Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Harley zeigt technische Details der LiveWire

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Harley zeigt technische Details der LiveWire

    harley-davidson-livewire-serienversion-2018



    Harley-Davidson hat technische Details zu seinem ersten Elektromotorrad veröffentlicht, das im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen wird und ab sofort bei US-Händlern vorbestellt werden kann. Weitere Konzepte sind auch auf der CES in Las Vegas zu sehen.

    Erstmalig in der Serienversion des Elektro-Debüt-Motorrads, der LiveWire: Es beschleunigt von 0 auf 60 mph in 3,5 Sekunden und bietet eine Reichweite von rund 177 km (110 Meilen). Als Ladestandard wird ein CCS-Anschluss verwendet. Harley-Davidson hat noch keine Details über die Motorleistung und Kapazität der Batterie bekannt gegeben. Der Preis ist bekannt, und nach Angaben des Herstellers wird das "stark vernetzte" Modell knapp 30.000 Dollar kosten, was rund 26.000 Euro entspricht. Die US-Amerikaner präsentierten die Serienversion des Bikes erstmals im November auf der EICMA. Inzwischen hat der Entwicklungsprozess für die Maschine bereits mehr als vier Jahre gedauert.

    Auf der CES präsentierte Harley-Davidson auch Prototypen von zwei seiner anderen im Juli 2018 angekündigten Elektrofahrräder, die ab 2021 erhältlich sein werden. Dies sind ein Elektro-Moped und ein E-Geländefahrrad, konkrete Entwürfe für ein leichtes Elektro-Motorrad und ein Elektro-Fahrrad sollten bereits in der Schublade des Unternehmens stehen. Die Prototypen sind integraler Bestandteil der Roadmap von Harley-Davidson namens "More Roads". "Wir werden einen breiten Ansatz für die E-Mobilität verfolgen, mit einer Produktfamilie, die in Größe, Leistung und Preis variiert", kommentierte COO Michelle Kumbier bei der Vorstellung der Pläne im vergangenen Sommer. Ziel ist es, eine ganz neue Zielgruppe anzusprechen.
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-02
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-05
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-04
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-03
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-06
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018
    • harley-davidson-livewire-electric-motorcycle-elektro-motorrad-serienversion-eicma-2018


    Es ist kein Geheimnis, dass Harley-Davidson mit seinem alternden Kundenstamm versucht, jüngere und stadtorientierte Fahrer anzuziehen. Passend dazu ist auch, dass die leichten Elektro-Prototypen für eine urbane Zukunft konzipiert sind und in der Regel einfach zu fahren sind - ohne Kupplung, ohne Schaltung und ohne Motorradführerschein. Übrigens, beide Modelle, die bei CES im Rampenlicht stehen, verfügen über austauschbare Batterien. Weitere technische Details sind noch nicht bekannt.

    In der Zwischenzeit bereitet Harley-Davidson auch seine Händler auf die Einführung von LiveWire vor: Das Unternehmen plant, in jedem der 50 US-Bundesstaaten mindestens einen Händler sowie zusätzliche Anlaufstellen in den großen Ballungszentren zu haben. Um das LiveWire

    rideapart.com, carscoops.com, harley-davidson.com

    • svwfan
      #1
      svwfan kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da wird eine ganze Industrie zerstört. Von zig Tausend Bauteilen eines Verbrenners zu nur wenigen eines E-Motors.

    • Steffan
      #2
      Steffan kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das mag sein, aber es tun sich auch neue Arbeitsplätze auf. Verhindern wird man das sicher nicht können. Ich sehe da die große "Automatisierungswelle" viel kritischer. Aber wie gesagt, es ist ein Wandel des Fortschrittes.
    Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

Neue Artikel

Einklappen

  • Dänemark: Weltweit stärkste Elektrofähre "Ellen"
    von Florida


    Die "Ellen" ist im Begriff, in den Personenverkehr einzusteigen. Die leistungsstärkste vollelektrische Fähre der Welt wird bald zwischen den dänischen Inseln Ærø und Fynshav verkehren - die längste Strecke, die eine Elektrofähre zurücklegen kann.

