,

Übersicht Liste Codierung und Anpassungen Audi A8 D3

Einklappen

affilinet

Einklappen

Adflare

Einklappen

Billboard

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übersicht Liste Codierung und Anpassungen Audi A8 D3

    Übersicht Liste Codierung und Anpassungen Audi A8 D3


    Audi A8 (4E)} Im Audi A8 (4E) werden 2 Kommunikations-möglichkeiten zur Eigendiagnose genutzt, zum einen ist eine Diagnose über die gewohnte K-Leitung auch weiterhin möglich, allerdings beschränkt auf das Motorsteuergerät und das autom. Getriebe.
    Die Eigendiagnose sollte mit einem CAN-fähiges Testgerät erfolgen, damit können alle Steuergeräte angesprochen werden.

    Folgende Steuergeräte sind bereits hier enthalten:

    - Airbag
    - Anhängererkennung
    - Anzeige-/Bedieneinheit (vorn)
    - Batterieregelung
    - Bordnetz
    - Bordnetz 2
    - Bremsenelektronik
    - Dachelektronik
    - Distanzregelung
    - Einparkhilfe
    - Feststellbremse
    - Getriebeelektronik
    - Klima-/Heizungselektronik
    - Kombiinstrument
    - Komfortsystem
    - Lenksäulenelektronik
    - Leuchtweitenregulierung
    - Motorelektronik
    - Niveauregulierung
    - Notrufmodul
    - Reifendrucküberwachung
    - Türsteuergeräte
    - Zugangs-/Startberechtigung
    - Zusatz-/Standheizung



    Anhängererkennung

    Steuergerät Codierung

    STG 69 (Anhängererkennung) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    000?x: Kupplungssystem

    0 - Abnehmbarer Kugelhals
    1 - Elektrisch schwenkbarer Kugelhals
    2 - Mechanisch schwenkbarer Kugelhals

    000x?: Ländervariante

    1 - Rest der Welt (RdW)
    2 - USA



    Anzeige-/Bedieneinheit (vorn)

    Steuergerät Codierung

    STG 07 (Anzeige-/Bedieneinheit vorn) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    Standardcodierung (Deutschland): 00001
    Standardcodierung (Japan): 00108
    Standardcodierung (USA): 00103

    00?0x: Mute-Leitung (nur USA/JP)

    0 - deaktiviert
    1 - aktiviert

    00x0?: Sprache

    1 - Deutsch
    2 - Englisch (GB)
    3 - Englisch (US)
    4 - Spanisch
    5 - Italienisch
    6 - Französisch
    7 - Portugiesisch
    9 - Chinesisch



    Steuergerät Anpassung

    STG 07 (Anzeige-/Bedieneinheit vorn) auswählen
    STG Anpassung -> Funktion 10

    -> Kanal 01 (MMI-Verbauliste)

    +00001 - adaptive cruise control (PR-8T4)
    +00002 - Ambientebeleuchtung (PR-QQ1/QQ3)
    +00004 - Einparkhilfe vorn (PR-7X2)
    +00008 - Einparkhilfe hinten (PR-7X2)
    +00016 - Reifendruckkontrollsystem (PR-7K3/7K4/7K5)
    +00032 - Schiebe-/Ausstelldach (PR-3FD/3FE/3FR/3FQ)
    +00064 - adaptive air suspension (PR-1BK/2MA)
    +00256 - Regensensor (PR-8N3)
    +00512 - one touch memory (PR-4K5/4K6)
    +01024 - Sitzeinstellung vorn (PR-3PN)
    +02048 - Sitzeinstellung hinten (PR-5Z1)
    +16384 - Telematik - Notruf-System (PR-9ZH/9ZS)

    -> Kanal 02 (MMI-Optionen)

    000?x: Fahrgestellnummer (VIN) anzeigen
    000x?: Linkslenker (PR-L0R)

    -> Kanal 03 (MMI-AutoReturn)
    Zeitspanne zum automatischen Schließen von MMI Hinweismenüs.

    -> Kanal 04 (Geschwindigkeitsschwelle)
    Geschwindigkeit, ab der die Funktionen Car-Menü abgeschaltet wird.

    -> Kanal 05 (Geschwindigkeitsdelta)
    Delta, ab der die Funktionen Car-Menü und Anlernvorgang des one-touch memory wieder aktiviert werden (z.B. Geschwindigkeitsschwelle = 15 km/h, Geschwindigkeitsdelta = 5 km/h -> Abschaltung bei 15 Km/h, Aktivierung bei 10 km/h).

    -> Kanal 06 (MMI Nachlaufzeit)
    Zeitspanne des zwischen Abschalten und automatischem Herunterfahren des MMI.

    -> Kanal 11 (MMI-Funktionsumfang)
    Zusätzliche MMI-Funktionen

    0 - Bordbuch nicht verfügbar
    1 - Bordbuch verfügbar (Standard)

    -> Kanel 64 (Helligkeit Suchbeleuchtung)
    Helligkeit der Bedienteil Suchbeleuchtung ändern (Änderungen werden im Steuergerät nicht gespeichert).

    -> Kanel 65 (Helligkeit Funktionsbeleuchtung)
    Helligkeit der Bedienteil Funktionsbeleuchtung ändern (Änderungen werden im Steuergerät nicht gespeichert).

    -> Kanel 66 (MMI-Display)
    MMI Display ein-/ausschalten.

    -> Kanal 67 (Helligkeit Displaybeleuchtung)
    Helligkeit MMI Displaybeleuchtung ändern (Änderungen werden im Steuergerät nicht gespeichert).

    -> Kanal 68 (MMI-Testbild)
    Testbild auf dem MMI Display ausgeben.

