VW Id.3 Leistungsverluste

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    VW Id.3 Leistungsverluste

    Bei einem. Youtube wintertest hat der id3 27 kwh mit leitungsverlusten gebraucht auf 100 km. Da sind ja mindestens rund 9 Euro und unterwegs noch deutlich mehr. Da ist mein diesel mit 6 Euro ja deutlich günstiger, bin geschockt. Anschaffungskosten trotz Förderung höher, laufende Kosten Verbrauch auch höher vielleicht etwas gespart bei der Wartung aber das rechnet sich doch nicht in Deutschland. Unglaublich...

    #2
    Dann lerne rechnen. ^^

    Kommentar


      #3
      Ohne Prämie würde ich ihm sofort zustimmen. Als Laternenparker ist es auch schwer nicht drauf zu legen.

      Kommentar


        #4
        danke. Muss ja kein plus machen und etwas minus ist mir das ganze auch wert aber die hohen strom Preise in Deutschland sind schon ein Nachteil. Mein Schweizer Bruder kann nachts für unter 10 Cent Strom beziehen... Das mit dem Verbrauch hat sich mittlerweile relativiert nach den Infos hier. Mittlerweile fallen sogar die Preise des id3 etwas. Ein Standard mit mittlerer Batterie ist schon ab teur 25 zu haben, ein ionic ab 23. Wenn es den enyac 60 ab teur 26 gibt könnte es interessant für mich werden.

        Kommentar


          #5
          wenn man auf die Autos mit großem Akku (ganzjährig 300 Autobahnkilometer am Stück möglich) angewiesen ist, fährt das Auto die ersten 4 Jahre mit Idealismus. Für die kleinen Akkus sieht es etwas rosiger aus.
          Für mich wird es sich auch nur rechnen, wenn in Leipzig weiterhin kostenlos geladen werden kann bzw. es dann beim Arbeitgeber möglich ist.

          Kommentar


            #6
            der Diesel ist im Moment durch Corona sehr preiswert, wird so nicht bleiben. 2019 lag der Literpreis schon bei 1,25€. Schon zum 1.1. wird der Liter 7 - 8 Eurocent durch Steuern mehr kosten.

            Kommentar


              #7
              Naja gut, auf einer Autobahnfahrt mit 150 mag der Diesel tatsächlich günstiger sein, spätestens wenn man dann noch an den Hypercharger fährt, aber halt nur in genau dem Szenario.
              In allen anderen Punkten ist es nicht so. Unterhaltung, Lebensdauer, Wartung, Steuer, normale Fahrten sind allesamt günstiger mit BEV. Zudem die kostenlosen Lademöglichkeiten. Diesel wird dagegen eher selten verschenkt.

              Kommentar

              Neue Themen

              Einklappen

              • Redaktion
                China mit Umsatzwachstum bei Elektroautos
                von Redaktion
                Die ersten EV-Hersteller aus China veröffentlichten ihre Verkaufszahlen für März und das erste Quartal des Jahres. Es überrascht nicht, dass die Statistiken von BYD, Nio und Xpeng einen starken Umsatzanstieg gegenüber dem Beginn des Jahres 2020 zeigen, der zu Beginn der Pandemie überschattet wurde.

                Bei BYD stieg der vierteljährliche Umsatz auf 54.751 Elektroautos und Plug-in-Hybride, von denen 53.380 Personenkraftwagen waren. Bei den verbleibenden Fahrzeugen handelt es sich wahrscheinlich...
                08.04.2021, 13:41
              • Redaktion
                Tesla mit deutschen Genehmigungsverfahren unzufrieden
                von Redaktion
                Da die offizielle Genehmigung für das Werk in Grünheide noch aussteht, kritisiert Tesla in einem zehnseitigen Brandbrief die Hindernisse im deutschen Genehmigungsrecht. In dem Papier fordert das Unternehmen die Bundesrepublik auf, Energiewendeprojekten Vorrang für die Genehmigung einzuräumen.

                Das an das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gerichtete und von deutschen Medien berichtete Schreiben ist ein indirektes Unterstützungsschreiben für die Klage der Umweltschutzbehörde...
                08.04.2021, 13:40
              • Redaktion
                Mercedes-Benz verkauft Q1 2021 59.000 PEVs
                von Redaktion
                Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz Cars verkaufte im ersten Quartal 2021 weltweit rund 59.000 Elektroautos, darunter mehr als 16.000 vollelektrische Personenkraftwagen. Dies entsprach einem Anteil von rund zehn Prozent am Gesamtumsatz; In Europa lag der Umsatzanteil von Elektroautos und Plug-in-Hybriden sogar über 25 Prozent.

                Mercedes-Benz Cars geht davon aus, dass der Anteil elektrifizierter Personenkraftwagen in den kommenden Quartalen weiter zunehmen wird, wenn die Modellpalette...
                08.04.2021, 13:40
              • Redaktion
                Great Wall Motor kündigt Wasserstoff SUV & Truck an
                von Redaktion
                Great Wall Motor hat angekündigt, 2021 sein erstes wasserstoffbetriebenes SUV-Modell und 100 FC-Schwerlast-Lkw auf den Markt zu bringen. GWM plant außerdem, eine wasserstoffbetriebene Pkw-Flotte zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking beizutragen.

