,

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
51 Ergebnisse in 0,0047 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
  • Du kannst auch aus der Liste der beliebten Stichworte auswählen.


  • Frankreich investiert 700 Mio. € in die Produktion von Batteriezellen

    Frankreich investiert 700 Mio. € in die Produktion von Batteriezellen



    Der französische Präsident Emmanuel Macron hat angekündigt, dass seine Regierung in den nächsten fünf Jahren 700 Millionen Euro in die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos investieren wird. Der Plan ist Teil eines deutsch-französischen Projekts zum Aufbau der Zellproduktion in Europa.

    Macron machte diese Ankündigung, während er eine Rede vor der in Paris ansässigen Internationalen Organisation der Kraftfahrzeughersteller hielt. Konkret sagte der französische...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Oxis Energy veröffentlicht Details zur brasilianischen Li-S-Zellenherstellung



    Der Lithium-Schwefel-Batteriespezialist Oxis Energy, der kürzlich eine Reihe neuer Investoren angekündigt hat, gibt nun den Bau der weltweit ersten Produktionsstätte für die Massenproduktion von Li-S-Zellen bekannt. Diese soll in der brasilianischen Stadt Belo Horizonte gebaut werden.

    In der ersten Phase bis 2022 soll die Produktionsanlage eine Kapazität von zwei Millionen Zellen pro Jahr bereitstellen. Diese Kapazität soll bis Mitte der 20er Jahre auf fünf Millionen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Deutschland bereitet sich auf Batterieproduktion vor

    Deutschland bereitet sich auf Batterieproduktion vor



    Eine Entscheidung über den Aufbau einer industriellen Batteriezellenproduktion in Deutschland wird nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums noch in diesem Jahr getroffen. Gespräche zwischen der Bundesregierung und den Unternehmen sind bereits im Gange.

    Dies geht aus einem Bericht von Energate hervor, der in einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion enthalten ist. "Die Bundesregierung erwartet, dass in diesem Jahr...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • CATL korrigiert Pläne für Batteriezellenwerk in Deutschland nach oben - bis zu 100 GWh geplant




    Der chinesische Batteriezellenhersteller CATL hat die Pläne für sein deutsches Batteriewerk in Erfurt aktualisiert und damit einen Schub gegeben. Der Grund dafür ist der steigende CO2-Ausstoß in Europa. CATL hält eine Kapazität von bis zu 100 GWh in Thüringen für realistisch. Unsere Kollegen von electrive.net sprachen mit Matthias Zentgraf, Leiter der europäischen Einheit von CATL.

    Als im Sommer erstmals über die Pläne für Erfurt berichtet wurde, war...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Freudenberg übernimmt Mehrheit an XALT Energy

    Freudenberg übernimmt Mehrheit an XALT Energy



    Freudenberg Sealing Technologies hat seine Beteiligung am US-Batteriespezialisten XALT Energy von 31,8% auf 50,1% erhöht und ist nun Mehrheitsaktionär des in Michigan ansässigen Unternehmens, das Lithium-Ionen-Technologien für die Nutzfahrzeugindustrie entwickelt und produziert.

    Das Unternehmen plant, die Produktionskapazitäten am Standort Midland in Michigan zu erweitern, um die Anforderungen der Serienproduktion zu erfüllen und in die Forschung und Entwicklung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Erste deutsche Batteriefabrik nimmt Gestalt an

    Erste deutsche Batteriefabrik nimmt Gestalt an



    Die Pläne für die erste deutsche Batteriezellenfabrik nehmen immer konkretere Formen an. Unter der Leitung von Professor Günther Schuh aus Aachen haben sich mehrere Unternehmen zusammengeschlossen, darunter StreetScooter, e.GO Mobile und die BMZ-Gruppe, die das Batteriezellenkonsortium TerraE übernommen hat.

    Der Standort könnte voraussichtlich in Nordrhein-Westfalen liegen, die endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. Derzeit werden mehrere Standorte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW bündelt Batteriegeschäft

    VW bündelt Batteriegeschäft



    Volkswagen bündelt nun alle Aufgaben rund um die Entwicklung und Produktion von Batterien im Unternehmensbereich Komponenten. Ab sofort übernimmt der Bereich die Verantwortung für das gesamte Thema Energiespeicherung - von der Zellproduktion bis zum Batterierecycling.

    Die Division Components gibt es schon seit einiger Zeit, aber der Schritt zu einer eigenständigen Marke ist erst jetzt getan. Künftig wird die Division markenübergreifend arbeiten und so Synergien...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Japanische Allianz für die Beschaffung von Kobaltressourcen

    Japanische Allianz für die Beschaffung von Kobaltressourcen



    Die japanischen Auto- und Batteriehersteller Toyota, Honda und Panasonic sollen gemeinsam Kobalt für Elektroautobatterien beschaffen. Die Gründung eines Joint Ventures wird in etwa einem Jahr erwartet.