    0 - kein Testbild
    1 - Rot
    2 - Grün
    3 - Blau
    4 - Weiß
    5 - Schwarz
    6- Schachbrett (Schwarz/Weiß)
    7 - Schachbrett (invers)
    8 - 64 Graustufen (vertikale Balken)

    -> Kanal 96 (Sendeleistung)
    Reduziert die Sendeleistung des optischen Busses um die Hälfte (Änderungen werden im Steuergerät nicht gespeichert).



    Batterieregelung

    Steuergerät Codierung

    STG 61 (Batterieregelung) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    Hinweis: Dieses Steuergerät verwendet eine lange Codierung.

    Auf Anfrage.



    Bordnetz

    Steuergerät Codierung

    STG 09 (Bordnetz) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    ?xxxxx: Fussraumbeleuchtung

    0 - Fussraumbeleuchtung als Lampe verbaut
    1 - Fussraumbeleuchtung als LED verbaut

    x?xxxx: Scheinwerfertyp

    0 - Halogen-Scheinwerfer
    1 - Bi-Xenon-Scheinwerfer

    xx?xxx: Assistenzfahrlicht

    0 - ohne Assistenzfahrlicht
    1 - mit Assistenzfahrlicht ohne Regensensor
    2 - mit Assistenzfahrlicht mit Regensensor

    xxx?xx: Tagfahrlicht

    0 - ohne Tagesfahrlicht
    1 - mit Tagesfahrlicht

    xxxx?x: Art des Tagfahrlichts

    0 - Tagesfahrlicht nicht wählbar über MultiMediaInterface
    1 - Tagesfahrlicht wählbar über MultiMediaInterface

    xxxxx?: Länderauswahl

    1 - Rest der Welt
    2 - Rest der Welt / Nordländer (Finnland, Schweden, Norwegen)
    3 - USA
    4 - Kanada
    5 - Dänemark
    6 - Italien


    Bordnetz 2

    Steuergerät Codierung

    STG 4F (Bordnetz 2) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    ?xxxx: Getriebevariante

    1 - mit Automatik Getriebe (Kl. 58D)
    2 - mit manuellem Getriebe (ohne Kl.58D)

    x?xxx: Wisch-Wasserbehälter

    0 - ohne Wisch-Waschbehälter beheizbar
    1 - mit Wisch-Waschbehälter beheizbar

    xx?xx: Scheinwerferreinigungsanlage (SRA)

    0 - ohne SRA
    1 - mit SRA

    xxx?x: Garagentoröffner

    0 - ohne UGDO (Garagentoröffner)
    1 - mit UGDO (Garagentoröffner)

    xxxx?: Servotronic

    1 - ohne Servotronic
    2 - Servotronic Kennlinie in EEPROM



    Steuergerät Anpassung

    STG 4F (Bordnetz 2) auswählen
    STG Anpassung -> Funktion 10

    Lowline-Ausstattung:
    MMI (MultiMediaInterface)

    Highline-Ausstattung:
    MMI (MultiMediaInterface)
    SRA (ScheinwerferReinigungsAnlage)
    Country Code
    UGDO (Garagentoröffner)

    -> Kanal 01 (MMI-Timeout)
    0...1000 / 0 - 10,00 sec (Standardwert: 300)

    -> Kanal 02 (MMI-Nachlaufzeit)
    0...255 / 0 - 2,55 sec (Standardwert: 50)

    -> Kanal 03 (MMI-Ansteuerspannung Nachl. Einfahren)
    0...200 / 0 - 20 V (Standardwert: 36)

    -> Kanal 04 (MMI-Ansteuerspannung Nachl. Ausfahren)
    0...200 / 0 - 20 V (Standardwert: 50)

    -> Kanal 05 (MMI-Ansteuerspannung normal)
    0...200 / 0 - 20 V (Standardwert: 130)

    -> Kanal 06 (Verzögerungszeit Ansteuerung SRA)
    (Standardwert: 100)

    -> Kanal 07 (Ansteuerungszeit der SRA-Pumpe T3 / T12)
    0...255 / 0 - 2,55 sec (Standardwert: 40)

    -> Kanal 08 (Ansteuerungszeit der SRA-Pumpe T4 / T13)
    0...255 / 0 - 2,55 sec (Standardwert: 60)

    -> Kanal 09 (Ansteuerungszeit der SRA-Pumpe T7 / T16)
    0...255 / 0 - 5,1 sec (Standardwert: 100)

    -> Kanal 10 (Anst.-zeit der SRA-Hubdüse T2 / T11)
    0...255 / 0 - 5,1 sec (Standardwert: 75)

    -> Kanal 11 (Anst.-zeit der SRA-Hubdüse T8 / T17)
    0...200 / 0 - 20 V (Standardwert: 100)

    -> Kanal 50 (Country-Code)

    1 = Germany (Greece, Austria, Belgium, Czech Republic, Cyprus, Denmark, Finland, Germany, Hungary, Ireland, Sweden, Iceland, Luxembourg, Netherlands, Norway, Poland,Portugal, Slovak Republic, Spain, Malta, Turkey, Switzerland)
    2 = France (France, Belgium)
    3 = UK (UK ausser Ireland)
    4 = Italy (Italy)
    5 = undefiniert
    6 = undefiniert
    7 = freie frequenz

    -> Kanal 51 (UGDO zurücksetzen)

    1 = Alle Kanäle zurücksetzen



    Dachelektronik

    Steuergerät Codierung

    STG 38 (Dachelektronik) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    Basiscodierung: 000000

    +000001 - Serienausstattung
    +000002 - Stahl-/Aluminiumschiebedach
    +000004 - Glasschiebedach
    +000006 - Solarschiebedach
    +000008 - Schiebeausstelldach-Umluftschließen aktiv
    +000016 - Heckrollo verbaut
    +000032 - Heck- und Seitenrollo verbaut
    +000064 - Fahreridentifikation (Fingerprint) verbaut
    +000128 - Lichtprofile aktiv
    +000256 - Garagentoröffner verbaut
    +000512 - Lichtsensor verbaut
    +001024 - EC-Innenspiegel verbaut
    +002048 - Klimasensor verbaut
    +032768 - Rechtslenker
    +065536 - Deutschland
    +131072 - Frankreich
    +196608 - England
    +262144 - Italien



