito Tourer in Deutschland zum Nettolistenpreis von 53.990 Euro. Darüber hinaus kann der seit Ende Mai bestellbare Mercedes EQV jetzt auch in der extra langen Version mit einer Länge von 5.370 mm bestellt werden.

    Mercedes stellte den eVito Tourer im März vor . Im Zuge des Facelifts erhielt die elektrische Version des Vito Tourer vom EQV den E-Drive eATS - also eine Batterie...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Die Wege zum klimaneutralen Güterverkehr

    Die Wege zum klimaneutralen Güterverkehr

    Die öffentliche Debatte über die Klimakrise scheint ein Eigenleben angenommen zu haben. Als Reaktion darauf haben die großen Lkw-Hersteller ihr Ziel angekündigt, den Güterverkehr bis 2039 zu dekarbonisieren. Es gibt jedoch unterschiedliche Meinungen darüber, wie dieses Ziel erreicht werden kann.


    Die aktuelle Situation im Verkehrssektor

    Jeder, der auf unseren Autobahnen und Autobahnen unterwegs ist, wird wissen, dass das Güterverkehrsvolumen in den letzten Jahren...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes startet elektrische Sprinter-Produktion

    Mercedes startet elektrische Sprinter-Produktion



    Die Serienproduktion des eSprinter hat im Mercedes-Benz Werk Düsseldorf begonnen. Die elektrische Version wird auf der gleichen Produktionslinie wie die Verbrennungsmotorversionen des Bestsellers hergestellt.

    Im Vorfeld der Produktion des neuen Sprinter und der neuen Antriebsvarianten hat Mercedes-Benz Vans in den letzten Jahren insgesamt rund 330 Millionen Euro in den technischen Ausbau der Produktion investiert. Sie haben auch die Produktionsanlagen so ausgelegt, dass...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CAM-Studie zeigt: Deutsche Automobilhersteller sind am innovativsten

    CAM-Studie zeigt: Deutsche Automobilhersteller sind am innovativsten



    Laut der Studie des Center of Automotive Management (CAM) sind deutsche Automobilhersteller international führend, wenn es um Innovationskraft geht. Volkswagen steht an der Spitze dieser Rangliste. Diese jüngste Vergleichsstudie ist das Ergebnis einer Untersuchung von 38 Automobilherstellern.

    Der Volkswagen Konzern ist laut CAM-Studie der innovativste Automobilhersteller, gefolgt von Daimler und BMW. Der Studie zufolge machen die drei deutschen Automobilhersteller mehr...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes startet thailändische Batterieproduktion

    Mercedes startet thailändische Batterieproduktion



    Das Mercedes-Werk in Bangkok hat die lokale Produktion von Batterien für Mercedes-Benz Plug-In-Hybride aufgenommen. Das im vergangenen Jahr angekündigte neue Gebäude der Batteriefabrik wurde auf einem 50.000 Quadratmeter großen Gelände auf dem Werksgelände errichtet.

    Die in der neuen Batteriefabrik produzierten Batteriesysteme werden in der C-Klasse, der E-Klasse, der S-Klasse, dem Mercedes-Benz GLC und dem GLC Coupé eingesetzt. Laut Pressemitteilung sind die PHEV-Limousinen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Daimler startet integriertes Ökosystem für Lkw-Kunden

    Daimler startet integriertes Ökosystem für Lkw-Kunden


    Daimler Trucks & Buses führt ein integriertes Ökosystem für Lkw-Kunden ein, damit diese in die Welt der elektrischen Transportlogistik einsteigen können. Dies beinhaltet ein umfassendes Beratungsangebot und den Aufbau einer geeigneten Ladeinfrastruktur für Elektro-Lkw.

    Das modulare Angebot umfasst neben persönlicher und individueller Beratung auch digitale Anwendungen, die den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern. In einem ersten Schritt liegt der Fokus auf...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X