                Der chinesische Hersteller gab in einer Erklärung bekannt, dass er bisher rund 2 Milliarden Yuan (257 Millionen Euro) in die Wasserstoffforschung und -entwicklung investiert hat und plant, in den nächsten drei Jahren weitere 3...
                08.04.2021, 13:39
              • Redaktion
                Japan schließt sich für E-Mobility Power-Ladesystem zusammen
                von Redaktion
                Toyota abonniert zusammen mit anderen japanischen Autoherstellern das E-Mobility Power-Ladesystem. Das Unternehmen übernahm am 1. April 2021 den Nippon Charge Service (NCS) in Japan und ermöglichte das landesweite Laden von Elektroautos aus einer Hand.

                Der Umzug ist eigentlich eine Umstrukturierung unter den bestehenden Aktionären. Toyota, Nissan, Honda, Mitsubishi und die Development Bank of Japan hatten zusammen mit den Energieunternehmen Tepco und Chubu im Mai 2014 NCS gegründet,...
                07.04.2021, 14:25

              Artikel und News

              Einklappen

              • Redaktion
                China mit Umsatzwachstum bei Elektroautos
                von Redaktion
                Die ersten EV-Hersteller aus China veröffentlichten ihre Verkaufszahlen für März und das erste Quartal des Jahres. Es überrascht nicht, dass die Statistiken von BYD, Nio und Xpeng einen starken Umsatzanstieg gegenüber dem Beginn des Jahres 2020 zeigen, der zu Beginn der Pandemie überschattet wurde.

                Bei BYD stieg der vierteljährliche Umsatz auf 54.751 Elektroautos und Plug-in-Hybride, von denen 53.380 Personenkraftwagen waren. Bei den verbleibenden Fahrzeugen handelt es sich wahrscheinlich...
                08.04.2021, 13:41
              • Redaktion
                Tesla mit deutschen Genehmigungsverfahren unzufrieden
                von Redaktion
                Da die offizielle Genehmigung für das Werk in Grünheide noch aussteht, kritisiert Tesla in einem zehnseitigen Brandbrief die Hindernisse im deutschen Genehmigungsrecht. In dem Papier fordert das Unternehmen die Bundesrepublik auf, Energiewendeprojekten Vorrang für die Genehmigung einzuräumen.

                Das an das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gerichtete und von deutschen Medien berichtete Schreiben ist ein indirektes Unterstützungsschreiben für die Klage der Umweltschutzbehörde...
                08.04.2021, 13:40
              • Redaktion
                Mercedes-Benz verkauft Q1 2021 59.000 PEVs
                von Redaktion
                Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz Cars verkaufte im ersten Quartal 2021 weltweit rund 59.000 Elektroautos, darunter mehr als 16.000 vollelektrische Personenkraftwagen. Dies entsprach einem Anteil von rund zehn Prozent am Gesamtumsatz; In Europa lag der Umsatzanteil von Elektroautos und Plug-in-Hybriden sogar über 25 Prozent.

                Mercedes-Benz Cars geht davon aus, dass der Anteil elektrifizierter Personenkraftwagen in den kommenden Quartalen weiter zunehmen wird, wenn die Modellpalette...
                08.04.2021, 13:40
              • Redaktion
                Great Wall Motor kündigt Wasserstoff SUV & Truck an
                von Redaktion
                Great Wall Motor hat angekündigt, 2021 sein erstes wasserstoffbetriebenes SUV-Modell und 100 FC-Schwerlast-Lkw auf den Markt zu bringen. GWM plant außerdem, eine wasserstoffbetriebene Pkw-Flotte zu den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking beizutragen.

                Der chinesische Hersteller gab in einer Erklärung bekannt, dass er bisher rund 2 Milliarden Yuan (257 Millionen Euro) in die Wasserstoffforschung und -entwicklung investiert hat und plant, in den nächsten drei Jahren weitere 3...
                08.04.2021, 13:39
              • Redaktion
                Japan schließt sich für E-Mobility Power-Ladesystem zusammen
                von Redaktion
                Toyota abonniert zusammen mit anderen japanischen Autoherstellern das E-Mobility Power-Ladesystem. Das Unternehmen übernahm am 1. April 2021 den Nippon Charge Service (NCS) in Japan und ermöglichte das landesweite Laden von Elektroautos aus einer Hand.

                Der Umzug ist eigentlich eine Umstrukturierung unter den bestehenden Aktionären. Toyota, Nissan, Honda, Mitsubishi und die Development Bank of Japan hatten zusammen mit den Energieunternehmen Tepco und Chubu im Mai 2014 NCS gegründet,...
                07.04.2021, 14:25

              Anstehende Termine

              Einklappen

              Es gibt keine Ergebnisse zu diesen Suchkriterien.

              Lädt...
              X