    Distanzregelung

    Steuergerät Codierung

    STG 13 (Distanzregelung) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    ?xxxx: Motorvariante

    1 - 8-Zylinder (4,2l Benzinmotor und 4,0l TDI-Motor)
    2 - 8-Zylinder (3,7l Benzinmotor)
    3 - 6-Zylinder MPI/TDI (3,0l mit Getriebe "01J" / "09L")
    4 - 12-Zylinder (6,0l Benzinmotor)

    x?xxx: immer 1

    xx?xx: Karosserievariante

    1 - Audi A8 (4E2)
    2 - Audi A8 Langversion (4E8)

    xxx?x: Ländervariante

    1 - USA (mph)
    2 - Kanada (km/h)
    4 - Japan
    5 - Rest der Welt (RdW (mph))
    6 - Rest der Welt (RdW (km/h))

    xxxx?: Mehraustattung

    Für Fahrzeuge ohne Mehrausstattung wird 8 codiert.

    +1 - Anhängerkupplung
    +4 - One-Touch-Memory



    Steuergerät Anpassung

    STG 13 (Distanzregelung) auswählen
    STG Anpassung -> Funktion 10

    -> Kanal 01 (Gongs - Zwangsaktivierung)
    Über diesen Kanal werden die Gongs ausgewählt, die auch ertönen, wenn im MMI-ACC-Einstellungsmenü 'Gonglautstärke: aus' gewählt wurde. Jede Stelle gibt einen Gong-Typ wieder (1 - aktiviert; 0 - deaktiviert).

    +001 - Fahrerübernahmeaufforderung
    +002 - ACC nicht verfügbar
    +004 - ACC Sensor Sicht
    +008 - Geschwindigkeitsgrenze
    +016 - ESP Eingriff (ABS, ASR, MSR, ESP)
    +032 - EPB Bremsung (EPB)
    +064 - ACC Fehler aufgetreten
    +128 - Wählhebelposition ungültig

    -> Kanal 02 (Gongs - Zwangsdeaktivierung)
    Über diesen Kanal werden die Gongs ausgewählt, die auch ertönen, wenn im MMI-ACC-Einstellungsmenü 'Gonglautstärke: leise/mittel/laut' gewählt wurde. Jede Stelle gibt einen Gong-Typ wieder (1 - aktiviert; 0 - deaktiviert).

    +001 - Fahrerübernahmeaufforderung
    +002 - ACC nicht verfügbar
    +004 - ACC Sensor Sicht
    +008 - Geschwindigkeitsgrenze
    +016 - ESP Eingriff (ABS, ASR, MSR, ESP)
    +032 - EPB Bremsung (EPB)
    +064 - ACC Fehler aufgetreten
    +128 - Wählhebelposition ungültig

    -> Kanal 03 (Radomheizung) (z.Zt. nicht verbaut)

    0 - Radomheizung deaktiviert
    1 - Radomheizung aktiviert




    Einparkhilfe

    Steuergerät Codierung

    STG 76 (Einparkhilfe) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    ?xxxxx: Fingerprint

    0 - ohne Fingerprint Identifikation
    1 - mit Fingerprint Identifikation

    x?xxxx: Anhängerkupplung

    0 - ohne Anhängerkupplung
    1 - mit Anhängerkupplung

    xx?xxx: Getriebevariante

    0 - Schaltgetriebe
    1 - Autom. Getriebe

    xxx?xx: Ländervariante

    0 - ECE-Länder
    1 - S-Variante ECE-Länder
    2 - USA (mit verstärktem Stossfänger)
    3 - S-Variante USA (mit verstärktem Stossfänger)

    xxxx?x: Karosserievariante

    0 - Limousine

    xxxxx?: Fahrzeugtyp

    8 - A8 (4E)



    Feststellbremse

    Steuergerät Codierung

    STG 53 (Feststellbremse) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    Hinweis: Vor der Codierung muss eine Grundeinstellung durchgeführt werden, dabei wird der Fehlerspeicher gelöscht, es wird ein Readiness-Bit gesetzt und anschließend der Neigungswinkelsensor kalibriert, woraufhin ein zweites Readiness-Bit gesetzt wird.

    0??xx: Motor

    01 - 3.0l MPI Benzinmotor
    02 - 3.0l TDI Dieselmotor
    03 - 3.7l MPI Benzinmotor
    04 - 4.0l TDI Dieselmotor
    05 - 4.2l MPI Benzinmotor
    06 - 6.0l MPI Benzinmotor
    09 - 4.2l FSI Benzinmotor
    10 - 4.2l TDI Dieselmotor
    12 - 3.2l FSI Benzinmotor

    0xx?x: Getriebe

    1 - Multitronic (01J)
    2 - Automatik AL420 (09L)
    3 - Automatik AL600 (09E)

    0xxx?: Ländervariante

    1 - Rest der Welt (RdW)
    2 - USA/Kanada
    3 - Japan



    Steuergerät Grundeinstellung

    STG 53 (Feststellbremse) auswählen
    STG Grundeinstellung -> Funktion 04

    Messwertgruppe 005 (Bremsen öffnen - Belagwechsel)

    Messwertgruppe 006 (Bremsen schließen)

    Messwertgruppe 007 (Bremsen öffnen - Reparatur)

    Messwertgruppe 020 (Neigungswinkel-Sensor kalibrieren)
    Das Fahrzeug muss in Fahrtrichtung auf einer ebenen Fläche stehen und darf weder erschüttert, noch bewegt werden. Die el. Parkbremse/Handbremse muss gelöst sein. Der Gangwählhebel muss in Stellung P stehen und die Zündung muss eingeschaltet sein.
    Nach ca. 2 Sekunden ohne Bewegung wird der Wert gespeichert, nach weiteren ca. 12 Sekunden ist die Grundeinstellung beendet.



