Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Harley zeigt technische Details der LiveWire

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Harley zeigt technische Details der LiveWire

    harley-davidson-livewire-serienversion-2018



    Harley-Davidson hat technische Details zu seinem ersten Elektromotorrad veröffentlicht, das im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen wird und ab sofort bei US-Händlern vorbestellt werden kann. Weitere Konzepte sind auch auf der CES in Las Vegas zu sehen.

    Erstmalig in der Serienversion des Elektro-Debüt-Motorrads, der LiveWire: Es beschleunigt von 0 auf 60 mph in 3,5 Sekunden und bietet eine Reichweite von rund 177 km (110 Meilen). Als Ladestandard wird ein CCS-Anschluss verwendet. Harley-Davidson hat noch keine Details über die Motorleistung und Kapazität der Batterie bekannt gegeben. Der Preis ist bekannt, und nach Angaben des Herstellers wird das "stark vernetzte" Modell knapp 30.000 Dollar kosten, was rund 26.000 Euro entspricht. Die US-Amerikaner präsentierten die Serienversion des Bikes erstmals im November auf der EICMA. Inzwischen hat der Entwicklungsprozess für die Maschine bereits mehr als vier Jahre gedauert.

    Auf der CES präsentierte Harley-Davidson auch Prototypen von zwei seiner anderen im Juli 2018 angekündigten Elektrofahrräder, die ab 2021 erhältlich sein werden. Dies sind ein Elektro-Moped und ein E-Geländefahrrad, konkrete Entwürfe für ein leichtes Elektro-Motorrad und ein Elektro-Fahrrad sollten bereits in der Schublade des Unternehmens stehen. Die Prototypen sind integraler Bestandteil der Roadmap von Harley-Davidson namens "More Roads". "Wir werden einen breiten Ansatz für die E-Mobilität verfolgen, mit einer Produktfamilie, die in Größe, Leistung und Preis variiert", kommentierte COO Michelle Kumbier bei der Vorstellung der Pläne im vergangenen Sommer. Ziel ist es, eine ganz neue Zielgruppe anzusprechen.
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-02
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-05
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-04
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-03
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018-06
    • harley-davidson-livewire-serienversion-2018
    • harley-davidson-livewire-electric-motorcycle-elektro-motorrad-serienversion-eicma-2018


    Es ist kein Geheimnis, dass Harley-Davidson mit seinem alternden Kundenstamm versucht, jüngere und stadtorientierte Fahrer anzuziehen. Passend dazu ist auch, dass die leichten Elektro-Prototypen für eine urbane Zukunft konzipiert sind und in der Regel einfach zu fahren sind - ohne Kupplung, ohne Schaltung und ohne Motorradführerschein. Übrigens, beide Modelle, die bei CES im Rampenlicht stehen, verfügen über austauschbare Batterien. Weitere technische Details sind noch nicht bekannt.

    In der Zwischenzeit bereitet Harley-Davidson auch seine Händler auf die Einführung von LiveWire vor: Das Unternehmen plant, in jedem der 50 US-Bundesstaaten mindestens einen Händler sowie zusätzliche Anlaufstellen in den großen Ballungszentren zu haben. Um das LiveWire

    rideapart.com, carscoops.com, harley-davidson.com

    • svwfan
      #1
      svwfan kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da wird eine ganze Industrie zerstört. Von zig Tausend Bauteilen eines Verbrenners zu nur wenigen eines E-Motors.

    • Steffan
      #2
      Steffan kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das mag sein, aber es tun sich auch neue Arbeitsplätze auf. Verhindern wird man das sicher nicht können. Ich sehe da die große "Automatisierungswelle" viel kritischer. Aber wie gesagt, es ist ein Wandel des Fortschrittes.
    Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

Neue Artikel

Einklappen

  • Bamberg bringt 15 elektrische Kickroller zum Testen auf den Markt
    Florida


    Der Ende November angekündigte Plan Bambergs, als erste Stadt in Deutschland elektrische Kickroller auf die Straße zu bringen, wird konkret: Aufgrund einer Sondergenehmigung wurde nun der Testbetrieb für 15 Bird Elektro-Kickroller aufgenommen.

