Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
728 Ergebnisse in 0,0187 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
bev x
  •  

  • MAN startet Serienproduktion von Elektro-Lkw bis 2024

    MAN startet Serienproduktion von Elektro-Lkw bis 2024

    Ab 2024 will MAN im Stammwerk München mit der Serienproduktion von Elektro-Lkw beginnen. Mit dem nun eröffneten MAN eMobility Center im Werk legt der Nutzfahrzeughersteller den Grundstein für die Produktion von Elektro-Lkw in großen industriellen Stückzahlen.

    Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern testen Mitarbeiter die Serienfertigung von batterieelektrischen Lkw unter Realbedingungen und werden in den Technologien der Zukunft geschult. Bis Ende 2023 sollen laut Hersteller...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Fiat wird bis 2030 vollelektrisch

    Fiat wird bis 2030 vollelektrisch

    Während Smart bereits ausschließlich Elektroautos anbietet, haben andere Hersteller wie Volvo, Jaguar oder auch Mini zumindest eine Umrüstung auf Elektroautos angekündigt. Jetzt stellt Fiat auch die Weichen, bis 2030 eine rein elektrisch betriebene Automarke zu werden.

    „Zwischen 2025 und 2030 wird unsere Produktpalette schrittweise rein elektrisch. Dies wird eine radikale Veränderung für Fiat sein“, kündigte Fiat-Chef Olivier François bei einer Diskussion am Vorabend des...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • 400V VS 800V bei HEVs und BEVs

    400V VS 800V bei HEVs und BEVs

    Die zunehmende Elektrifizierung von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen wird zwangsläufig zu Fortschritten bei der Entwicklung von Energiespeichersystemen führen. Während 400 V bisher Standard waren, werden aufgrund höherer Anforderungen wie kürzestmöglicher Ladezeiten und größerer Reichweiten wahrscheinlich immer häufiger neue Fahrzeuggenerationen mit 800-V-Hochspannungssystemen auf den Markt gebracht. Neben einer geeigneten Ladetechnologie ist auch eine Weiterentwicklung des fahrzeugelektrischen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Porsche plant Batteriewerk in Tübingen

    Porsche plant Batteriewerk in Tübingen

    Porsche will in Tübingen eine eigene Batteriezellenfabrik für die Herstellung von „Hochleistungsbatterien“ errichten. Obwohl der Stuttgarter Sportwagenhersteller plant, künftig Batterien für seine Elektroautos von der Muttergesellschaft Volkswagen zu kaufen, handelt es sich um Hochleistungszellen - das ist „eine Porsche-Domäne“.

    Dies zeigte Porsche-Chef Oliver Blume in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung . In dem Artikel wird er auch mit den...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault will Absatz von Elektroautos bis 2025 auf 65% steigern

    Renault will Absatz von Elektroautos bis 2025 auf 65% steigern

    Der CEO von Renault, Luca de Meo, hat auf der Hauptversammlung neue Ziele für die Elektrifizierung der Marke in Europa festgelegt. Im Jahr 2025 soll der Anteil elektrifizierter Personenkraftwagen 65 Prozent betragen. Bis 2030 ist ein Anteil von mindestens 90 Prozent geplant.

    „Die Marke Renault hat den Ehrgeiz, den umweltfreundlichsten Mix in Europa zu haben (…)“, sagte de Meo auf der Hauptversammlung, die als Online-Veranstaltung stattfand. De Meo gab jedoch kein „Enddatum“...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Xiaomi steigt in Elektroautogeschäft ein

    Xiaomi steigt in Elektroautogeschäft ein

    Das chinesische Technologieunternehmen Xiaomi hat nun offiziell seinen Einstieg in das Elektroautogeschäft angekündigt. Erst vor einem Monat hatte Xiaomi bestritten, dass eine Entscheidung getroffen worden war. Es gibt jedoch noch nicht viele Details.

    Jetzt ist die Entscheidung gefallen: Xiaomi wird eine Tochtergesellschaft gründen, die das „Geschäft mit intelligenten Elektrofahrzeugen“ betreiben wird. Xiaomi plant, in den nächsten zehn Jahren insgesamt zehn Milliarden US-Dollar...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Power Day: Volkswagen plant Standardbatteriezelle

    Power Day: Volkswagen plant Standardbatteriezelle

    Volkswagen hat gerade auf seiner Präsentation zum Power Day seine Technologie-Roadmap für den Batterie- und Ladesektor bis 2030 vorgestellt. Ziel der Roadmap ist es, die Komplexität und die Kosten von Batterien deutlich zu reduzieren. Im Mittelpunkt des Plans stehen europaweit sechs „Gigafactories“.