    Steuergerät Anpassung

    STG 53 (Feststellbremse) auswählen
    STG Anpassung -> Funktion 10

    -> Kanal 006 (Belagstärke)
    Belagstärke der verbauten Bremsbeläge. Wertebereich: 3-14 mm



    Getriebeelektronik

    Steuergerät Login/Codierung II

    STG 02 (Getriebeelektronik) auswählen
    STG Login/Codierung II -> Funktion 11

    0?xxx: Karosserievariante

    5 - Audi A8 (4E2)
    6 - Audi A8 Langversion (4E8)

    0x?xx: Bremse

    1 - 18" 2FNR 42 AL (PR-1LJ)
    2 - 17" 2FNR 42 AL (PR-1LL)
    4 - 16" FNRG-60 (PR-1LG)
    7 - 19" Brembo M6 AL (PR-1LW)

    0xx?x: Motor

    3 - 12-Zyl. Benzinmotor
    5 - 6/8-Zyl. Dieselmotor
    6 - 6-Zyl. Dieselmotor (nur Langversion)
    9 - 6/8-Zyl. Benzinmotor

    0xxx?: Getriebe

    7 - Automatik (09E/09L)
    9 - Multitronic (01J)



    Steuergerät Codierung

    STG 02 (Getriebeelektronik) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    0?xxx: Karosserievariante

    7 - Audi A8 Langversion (4E8)
    8 - Audi A8 (4E2)

    0x?xx: Bremse

    3 - 16" FNRG-60 (PR-1LG)
    5 - 17" 2FNR 42 AL (PR-1LL)
    6 - 18" 2FNR 42 AL (PR-1LJ)
    7 - 19" Brembo M6 AL (PR-1LW)

    0xx?x: Motor

    3 - 12-Zyl. Benzinmotor
    5 - 6/8-Zyl. Dieselmotor
    6 - 6-Zyl. Dieselmotor (nur Langversion)
    9 - 6/8-Zyl. Benzinmotor

    0xxx?: Getriebe

    7 - Automatik (09E/09L)
    9 - Multitronic (01J)



    Steuergerät Anpassung

    STG 02 (Getriebeelektronik) auswählen
    STG Anpassung -> Funktion 10

    Hinweis: Zurücksetzen der Lernwerte und Anlernen der Adaptionswerte für Vor und Rückwärtsfahrt, auf Anfrage.



    Kombiinstrument

    Steuergerät Codierung

    STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    ??xxx: Mehrausstattung

    +01 - Quattro (zweite Tankgeberkennlinie)
    +04 - Kupplungsfahrzeug (kein Automatik)
    +08 - 2. Reifenumfang (bei Unterscheidung Sommer-/Winterreifen)
    +16 - Reifendruckkontrolle (ab MJ 2005)

    xx?xx: Ländervariante

    0 - Deutschland (D)
    1 - Rest der Welt (RdW - Linkslenker)
    2 - USA (US)
    3 - Canada (CAN)
    4 - Grossbritanien (GB)
    5 - Japan (JP - Linkslenker)
    6 - Arabische Staaten
    7 - Australien (AUS)
    8 - Rest der Welt (RdW - Rechtslenker)
    9 - Japan (JP - Rechtslenker)

    xxx?x: Gurtwarnung

    Hinweis: Die Optionen 3-6 stehen erst ab MJ 2005 zur Verfügung.

    0 keine Gurtwarnung
    1 Gurtwarnung Europa-NCAP
    Optische dauerhafte Warnung, Akustische Warnung für 91 Sekunden aktiv.
    2 Gurtwarnung USA und Kanada alt
    Optische und akustische Warnung für 6 Sekunden
    3 Gurtwarnung USA und Kanada NAR neu
    Optische dauerhafte Warnung, Akustische Warnung alle 30 Sekunden
    4 Gurtwarnung Europa-NCAP (einschl. Beifahrer)
    Optische dauerhafte Warnung, Akustische Warnung für 91 Sekunden aktiv
    5 Gurtwarnung USA und Kanada alt (einschl. Beifahrer)
    Optische und akustische Warnung für 6 Sekunden
    6 Gurtwarnung USA und Kanada NAR neu (einschl. Beifahrer)
    Optische dauerhafte Warnung, Akustische Warnung alle 30 Sekunden

    xxxx?: Beleuchtungsoptionen

    Hinweis: Die Optionen 4-9 stehen erst ab MJ 2005 zur Verfügung.

    0 - Zeiger und Skalen AUS (bei Kl.15 Ein und Kl.58 Aus)
    1 - Zeiger EIN, Skalen AUS (bei Kl.15 Ein und Kl.58 Aus)
    2 - Zeiger AUS, Skalen EIN (bei Kl.15 Ein und Kl.58 Aus)
    3 - Zeiger und Skalen EIN (2. Dimmkennlinie - Kl.15 Ein / Kl.58 Aus)
    4 - Zeiger und Skalen EIN (ohne 2. Dimmkennlinie - Kl. 15 / Kl. 58 Aus)
    5 - Zeiger und Skalen AUS (bei Kl.15 Ein und Kl.58 Aus)
    6 - Zeiger EIN, Skalen AUS (bei Kl.15 Ein und Kl.58 Aus)
    7 - Zeiger AUS, Skalen EIN (bei Kl.15 Ein und Kl.58 Aus)
    8 - Zeiger und Skalen EIN (2. Dimmkennlinie - Kl.15 Ein / Kl.58 Aus)
    9 - Zeiger und Skalen EIN (ohne 2. Dimmkennlinie - Kl. 15 / Kl. 58 Aus)



    Steuergerät Anpassung

    STG 17 (Kombiinstrument) auswählen
    STG Anpassen -> Funktion 10

    -> Kanal 03 (Verbrauchsanzeige)
    Der Basiswert ist 100 und kann in 5% Schritten eingestellt werden.

