Facelift für den BMW i3

Einklappen

affilinet

Einklappen

Adflare

Einklappen

Billboard

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Facelift für den BMW i3

    BMW i3




    BMW hat sein Elektroauto i3 überarbeitet. Vier Jahre nach dem Start der Baureihe rollt im November eine geliftete Version in die Schauräume der Händler. BMW stellt dem Stromer zudem eine neue Sportvariante zur Seite: den i3s. Beide Modelle feiern ihre Premiere auf der IAA in Frankfurt (14. bis 14. September).

    Optisch ist das Facelift an den neu gestalteten Front- und Heckschürzen zu erkennen. Sie sollen vor allem die Breite des Fahrzeugs betonen. Die Blinker sind nicht mehr rund, sondern als horizontales Band in die Frontschürze integriert. Wie auch die Scheinwerfer sind sie künftig serienmäßig in LED-Ausführung erhältlich.

    Der i3s hat nicht nur eine eigenständige Front- und Heckgestaltung und wirkt dadurch optisch sportlicher. Er verfügt außerdem über ein um zehn Millimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk und eine breitere Spur. Exklusiv für den neuen BMW i3s gibt es 20 Zoll große und gegenüber den bisher verfügbaren Varianten um 20 Millimeter breitere Leichtmetallräder.
    Die Sportvariante wird von einem 135 kW/184 PS starken Elektromotor angetrieben und schafft es so in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die reguläre Version braucht mit 125 kW/170 PS 0,4 Sekunden länger.

    Als Stromspeicher ist künftig eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit einer Kapazität von 33 Kilowattstunden verbaut. Sie ermöglicht eine theoretische Reichweite von 300 Kilometer im i3 beziehungsweise 280 Kilometern im i3s. Optional bietet BMW für beide Varianten einen Range-Extender an.

    Die Preisliste für den i3 beginnt bei 37.550 Euro. Der i3s ist ab 41.150 Euro erhältlich. Der Range-Extender kostet 4.600 Euro Aufpreis.

    BMW auf der IAA: Halle 11, Stand A01


Neue Themen

Einklappen

Anzeige

Einklappen

Neue Artikel

Einklappen

  • Florida
    Erstes Performance Model 3 mit AWD gefertigt
    Florida




    Die Produktionslinien im Fremont-Werk von Tesla haben das erste Performance-Modell 3 Wochen vor dem Zeitplan ausgerollt. Dies ist die erste gute Nachricht für den EV-Hersteller in einer gewissen Zeit und bringt sie näher zu den gewünschten Gewinnen.

    "Amazing work by Tesla team" - so startet Elon Musks neuster Tweet. Eine Änderung in der Tonqualität, nachdem der Tesla-Chef zuletzt bei Twitter gesehen wurde, um 1 von 10 Angestellten zu entlassen...
    18.06.18, 16:37
  • Florida
    Magna erweitert die Produktion von Elektroautos nach China
    Florida


    Magna ist auf dem Weg, in China groß zu werden, da der Lieferant den Start von zwei Joint Ventures mit BAIC vorbereitet. Gemeinsam wollen sie neue Energiefahrzeuge entwickeln und Magna ist bereit, eine bestehende BAIC-Anlage zu übernehmen, die 180.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr baut.

    Der Automobilzulieferer Magna International mit Hauptsitz in Kanada zählt Kunden wie BMW oder Jaguar Land Rover zu ihrem Portfolio und jetzt wollen die Kanadier nach China expandieren,...
    18.06.18, 16:38
  • Florida
    Neue Hybrid-Spitzenklasse für Le Mans; Brennstoffzellen-Racer im Jahr 2024
    Florida


    Die FIA ​​World Endurance Championship wird sich verstärkt auf hybride Spitzentechnologie konzentrieren. ACO und FIA planen, eine neue Klasse für 2020 - 2024 einzuführen. Darüber hinaus wird eine Sonderklasse bei 24 Stunden in Le Mans im Jahr 2024 Brennstoffzellen-Racer einführen.

    Der Automobilclub De L'Ouest (ACO) und die Fédération Internationale de l'Automobile (FIA) werden eine neue Klasse für die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft 2020-2024 vorstellen....
    18.06.18, 16:39
  • Florida
    DP / DHL baut StreetScooter Transporter für 2 weitere Jahre
    Florida



    Die StreetScooter-Saga bei der Deutschen Post geht weiter, nachdem der ehemalige Spitzenreiter Jürgen Gerdes letzte Woche entlassen wurde. Frank Appel, Vorstandschef, gab nun einen Ausblick auf das Geschäft mit elektrischen Transportern und sagte, dass DP / DHL den Verkauf der Produktion in Betracht ziehen würde.

    Während Chef Frank Appel dem FAZ- Papier sagte , der SteetScooter sei eine "sehr gute Geschichte", sagte er auch, dass die Deutsche Post die...
    18.06.18, 16:40
  • Florida
    Die japanische Industrie schließt sich zusammen, um China bei Festkörperbatterien zu schlagen
    Florida


    Japans Bürgermeister, Toyota, Nissan und Honda, arbeiten zusammen, um an Festkörperbatterien für Elektroautos zu arbeiten. Panasonic ist Teil des Konsortiums, das aus insgesamt 23 Unternehmen besteht. Sie zielen darauf ab, die Festkörperbatterien in den frühen 2020er Jahren zu kommerzialisieren.

    Mit Japan, das als größter Batteriehersteller der Welt zu relativ neuen Herstellern wie CATL oder BYD aus China aufbricht, ist das Rennen um den nächsten großen Sprung...
    18.06.18, 16:42

Anstehende Termine

Einklappen

Anzeige_2

Einklappen

Mirando Billboard

Einklappen
Lädt...
X