Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Politik News

Einklappen

Anzeige

Einklappen

Politik

  •  
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EU fordert strengere CO2-Normen für Neuwagen

    EU fordert strengere CO2-Normen für Neuwagen

    Es gibt Anzeichen für eine mögliche weitere Verschärfung der EU-Ziele für CO2-Emissionen von Neuwagen. Nachdem die EU-Kommission ihre Vorschläge dazu im Juli 2021 vorgelegt hatte, ist nun das EU-Parlament am Zug - und fordert offenbar strengere Zwischenziele bis 2035.

    Verschiedenen Medienberichten zufolge hat der für diesen Bereich zuständige niederländische Abgeordnete Jan Huitema seine Vorschläge nun dem Umweltausschuss des Parlaments vorgelegt. Das von der Kommission geforderte...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • China kürzt NEV-Subventionen um 30 Prozent

    China kürzt NEV-Subventionen um 30 Prozent

    China hat die staatlichen Subventionen für private New Energy Vehicles ab 2021 um 30 Prozent gekürzt. Ab dem 31. Dezember 2022 werden die staatlichen NEV-Subventionen in China vollständig abgeschafft.

    Dies gab das chinesische Finanzministerium bekannt. Der Schritt kam nicht überraschend: Die chinesische Regierung hatte die NEV-Subventionen bereits im März 2019 stark gekürzt und plante, sie bereits 2020 auslaufen zu lassen. Als der Markt daraufhin zusammenbrach, wurde die Subvention...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Deutschlands neue Regierung setzt auf nachhaltigeren Verkehr

    Deutschlands neue Regierung setzt auf nachhaltigeren Verkehr

    Die neu gewählte deutsche Bundesregierung hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Dieser trägt den Titel „Mehr Fortschritt Wagen“ und lässt sich in etwa mit „Innovation wagen“ oder „Fortschritt wagen“ übersetzen. Dies hat natürlich eine Reihe von Konsequenzen für die Transportbranche.

    Entgegen den Erwartungen einigten sich die drei Koalitionsparteien nicht auf ein Enddatum des Verbrennungsmotors, sondern auf eine Reform der Förderung von Elektroautos und den Bau alternativer...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Frankreich will führender Hersteller von Elektrofahrzeugen werden

    Frankreich will führender Hersteller von Elektrofahrzeugen werden

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einen 30-Milliarden-Euro-Investitionsplan zur wirtschaftlichen Modernisierung des Landes vorgelegt. Interessant aus Sicht der eMobility-Branche ist, dass bis 2030 in Frankreich zwei Millionen Elektro- und Hybridfahrzeuge produziert werden sollen.

    Der von Macron vorgelegte Investitionsplan trägt den Titel „Frankreich 2030“ und zielt in erster Linie darauf ab, die industrielle Wettbewerbsfähigkeit des Landes zu stärken und Zukunftstechnologien...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Russland plant 2022 Förderungen für Elektroautos

    Russland plant 2022 Förderungen für Elektroautos

    Das Förderprogramm für Elektroautos in Russland könnte einem Medienbericht zufolge im nächsten Jahr starten. Kunden sollen dem Bericht zufolge 25 Prozent des Kaufpreises jedes in Russland produzierten Elektroautos erhalten, maximal 625.000 Rubel (7.210 Euro).

    Mit dem eine Milliarde Subventionspaket bis 2030 will Russland den Absatz und die Produktion von Elektroautos unterstützen, weil das Land bei der Einführung von Elektroautos im Rückstand ist. Wie Reuters schreibt, sind von...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Region Paris führt Subventionen für Elektrofahrzeuge ein

    Region Paris führt Subventionen für Elektrofahrzeuge ein

    Die Métropole du Grand Paris der französischen Hauptstadt gewährt Privatpersonen Zuschüsse für den Kauf von alternativ betriebenen Fahrzeugen (BEV, FCEV, PHEV, Hybrid und Erdgas), wenn diese einen alten Verbrennungsmotor ersetzen.

    Die Förderungen des Programms „Métropole Roule Propre!“ (Metropole fährt sauber) mit den bundesweiten Förderungen kombinierbar . Die Förderungen von bis zu 6.000 Euro gelten für den Kauf eines neuen oder gebrauchten Elektrofahrzeugs, eines Plug-in-Hybridfahrzeugs...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Österreich erwägt Verbot von Verbrennungsmotoren für 2030

    Österreich erwägt Verbot von Verbrennungsmotoren für 2030

    In Österreich sollen bis spätestens 2030 nur noch emissionsfreie Pkw, Zweiräder, leichte Nutzfahrzeuge und schwerere Nutzfahrzeuge neu zugelassen werden. Dies ist eine der Maßnahmen des „Masterplan Mobilität 2030“, die jetzt Infrastrukturministerin Leonore Gewessler vorgestellt hat. Der Plan ist jedoch nicht bindend.