    -> Kanal 04 (Sprache)
    Die im Zusammenhang mit dem Navigationssystem angezeigte Sprache lässt sich wie folgt einstellen:

    00001 - Deutsch (German)
    00002 - Englisch (English)
    00003 - Französisch (French)
    00004 - Italienisch (Italian)
    00005 - Spanisch (Spanish)
    00006 - Portugiesisch (Portuguese)

    -> Kanal 09 (Kilometerzähler)
    Die Werte geben die Strecke an die später im KM-Zähler angezeigt wird (z.B. 11356 für einen KM-Stand von 113.560km).
    Bevor das Kombiinstrument den neuen KM-Stand akzeptiert muss ein Login/Security-Access mit "13861" erfolgen.

    ACHTUNG: Der KM-Stand kann nur eingestellt werden, solange der alte KM-Stand 5 km nicht überschreitet!

    -> Kanal 19 (Funkuhr)
    Die Funkuhr Syncronisationsdauer kann zwischen 1 und 40 Minuten gewählt werden, der Basiswert ist 10 (Minuten). Ist als Wert 0 eingetragen wird die Funkuhr deaktiviert.

    -> Kanal 35 (Drehzahlschwelle)
    Der Anpassungswert 0 entspricht einer werkseitig eingestellten Öldruckwarnung, wenn der Öldruck bei einer Drehzahl von 1500 1/min unter einen bestimmten Wert fällt. Die Anpassung kann in 250er Schritten (0 - 1000) erfolgen.

    0000 - 1000 U/min
    0250 - 1750 U/min
    0500 - 2000 U/min
    0750 - 2250 U/min
    1000 - 2500 U/min

    -> Kanal 40 (Wegstrecke seit Service)
    Dieser Wert gibt die Wegstrecke seit dem letzten Service in 100km an.

    -> Kanal 41 (Zeit seit Service)
    Dieser Wert gibt die Zeit seit dem letzten Service in Tagen an.

    -> Kanal 45 (Ölqualität)

    1 - ohne LongLife
    2 - mit LongLife

    -> Kanal 46 (Gesamtverbrauchsmenge) (nur Benzin)
    Der in Litern angegebene Wert stellt nicht den tatsächlichen Verbrauch dar, sondern einen Rechenwert für die Serviceanzeige aus verschiedenen Motordaten und Laufleistung.

    -> Kanal 47 (Rußeintrag) (nur Diesel)
    Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert (0 - 600), für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für den Rußanteil im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.

    -> Kanal 48 (thermische Belastung) (nur Diesel)
    Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert (0 - 600), für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für die thermische Belastung im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.



    Komfortsystem

    Steuergerät Codierung

    STG 46 (Komfortsystem) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    +00001 - 10 Tamperalarme (GB, Irland / PR-B09)
    +00002 - USA-Logik bzw. keine DWA verbaut (Thatcham deaktiv)
    +00004 - SZV (PR-4K2/4K6/4K7)
    +00008 - DWA aktiv (PR-7AH/7AL)
    +00016 - Neigungssensor verbaut (PR-7AL)
    +00032 - Heckdeckelsteuergerät verbaut (PR-4E7/4E9)
    +00064 - Komfortfunktion über Funk (Nicht PR-B29/B30/B34/B35)
    +00128 - Rechtslenker (PR-L0R)
    +00512 - Heckrollo verbaut (PR-3Y2/3Y5/3Y8)
    +01024 - Quittierung DWA hupen aktiv (PR-A8U)
    +02048 - SAE Heckleuchten (USA)
    +04096 - Fussraumleuchten in LED-Technik (PR-QQ1/QQ3)
    +08192 - keine SAFE-Funktion (PR-A8U)
    +16384 - Tankdeckelerkennung aktiv (PR-A8U)
    +32768 - Innenraumüberwachung aktiv (PR-A8U)



    Steuergerät Anpassung

    STG 46 (Komfortsystem) auswählen
    STG Anpassen -> Funktion 10

    ZV = Zentralverriegelung
    SZV = Sicherheits-Zentralverriegelung

    -> Kanal 01 (SZV Funktion/Personalisierung Schlüssel 1)
    -> Kanal 02 (SZV Funktion/Personalisierung Schlüssel 2)
    -> Kanal 03 (SZV Funktion/Personalisierung Schlüssel 3)
    -> Kanal 04 (SZV Funktion/Personalisierung Schlüssel 4)

    +0001 - Beifahrertür (ZV = aktiv / SZV = deaktiv)
    +0002 - Tür hinten links (ZV = aktiv / SZV = deaktiv)
    +0004 - Tür hinten rechts (ZV = aktiv / SZV = deaktiv)
    +0008 - Kofferraum (ZV = aktiv / SZV = deaktiv)
    +0016 - Fahrertür (ZV/SZV = aktiv)
    +0256 - Autolock (ZV/SZV = deaktiviert)
    +0512 - Komfortöffnen FH Front (ZV/SZV = aktiv)
    +1024 - Komfortöffnen FH im Fond (ZV/SZV = aktiv)
    +2048 - Schiebedach öffnen (ZV/SZV = deaktiviert)
    +4096 - Heckrollo autom. ausfahren (ZV/SZV = deaktiviert)

    -> Kanal 14 (Neigungssensor)
    Alarmschwelle des Neigungssensors.

    200 - 100% (0.0°)
    180 - 90% (0.1°)
    160 - 80% (0.2°)
    140 - 70% (0.3°)
    120 - 60% (0.4°)
    100 - 50% (0.5°)

    -> Kanal 60 (Personalisierung)
    Einstellungen/Änderungen im CAR-Menü Zentralverriegelung/Fenster (MMI) werden berücksichtigt.

