Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uno enthüllt Elektroroller der zweiten Generation

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Uno enthüllt Elektroroller der zweiten Generation

    unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-01


    Das 2013 gegründete Berliner Unternehmen Unu hat seinen in Zusammenarbeit mit Partnern wie Bosch und LG entwickelten Elektroroller der zweiten Generation vorgestellt. Der komplett neue E-Scooter kann online in drei Leistungsvarianten und sieben Farben bestellt werden.

    Der im Hinterrad des neuen Modells integrierte Bosch-Motor leistet je nach Leistungsvariante 2, 3 oder 4 kW. Der tragbare Akku garantiert eine großzügige Reichweite für einen Roller von bis zu 100 Kilometern.

    Der neue Elektroroller soll laut Hersteller zudem den größten Stauraum und eine der schnellsten Beschleunigungskapazitäten im Elektrorollersegment bieten. Was dieses Modell jedoch wirklich von seinem aktuellen Vorgänger unterscheidet, sind die Konnektivitätsmerkmale. Bereits im Zuge der letzten erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungsrunde vor einem halben Jahr hatte das Berliner Unternehmen angekündigt, sich künftig stärker auf den Mobilitätsdienstleistungsmarkt zu konzentrieren. Dies bedeutete die Schaffung von Elektrorollern, die zum Teilen von Angeboten mit Netzwerkfähigkeiten geeignet sind. Das Unternehmen erklärte ausdrücklich, dass es sich nicht nur auf den klassischen Sharing-Markt konzentrieren würde, sondern auch auf Peer-to-Peer-Sharing (P2P), bei dem private Elektroroller-Besitzer ihre Fahrzeuge an andere Privatpersonen verleihen.

    Jetzt verfolgt Unu dieses Ziel mit seinem neuen E-Scooter-Modell. Der Roller kann über eine App mit einem digitalen Schlüssel gestartet werden, der über die App digital mit Freunden, der Familie und in der Nachbarschaft geteilt werden kann: „Dies ebnet den Weg für die erste gemeinsame Nutzung von Mikros. Auf diese Weise führen wir ein neues Roller-Nutzungsmodell für die urbane Mobilität ein “, sagt Elias Atahi, Mitbegründer von Unu.
    • unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-06
    • unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-02
    • unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-04
    • unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-03
    • unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-05
    • unu-scooter-e-roller-zweite-generation-2019-01

    Laut Unu ist der Elektroroller auch lernfähig: Mit der Zeit wird die Anzahl der Konnektivitätsfunktionen über die Cloud automatisch kostenlos erweitert. Ein neues Diebstahlschutz- und Navigationssystem ist von Anfang an Standard an Bord. Unu spricht von einer "konsequenten Verschmelzung von Hard- und Software". Das Unternehmen arbeitet seit vielen Monaten daran, den Sprung vom reinen Hardwarehersteller zum Spezialisten für Hard- und Software zu schaffen. Die drei zentralen Trends, die die urbane Mobilität in Zukunft verändern werden, elektrische, vernetzte und autonome Fahrzeuge, sind laut dem Berliner Unternehmen das Leitmotiv des Unternehmens.

    Derzeit ist die Vorbestelloption nur in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Österreich verfügbar, wo die Elektroroller ab 2.799 Euro bzw. 69 Euro monatlich mit Leasing erhältlich sind. Kunden, die frühzeitig reservieren, erhalten ein kostenloses Paket im Wert von rund 330 Euro. Das Paket beinhaltet einen Kaufrabatt, einen Helm und eine zusätzliche Garantie für das dritte Jahr. Der reguläre Verkauf beginnt im August. Unu wird sich wie bisher auch auf den direkten Online-Handel konzentrieren. Nach Angaben des Herstellers werden die in dieser Vorverkaufsphase bestellten Modelle „ab September fahrbereit an die Haustür geliefert“.

    Unu ist derzeit Marktführer für in Deutschland verkaufte Elektroroller mit über 10.000 Motorrollern auf deutschen Straßen. Der neue Roller wird den vorhandenen Unu-Elektroroller ersetzen, so dass die alte Version nur noch wenige Wochen verfügbar sein wird. Mitbegründer Mathieu Caudal blickt auf die alte Version zurück: „Mit dem Unu Scooter Classic haben wir die Elektromobilität erfolgreich für die breite Masse zugänglich gemacht.“ Die zweite Generation öffnet sich nun für Mobilitätsdienste. Langfristig arbeitet das Unternehmen auch an der „Endproduktvision“ eines elektrischen, vernetzten und autonomen Fahrzeugs. In diesem Jahr beabsichtigt Unu, mit dem neuen Produkt in den internationalen Sharing-Markt einzusteigen.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Ford plant weitere Modelle auf VW-MEB Basis
      von Florida

      VW verhandelt im Rahmen der im Juli besiegelten Kooperation mit Ford über die Entwicklung eines zweiten Elektroautos auf MEB-Basis. Die ursprüngliche Vereinbarung sah vor, dass Ford 600.000 MEB-Kits für sein erstes eigenes Modell von Volkswagen kauft. Jetzt könnte es deutlich mehr werden.

