Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bio-Hybrid-GmbH meldet Insolvenz an

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Bio-Hybrid-GmbH meldet Insolvenz an

    Bio-Hybrid-GmbH meldet Insolvenz anDie Bio-Hybrid GmbH hat beim Amtsgericht Nürnberg Insolvenz angemeldet. Der Start der Serienproduktion, der nach der Trennung von Schaeffler für Mitte 2021 geplant war, ist damit unklar.

    Im Oktober 2020 verkaufte der Automobilzulieferer Schaeffler alle Anteile seiner Tochtergesellschaft Schaeffler Bio-Hybrid GmbH an die Micromobility Services and Solutions. Die Serienproduktion des vierrädrigen Bio-Hybrid-Pedelecs sollte Mitte 2021 unter dem neuen Eigentümer starten. Was daraus nun wird, ist angesichts des Insolvenzverfahrens unklar.

    In der Zwischenzeit hat das Amtsgericht den Insolvenzverwalter Hubert Ampferl von der Anwaltskanzlei Dr. Beck & Partner GbR in Nürnberg ernannt. Zum Hintergrund des Insolvenzantrags liegen bislang keine näheren Angaben vor. Das operative Geschäft scheint vorerst weiter zu laufen: Bio-Hybrid nimmt weiterhin Bestellungen für sein vierrädriges Pedelec in der Passagierversion DUO und die Frachtvariante PICK-UP auf seiner Website entgegen.

    Das Konzept des vierrädrigen Fracht-E-Bikes mit Fahrerkabine wurde erstmals 2016 gezeigt, und Schaeffler erlangte 2019 mit Bio-Hybrid internationale Bekanntheit, als das Fahrzeug auf der CES in Las Vegas gezeigt wurde.

    Trotz der Bekanntheit und der Zugehörigkeit zu einem großen Unternehmen wurden nur langsame Fortschritte in Richtung Serienproduktion erzielt. Nach dem Verkauf im Oktober 2020 und dem Beginn der Bestellungen für den zweisitzigen DUO Ende 2020 schien die Bio-Hybrid GmbH auf dem richtigen Weg zu sein - gefolgt vom Beginn der Bestellungen für das PICK-UP im März. Die Bestellzahlen für beide Modelle wurden jedoch nicht mitgeteilt. In der Verkaufsankündigung wurde angegeben, dass 2021 eine vierstellige Anzahl von Fahrzeugen verkauft werden soll.

    Als das Konzept vorgestellt wurde, war der Bio-Hybrid noch einer der Pioniere, aber in der Zwischenzeit sind ähnliche Fahrzeuge anderer Anbieter bereits auf dem Markt. Erwähnenswert sind hier der Loadster des Berliner Start-ups Citkar oder das Berliner Start-up Onomotion. Ono hat bereits Fahrzeuge an Logistikunternehmen wie Hermes und DPD verkauft.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (175) batterie (331) bev (725) bmw (165) brennstoffzelle (132) china (351) daimler (101) deutschland (157) elektroauto (146) elektrobus (89) europa (172) fcev (103) frankreich (102) hpc (110) hyundai (101) ladestation (87) ladestationen (224) lieferanten (172) model 3 (106) phev (187) renault (87) startup (91) tesla (243) usa (323) volkswagen (237)
    Lädt...
    X