Audi Sport ABT Schaeffler feiert Meilenstein der Formel E

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Audi Sport ABT Schaeffler feiert Meilenstein der Formel E

    Abt Audi Schaeffler Formel-e



    Ein einzigartiger Anlass in der Formel E: Am kommenden Sonntag (10. März) starten Daniel Abt und Lucas di Grassi in Hongkong ihr 50. Rennen für Audi Sport ABT Schaeffler. Kein anderes Team ist seit dem Auftakt der Elektro-Rennserie im September 2014 in allen Rennen mit der gleichen Fahrerpaarung gestartet. Beim Lauf in Asien will Audi seine beeindruckende Erfolgsgeschichte fortsetzen.

    Mit 37 Trophäen in 49 Rennen ist Audi Sport ABT Schaeffler das erfolgreichste Team im internationalen Feld. Lucas di Grassi hat neun Siege erzielt und sein Teamkollege Daniel Abt zwei. Dazu kommen elf schnellste Rennrunden und fünf Pole-Positions: eine beeindruckende Erfolgsgeschichte, aber das ist kein Grund für das Audi Werksteam, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen.

    "Unnötig zu sagen, dass wir die Emotionen und den positiven Impuls von Lucas' Sieg in letzter Sekunde in Mexiko mitnehmen wollen. Dennoch wird in Hongkong alles auf Null zurückgesetzt, denn der Charakter der Strecke ist völlig anders als in Mexiko", sagt Teamchef Allan McNish. "Ich freue mich besonders auf Daniel (Abt), der sich in Hongkong immer gut geschlagen hat und der, nachdem ihm sein Sieg beim letzten Mal weggenommen wurde, dort noch eine Rechnung offen hat. Aus Teamsicht möchten wir natürlich unser 50. Rennen zu einem besonderen machen. Mit dem Sieg in Mexiko und Daniels Podium in Santiago sind wir auf dem richtigen Weg."

    Zum ersten Mal veranstaltet Hongkong nicht den Saisonauftakt, sondern ein Rennen in der Zwischensaison. Die asiatische Metropole bietet wohl die bunteste Kulisse im Kalender: Das Fahrerlager und die Rennstrecke im Herzen der Stadt befinden sich direkt am Wasser rund um das berühmte Riesenrad. Die 1.860 Kilometer lange Strecke ist eng und anspruchsvoll, was perfekt zu Daniel Abt und Lucas di Grassi passt: Beide standen in Hongkong bereits auf dem Podium. Bei der Auftaktveranstaltung der vierten Saison im Dezember 2017 überquerte Daniel Abt als Sieger die Ziellinie, wurde aber rückwirkend aufgrund eines administrativen Fehlers des Teams bei der Dokumentation des Fahrzeugs vom Sieg ausgeschlossen.

    "Ich habe noch 25 Punkte in Hongkong, die ich diesmal gerne aufgreifen würde", sagt Daniel Abt lächelnd. "Ich finde den Track cool und die Atmosphäre mit den Fans ist auch fantastisch. Lucas und ich waren dort immer ziemlich stark und jetzt, da wir unseren etwas holprigen Saisonstart überwunden haben, planen wir einen Angriff. Das Qualifying wird eine wichtige Rolle spielen, denn das Überholen in Hongkong ist schwierig - aber wir haben das auch schon bei anderen Rennen gesagt, nur um das Gegenteil herauszufinden."

    Unvergessen bleibt Lucas di Grassi's zweiter Platz bei der Premiere 2016 in Hongkong: Nach einem Sturz in der ersten Runde musste der Brasilianer einen zusätzlichen Boxenstopp einlegen, bei dem er seinen Frontflügel wechselte. Mit einer mutigen Strategie und einem perfekten Energiemanagement kämpfte er von der hinteren Seite des Feldes zurück und belegte das Podium.

    #2
    Verrückt, dass das schon zwei Jahre her ist

    Kommentar

    Neue Themen

    Einklappen

    • Redaktion
      BMW und NVIDIA bringen virtuelle Fabrikplanung auf nächste Stufe
      von Redaktion
      Die BMW Group und NVIDIA generieren mit der Omniverse-Plattform einen völlig neuen Ansatz für die Planung hochkomplexer Fertigungssysteme. Das Virtual Factory Planning Tool integriert eine Reihe von Planungsdaten und -anwendungen und ermöglicht die Zusammenarbeit in Echtzeit mit uneingeschränkter Kompatibilität. Als Branchenführer setzen die BMW Group und NVIDIA neue Maßstäbe in der virtuellen Fabrikplanung.

      Milan Nedeljković, Vorstandsmitglied der BMW AG für Produktion: „Gemeinsam...
      29.04.2021, 10:53
    • Redaktion
      Vorgestellt: Der neue VW ID.4 GTX
      von Redaktion
      Bei der digitalen Weltpremiere am Flughafen Berlin Tempelhof präsentierte Volkswagen sein erstes vollelektrisches Hochleistungsmodell: den ID.4 GTX. Die neue Produktmarke bringt neue und intelligente Sportlichkeit in die Welt der Elektromobilität. Der ID.4 GTX ist das erste Modell, das auf der modularen elektrischen Antriebsmatrix (MEB) basiert und über einen Allradantrieb mit zwei Motoren verfügt. Außerdem bietet er attraktive, hochwertige Designelemente.

