Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

User Profile

Einklappen

Profil-Sidebar

Einklappen
Redaktion
Redaktion
Member
Letzte Aktivität: Heute, 07:25
Beigetreten: 06.04.2021
  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
  • Quelle
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jaguar kehrt 2025 mit drei elektrischen Sport-SUVs zurück

    Jaguar kehrt 2025 mit drei elektrischen Sport-SUVs zurück

    Jaguar plant ein Trio von "atemberaubenden" elektrischen Sport-Crossovern, die die 100.000-€-Grenze überschreiten und die Marke ab 2025 in den Bentley-Bereich führen sollen.

    Die neue zweistufige, dreiteilige Modellreihe verspricht, Jaguar als Hersteller exklusiver, elektrischer, aluminiumreicher Autos mit einer Jahresproduktion von 50.000 bis 60.000 Exemplaren neu zu positionieren.

    Diese werden auf einer einzigen Plattform mit dem Namen Panthera basieren,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EU-Verkaufsverbot für Verbrennungsfahrzeuge in der Kritik

    EU-Verkaufsverbot für Verbrennungsfahrzeuge in der Kritik

    Die unsichere Position Deutschlands zur schrittweisen Abschaffung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren (ICE) in der EU ab 2035 scheint andere Regierungen zu ermutigen, ihre eigenen Forderungen zu stellen. Wenn sich Deutschland im EU-Ministerrat der Stimme enthält, könnte es den Ländern gelingen, die kommende Verordnung zur Dekarbonisierung des Verkehrs zu verwässern.

    Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, könnten sechs EU-Staaten den für 2035 geplanten Ausstieg aus der Nutzung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Autonomer Lkw von Einride erhält Straßenzulassung

    Autonomer Lkw von Einride erhält Straßenzulassung

    In den USA hat das schwedische Frachttechnologieunternehmen Einride von der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) die Genehmigung für den Betrieb seiner autonomen Elektrofahrzeuge (AET) auf öffentlichen Straßen erhalten.

    Ein Pilotversuch auf öffentlichen Straßen wird im dritten Quartal dieses Jahres in einer Produktionsstätte von GE Appliances stattfinden. Das Pilotprojekt zum autonomen Lkw-Verkehr soll die Betriebsabläufe bei GE Appliances unterstützen. Laut...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Stellantis investiert in zwei neue Testzentren

    Stellantis investiert in zwei neue Testzentren

    Stellantis hat 33 Mio. € in zwei seiner Testzentren investiert, um die Entwicklung von Elektrofahrzeugen und autonomen Fahrfunktionen voranzutreiben. Das Kapital wird in ein Sicherheitstestzentrum in Italien und einen Windkanal in den USA fließen.

    Nach Angaben von Stellantis wurden im Sicherheitszentrum Orbassano bei Turin vier Teststrecken umfassend renoviert. Diese bieten nun die Möglichkeit, batterieelektrische Fahrzeuge und autonome Fahrtechnik für Pkw, Lkw und leichte Nutzfahrzeuge...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Avatr und Huawei arbeiten gemeinsam an vier Elektroautos

    Avatr und Huawei arbeiten gemeinsam an vier Elektroautos

    Die chinesische Elektroauto-Marke Avatr von Changan, Nio und CATL - früher bekannt als Changan NIO - arbeitet mit Huawei zusammen, um bis 2025 vier neue Modelle auf der Grundlage einer neuen Plattform namens CHN zu entwickeln. Diese wird die Cell-to-Pack-Batterie von CATL enthalten.

    Die neue Plattform unterstützt Autos mit einem Radstand von bis zu 3.100 mm und verschiedene Fahrzeugtypen wie Limousinen, SUVs, MPVs und Crossover-Modelle. Wie bei reinen Elektroplattformen üblich, lassen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • GM schliesst Werk in Hamtramck vorübergehend

    GM schliesst Werk in Hamtramck vorübergehend

    In den USA hat General Motors die Produktion in seiner Elektroautofabrik Factory Zero in Detroit-Hamtramck ab heute für vier Wochen heruntergefahren, um das Werk auf die Produktion weiterer Modelle vorzubereiten. Das Ziel ist nicht nur eine größere Modellvielfalt, sondern auch eine Erhöhung der Gesamtproduktionskapazität.

    Derzeit wird in dem im November 2021 eröffneten Werk nur der Elektro-Pickup GMC Hummer EV gebaut. Künftig sollen hier auch die SUV-Version des GMC Hummer EV,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • VW ID. Aero: Volkswagen präsentiert ID. EV 6 in China

    VW ID. Aero: Volkswagen präsentiert ID. EV 6 in China

    Mit der Präsentation des VW ID. Aero hat Volkswagen heute einen Ausblick auf das jüngste Mitglied der ID.-Familie unter den reinen Elektroautos der deutschen Marke gegeben. Die Studie der elektrischen, viertürigen Limousine geht dem speziell für China entwickelten Serienmodell voraus, von dem VW zwei Versionen anbieten wird.