    "Jedes teilnehmende Unternehmen wird einen Anteil von bis zu rund 10 Prozent erwerben", schreibt die Japan Times. Darüber hinaus unterstützt das japanische Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie die Stiftung durch die Begleitung von Verhandlungen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW-Konzern investiert 10 Millionen US-Dollar in Start-up-Unternehmen Forge Nano



    Der Volkswagen Konzern investiert 10 Millionen US-Dollar in das Startup Forge Nano, um seine Kompetenz in der Batterieforschung zu stärken. Das US-amerikanische Unternehmen Forge arbeitet an einer Materialbeschichtung, die Batteriezellen effizienter machen könnte.

    Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Behörden. Die Elektrooffensive von Volkswagen hat ein wachsendes Interesse am Erwerb von Fachwissen in der Batterieforschung ausgelöst....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Batterie-Experten beschreiten den Weg von der Forschung bis zur Fertigung



    Die Batteriespezialisten BMZ Group, Custom Cells Itzehoe, EAS Batteries, Leclanché und Liacon beteiligen sich an der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) "Research Production Battery Cell" (FFB). Ziel der Initiative ist der Aufbau einer industriellen Produktionsstätte für Lithium-Ionen-Zellen.

    Das FFB wird zwei große Abteilungen haben, die sich aus einem Forschungsbereich und einem Industriebereich zusammensetzen. Die Fraunhofer-Gesellschaft...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Lishen könnte Zellen für Teslas Werk in China liefern.

    Lishen könnte Zellen für Teslas Werk in China liefern.



    Lishen ist in der Diskussion als möglicher Lieferant von Batteriezellen für Teslas Gigafactory 3 in Shanghai. Tesla hat ein entsprechendes Angebot von Lishen bestätigt, besteht aber darauf, dass noch keine Vereinbarung unterzeichnet wurde.

    In einem Bericht von Reuters behaupten zwei nicht namentlich genannte Quellen, dass trotz gegenteiliger offizieller Aussagen beider Unternehmen bereits eine vorläufige Vereinbarung besteht. Dies kann daran liegen, dass Zertifizierungsprozesse...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien wagt den Bau einer staatlich unterstützten "Gigafactory".

    Indien wagt den Bau einer staatlich unterstützten "Gigafactory".




    Das Libcoin-Konsortium verhandelt mit der indischen Regierung über den Bau der ersten "Gigafactory" für Lithium-Ionen-Batterien in Indien. Geplant ist der Bau der Batteriefabrik mit dem staatlichen indischen Unternehmen Bharat Heavy Electricals.

    Die Anlage soll zunächst über eine Produktionskapazität von 1 GWh verfügen und die Kapazität schrittweise auf bis zu 30 GWh pro Jahr erhöhen.

    Lithium-Ionen-Batterien werden in Indien vor allem...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes-Benz baut Batteriemontagewerk in Polen

    Mercedes-Benz baut Batteriemontagewerk in Polen



    Im Rahmen der bevorstehenden Elektrooffensive baut Mercedes-Benz ein Batteriewerk in Jawor, Polen. Damit wird das konzerneigene globale Batterieproduktionsnetzwerk auf neun Fabriken an sieben Standorten auf drei Kontinenten erweitert.

    Jawor liegt etwa 100 km von der deutschen Grenze entfernt. Mercedes-Benz baut dort derzeit eine Motorenfabrik, die ab diesem Jahr Vierzylindermotoren für Hybridfahrzeuge und konventionell angetriebene Pkw produzieren wird.

    ...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Malaysia erwägt Produktion von 18650 Batteriezellen

    Malaysia erwägt Produktion von 18650 Batteriezellen



    Malaysia will die Serienproduktion von Batteriezellen im Format 18650 für Elektrofahrzeuge und stationäre Anwendungen starten. Eine Machbarkeitsstudie befindet sich derzeit in Vorbereitung und soll innerhalb von drei Monaten abgeschlossen sein.

    Die Analyse wird vom Malaysia Automotive Robotics and IoT Institute (MARii) zusammen mit einem nicht genannten börsennotierten lokalen Unternehmen durchgeführt, das die Zellen anschließend herstellen wird. Malaysia bekommt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Blackstone investiert 200 Millionen Euro in Batterieproduktion

    Blackstone investiert 200 Millionen Euro in Batterieproduktion



    Das Schweizer Rohstoffunternehmen Blackstone Resources will in Deutschland 200 Millionen Euro in die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos investieren. Sie werden Subventionen von der EU und Deutschland erhalten.

    In einem ersten Schritt hat das Unternehmen nun eine deutsche Tochtergesellschaft, die Blackstone Research GmbH, in Erfurt gegründet. Diese Tochtergesellschaft wird die Batterieforschung des Unternehmens fortsetzen und das Produktionsprojekt in Deutschland...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X