Ein Blick in den 2020 Porsche 992 911

Einklappen

Billboard

Einklappen

Video Intelligence

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein Blick in den 2020 Porsche 992 911





    Der 2020 911 Carrera S hat einen Basis-UVP von 113.200 USD, während der 2020 911 Carrera 4S ab 120.600 USD angeboten wird, wobei jeweils die Liefer-, Bearbeitungs- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1.050 USD nicht enthalten ist. Die Modelle können jetzt bestellt werden und werden voraussichtlich im Sommer 2019 die US-Händler erreichen. Schneller, emotionaler und vernetzter - die achte Generation des Porsche 911 ist da. Am Vorabend der Los Angeles Auto Show feierte der neue 911 seine Weltpremiere im Porsche Experience Center Los Angeles. Mit einem Äußeren, das die Porsche Design-DNA unverkennbar widerspiegelt, eine muskulösere Optik und ein völlig neues Interieur-Layout, ist der neue 911 sowohl zeitlos als auch modern. Die nächste Generation von Flat-Six-Turbomotoren wurde weiterentwickelt, um leistungsstärker als je zuvor zu sein und mit den S-Modellen 443 PS zu liefern. Durch ein verbessertes Einspritzverfahren sowie ein neues Layout für Turbolader und Ladeluftkühler wurde der Wirkungsgrad des Motors weiter optimiert. Die Kraft liefert ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Neue Assistenzsysteme wie der serienmäßige Porsche Wet Mode zur Steigerung der Aufmerksamkeit des Fahrers auf nasser Fahrbahn und der optionale Nachtsicht-Assistent mit Wärmebildkamera sind Teil der erweiterten Palette aktiver Fahrerassistenzfunktionen. Das neue Porsche Communication Management (PCM) mit einem größeren 10,9-Zoll-Touchscreen-Display (im Vergleich zum vorherigen Fahrzeug von 7,0 Zoll) und umfassender Konnektivität, optionalen adaptiven 18-Wege-Sportsitzen Plus mit verbesserter seitlicher Unterstützung, neu abgestimmten PASM-Dämpfern und Erweiterte digitale Funktionen sorgen für mehr Komfort und Alltagstauglichkeit. 911 Carrera S-Modelle mit 443 PS Der turbo-aufgeladene Flat-Six-Motor des 911 Carrera S und des 911 Carrera 4S leistet jetzt 443 PS. Dies entspricht einer Steigerung von 23 PS gegenüber dem Vorgängermodell. Serienmäßig mit dem 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe PDK ausgestattet, benötigt der 911 Carrera S Coupe mit Hinterradantrieb nur 3,5 Sekunden, um 60 Meilen pro Stunde aus dem Stand zu erreichen, und der 911 Carrera 4S Coupe mit Allradantrieb benötigt nur 3,4 Sekunden. Damit sind beide Autos jeweils 0,4 Sekunden schneller als das Vorgängermodell. Dieser Vorteil erhöht sich mit dem optional erhältlichen Sport Chrono Package um weitere 0,2 Sekunden, beim Carrera S auf 3,3 Sekunden und beim Carrera 4S auf 3,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeiten liegen jetzt bei 911 Carrera S (191 Meilen pro Stunde) und bei der Allradversion bei 190 Meilen pro Stunde. Eine manuelle Übertragung wird zu einem späteren Zeitpunkt angeboten. Klare Formensprache, unverwechselbare Identität Das äußere Design wurde überarbeitet und unterstreicht den Leistungssprung des neuen Porsche 911. Deutlich breitere Radhäuser wölben sich über große 20-Zoll-Vorderräder und 21-Zoll-Hinterräder. Auf der Vorderseite hat die Karosseriebreite um 45 Millimeter zugenommen, was Platz für eine breitere vordere Spur schafft. Entsprechend wurde die hintere Karosseriebreite sowohl beim 911 Carrera S als auch beim 911 Carrera 4S auf 1.852 mm (72.91 Zoll) erhöht, die Breite der bisherigen 911 Carrera 4 und 911 GTS-Modelle. Die bündige Integration der elektrischen Türgriffe, die sich bei Bedarf nach außen erstrecken, betont die konische und glatte Seitenkontur. Zwischen den neuen LED-Scheinwerfern erinnert der vordere Kofferraumdeckel mit ausgeprägten Konturen an das Design der ersten 911-Generationen. Im Heck dominieren der deutlich breitere, variabel positionierte Heckspoiler und die nahtlose, elegante Lichtleiste, die jetzt sowohl bei Zwei- als auch Allradvarianten zum Einsatz kommt. Mit Ausnahme der vorderen und hinteren Faszien besteht die gesamte Außenhaut jetzt aus Aluminium.