    Die Grundform der fast fünf Meter langen MEB-Limousine mit ihrem geschwungenen Dachbogen und der aerodynamischen Karosserie wird in Europa und Nordamerika...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Tesla hat Lieferschwierigkeiten

    Tesla hat Lieferschwierigkeiten

    Tesla plant, den Großteil der Produktion in seinem Werk in Shanghai in den ersten beiden Juliwochen zu stoppen, um an der Modernisierung des Standorts zu arbeiten. In Europa wurden zahlreiche Auslieferungen des Model Y Performance von Giga Berlin aufgrund eines technischen Problems verschoben.

    In China berichtet Reuters unter Berufung auf ein internes Memo, dass die derzeitige Aufrüstung der Gigafactory in Shanghai dazu dienen soll, die Produktion bis Ende Juli auf ein neues Rekordniveau...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Wie Elektroautohersteller Rekuperation nutzen und was es bringt

    Wie Elektroautohersteller Rekuperation nutzen und was es bringt

    Das regenerative Bremsen - die Nutzung des Antriebsmotors als Generator zum Abbremsen des Fahrzeugs - ist einer der Hauptvorteile eines vollelektrischen oder elektrifizierten Fahrzeugs. Auch die Energiemenge, die zurückgewonnen werden kann, ist keine kleine Sache. Einige reine Elektroautos sind in der Lage, bei jedem Abbremsen einen erheblichen Teil der beim Beschleunigen verbrauchten Energie zurückzugewinnen.

    Es ist praktisch, dass Elektromotoren, die von einer externen Energiequelle...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Volkswagen stoppt ID. Buzz-Produktion in Hannover

    Volkswagen stoppt ID. Buzz-Produktion in Hannover

    Volkswagen Nutzfahrzeuge hat die ID.Buzz-Produktion in Hannover für zunächst eine Woche ausgesetzt. Es gibt Qualitätsprobleme mit der Batterie. Nach Informationen stammt die Batteriezelle von einem neuen Lieferanten, so dass nur das Werk Hannover betroffen ist und keine anderen MEB-Werke.

    Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung schreibt, scheinen einige Zellmodule die angestrebte Leistung nicht zu erreichen. Die Folge sind Spannungseinbrüche, die die Reichweite des Fahrzeugs verringern...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Aptera bestellt Radnabenmotoren von Elaphe

    Aptera bestellt Radnabenmotoren von Elaphe

    Das US-amerikanische Unternehmen Aptera Motors kündigte eine Vereinbarung im Wert von mehreren hundert Millionen Euro an, um Elektromotoren für Räder von Elaphe zu beziehen. Die Vereinbarung umfasst einen detaillierten Plan für den Aufbau der Produktion in Slowenien und die anschließende Ausweitung der Produktion auf die USA.

    Ein wichtiger Teil des Plans ist die Errichtung eines neuen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrums mit einer Fläche von 160.000 Quadratmetern,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • McLaren nutzt künftig Nissan-Motoren in der Formel E

    McLaren nutzt künftig Nissan-Motoren in der Formel E

    Nach der kürzlichen Ankündigung des Einstiegs von McLaren Racing in die Formel E für die kommende Saison, ist McLaren Racing nun eine langfristige Kooperation mit Nissan eingegangen. Im Rahmen der Partnerschaft wird Nissan das elektrische Antriebssystem für die gesamte Gen3-Ära der Formel E an das britische Team liefern.

    Nissan wird nach der Übernahme des e.dams-Rennstalls auch in der Gen3-Ära bis einschließlich 2026 unter eigenem Namen in der Formel E antreten, McLaren ist...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Polestar präsentiert Prototyp des Polestar 5 in Goodwood

    Polestar präsentiert Prototyp des Polestar 5 in Goodwood

    Auf dem Goodwood Festival of Speed präsentierte Polestar erstmals einen Entwicklungsprototypen des Polestar 5, dessen Markteinführung für 2024 geplant ist. Darüber hinaus gibt Polestar nun offiziell Zielwerte für die Leistung des viertürigen Elektro-GT an.

    Der Zweimotoren-Antriebsstrang, der derzeit in Schweden entwickelt wird, soll mit einem neuen Elektromotor im Heck und einer 800-Volt-Architektur über 650 kW und 900 Nm Drehmoment erzeugen. Dass Polestar an einer 800-Volt-Architektur...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Xpeng hat Auftragsannahme aus Europa eingestellt

    Xpeng hat Auftragsannahme aus Europa eingestellt

    Der chinesische Elektroautohersteller Xpeng setzt die Vorbestellungen für sein im März in den europäischen Ländern Dänemark, Norwegen, Schweden und den Niederlanden eröffnetes Modell P5 bis auf weiteres aus und begründet dies mit globalen Problemen in der Lieferkette.