    Um das Ziel der Klimaneutralität in Österreich bis 2040 zu erreichen, müssten laut Plan bis spätestens 2030 100 Prozent aller Neuzulassungen im Verkehrssektor...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EU-Kommission legt Klimapaket „Fit for 55“ vor

    EU-Kommission legt Klimapaket „Fit for 55“ vor

    Die EU-Kommission hat ihr Klimapaket „Fit for 55“ vorgelegt. Er enthält Gesetzesinitiativen, mit denen die Kommission die Ziele des „Green Deal“ erreichen will. Ein wichtiger Punkt für die Autoindustrie: Bis 2035 sollen die CO2-Emissionen von Neuwagen auf null gesenkt werden, was das Ende von Benzin und Diesel bedeuten würde.

    Konkret hat die Kommission zwölf Gesetzesinitiativen vorgelegt, von denen acht Aktualisierungen bestehender Gesetze sind. Neben den Zielen für Pkw...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Großbritannien strebt Verkaufsverbot für ICE-Lkw im Jahr 2040 an

    Großbritannien strebt Verkaufsverbot für ICE-Lkw im Jahr 2040 an

    Die britische Regierung hat einen Plan zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors vorgelegt. Darin enthalten ist das Ziel, den Verkauf aller Straßenfahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2040 einzustellen. Der Endtermin für Pkw wurde bereits auf 2030 festgelegt – nun gibt es auch eine Roadmap für Nutzfahrzeuge.

    Im vergangenen Herbst hatte Premierminister Boris Johnson angekündigt, das Verkaufsverbot für neue Pkw mit Verbrennungsmotor um fünf Jahre bis 2030 vorzuziehen . Jetzt kommt...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Kanada beendet den Verkauf von Verbrennungsmotoren bis 2035

    Kanada beendet den Verkauf von Verbrennungsmotoren bis 2035

    Die kanadische Regierung hat sich verbindlich zum Ziel gesetzt, ab 2035 nur noch emissionsfreie Pkw und leichte Nutzfahrzeuge im Land zu verkaufen. Damit wird das bisherige Ziel, dies bis 2040 zu erreichen, um fünf Jahre vorgezogen.

    Um das neue Ziel zu erreichen, beabsichtigt die kanadische Regierung, auf eine Kombination aus Investitionen und Vorschriften zu setzen. Bei bestehenden Maßnahmen wie Kaufprämien und dem Ausbau der Ladeinfrastruktur bedeutet dies nun auch, neue Zwischenziele...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien verlängert Fame-II-Förderprogramm

    Indien verlängert Fame-II-Förderprogramm

    Die indische Regierung verlängert die am 1. April 2019 gestartete zweite Phase des nationalen eMobility-Förderprogramms FAME („Faster Adoption and Manufacturing of Hybrid and Electric Vehicles“). FAME 2 sollte ursprünglich bis Ende 2022 laufen und wurde nun bis zum 31. Mai 2024 verlängert.

    Das Förderprogramm FAME 2 sieht Fördermittel im Gesamtwert von umgerechnet 1,4 Milliarden US-Dollar vor. So wurden im Sommer 2019 und Anfang 2020 bereits Fördermittel für knapp 5.600 Elektrobusse...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Wird die EU bis 2030 CO2-Reduktionsziele von 60 % festlegen?

    Wird die EU bis 2030 CO2-Reduktionsziele von 60 % festlegen?

    Die EU-Kommission plant strengere Ziele für den CO2-Ausstoß von Neuwagen, da sie erwägt, das derzeitige CO2-Reduktionsziel für 2030 von 37,5 auf 60 Prozent und für 2035 auf 100 Prozent anzuheben. Dies würde den Verkauf von ICE-Fahrzeugen innerhalb von 14 Jahren effektiv beenden.

    Das in Brüssel ansässige Politico enthüllte die neuen Ziele unter Bezugnahme auf drei EU-Beamte. Die Pläne kämen einem Fahrverbot für Autos mit Verbrennungsmotor, auch Hybriden, ab 2035 gleich und...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • US-Präsident Biden kündigt Infrastrukturplan in Höhe von 2 Billionen US-Dollar an

    US-Präsident Biden kündigt Infrastrukturplan in Höhe von 2 Billionen US-Dollar an

    US-Präsident Joe Biden hat nun offiziell seinen Zwei-Billionen-Dollar-Investitionsplan vorgelegt, mit dem er die Infrastruktur des Landes grundlegend modernisieren und das Wirtschaftswachstum ankurbeln will.

    Von den insgesamt 1,7 Billionen Euro sind 148 Milliarden Euro (174 Milliarden US-Dollar) speziell für eine Reihe von Elektromobilitätsmaßnahmen vorgesehen, von denen einige bereits bekannt sind: Die Automobilhersteller sollen beim Aufbau inländischer Lieferketten für Rohstoffe...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EU-Politiker fordern lokale Batterieproduktion bis 2025

    EU-Politiker fordern lokale Batterieproduktion bis 2025

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, sein französischer Kollege Bruno Le Maire und der Vizepräsident der EU-Kommission Maros Sefcovic schrieben in einem Gastartikel, dass Europa bis 2025 in der Lage sein sollte, jedes Jahr genügend Batteriezellen zu produzieren, um mindestens sieben Millionen Elektroautos zu versorgen.

