VW ID.4 laden und abrechnen?

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VW ID.4 laden und abrechnen?

    Heyhoo miteinander...

    Ich werde wohl das Elektro-Versuchskarnickel in meiner Firma. Wir sind ein 10 Mann betrieb und mein Chef traut der ganzen Sache nicht recht. Ich habe meinen Chef nahezu so weit dass es ab März/April einen ID4 geben wird. Da is die Leasing meines Pasats zumindest beendet.

    Hab in meiner Tiefgarage mal pauschal ein 5x16mm Kabel an meinen Stellplatz gezogen und bin gerade an der Wallboxaiswahl.

    Nun die Frage:
    Wow funktioniert das mit der Abrechnung ? Bisher hab’s ne Tankkarte und fertig. Welche Möglichkeiten habe ich die anfallenden Stromkosten mit der Firma abzurechnen dass er auch keine Problem hat dies steuerlich geltend zu machen ?
    Muss ich eine Box holen die die Ladezyklen speichert, was dann irgendwie auslesbar is ?
    Ich Checks nich ganz und würde mich über ein paar Informationen sehr freuen !!

    #2
    Die von der VW Tochter Elli angebotene ID. Charger Pro Wallbox https://charging-energy.elli.eco/de-de/IDcharger
    Lässt die getrennte Abrechnung zu. Auch für mehrere Nutzer, lässt sich auch für Privaten und Geschäftliche Nutzung trennen.
    Gibt auf dem Markt sicherlich noch Wallboxen anderer Anbieter mit ähnlichem Leistungsumfang.

    Kommentar


      #3
      Jupp - die kiste hatte ich gesehen und wird es nach den infos hier vermutloch werden... Danke

      Kommentar


        #4
        Hol Dir den ID. Charger Pro, da kannst Du alles individuell abrechnen und damit beweisbar für jeden machen. Außerdem gibt es dafür (voraussichtlich) ab Ende November 900 Euro Zuschuss.

        Kommentar


          #5
          Ladezyklen speichern? Dadurch hat man doch keine genaue Abrechnung. Hol dir eine Smarte Wallbox z. B. von Elli (VW Eigenmarke) die Charger Pro hat einen zertifizierten Stromzähler integriert. Dann kann dein Arbeitgeber bei Bedarf per Fernzugriff die verbrauchten Kilowatt für deinen Dienstwageb auslesen.
          Zur Tankkarte: das ist mittlerweile ebenfalls für Ladesäulen erhältlich. Wir haben im Betrieb UTA eCharge, dass ist nur noch ein dongle zum freischalten. Ansonsten auch mal bei enbw mobility+ schauen. Ist das gleiche Prinzip wie UTA.

          Kommentar

          Neue Themen

          Einklappen

          • Redaktion
            China mit Umsatzwachstum bei Elektroautos
            von Redaktion
            Die ersten EV-Hersteller aus China veröffentlichten ihre Verkaufszahlen für März und das erste Quartal des Jahres. Es überrascht nicht, dass die Statistiken von BYD, Nio und Xpeng einen starken Umsatzanstieg gegenüber dem Beginn des Jahres 2020 zeigen, der zu Beginn der Pandemie überschattet wurde.

            Bei BYD stieg der vierteljährliche Umsatz auf 54.751 Elektroautos und Plug-in-Hybride, von denen 53.380 Personenkraftwagen waren. Bei den verbleibenden Fahrzeugen handelt es sich wahrscheinlich...
            08.04.2021, 13:41
          • Redaktion
            Tesla mit deutschen Genehmigungsverfahren unzufrieden
            von Redaktion
            Da die offizielle Genehmigung für das Werk in Grünheide noch aussteht, kritisiert Tesla in einem zehnseitigen Brandbrief die Hindernisse im deutschen Genehmigungsrecht. In dem Papier fordert das Unternehmen die Bundesrepublik auf, Energiewendeprojekten Vorrang für die Genehmigung einzuräumen.

            Das an das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gerichtete und von deutschen Medien berichtete Schreiben ist ein indirektes Unterstützungsschreiben für die Klage der Umweltschutzbehörde...
            08.04.2021, 13:40
          • Redaktion
            Mercedes-Benz verkauft Q1 2021 59.000 PEVs
            von Redaktion
            Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz Cars verkaufte im ersten Quartal 2021 weltweit rund 59.000 Elektroautos, darunter mehr als 16.000 vollelektrische Personenkraftwagen. Dies entsprach einem Anteil von rund zehn Prozent am Gesamtumsatz; In Europa lag der Umsatzanteil von Elektroautos und Plug-in-Hybriden sogar über 25 Prozent.

            Mercedes-Benz Cars geht davon aus, dass der Anteil elektrifizierter Personenkraftwagen in den kommenden Quartalen weiter zunehmen wird, wenn die Modellpalette...
            08.04.2021, 13:40
          • Redaktion
            Great Wall Motor kündigt Wasserstoff SUV & Truck an
            von Redaktion
            Great Wall Motor hat angekündigt, 2021 sein erstes wasserstoffbetriebenes SUV-Modell und 100 FC-Schwerlast-Lkw auf den Markt zu bringen. GWM plant außerdem, eine wasserstoffbetriebene Pkw-Flotte zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking beizutragen.