    Mitte März hatte Xpeng das Reservierungsportal für vier europäische Märkte eröffnet. Der Preis für den P5 e-sedan lag je nach Land zwischen 39.366 Euro und 53.333 Euro. Wie Xpeng gegenüber dem US-Portal Electrek...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • BMW eröffnet neues Werk in Shenyang

    BMW eröffnet neues Werk in Shenyang

    Mit der offiziellen Eröffnung des BMW Brilliance Automotive Werks in Lydia, einem Stadtteil von Shenyang, hat die BMW Group ihre Produktionskapazität in China auf 830.000 Fahrzeuge pro Jahr erweitert.

    Das Werk in Lydia ist voll flexibel und kann nach Angaben des Automobilherstellers bis zu 100 Prozent vollelektrische Fahrzeuge produzieren. Die Eröffnungsfeier hat eher symbolischen Charakter: Die Produktion im Werk läuft bereits seit Mitte Mai. Dort wird der neue BMW i3 eDrive 35L...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Audi fertigt MEB-Elektroantrieb in Ungarn

    Audi fertigt MEB-Elektroantrieb in Ungarn

    Audi wird in seinem Werk im ungarischen Györ ab 2025 eine neue elektrische Antriebsfamilie für die MEB ECO-Plattform produzieren, die in den elektrischen Kleinwagen des Volkswagen Konzerns zum Einsatz kommt. Dafür wird eigens ein neuer Produktionsbereich errichtet.

    Das modulare System, in der Ankündigung von Audi Hungaria als MEB ECO bezeichnet, ist die Basis, die bisher auch MEB Entry oder MEB Small genannt wurde - also die Ausgangsbasis für die Serienmodelle des VW ID.1/ID.2,...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Musk: Zwei Tesla-Werke verlieren Milliarden Dollar wegen Lieferschwierigkeiten

    Musk: Zwei Tesla-Werke verlieren Milliarden Dollar wegen Lieferschwierigkeiten

    Die neuen Autofabriken von Tesla Inc. in Texas und Berlin verlieren "Milliarden von Dollar", da sie wegen eines Mangels an Batterien und Problemen mit den chinesischen Häfen Schwierigkeiten haben, die Produktion zu steigern, sagte der Vorstandsvorsitzende Elon Musk kürzlich.

    "Die beiden Fabriken in Berlin und Austin sind im Moment gigantische Geldverbrennungsanlagen. Und jetzt? Es ist wirklich wie ein gigantisches Dröhnen, was das Geräusch von brennendem Geld ist",...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Electrogenic präsentiert Bausatz für die Umrüstung von Land Rover Defendern

    Electrogenic präsentiert Bausatz für die Umrüstung von Land Rover Defendern

    Im Vereinigten Königreich hat der Spezialist für die Umrüstung von Elektrofahrzeugen, Electrogenic, die Markteinführung eines "Drop-in"-Kits angekündigt, mit dem fossil betriebene Land Rover Defender auf Elektroantrieb umgerüstet werden können.

    Electrogenic hat den Bausatz so konzipiert, dass er von einem entsprechend qualifizierten Mechaniker eingebaut werden kann und wartungsfrei sein sollte. Bei der Installation des Bausatzes wird ein Elektromotor an die vorhandene...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Ford produziert Elektroautos in Valencia und nicht im Saarland

    Ford produziert Elektroautos in Valencia und nicht im Saarland

    Ford Europa hat das Werk Valencia in Spanien als bevorzugten Standort für die Montage von Fahrzeugen ausgewählt, die auf einer Elektrofahrzeugarchitektur der nächsten Generation basieren werden. Valencia hat damit den Vorzug vor dem Werk Saarlouis in Deutschland erhalten.

    Vorbehaltlich der entsprechenden Produktentscheidung könnte das Werk in Valencia nach Angaben von Ford noch in diesem Jahrzehnt "neue, elektrische und vernetzte Fahrzeuge" produzieren. Valencia sei das...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Rom will weniger Elektroroller

    Rom will weniger Elektroroller

    Mit Rom plant die nächste europäische Hauptstadt, die Zahl der elektrischen Kick-Scooter zu reduzieren. Nachdem Oslo bereits die Zahl der Elektroroller in der Stadt von fast 25.000 auf 8.000 reduziert hat, plant Rom, künftig nur noch 9.000 der kleinen Elektrofahrzeuge zuzulassen.

    Derzeit liegt die Zahl der Elektroroller in Rom bei 14.500, doch dabei soll es nicht bleiben: Zusätzlich plant die Stadt, die Zahl der Verleihfirmen von sieben auf drei zu reduzieren. Auch die Regeln für...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
Es gibt keine Aktivitäten zum Anzeigen.
Mehr anzeigen
Lädt...
X