      Laut deutschen Medienquellen rückt die Entscheidung, ein zweites MEB-basiertes Elektroauto für den europäischen Markt zu bauen, näher. "Ja, wir sind in Gesprächen darüber",...
      Gestern, 18:27
    • Nissan zeigt erste Details zum vollelektrischen Crossover
      von Florida
      Nissan hat den US-Händlern eine erste Vorschau auf eine neue elektrische Crossover-Version gegeben. Eine nähere Version des neuen Nissan Elektrikers wird nächsten Monat auf der Tokyo Motor Show vorgestellt. Die Serienversion wird in den USA in der zweiten Jahreshälfte 2021 erwartet.

      Der rein elektrisch betriebene Crossover ist eines von acht elektrischen Modellen, die Nissan bis 2022 weltweit plant und die laut Berichten auf der Mitte 2018 erwähnten neuen Plattform Renault-Nissan-Mitsubishi...
      Gestern, 18:27
    • BMW plant keine neue Version des BMW i3
      von Florida

      BMW hat keine Pläne für einen Nachfolger des i3. Pieter Nota, Leiter des BMW-Vertriebs, sagte der Financial Times , der deutsche Luxusautohersteller werde sich stattdessen darauf konzentrieren, Batterie- und Steckertechnologie mit seinen anderen Fahrzeugen zu verschmelzen, während er einige neue reine Elektrofahrzeuge auf den Markt bringt.

      "Es gibt keinen konkreten Plan für einen i3-Nachfolger", sagte Nota 13 Nur-Batterie-Modelle bis 2023.

      Wie die Financial...
      Gestern, 18:25
    • Framo präsentiert auf NUFAM 40-Tonnen-Elektro-Lkw
      von Florida

      Der deutsche Elektroumwandlungsspezialist Framo wird Ende September seinen ersten vollelektrischen Sattelzug mit 400 kW Leistung vorstellen. Derzeit arbeitet Framo auch an der Markteinführung der 3.0-Batterie-Generation mit deutlich höherer Energiedichte.

      Seit seiner Gründung im Jahr 2014 entwickelt das Unternehmen batterieelektrische Lkw im Bereich von 7,5 bis 44 Tonnen Bruttogewicht. Bisher hat der Systemintegrator fast 30 Fahrzeuge auf die Straße gebracht. Weitere 45,...
      Gestern, 18:24
    • EVBox tritt EEBUS-Initiative bei
      von Florida

      EVBox ist kürzlich der EEBUS Initiative eV beigetreten und hat damit begonnen, die EEBUS-Spezifikationen in alle zukünftigen Produkte zu integrieren. Dazu gehören Wallboxes für Privathäuser sowie öffentliche und gewerbliche Ladestationen.

      Die Interoperabilitätsallianz zielt darauf ab, den Kunden technische Vorteile beim Laden zu Hause zu bieten und intelligentere Netzlösungen zu schaffen. „Wir werden uns auf EEBUS als Brücke zwischen unserer Ladeinfrastruktur und Smart...
      Gestern, 18:23
    • EU-Kommission gibt grünes Licht für Innogy-Übernahme
      von Florida

      Die EU-Wettbewerbsbehörden haben unter Auflagen den Startschuss für die Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch E.ON gegeben. E.ON wird daher mit gewissen Auswirkungen auch das Ladeinfrastrukturgeschäft von Innogy übernehmen.

      Die Zustimmung der EU-Kommission unterliegt jedoch verschiedenen Verpflichtungen von E.ON, einzelne Unternehmen oder Unternehmensteile zu veräußern. E.ON muss unter anderem den Betrieb von 34 Ladestationen für Elektrofahrzeuge auf Autobahnen einstellen....
      Gestern, 18:22

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (127) batterie (211) batterieproduktion (80) bev (611) bmw (118) brennstoffzelle (77) china (241) daimler (75) deutschland (142) e-tron (63) elektroauto (130) elektrobus (79) europa (125) fcev (72) frankreich (74) hyundai (68) ladestation (71) ladestationen (147) lieferanten (113) model 3 (88) phev (143) startup (72) tesla (179) usa (236) volkswagen (149)
    Lädt...
    X