Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Privates Rennteam baut elektrischen Lancia Delta Integrale

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Privates Rennteam baut elektrischen Lancia Delta Integrale

    Privates Rennteam baut elektrischen Lancia Delta IntegraleDer Lancia Delta Integrale kehrt als Elektroauto in die WRX Rallycross-Weltmeisterschaft zurück. Das GCK-Team des französischen Rallycross- und Stuntfahrers Guerlain Chicherit hat einen Lancia Delta Evo-e selbst entwickeln lassen und plant, das Auto 2022 in der WRX einzusetzen.

    Zumindest beim Elektroantrieb war nicht viel Entwicklungsarbeit nötig: Beim WRX (World Rallycross) kommt ein Aggregatantrieb mit 500 kW Leistung zum Einsatz, der von Kreisel Electric geliefert wird. Welche Karosserie am Ende auf dieser Antriebsplattform steht, ist zweitrangig – beim Fahrwerk bleibt den Entwicklern aber ein gewisser Freiraum.

    Dass sich das GCK-Team dann für ein Fahrzeug entschieden hat, das aktuell noch nicht einmal zum Kauf angeboten wird, liegt an der Rallye-Historie des Delta Integrale. Mit diesem Fahrzeug – damals noch mit Verbrennungsmotor – gewann Lancia zwischen 1988 und 1992 fünfmal den Herstellertitel und drei Fahrertitel in der Rallye-Weltmeisterschaft.

    „Es ist das Rallye-Auto schlechthin – ohne Zweifel das unglaublichste seiner Ära – und bis heute sehr beliebt“, sagt Teamgründer Chicherit in der Mitteilung der FIA. „Das Rennformat eignet sich perfekt, um eines der bisher spannendsten Sportspektakel mit Elektroautos zu liefern, und wir haben uns für den Lancia Delta Integrale entschieden, weil es ein Fahrzeug ist, das uns alle zum Träumen gebracht hat.“

    Da es sich um ein GCK-Projekt handelt, ist der Delta Integrale für den WRX kein offizieller Vorläufer eines offiziellen Lancia-Modells. Ein solches Fahrzeug hatte Lancia-CEO Luca Napolitano im Oktober angekündigt. „Es wird zurückkehren und ein echtes Delta sein – ein aufregendes Auto, ein Manifest des Fortschritts und der Technologie, und natürlich wird es elektrisch sein“, sagte Napolitano in einem Interview. Medien spekulierten daraufhin, dass der Kompaktwagen auf der STLA-Medienplattform der Stellantis-Gruppe basieren könnte. Diese Plattform ermöglicht Front-, Heck- und Allradantrieb sowie Reichweiten von bis zu 700 Kilometern.

    Zurück zum GCK-Projekt: Wie viele Autos das Team einsetzen will, ist noch nicht bekannt. Fahrer wurden auch noch nicht angemeldet oder öffentlich bestätigt.

    Vor genau einem Jahr kündigte GCK Motorsport zudem einen Elektro-Rennwagen für die Rallye Dakar an . Es gab kein Update für das Fahrzeug namens e-Blast 1, als die Delta Integrale angekündigt wurde.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (188) batterie (360) bev (740) bmw (186) brennstoffzelle (139) china (385) daimler (109) deutschland (157) elektroauto (147) europa (185) fcev (105) frankreich (110) hpc (116) hyundai (115) konzept (94) ladestationen (227) lieferanten (197) model 3 (107) phev (191) renault (97) startup (92) tesla (264) usa (336) volkswagen (256) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X