Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Search Result

Einklappen
344 Ergebnisse in 0,0151 Sekunden.
Schlüsselwörter
Benutzer
Stichworte
batterie x
  •  

  • FEV | Hochleistungs-Batteriesystem

    FEV | Hochleistungs-Batteriesystem

    FEV hat ein Hochleistungsbatteriesystem für Hybridfahrzeuge vorgestellt. Entwickelt nach dem sogenannten „Cell-to-Module“-Ansatz in Zusammenarbeit mit Volvo, nutzt das modulare und hochintegrierte Konzept ein kosten- und bauraumoptimiertes T-Bone-Design. Die Zellen werden mit einem wärmeleitenden Kleber auf beiden Seiten des Trägers befestigt. Zur elektrischen Isolierung wird eine Pulverbeschichtung aufgetragen. Durch das Durchströmen der Kühlkanäle im Inneren des Plattenbalkens werden...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Forschungsprojekt SoLiS – Development of Lithium-Sulfur Solid State Batteries in Multilayer Pouch Cells

    Das im Juli 2021 gestartete und von der Bundesregierung mit knapp 1,8 Millionen Euro geförderte Forschungsprojekt „SoLiS – Development of Lithium-Sulfur Solid State Batteries in Multilayer Pouch Cells“ hat zum Ziel, ein vielversprechendes Batteriekonzept aus der Grundlagenforschung in die Industrie zu überführen Anwendung.

    Grundlage dieser Grundlagenforschung ist unter anderem das Verbundprojekt »Liscell«, an dem bereits das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • SVOLT schließt Finanzierungsrunde mit 1,3 Milliarden Euro ab

    SVOLT schließt Finanzierungsrunde mit 1,3 Milliarden Euro ab

    Der chinesische Batteriezellenhersteller SVOLT hat den Abschluss einer B-Finanzierungsrunde über 10,28 Milliarden Yuan (rund 1,33 Milliarden Euro) bekannt gegeben. Neben der Entwicklung neuer Technologien soll damit vor allem der Auf- und Ausbau von Produktionskapazitäten finanziert werden.

    Bis 2025 strebt SVOLT eine weltweite Produktionskapazität von mehr als 200 GWh an. Dabei handelt es sich um Werke in mehreren chinesischen Städten ( Changzhou , Suining, Huzhou , Ma'anshan und...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Kauft Tesla BYD Batterien?

    Kauft Tesla BYD Batterien?

    Tesla will laut Gerüchten aus China ab dem zweiten Quartal 2022 Blade-Batterien von BYD mit LFP-Zellen einsetzen. Tesla-Elektroautos mit BYD-Batterien befinden sich bereits in der „C-Muster-Testphase“.

    Die Gerüchte stammen vom Portal cls.cn , das auf Informationen der Financial Associated Press verweist . In dem Kurzbericht heißt es unter Bezugnahme auf „eine Reihe von mit der Materie vertrauten Personen“, dass BYD „Tesla im zweiten Quartal nächsten Jahres mit Blade-Batterien...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • SK Innovation gliedert Batteriesparte aus

    SK Innovation gliedert Batteriesparte aus

    SK Innovation hat beschlossen, sein Batteriegeschäft auszugliedern. Am 1. Oktober soll das neue Unternehmen mit dem vorläufigen Namen SK Battery gegründet werden. Im zweiten Quartal schrieb die Division jedoch noch rote Zahlen.

    Mit der Abspaltung will der südkoreanische Konzern es der Batteriesparte ermöglichen, sich besser auf den stark wachsenden Markt für Elektroautos und deren Batterien zu konzentrieren – unabhängig von den anderen Geschäftsbereichen des börsennotierten...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Mercedes & GROB-WERKE intensivieren Batterie-Kooperation

    Mercedes & GROB-WERKE intensivieren Batterie-Kooperation

    Mercedes-Benz intensiviert die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Partner GROB-WERKE GmbH, einem deutschen Spezialisten für Batteriefertigungs- und Automatisierungssysteme. Dazu gehört die Montage sowohl von Batteriemodulen als auch von Batteriepacks, die ab 2025 Mercedes-EQ-Fahrzeuge antreiben sollen.

    Neben dem Design von Batteriepacks werden die Partner gemeinsam Batterieproduktionsanlagen für das weltweite Produktionsnetzwerk von Mercedes entwickeln und bauen. Die GROB-WERKE...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Bertrandt & Voelsalpine entwickeln gemeinsam Batterieplattform

    Bertrandt & Voelsalpine entwickeln gemeinsam Batterieplattform

    Der Entwicklungsdienstleister Bertrandt und Voestalpine Stahl haben gemeinsam eine skalierbare Batterieplattform mit Stahlgehäuse entwickelt. Diese steht nun Automobilherstellern und Systemlieferanten zur Verfügung.

    Die „Bertrandt Scalable Battery Platform powered by Voestalpine“, wie die Neuentwicklung offiziell heißt, lässt sich mit ihrem Stahlgehäuse einfach und effizient an unterschiedliche Batteriegrößen anpassen, schreibt Bertrandt. Darüber hinaus übernimmt das Stahlgehäuse...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • e.battery liefert Batterien an RGNT Motorcycles

    e.battery liefert Batterien an RGNT Motorcycles

    Das österreichische Unternehmen e.battery systems wird in den kommenden Jahren mindestens 10.000 Batterien für die E-Motorräder des schwedischen Herstellers RGNT Motorcycles produzieren. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als 30 Millionen Euro.