      „Elektrofahren macht...
      29.04.2021, 10:52
    • Redaktion
      Volkswagen präsentiert Roadmap für klimaneutrale Mobilität
      von Redaktion
      Auf der ersten Way to Zero Convention gab Volkswagen heute Einzelheiten zu seinen Plänen zur Dekarbonisierung des Unternehmens und seiner Produkte bekannt. Das Unternehmen beabsichtigt, bis spätestens 2050 netto klimaneutral zu sein. Ein neuer vorläufiger Meilenstein ist die angestrebte Reduzierung der CO 2 -Emissionen pro Fahrzeug in Europa um 40 Prozent bis 2030, die das Konzernziel von 30 Prozent deutlich übertrifft (Basis: 2018). Infolgedessen würde ein durchschnittlicher Volkswagen rund...
      29.04.2021, 10:48
    • Redaktion
      VW präsentiert den ID.4 GTX mit Allradantrieb
      von Redaktion
      Volkswagen hat gerade das erste Allradmodell in der ID vorgestellt. Familie. Obwohl die Informationen zu den technischen Daten der ID.4 GTX bereits veröffentlicht wurden, hat der deutsche Autobauer zum ersten Mal den Preis von 50.415 Euro vor Subventionen bekannt gegeben. Das sportliche GTX-Modell soll diesen Sommer auf den Markt kommen.

      Die Erwartungen des deutschen Automobilgiganten sind hoch: Nach GTI und GTE soll das GTX-Label nichts weniger als „die Erfolgsgeschichte der sportlichen...
      29.04.2021, 10:47
    • Florida
      Porsche plant Batteriewerk in Tübingen
      von Florida
      Porsche will in Tübingen eine eigene Batteriezellenfabrik für die Herstellung von „Hochleistungsbatterien“ errichten. Obwohl der Stuttgarter Sportwagenhersteller plant, künftig Batterien für seine Elektroautos von der Muttergesellschaft Volkswagen zu kaufen, handelt es sich um Hochleistungszellen - das ist „eine Porsche-Domäne“.

      Dies zeigte Porsche-Chef Oliver Blume in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung . In dem Artikel wird er auch mit den...
      26.04.2021, 18:48

    Artikel und News

    Einklappen

    • Redaktion
      BMW und NVIDIA bringen virtuelle Fabrikplanung auf nächste Stufe
      von Redaktion
      Die BMW Group und NVIDIA generieren mit der Omniverse-Plattform einen völlig neuen Ansatz für die Planung hochkomplexer Fertigungssysteme. Das Virtual Factory Planning Tool integriert eine Reihe von Planungsdaten und -anwendungen und ermöglicht die Zusammenarbeit in Echtzeit mit uneingeschränkter Kompatibilität. Als Branchenführer setzen die BMW Group und NVIDIA neue Maßstäbe in der virtuellen Fabrikplanung.

      Milan Nedeljković, Vorstandsmitglied der BMW AG für Produktion: „Gemeinsam...
      29.04.2021, 10:53
    • Redaktion
      Vorgestellt: Der neue VW ID.4 GTX
      von Redaktion
      Bei der digitalen Weltpremiere am Flughafen Berlin Tempelhof präsentierte Volkswagen sein erstes vollelektrisches Hochleistungsmodell: den ID.4 GTX. Die neue Produktmarke bringt neue und intelligente Sportlichkeit in die Welt der Elektromobilität. Der ID.4 GTX ist das erste Modell, das auf der modularen elektrischen Antriebsmatrix (MEB) basiert und über einen Allradantrieb mit zwei Motoren verfügt. Außerdem bietet er attraktive, hochwertige Designelemente.

      „Elektrofahren macht...
      29.04.2021, 10:52
    • Redaktion
      Volkswagen präsentiert Roadmap für klimaneutrale Mobilität
      von Redaktion
      Auf der ersten Way to Zero Convention gab Volkswagen heute Einzelheiten zu seinen Plänen zur Dekarbonisierung des Unternehmens und seiner Produkte bekannt. Das Unternehmen beabsichtigt, bis spätestens 2050 netto klimaneutral zu sein. Ein neuer vorläufiger Meilenstein ist die angestrebte Reduzierung der CO 2 -Emissionen pro Fahrzeug in Europa um 40 Prozent bis 2030, die das Konzernziel von 30 Prozent deutlich übertrifft (Basis: 2018). Infolgedessen würde ein durchschnittlicher Volkswagen rund...
      29.04.2021, 10:48
    • Redaktion
      VW präsentiert den ID.4 GTX mit Allradantrieb
      von Redaktion
      Volkswagen hat gerade das erste Allradmodell in der ID vorgestellt. Familie. Obwohl die Informationen zu den technischen Daten der ID.4 GTX bereits veröffentlicht wurden, hat der deutsche Autobauer zum ersten Mal den Preis von 50.415 Euro vor Subventionen bekannt gegeben. Das sportliche GTX-Modell soll diesen Sommer auf den Markt kommen.

      Die Erwartungen des deutschen Automobilgiganten sind hoch: Nach GTI und GTE soll das GTX-Label nichts weniger als „die Erfolgsgeschichte der sportlichen...
      29.04.2021, 10:47
    • Florida
      Porsche plant Batteriewerk in Tübingen
      von Florida
      Porsche will in Tübingen eine eigene Batteriezellenfabrik für die Herstellung von „Hochleistungsbatterien“ errichten. Obwohl der Stuttgarter Sportwagenhersteller plant, künftig Batterien für seine Elektroautos von der Muttergesellschaft Volkswagen zu kaufen, handelt es sich um Hochleistungszellen - das ist „eine Porsche-Domäne“.

      Dies zeigte Porsche-Chef Oliver Blume in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung . In dem Artikel wird er auch mit den...
      26.04.2021, 18:48

    Anstehende Termine

    Einklappen

    Es gibt keine Ergebnisse zu diesen Suchkriterien.

    Lädt...
    X