    Mit dem Test wollen die Stadtwerke Bamberg Daten sammeln und feststellen, ob ein kombiniertes Angebot aus öffentlichem Nahverkehr und elektrischen Kickroller die Bürger ermutigt, auf das Fahren im eigenen Auto zu verzichten....
    Gestern, 19:39
  • Deutsche Fertigungspläne für Batteriezellen nehmen Dampf auf
    Florida


    Nach Ablauf der Antragsfrist für die Ausschreibung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vom vergangenen Freitag zur Entwicklung der Batteriezellenproduktion hat das Ministerium nun seine erste offizielle Stellungnahme abgegeben: Mehr als 30 Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette haben ihr Interesse bekundet.

    Die Liste der Unternehmen würde von Automobilherstellern und -zulieferern, Batterieherstellern und Chemieunternehmen bis hin zu Rohstoff-...
    Gestern, 19:38
  • Skoda Electric & Proton arbeiten an Brennstoffzellen-Elektrobussen
    Florida


    Proton Power Systems hat mit der Skoda Electric a.s. in der Tschechischen Republik eine Absichtserklärung unterzeichnet, da die Partner gemeinsam Brennstoffzellen-Elektrobusse mit den modularen HyRange-Systemen von Proton entwickeln, verkaufen und warten wollen.

    Beachten Sie, dass Skoda Electric im Gegensatz zur Automarke Skoda nicht zum Volkswagen Konzern gehört, sondern unter dem Dach von Skoda Transportation läuft. Die tschechische Niederlassung ist auf die Herstellung...
    Gestern, 19:37
  • Bicar L2e - Markteinführung und Straßenzulassung
    Florida

    Die aus einem Projekt der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hervorgegangene elektrische Mikromobilitätslösung Bicar erfüllt nun die Straßenzulassungsvorschriften mit der neuen Version L2e (Light Vehicle) und ist auf dem Weg zur Markteinführung im Jahr 2020.

    Ab Sommer 2019 soll eine exklusive Auflage von weniger als 50 Stück produziert werden. Danach wird ab Herbst eine kleine Flotte von fünf bis zehn Fahrzeugen in Winterthur, Baden und Basel gemeinsam...
    Gestern, 19:36
  • VW fordert Neuordnung der EV-Subventionen
    Florida


    Nach dem klaren Bekenntnis zur reinen Batterie-Elektro-Mobilität drängt Volkswagen nun offenbar auf eine Neuordnung der Elektromobilitätsförderung in Deutschland. Vor allem sollte die Regierung den Käufern von billigeren vollelektrischen Fahrzeugen den Vorzug geben.

    Dies ist das Ergebnis eines internen Papiers mit dem Titel "Ansätze und Vorschläge zur besseren Förderung der Elektromobilität in Deutschland", das der "Süddeutschen Zeitung"...
    Gestern, 19:34
  • Fisker präsentiert elektrisches SUV unter 40.000 Dollar
    Florida



    Fisker zeigte eine Vorschau auf ihr angekündigtes elektrisches Modell für den Massenmarkt, das voraussichtlich weniger als 40.000 Dollar (netto) kosten wird. Die Markteinführung des elektrischen SUV mit einer Reichweite von 300 Meilen (ca. 483 km) ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant.

    Ein erster mobiler Prototyp wird bis Ende dieses Jahres entwickelt. Auch der Endpreis wird erst zu diesem Zeitpunkt festgelegt.

    Bisher ist bekannt, dass...
    Gestern, 19:33

Mirando Billboard

Einklappen

Neue Themen

Einklappen

Moneytizer Skyscraper

Einklappen

Stichworte

Einklappen

audi (91) batterie (142) batterieproduktion (62) bev (411) bmw (85) brennstoffzelle (57) china (159) daimler (45) deutschland (127) e-tron (50) elektroauto (119) elektrobus (45) europa (92) frankreich (52) konzept (51) ladestation (50) ladestationen (96) lieferanten (58) model 3 (65) phev (94) renault (44) startup (54) tesla (142) usa (163) volkswagen (97)
Lädt...
X