            Der chinesische Hersteller gab in einer Erklärung bekannt, dass er bisher rund 2 Milliarden Yuan (257 Millionen Euro) in die Wasserstoffforschung und -entwicklung investiert hat und plant, in den nächsten drei Jahren weitere 3...
            08.04.2021, 13:39
          • Redaktion
            Japan schließt sich für E-Mobility Power-Ladesystem zusammen
            von Redaktion
            Toyota abonniert zusammen mit anderen japanischen Autoherstellern das E-Mobility Power-Ladesystem. Das Unternehmen übernahm am 1. April 2021 den Nippon Charge Service (NCS) in Japan und ermöglichte das landesweite Laden von Elektroautos aus einer Hand.

            Der Umzug ist eigentlich eine Umstrukturierung unter den bestehenden Aktionären. Toyota, Nissan, Honda, Mitsubishi und die Development Bank of Japan hatten zusammen mit den Energieunternehmen Tepco und Chubu im Mai 2014 NCS gegründet,...
            07.04.2021, 14:25

          Artikel und News

          Einklappen

          • Redaktion
            China mit Umsatzwachstum bei Elektroautos
            von Redaktion
            Die ersten EV-Hersteller aus China veröffentlichten ihre Verkaufszahlen für März und das erste Quartal des Jahres. Es überrascht nicht, dass die Statistiken von BYD, Nio und Xpeng einen starken Umsatzanstieg gegenüber dem Beginn des Jahres 2020 zeigen, der zu Beginn der Pandemie überschattet wurde.

            Bei BYD stieg der vierteljährliche Umsatz auf 54.751 Elektroautos und Plug-in-Hybride, von denen 53.380 Personenkraftwagen waren. Bei den verbleibenden Fahrzeugen handelt es sich wahrscheinlich...
            08.04.2021, 13:41
          • Redaktion
            Tesla mit deutschen Genehmigungsverfahren unzufrieden
            von Redaktion
            Da die offizielle Genehmigung für das Werk in Grünheide noch aussteht, kritisiert Tesla in einem zehnseitigen Brandbrief die Hindernisse im deutschen Genehmigungsrecht. In dem Papier fordert das Unternehmen die Bundesrepublik auf, Energiewendeprojekten Vorrang für die Genehmigung einzuräumen.

            Das an das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gerichtete und von deutschen Medien berichtete Schreiben ist ein indirektes Unterstützungsschreiben für die Klage der Umweltschutzbehörde...
            08.04.2021, 13:40
          • Redaktion
            Mercedes-Benz verkauft Q1 2021 59.000 PEVs
            von Redaktion
            Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz Cars verkaufte im ersten Quartal 2021 weltweit rund 59.000 Elektroautos, darunter mehr als 16.000 vollelektrische Personenkraftwagen. Dies entsprach einem Anteil von rund zehn Prozent am Gesamtumsatz; In Europa lag der Umsatzanteil von Elektroautos und Plug-in-Hybriden sogar über 25 Prozent.

            Mercedes-Benz Cars geht davon aus, dass der Anteil elektrifizierter Personenkraftwagen in den kommenden Quartalen weiter zunehmen wird, wenn die Modellpalette...
            08.04.2021, 13:40
          • Redaktion
            Great Wall Motor kündigt Wasserstoff SUV & Truck an
            von Redaktion
            Great Wall Motor hat angekündigt, 2021 sein erstes wasserstoffbetriebenes SUV-Modell und 100 FC-Schwerlast-Lkw auf den Markt zu bringen. GWM plant außerdem, eine wasserstoffbetriebene Pkw-Flotte zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking beizutragen.

            Der chinesische Hersteller gab in einer Erklärung bekannt, dass er bisher rund 2 Milliarden Yuan (257 Millionen Euro) in die Wasserstoffforschung und -entwicklung investiert hat und plant, in den nächsten drei Jahren weitere 3...
            08.04.2021, 13:39
          • Redaktion
            Japan schließt sich für E-Mobility Power-Ladesystem zusammen
            von Redaktion
            Toyota abonniert zusammen mit anderen japanischen Autoherstellern das E-Mobility Power-Ladesystem. Das Unternehmen übernahm am 1. April 2021 den Nippon Charge Service (NCS) in Japan und ermöglichte das landesweite Laden von Elektroautos aus einer Hand.

            Der Umzug ist eigentlich eine Umstrukturierung unter den bestehenden Aktionären. Toyota, Nissan, Honda, Mitsubishi und die Development Bank of Japan hatten zusammen mit den Energieunternehmen Tepco und Chubu im Mai 2014 NCS gegründet,...
            07.04.2021, 14:25

          Anstehende Termine

          Einklappen

          Es gibt keine Ergebnisse zu diesen Suchkriterien.

          Lädt...
          X