Porsche 917 Restaurierung

Einklappen

Billboard

Einklappen

Video Intelligence

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Porsche 917 Restaurierung

    Porsche 917 Restaurierung


    Der erste Porsche 917 aus dem Jahr 1969 wird mit modernster Technologie und altmodischem Ellenbogenfett in den ursprünglichen Zustand versetzt. Nur wenige Monate nach den ersten Ideen und Entwurfsskizzen von Hans Mezger ist am Abend des 10. März 1969 der erste Porsche 917 mit der Fahrgestellnummer 001 fertiggestellt - zwei Tage vor dem offiziellen Pressetermin, an dem die neuen Sportwagen des Porsche-Konzerns 4 präsentiert werden der Genfer Autosalon, der am 12. März 1969 um 15.00 Uhr stattfindet. Nicht lange danach, am 21. April 1969, sind die 25 Einheiten, die zur Einhaltung der Vorschriften erforderlich sind, endgültig fertiggestellt. Der 917 erhält die Homologationszertifizierung von den offiziellen Stellen des Motorsports und ist damit für den Rennsport zugelassen. Der erste 917 bleibt ein Fahrzeug für Tests und Ausstellungen Der 917-001 tritt jedoch nie an Rennen an, sondern dient als Test- und Präsentationsfahrzeug. In dieser Rolle, mit Rolf Stommelen am Steuer, absolviert er am 14. Mai 1969 Testfahrten auf der Südschleife des Nürburgrings, bevor er etwas später auf dem Weissach-Gleitlager eine Dauerfahrt absolviert, um das Radlager zu testen. Porsche stellt dieses 917-Modell auf der IAA in Frankfurt im September 1969 aus und lackiert speziell das weiße Fahrzeug mit grüner Front in orange-weißer Farbe für die Show. Kurz darauf, am 30. September 1969, kündigte Porsche auf einer Pressekonferenz auf der London Motor Show an, dass er kein eigenes Werksteam mehr einsetzen werde, sondern eine Partnerschaft mit JW Automotive Engineering eingehen werde, dem Rennteam des zweimaligen Le Mans-Siegers John Wyer In hellblau und orange lackiert - die Farben der Sponsoren, der US-Ölkonzern Gulf - wird der 917-001 wieder als Ausstellungsfahrzeug eingesetzt; Der 917-001 in dieser Form wiederholt auf verschiedenen Motorshows dieselbe Rolle. Der letzte offizielle Auftritt des Wagens fand im Juni 1970 statt, in einer langen Parade alter Porsche-Rennwagen auf dem Schlossgelände in der Nähe von Le Mans. Der 917-001 wird zum Le-Mans-Sieger Im September 1970, nach dem lang ersehnten ersten Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans, wird der 917-001 in der von Hans gefahrenen Short-Tail-Version der 1970er Jahre umgewandelt Herrmann und Richard Attwood. Diese Version sieht verschiedene Änderungen am 917-001 vor, darunter ein geänderter hinterer Rahmen, eine neue Vorder- und Hinterkarosserie und ein modifiziertes Auspuffsystem, das die Abgasrohre von den vorderen sechs Zylindern des V12-Motors nach hinten statt zur Seite ausdehnt. Lackiert in den Farben des Porsche-Gewinners Le Mans von Porsche Salzburg, und mit der Startnummer 23 prämiert, wird der 917-001 am 6. Oktober der Porsche-Presseabteilung übergeben und im Laufe des Monats auf dem Pariser Autosalon ausgestellt. Das Auto wird schließlich zu einem festen Bestandteil der Sammlung des Museums. Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands des 917-001 In Vorbereitung auf die bevorstehende Jubiläumsveranstaltung "50 Jahre 917" beschließt das Porsche-Museum 2017, den 917-001 wie beim ersten Besuch in Genf im Jahr 1969 wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen





Netletix Inread

Einklappen

Anzeige

Einklappen

Neue Themen

Einklappen

Mirando Billboard

Einklappen

Neue Artikel

Einklappen

  • Florida
    Das fünfsitzige Lufttaxi von Lilium absolviert Erstflug
    von Florida


    Lilium hat zum ersten Mal seinen neuen elektrisch angetriebenen Flugtaxi-Prototyp vorgestellt, der für fünf Passagiere ausgelegt ist. Anfang Mai absolvierte das Team zudem den Jungfernflug mit dem neuen Flugzeug.

    Lilium hat sich zum Ziel gesetzt, eine Flotte von Elektroflugzeugen in Städten auf der ganzen Welt zu positionieren, die bis 2025 einen Pay-per-Ride-Service anbieten. Die eingesetzten fünfsitzigen VTOLs sollen 36 Elektromotoren haben, eine Geschwindigkeit...
    17.05.2019, 16:17
  • Florida
    Nordamerika: Proterra führt Energieversorgungssystem ein
    von Florida

    Der US-amerikanische Hersteller von Schwerlastfahrzeugen, Proterra Inc., hat gerade Proterra Energy Flottenlösungen auf den Markt gebracht, eine umfassende Palette von Optionen, die die schlüsselfertige Lieferung eines kompletten Energie-Ökosystems für schwere Elektroflotten ermöglichen, einschließlich Design, Bau, Finanzierung, Betrieb, Wartung und Energieoptimierung.

    Proterra sagt, dass sie eine umfassende Lösung entwickelt haben, um den Übergang zu Elektrofahrzeugen...
    17.05.2019, 16:16
  • Florida
    Frankreich: Renault schließt sich Mall-Gruppe zum laden an
    von Florida


    Renault kooperiert mit dem französischen Shopping-Center-Betreiber Klépierre, um seinen Kunden einen Carsharing-Service mit Elektrofahrzeugen und Ladestationen anzubieten. Der Start ist für Juni in verschiedenen Regionen Frankreichs geplant.

    Renault und Klépierre werden die neuen Dienste in den Einkaufszentren von Val d'Europe (Region Paris), Blagnac (Toulouse) und Bègles Rives d'Arcin (Bordeaux) einführen, bevor sie das Programm in den kommenden Monaten landesweit...
    17.05.2019, 16:15
  • Florida
    Tesla schließt Übernahme von Maxwell Technologies ab
    von Florida


    Tesla hat die im Februar angekündigte Übernahme des Energiespeicherspezialisten Maxwell Technologies formal abgeschlossen. Um die Kontrolle über das Unternehmen zu übernehmen, das auf Superkondensatoren und Batterien spezialisiert ist, überträgt Tesla Aktien im Wert von rund 235 Millionen Dollar.

    Tesla wird sich vor allem auf das geistige Eigentum des in San Diego ansässigen Unternehmens konzentrieren. Wie berichtet, hat sich Maxwell als Hersteller von Ultrakondensatoren,...
    17.05.2019, 16:14
  • Florida
    Britische Regierung investiert weitere 28 Millionen Pfund in das Batteriezentrum
    von Florida


    Die Regierung des Vereinigten Königreichs plant, das im Bau befindliche UK Battery Industrialisation Centre in Coventry mit weiteren 28 Mio. £ zu unterstützen. Die geplante Batterieanlage soll Prüfeinrichtungen für neue Batterietechnologien und Schulungen für Experten bereitstellen.

    Mit der neuen Investition ist der Preis für das UK Battery Industrialisation Centre auf 80 Millionen Pfund gestiegen und soll im nächsten Jahr in Whitley, Coventry, eröffnet werden....
    17.05.2019, 16:14

Anstehende Termine

Einklappen

Moneytizer Skyscraper

Einklappen
Lädt...
X