    -> Kanal 61 (Komfortfunktionen)

    +001 - Komfortschließen über Funk für Fensterheber
    +002 - Komfortöffnen über Funk für Fensterheber
    +004 - Komfortschließen über Funk für Schiebedach
    +008 - Komfortöffnen über Funk für Schiebedach
    +016 - Komfortschließen über FH-Schalter FT für FH
    +032 - Komfortöffnen über FH-Schalter FT für FH
    +064 - Komfortschließen über FH-Schalter für Schiebedach
    +128 - Komfortöffnen über FH-Schalter FT für Schiebedach
    +256 - Komfortschließen über Schließtaster für Fensterheber
    +512 - Komfortschließen über Schließtaster für Schiebedach

    -> Kanal 62 (Zentralverriegelung)

    +1 - ZV Zu Blinken
    +2 - ZV Auf Blinken
    +4 - KL 87 USA Logik



    Lenksäulenelektronik

    Steuergerät Codierung

    STG 16 (Lenksäulenelektronik) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    GRA: Geschwindigkeitsregelanlage
    ACC: Adaptive Cruise Control

    ?xxxxx: Ausführung

    0 - Linkslenker
    1 - Rechtslenker

    x?xxxx: Lenksäulenverstellung

    0 - keine elektrische Lenksäulenverstellung
    1 - mit elektrischer Lenksäulenverstellung

    xx??xx: Lenkradausführung

    00 - Standardlenkrad (keine Multif., keine Tiptr., unbeheizt)
    11 - Sportlenkrad mit Tiptronic
    20 - 3-/4-Speichen-Multif.-lenkrad (keine Tiptr., unbeheizt)
    21 - 3-/4-Speichen-Multif.-lenkrad mit Tiptronic (unbeheizt)
    22 - 3-/4- Speichen-Multif.-lenkrad beheizt (keine Tiptronic)
    23 - 3-/4- Speichen-Multif.-lenkrad beheizt mit Tiptronic

    xxxx?x: Ausstattung

    0 - kein Bordcomputer, keine GRA, keine ACC
    1 - Bordcomputer, keine GRA, keine ACC
    2 - mit GRA, kein Bordcomputer
    3 - mit ACC, kein Bordcomputer
    4 - Bordcomputer, GRA
    5 - Bordcomputer, ACC

    xxxxx?: Karosserievariante

    1 - Limousine
    2 - Avant (Heckwischer)



    Leuchtweitenregulierung

    Steuergerät Codierung

    STG 55 (Lechtweitenregulierung) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    0000000 - Halogenscheinwerfer
    0000001 - Bi-Xenon Scheinwerfer
    0000002 - Kurvenlicht (alte Front)
    0000003 - Kurvenlicht W12 (neue Front - Rest der Welt)
    0000004 - Kurvenlicht W12 (neue Front - USA)



    Steuergerät Grundeinstellung

    STG 55 (Leuchtweitenregulierung) auswählen
    STG Grundeinstellung -> Funktion 04

    Messwertgruppe 001 anwählen > Grundeinstellung starten

    Nun die Scheinwerfer manuell mit dem Einstellrad justieren.

    Messwertgruppe 001 anwählen > Grundeinstellung starten

    Die Regellage der Scheinwerfer wird jetzt vom Steuergerät "gelernt".



    Steuergerät Anpassung

    STG 55 (Leuchtweitenregulierung) auswählen
    STG Anpassen -> Funktion 10

    -> Kanal 001 Sollwert: 4
    -> Kanal 002 Sollwert: 2
    -> Kanal 003 Sollwert: 1
    -> Kanal 004 Sollwert: 0
    -> Kanal 005 Sollwert: 0
    -> Kanal 006 Sollwert: 0
    -> Kanal 007 Sollwert: 0



    Motorelektronik

    Steuergerät Security-Access

    STG 01 (Motorelektronik) auswählen
    STG Security-Access-> Funktion 16

    ACC-Aktivierungscode: 13647
    GRA-Aktivierungscode: 11463
    ACC/GRA-Deaktivierungscode: 16167



    Steuergerät Codierung

    STG 01 (Motorelektronik) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    Motorkennbuchstaben ASN

    ??xxx: Abgasvariante

    11 - EU IV (0GG)

    xx?xx: Spezialfunktionen

    5 - Front mit ASR/ESP
    7 - Quattro mit ESP

    xxx?x: Getriebevariante

    8 - Multitronic (VL300)

    xxxx?: Fahrzeugtyp

    3 - Audi A8 (D3)



    Motorkennbuchstaben BBJ

    ??xxx: Abgasvariante

    04 - RdW, +8KA (0GU)
    08 - China ab KW 31.'01 (0GU)
    26 - dampfdruckkritische Länder +8KA (0GV)
    27 - Brasilien +8KA (0GW)

    xx?xx: Spezialfunktionen

    5 - Front mit ASR/ESP
    7 - Quattro mit ESP

    xxx?x: Getriebevariante

    8 - Multitronic (VL300)

    xxxx?: Fahrzeugtyp

    3 - Audi A8 (D3)


    Niveauregulierung

    Steuergerät Security-Access

    STG 34 (Niveauregulierung) auswählen
    STG Security-Access-> Funktion 16

    Der Verlademodus dient zum Verladen von Fahrzeugen (Bahn, Schiff, LKW, Flugzeug usw.), die Deaktivierung erfolgt automatisch bei 120 km/h oder 50 km Wegstrecke.