Netletix Inread

Einklappen

Anzeige

Einklappen

Neue Themen

Einklappen

  • Pamela
    ETKA 7.5 PLUS [GERMAN] Download
    von Pamela
    ETKA 7.5 PLUS [GERMAN] Installer
    für User die ETKA von Grund auf installieren wollen und nicht die fertig installierte VMware Variante bevorzugen.
    - INKLUSIVE DLL-Patch und Online Updater!
    ...
    27.10.2018, 16:43
  • Aceman
    Batteriewechsel
    von Aceman
    Hallo,

    ich müsste bei meinem Ford S-Max 2013 2.0 Ecoboost 203 PS die Batterie wechseln und würde in diesem Zuge gerne eine stärkere einbauen. Weis evtl. jemand, ob ich die einfach wechseln...
    Heute, 03:40
  • Opelcom
    Codieren Fehlerdiagnose
    von Opelcom
    Hallo,

    Ich Frau möchte mich beim codieren, auslesen und Fehler beheben heran tasten. Hab einen Golf V ,Bj. 2004 und einen Passat B8, 3C, Bj. 2015.
    Was könnt Ihr mir Empfehlen ? Ross
    ...
    Heute, 09:57
  • Alexander
    Verkehrszeichenerkennung VCDS codieren
    von Alexander
    Moin

    Ich habe da ein kleines problem, ich habe bei einem passat b8 das häckchen bei verkehrszeichen erkennung gemacht.
    Der besitzer sagte das das mit der kamera fubktioniert und die...
    14.06.2018, 20:09
  • Aceman
    Grüße aus Ludwigsburg
    von Aceman
    Ich komme aus Ludwigsburg und freue mich darauf, anderen User, soweit mir möglich, Unterstützung zukommen zu lassen und ebenso, wenn benötigt zügig Hilfestellung zu erhalten.
    Heute, 02:16

Mirando Billboard

Einklappen

Neue Artikel

Einklappen

  • Florida
    Hurtigruten bietet elektrische Katamaranausflüge an
    von Florida


    Die norwegische Reederei Hurtigruten baut das Startup Brim Explorer, einen batteriebetriebenen Katamaran für die Polarwasserexploration. Ab Frühjahr 2020 wird das Schiff verschiedene Tagesausflüge unter der Marke Hurtigruten Svalbard unternehmen.

    Hurtigruten nennt Spitzbergen (Mai bis Oktober), Lofoten (Frühling / Sommer / Herbst) und Tromsø (Winter) als künftige Einsatzgebiete für den 24 x 11 Meter großen Katamaran namens Brim.

    Das Schiff bietet...
    Gestern, 17:27
  • Florida
    China: DHL startet Drohnenzustelldienst
    von Florida


    DHL Express und der Drohnenhersteller EHang haben eine strategische Partnerschaft geschlossen, um eine vollautomatische Drohnenlieferlösung für Chinas Ballungsräume zu entwickeln. Die Zusammenarbeit hat bereits mit einem Jungfernflug im EHang Command and Control Center in Guangzhou begonnen.

    Ab sofort werden Sendungen täglich zwischen dem DHL Service Center in Liaobu, Dongguan, Provinz Guangdong und einem acht Kilometer entfernten Kundenstandort transportiert....
    Gestern, 17:26
  • Florida
    Deutschland gibt grünes Licht für elektrische Tretroller (Scooter)
    von Florida


    Der Bundesrat hat heute die Verordnung über Elektro-Kleinfahrzeuge (eKFV) verabschiedet, die in Kürze den Einsatz von Elektro-Kickrollern auf der Straße ermöglichen wird. Allerdings wird die Regierung als Voraussetzung für die endgültige Genehmigung noch einmal Änderungen vornehmen müssen.

    Das Verkehrsministerium hat sich bereit erklärt, dies zu tun. "Im Sommer" konnten die Elektroroller endlich die offizielle Genehmigung für die Straße erhalten,...
    Gestern, 17:25
  • Florida
    Britische Regierung wird PHEV-Zuschuss nicht wieder einführen
    von Florida


    Nachdem die Kürzungen des Förderprogramms im vergangenen Oktober angekündigt worden waren, hat nun Jesse Norman, Staatsminister des Verkehrsministeriums, bestätigt, dass der Zuschuss nicht wieder gewährt wird.

    Die aktualisierten Zuschüsse vom letzten Jahr hatten sichergestellt, dass nur vollelektrische Fahrzeuge in den Genuss der 3500 £ Subvention kommen. Zuvor hatten die Zuschüsse in Bezug auf die elektrische Reichweite der Fahrzeuge zwischen £2500 und £4500...
    Gestern, 17:24
  • Florida
    US-Demokraten unterstützen Verkaufsverbot für Verbrennungsanlagen für 2040
    von Florida


    In den USA bringen die Demokraten ein neues Gesetz auf den Weg, um den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotoren ab 2040 landesweit zu beenden. Als Zwischenziel sieht der Entwurf vor, dass bis 2030 die Hälfte aller neu verkauften Fahrzeuge emissionsfrei sein muss.

    Die Quote von 50 Prozent soll in den Folgejahren jeweils um fünf Prozent erhöht werden, so dass ab 2040 nur noch Elektrofahrzeuge neu zugelassen werden. Der von Senator Jeff Merkley aus Oregon vorgeschlagene...
    Gestern, 17:23

Anstehende Termine

Einklappen

Moneytizer Skyscraper

Einklappen
Lädt...
X