    Das österreichische Unternehmen hat im vergangenen Jahr die Lithium-Ionen-Batterie für das Debüt-Elektromotorrad RGNT No. 1 des schwedischen Herstellers zur Serienreife gebracht und nun den Auftrag zur Serienfertigung erhalten. Der Energiespeicher...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault will gesamte BEV-Wertschöpfungskette abdecken

    Renault will gesamte BEV-Wertschöpfungskette abdecken

    Renault beschleunigt seine Elektrostrategie und hat unter dem Namen „Renault Eways Electropop“ ein umfassendes Strategiepaket vorgestellt. Dazu gehören nicht nur neue Umsatzziele, sondern auch weitere Details zur Plattform- und Technologiestrategie des französischen Unternehmens.

    Die neuen Verkaufsziele der Renault Group für Europa sind 65 Prozent elektrifizierte Fahrzeuge bis 2025 und bis zu 90 Prozent rein elektrische Fahrzeuge bis 2030. Zuvor umfasste das Ziel Hybride (PHEVs...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Nissan bestätigt Batteriewerk in Sunderland und neues BEV-Modell

    Nissan bestätigt Batteriewerk in Sunderland und neues BEV-Modell

    Nissan hat nun offiziell bestätigt, dass Envision AESC in seinem Werk im englischen Sunderland eine Batteriefabrik bauen wird. Dort soll künftig auch ein neues Elektromodell produziert werden. Beide Ankündigungen sind Teil einer 1-Milliarden-Pfund-Initiative von Nissan und Envision AESC namens EV36Zero.

    Die Batteriefabrik des chinesischen Partners Envision AESC wird größer als bisher berichtet : Die Fabrik soll nun zunächst eine Jahreskapazität von 9 GWh haben und bis 2030 auf...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Renault bestätigt Batterieverträge mit AESC und Verkor

    Renault bestätigt Batterieverträge mit AESC und Verkor

    Renault bestätigt nun offiziell, dass der chinesische Batteriehersteller Envision AESC eine Batteriefabrik am Renault-Standort Douai in Nordfrankreich bauen wird. Auch die Franzosen kündigen weitere Kooperationen an – mit dem französischen Start-up Verkor und möglicherweise mit ACC.

    Bereits vor dem Wochenende berichteten Reuters und Bloomberg sowie die französische Behörde Commission Nationale du Débat Public (CNDP) über den geplanten Bau der Batteriefabrik in Nordfrankreich...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Northvolt und Volvo Cars erwägen Joint Venture für Batteriezellen

    Volvo Car Group und Northvolt wollen ein Joint Venture gründen, um nachhaltigere Batterien zu entwickeln und zu produzieren, die auf den Antrieb der nächsten Generation reiner Elektroautos von Volvo und Polestar zugeschnitten sind. Die Pläne umfassen Forschung und Entwicklung sowie eine große Zellfabrik in Europa.

    Ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Schweden wird der erste Schritt des 50:50-Joint-Ventures sein. Volvo und Northvolt gehen davon aus, dass es im Jahr 2022 den...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Leclanché kündigt neues Lithium-Batteriemodul an

    Leclanché kündigt neues Lithium-Batteriemodul an

    Der Schweizer Batteriehersteller Leclanché hat eine neue Generation von Lithium-Ionen-Modulen für energieintensive elektrifizierte Transportanwendungen auf Straße, Schiene und Wasser entwickelt und gleichzeitig eine neue Produktionslinie für die Modul-Großfertigung in der Schweiz eingeweiht.

    Die neuen Module, genannt M3, haben laut Leclanché eine höhere Energie- und Leistungsdichte als die Vorgängergeneration und weisen eine lange Lebensdauer von bis zu 20.000 Zyklen bei Lithium-Titanat-Chemie...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EnerTech kauft Produktionslizenz für Batteriezellen von Enevate

    EnerTech kauft Produktionslizenz für Batteriezellen von Enevate

    Das kalifornische Batterie-Start-up Enevate, das von der Herstellerallianz Renault, Nissan und Mitsubishi unterstützt wird, hat mit EnerTech International einen Produktionslizenzvertrag für die geplante Kommerzialisierung seiner Silizium-dominierten Anodentechnologie XFC-Energy im Jahr 2022 unterzeichnet.

    Vor anderthalb Jahren kündigte Enevate eine neue Generation seiner Silizium-Lithium-Ionen-Zellen an, die auch für die Großserienfertigung geeignet sein soll. Damals kündigte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • SK Innovation erhält Darlehen für zweites ungarisches Batteriewerk

    SK Innovation hat von der Export-Import Bank of Korea ein Darlehen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar erhalten. Diese Mittel sollen für die zweite Produktionsstätte von SKI für Elektroautobatteriezellen in Ungarn verwendet werden.

    Diese steht , wie berichtet, in Komárom , ebenso wie die erste Fabrik, und soll ab nächstem Jahr in großem Umfang Zellen an europäische Automobilhersteller liefern.

    Bei dem jetzt erhaltenen Kredit handelt es sich um einen grünen Kreditfonds,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Lädt...
X