    Verlademodus-Aktivierungscode: 10273
    Verlademodus-Deaktiverungscode: 41172



    Steuergerät Grundeinstellung (System be-/entlüften)

    STG 34 (Niveauregulierung) auswählen

    STG Security-Access -> Funktion 16

    Logincode: 08367

    STG Grundeinstellung -> Funktion 04

    Messwertgruppe 020 (Druckspeicher entlüften)
    Messwertgruppe 021 (Vorderachse entlüften)
    Messwertgruppe 022 (Hinterachse entlüften)
    Messwertgruppe 023 (Druckspeicher befüllen)
    Messwertgruppe 024 (Vorderachse befüllen)
    Messwertgruppe 025 (Hinterachse befüllen)



    Steuergerät Grundeinstellung (Regellage lernen)

    Sollte die Niveauregelanlage nicht mehr ausgleichen können, muss der Motor gestartet werden, um den Druckspeicher wieder zu Füllen.

    Sollwert Vorderachse (Standardfahrwerk): 416mm
    Sollwert Hinterachse (Standardfahrwerk): 398mm
    Sollwert Vorderachse (Sportfahrwerk): 396mm
    Sollwert: Hinterachse (Sportfahrwerk): 378mm

    STG 34 (Niveauregulierung) auswählen

    STG Security-Access -> Funktion 16

    Nach dem Login verlernt das Steuergerät die alte Regellage (Fehlerspeichereintrag).

    Logincode: 31564

    STG Anpassung -> Funktion 10

    In die Kanäle geben Sie den gemessenen Höhenabstand des jeweiligen Rades ein. Der Höhenabstand ist der Wert zwischen Radmitte und Unterkante Kotflügel.

    -> Kanal 01 (vorn links)

    Hinweis: Warten sie bis das System automatisch in 2 verschiedene Höhenlagen gehoben wurde (des tritt NUR beim Zugriff auf Kanal 01 auf).

    -> Kanal 02 (vorn rechts)
    -> Kanal 03 (hinten links)
    -> Kanal 04 (hinten rechts)

    Nach der Einstellung der einzelnen Kanäle muss eine Bestätigung erfolgen.

    -> Kanal 05 (Bestätigung)

    Zur endgültigen Bestätigung muss der Wert 00001 eingegeben werden.

    Die Regellage ist nun gelernt.



    Reifendrucküberwachung

    Steuergerät Codierung

    STG 65 (Reifendrucküberwachung) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    ?xxxxx: Hersteller

    2 - Audi

    x?xxxx: Trägerfrequenz/Länderkennung

    1 - Rest der Welt (RdW) 433 MHz
    3 - USA 433 MHz
    5 - Rest der Welt (RdW) PAX 433 MHz

    xx?xxx: Solldruck teilbeladen (2,x)

    1 - 1,x bar
    2 - 2,x bar
    3 - 3,x bar

    xxx?xx: Solldruck teilbeladen (x,0)

    0 - x,0 bar
    1 - x,1 bar
    2 - x,2 bar
    3 - x,3 bar
    4 - x,4 bar
    5 - x,5 bar
    6 - x,6 bar
    7 - x,7 bar
    8 - x,8 bar
    9 - x,9 bar

    xxxx?x: Solldruck vollbeladen (2,x)

    1 - 1,x bar
    2 - 2,x bar
    3 - 3,x bar

    xxxxx?: Solldruck vollbeladen (x,0)

    0 - x,0 bar
    1 - x,1 bar
    2 - x,2 bar
    3 - x,3 bar
    4 - x,4 bar
    5 - x,5 bar
    6 - x,6 bar
    7 - x,7 bar
    8 - x,8 bar
    9 - x,9 bar



    Zusatz-/Standheizung

    Steuergerät Codierung

    STG 18 (Zusatz-/Standheizung) auswählen
    STG Codierung -> Funktion 07

    00?xx: Absperrventil für Kühlmittel -N279-

    0 - kein Absperrventil -N279- verbaut (bei Fahrzeugen mit Dieselmotor ohne Standheizung und auf Kundenwunsch (falls vorrangig Erwärmung des Motors gewünscht))
    1 - Absperrventil -N279- verbaut (Stand-/Zusatzheizung verbaut)

    00x?x: Umwälzpumpe -V55-

    0 - ohne Zusatz-/Standheizung (keine Umwälzpumpe -V55-)
    1 - mit Zusatz-/Standheizung (mit Umwälzpumpe -V55-)

    00xx?: Unterspannungsabschaltung

    1 - über Steuergerät für Energiemanagement -J644-
    2 - über festen Spannungswert (Anpassung)

Neue Themen

Einklappen

Anzeige

Einklappen

Neue Artikel

Einklappen

  • Florida
    Recycelbares und leichtes Elektroauto aus Flachs und Zucker
    Florida


    Ein voll recycelbares und leichtes Elektroauto aus Flachs und Zucker - was vor einigen Monaten noch ein Konzept war - ist jetzt zum Prototyp geworden. In Erwartung einer Zertifizierung werden die Macher der TU Eindhoven dann in Europa auf Tour gehen.

    Als Noah zum ersten Mal konzipiert wurde, war nicht viel bekannt, aber das Konzept hat sich seitdem entwickelt. Aufgrund der Natur seiner recyclebaren Materialien und einer "Kraftstoffwirtschaftlichkeit" von 1:...
    17.07.18, 18:04
  • Florida
    C40 Cities & Climate Group startet die ZEV Challenge
    Florida




    C40 Cities und die Climate Group haben die "Zero Emission Vehicle Challenge" ins Leben gerufen, um die Einführung von Elektrofahrzeugen "massiv zu beschleunigen". Zu den Initiatoren gehören Städte wie London, New York und Paris sowie Industriepartner.

    Die ZEV Challenge richtet sich insbesondere an Autobauer und fordert sie auf, die Produktion von Elektroautos zu steigern und Geld für Investitionen in die Batterieforschung freizusetzen,...
    17.07.18, 17:21
  • Florida
    Audi Batterien speichern Energie in Second-Life-Anwendung
    Florida



    Audi gehört zu den Autoherstellern, die alte Batterien für Elektroautos als Energiespeicher nutzen. Der Bahnhof wurde in der Nähe von Nürnberg in Süddeutschland errichtet. Die Second-Life-Installation, die 1.000 kWh einnimmt, wird von lokalen Versorgungsunternehmen betrieben.