    Es gibt nur wenige Rekorde, die von der "Ellen" nicht gebrochen wurden. Mit einer Kapazität von 4,3 MWh verfügt sie über den größten derzeit auf einem Schiff installierten Batteriepack. Mit einer...
    13.06.2019, 17:58
  • Silent Air Taxi: Ein neues Hybridflugzeug aus Deutschland
    von Florida


    Das nächste Projekt des Aachener Elektroauto-Pioniers Günther Schuh hat einen Titel: e.SAT. Gemeinsam mit der RWTH Aachen und der Fachhochschule Aachen hat das Unternehmen das hybrid-elektrische Kleinflugzeug Silent Air Taxi vorgestellt.

    Klein, leicht und leise: Bis 2024 wollen die Aachener Entwickler das Hybrid-Kleinflugzeug in Betrieb nehmen und offiziell genehmigen. Das fünfsitzige Silent Air Taxi wird als Feeder zu den großen Flughäfen dienen und so den Verkehr...
    13.06.2019, 17:56
  • London: Lilium plant Softwareentwicklung für Lufttaxis
    von Florida


    Das Startup Lilium aus München will in London ein "erstklassiges Software-Team" aufbauen. In der britischen Hauptstadt sollen Hunderte von High-End-Software-Arbeitsplätzen entstehen. Für das Projekt holt Lilium einige prominente Manager an Bord.

    In den nächsten fünf Jahren soll das neue Team in London die notwendige Software zur Implementierung der elektrischen Lufttaxis entwickeln, da Lilium die Markteinführung bis 2025 plant. Das Team wird von Carlos...
    13.06.2019, 17:55
  • Bird zeigt ersten zweisitzigen EV
    von Florida


    Bird hat gerade den Bird Cruiser vorgestellt: ein neues, sitzendes, elektrisches Zweirad, das optional mit Fußrasten oder Pedalen ausgestattet werden kann. Das neue Fahrzeug wird in diesem Sommer als Teil der globalen Flotte von Bird's gemeinsamen Fahrzeugen sowie als Teil der Plattform-Partner eingeführt.

    Der Bird Cruiser erinnert an ein Motorrad mit großem Scheinwerfer, dicken Reifen und einem langen, gepolsterten Sitz, der groß genug für zwei Passagiere ist. Im...
    13.06.2019, 17:55
  • China will Quoten auf Nummernschildern für NEVs abschaffen
    von Florida


    Nachdem China die EV-Subventionen gekürzt hat, bevor es sie im nächsten Jahr abschafft, ist Peking immer noch für neue Energiefahrzeuge und plant die Abschaffung der Kennzeichenbeschränkungen für neu registrierte NEVs.

    Bislang hatte die chinesische Regierung nicht nur die Kennzeichenquoten für Verbrennungsmotoren sehr streng begrenzt, sondern in einigen Regionen auch neue Energiefahrzeuge aufgenommen. Um den Absatz von Elektrofahrzeugen ohne Subventionen weiter...
    13.06.2019, 17:54
  • Transport for Scotland fügt Subventionsfinanzierung hinzu
    von Florida


    Transport for Scotland hat weitere 500.000 £ in den Fördertopf für den "Plugged-In Households Grant Fund for on-demand electric vehicles through car share clubs" aufgenommen.

    Das Geld steht Sozialwohnungsanbietern und Organisationen des dritten Sektors zur Verfügung, um Mietern, Bewohnern und Mitarbeitern den Zugang zu Elektrofahrzeugen in Form von Fahrgemeinschaften zu ermöglichen.

    Dies ist die zweite Runde der Förderinitiative. Die letzte...
    13.06.2019, 17:53

Mirando Billboard

Einklappen

Neue Themen

Einklappen

Moneytizer Skyscraper

Einklappen

Stichworte

Einklappen

audi (110) batterie (181) batterieproduktion (78) bev (564) bmw (103) brennstoffzelle (66) china (208) daimler (63) deutschland (136) e-tron (60) elektroauto (122) elektrobus (59) europa (112) fcev (62) frankreich (68) hyundai (58) ladestation (58) ladestationen (131) lieferanten (85) model 3 (79) phev (120) startup (63) tesla (166) usa (209) volkswagen (125)
Lädt...
X