    Mit den Batterieplänen von Volkswagen sollen Komplexität und Kosten vor allem durch eine neue, einheitliche Batteriezelle erreicht werden, wie der deutsche Autobauer auf seiner...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • FVV | Effizienzforschung von Elektroautos

    FVV | Effizienzforschung von Elektroautos

    Vier universitäre Forschungsinstitute haben im Auftrag der Forschungsvereinigung für Verbrennungsmotoren (FVV) untersucht, inwieweit der Wirkungsgrad von Verbrennungsmotoren in Hybridantrieben gesteigert werden kann. In einem hybridisierten Mittelklassefahrzeug verbrauchte der im Rahmen des Forschungsprojekts entwickelte Ottomotor bereits 42% der im Kraftstoff gebundenen Energie. Weitere Untersuchungen zeigten, dass der Gesamtwirkungsgrad durch die Verwendung neuer Kraftstoffe wie Methanol, das...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Hyundai Motor Group | BEV-Plattform mit Hinterradantrieb

    Hyundai Motor Group | BEV-Plattform mit Hinterradantrieb

    Die Hyundai Motor Group, zu der die Marken Hyundai, Kia und Genesis gehören, hat eine spezielle Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) mit Hinterradantrieb und 800-V-Technologie entwickelt. Die Electric-Global Modular Platform (E-GMP) bildet die Grundlage für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen der Gruppe und wird 2021 im Hyundai Ioniq 5 eingesetzt. Laut Hyundai verfügt die Plattform über einen modularen Aufbau und einen hohen Standardisierungsgrad Damit kann es sowohl...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Rimac | IAV | Elektrischer Sportwagen mit 1408 kW Antriebsstrang

    Rimac | IAV | Elektrischer Sportwagen mit 1408 kW Antriebsstrang

    Der kroatische Sportwagenhersteller Rimac Automobili und der Berliner Ingenieur IAV arbeiten bei der Entwicklung des elektrischen Hyperautos C_Two zusammen. Neben anderen Komponenten testet IAV das Herz des neuen Fahrzeugs, das 1408-kW-Elektroantriebssystem, mit dem Ziel, 2021 die Serienreife und -zertifizierung zu erreichen. Vier unabhängig voneinander betriebene Permanentmagnet-Elektromotoren und Allradantrieb sorgen für eine Höchstgeschwindigkeit von 412 km / h und ein Antriebsstrangdrehmoment...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Apple im Gespräch mit Hyundai über die BEV-Zusammenarbeit

    Apple im Gespräch mit Hyundai über die BEV-Zusammenarbeit

    Apple könnte den südkoreanischen Autobauer Hyundai als Partner für die Entwicklung seines angeblich selbstfahrenden Elektroautos auswählen. Dies geht aus einer Aussage der Südkoreaner hervor, die Hyundai jedoch inzwischen vager formuliert hat.

    Eine mögliche Partnerschaft zwischen Apple und Hyundai wurde erstmals vom Fernsehsender Korea Economic Daily gemeldet . Hyundai bestätigte diesen Bericht zunächst grundsätzlich und erklärte, dass die Zusammenarbeit „in einem frühen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Artemis-Task Force von Audi wird unabhängiges Unternehmen

    Artemis-Task Force von Audi wird unabhängiges Unternehmen

    Die Artemis-Task Force von Audi für hochautomatisierte Elektroautos wurde nun in ein unabhängiges Unternehmen ausgegliedert. Alexander Hitzinger, Geschäftsführer der neuen Artemis GmbH, gab dies auf LinkedIn bekannt.

    In der Post sagte Hitzinger auch, dass Artemis "sehr erfahrene Ingenieure und Technologieexperten aus der ganzen Welt" suchte. "Als revolutionäres Projekt gestartet, hat sich ARTEMIS nun zu einem unabhängigen Unternehmen entwickelt", sagte Hitzinger....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Arrival eröffnet US-Hauptsitz in North Carolina

    Arrival eröffnet US-Hauptsitz in North Carolina

    Der britische Entwickler von Elektrofahrzeugen Arrival gab bekannt, dass er seinen nordamerikanischen Hauptsitz in Charlotte, North Carolina, errichten, rund 150 neue Mitarbeiter einstellen und rund 3 Millionen US-Dollar in die neuen Unternehmensbüros investieren wird.

    Arrival wurde 2015 gegründet und hat eine neue Methode zur Entwicklung und Herstellung emissionsfreier Nutzfahrzeuge entwickelt, bei der proprietäre Hardware, vertikal integrierte Technologie und vergleichsweise kostengünstige...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Bolt Technology investiert in die Elektrifizierung in London

    Bolt Technology investiert in die Elektrifizierung in London

    Das estnische Mitfahrunternehmen Bolt Technology plant, 250.000 GBP in Maßnahmen zu investieren, um britische Fahrer aus ihrem Netz zum Übergang zu Elektrofahrzeugen zu ermutigen, einschließlich der Installation von 500 neuen Ladestationen in London.

    In den Augen des Hagelschifffahrtsunternehmens ist es am wichtigsten, die Ladeinfrastruktur zu verbessern. Aus diesem Grund wird Bolt mit Ubitricity zusammenarbeiten, um „neue Ladestationen in den Londoner Stadtteilen einzuführen,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Großbritannien führt grüne Kennzeichen für Elektrofahrzeuge ein

    Großbritannien führt grüne Kennzeichen für Elektrofahrzeuge ein

    Am 8. Dezember startete Großbritannien offiziell die angekündigte Einführung spezieller Kennzeichen für Elektrofahrzeuge. Die Schilder sollen den Kommunen die Erteilung besonderer Vorschriften erleichtern.

    Die Nummernschilder mit einem grünen Streifen können auch an allen vorhandenen lokal emissionsfreien Fahrzeugen (Autos, Lieferwagen, Busse, Lastwagen, Taxis und Motorräder) nachgerüstet werden. Lokal emissionsfrei bedeutet nicht nur Batterie-Elektroautos, sondern auch Brennstoffzellenfahrzeuge....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X