    Der stationäre Energiespeicher war über Monate hinweg mit den Partnern Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH, einem kommunalen Energieversorger der N-ERGIE Regenerativ GmbH, und dem Energie-Spezialisten...
    17.07.18, 17:20
  • Florida
    Bestätigt: 2019 Nissan Leaf mit größerer Batterie und Reichweite
    Florida




    Der Langstrecken-Nissan Leaf kommt im Jahr 2019. Er wird nicht nur eine größere Batterie haben, möglicherweise 60 kWh, sondern auch mehr Leistung, bestätigt Nissans Head of EV-Marketing Brian Maragno. Der sogenannte Leaf E-Plus darf dieses Jahr erscheinen.

    Gerüchte haben es seit Monaten - Nissan wird eine größere Batterie für das Modelljahr 2019 bringen und es ist am wahrscheinlichsten, dass das Blatt dann ein 60-kWh-Kraftpaket hat, wie berichtet...
    17.07.18, 17:19
  • Florida
    Tesla Model 3 profitabelstes Elektroauto auf dem Markt (Video)
    Florida



    Deutsche Ingenieure hatten das Modell 3 schon früher profitabel gefunden, aber nun sind Tesla Skeptiker Munro & Associates zu demselben Schluss gekommen und sagen, dass Tesla auf einem Margin ist. Es könnte bis zu 30% sein. Dies setzt neue Maßstäbe für Elektroautos.

    Ähnlich wie die deutschen Ingenieure, die Anfang des Jahres jeden einzelnen Bolzen des Modells 3 analysiert haben, zerlegt Munro & Associates auch neue Autos. Für Tesla hatten...
    17.07.18, 17:16

Anstehende Termine

Einklappen

  • Jul 21
    23:00 | Die eMobility Parade geht in die zweite Runde!

    Noch mehr Teilnehmer, noch wärmere Temperaturen, noch längerer (e)-Trip.

    Gemeinsam mit ElekTricks - Robin TV, CleverShuttle und...
  • Jul 22
    23:00 |

    Die Gelegenheit um sich einen Überblick über das Angebot rund um die E-Mobilität zu verschaffen, mit Speis' und Trank, Autos, Fahrrädern, E-Bikes, Ladesäulen und vielen, vielen Informationen....
  • Jul 22
    11:00 | 10.VW-Audi Summer Meeting

    !!! JUBILÄUMS-TREFFEN !!!
    (Lasst euch überraschen)

    VW, Audi, Seat und Skoda

    Am 22.07.2018 ist es wieder soweit...

    Das VW-Audi...
  • Jul 22
    11:00 | 3 Internationales VW/AUDI Treffen Osnabrück Flach am Werk

    Flach am Werk
    Karmannstrasse 13 -49084 Osnabrück



    Leider noch keine weiteren Infos bekannt...
  • Jul 28
    23:00 | Cars Together 2018





    Ein Geheimnis der STASI, der Teltow Fläming Ring. Das Mega Car Event 2018!

    Achtung! Facebook zeigt noch nicht den richtigen Ort auf der Karte...
  • Jul 28
    19:00 | Montreal, Kanada


    Die kanadische Stadt Montreal war Schauplatz des Finales der dritten Formel-E-Saison. Wie bei den beiden ePrix zuvor in Berlin und New York wurde auch der Montreal...
  • Jul 29
    23:00 | Hyundai Freunde Nord Meeting - UNSER NORDEN







    Der Norden läd ein zum Klönsschnack

    Hyundai Freunde Nord Meeting - UNSER NORDEN
    ...
  • Jul 29
    19:00 | Montreal, Kanada


    Die kanadische Stadt Montreal war Schauplatz des Finales der dritten Formel-E-Saison. Wie bei den beiden ePrix zuvor in Berlin und New York wurde auch der Montreal...
  • Aug 3
    11:00 | American Revolution US-Car & Bike Meeting am Nova Events. 2018

    Nova Eventis
    Einkaufszentrum nova eventis DE-06237 Günthersdorf Deutschland


    Vom 03. - 05.August...
  • Aug 5
    23:00 |


    Hallo liebe Ford Fahrer, habe mir spontan überlegt ein Ford Treffen in Stade zu veranstalten.
    Hierbei handelt es sich um ein reines Parkplatztreffen.
    Ich übernehme keinerlei...
  • Aug 10
    11:00 | Italo-Meeting 2018 "IFRM TIME PART V"

    Wiesenmarkt Erbach
    Obere Marktstraße DE-64711 Erbach Deutschland



    Der Termin steht für unser 5. Treffen!

    ...
  • Aug 24
    11:00 | Opeltreffen Perleberg




    Mehr Infos: https://www.facebook.com/O-a-Of-u-n-...5586059279097/

    Eichhölzer Weg 4 DE-19348 Perleberg Deutschland...
  • Sep 25
    23:00 | 25. und 26. September 2018 | Hanau bei Frankfurt/M.
    20. MTZ-Fachtagung
    Nahtlose Verknüpfung von Simulation und Test in allen Entwicklungsphasen

    Das optimale Zusammenwirken virtueller
    ...
  • Sep 29
    23:00 |



    Wir werden wieder an den Play Days in Spielberg teilnehmen!
    Die Vorbereitungen laufen, Tickets wurden bereits bestellt. Es gibt wieder genügend über den Club zu bekommen....
  • Oct 8
    23:00 | elect! 2018

    ATZ-Kongress Electrified Mobility

    08.10.2018 – 09.10.2018 – Stuttgart, Deutschland



    ATZ-Kongress Electrified Mobility elect! 2018

    Gemeinsam...
  • Lädt...
  • Keine weiteren Eintragungen.

Anzeige_2

Einklappen

Mirando Billboard

Einklappen
Lädt...
X