    Die vor drei Jahren ins Leben gerufene European Battery Alliance hat "erstaunliche Fortschritte" gemacht, sagen die drei Politiker im Handelsblatt-...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EU enthüllt Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität

    EU enthüllt Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität

    Die Europäische Kommission hat ihre Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität mit einem Aktionsplan veröffentlicht, der 82 Initiativen umfasst, die die Verkehrspolitik in Europa für die nächsten vier Jahre leiten sollen. Die Strategie umfasst auch Übergangsziele für die Transportindustrie bis 2030, 2035 und 2050.

    Die Strategie wurde nun veröffentlicht und enthält einige der gleichen Zahlen für den Straßenverkehr , die im Voraus durchgesickert sind : Mindestens...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Großbritannien führt grüne Kennzeichen für Elektrofahrzeuge ein

    Großbritannien führt grüne Kennzeichen für Elektrofahrzeuge ein

    Am 8. Dezember startete Großbritannien offiziell die angekündigte Einführung spezieller Kennzeichen für Elektrofahrzeuge. Die Schilder sollen den Kommunen die Erteilung besonderer Vorschriften erleichtern.

    Die Nummernschilder mit einem grünen Streifen können auch an allen vorhandenen lokal emissionsfreien Fahrzeugen (Autos, Lieferwagen, Busse, Lastwagen, Taxis und Motorräder) nachgerüstet werden. Lokal emissionsfrei bedeutet nicht nur Batterie-Elektroautos, sondern auch Brennstoffzellenfahrzeuge....
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • EU will bis 2030 30 Millionen Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen

    EU will bis 2030 30 Millionen Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen

    Die Europäische Kommission wird in einer Strategie, die nächste Woche erwartet wird, Maßnahmen zur Bekämpfung der Treibhausgasemissionen der EU aus dem Verkehrssektor festlegen. Berichte sprechen von 30 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 und der damit verbundenen Infrastruktur.

    In einem Dokumententwurf von Reuters heißt es: „Das Ziel der EU, bis 2050 klimaneutral zu sein, kann nicht erreicht werden, ohne sehr ehrgeizige Maßnahmen zur Verringerung der Abhängigkeit des Verkehrs...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Japan verdoppelt Subventionen für Elektrofahrzeuge

    Japan verdoppelt Subventionen für Elektrofahrzeuge

    Berichten japanischer Medien zufolge plant die japanische Regierung, ihre Subventionen für batterieelektrische Fahrzeuge im Rahmen eines Nachtragshaushalts für 2020 zu verdoppeln. Dies umfasst sowohl Privatfahrzeuge als auch Firmenfahrzeuge.

    Die Japan Times hat berichtet, dass der Höchstbetrag pro batterieelektrischem Fahrzeug von derzeit 400.000 Yen (3.200 Euro) auf 800.000 Yen (6.400 Euro) angehoben werden soll. Voraussetzung ist, dass die Fahrzeuge ausschließlich mit Strom aus...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Indien erwägt Förderungen von knapp 4 Mrd. Euro für Batterieenwicklung

    Indien erwägt Förderungen von knapp 4 Mrd. Euro für Batterieenwicklung

    Um die aufstrebende EV-Industrie in Indien anzukurbeln, hat der Think Tank NITI Aayog einen Vorschlag veröffentlicht, in dem Pläne aufgeführt sind, bis 2030 Anreize für Unternehmen, die fortschrittliche Batterien herstellen, in Höhe von bis zu 4,6 Mrd. USD (3,9 Mrd. EUR) anzubieten.

    Nach einem relativ erfolglosen EV-Verkaufsjahr mit insgesamt nur 3.400 auf dem Subkontinent verkauften EVs und zunehmenden Spannungen mit dem benachbarten China nach einem Konflikt in Grenzregionen...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen

  • Frankreich präsentiert nationale Wasserstoffstrategie

    Frankreich präsentiert nationale Wasserstoffstrategie

    Die französische Regierung legte eine nationale Wasserstoffstrategie vor. Es sieht eine Investition von 7,2 Milliarden Euro bis 2030 und eine Wasserstoffproduktionskapazität von 6,5 GW bis 2030 vor. Zusätzlich soll ein nationales H2-Komitee eingerichtet werden.

    Das französische Umweltministerium und das Wirtschaftsministerium arbeiten Hand in Hand an der nationalen Wasserstoffstrategie. In ihrem jetzt veröffentlichten Strategiepapier konzentrieren sie sich auf die Dekarbonisierung...
    Mehr anzeigen | Zum Beitrag gehen
In dieser Kategorie gibt es keine Artikel.
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
Bitte melde dich in deinem Konto an, um deine abonnierte Beiträge zu lesen.

Neue Arikel

Einklappen

  • EU fordert strengere CO2-Normen für Neuwagen
    von Redaktion
    Es gibt Anzeichen für eine mögliche weitere Verschärfung der EU-Ziele für CO2-Emissionen von Neuwagen. Nachdem die EU-Kommission ihre Vorschläge dazu im Juli 2021 vorgelegt hatte, ist nun das EU-Parlament am Zug - und fordert offenbar strengere Zwischenziele bis 2035.

    Verschiedenen Medienberichten zufolge hat der für diesen Bereich zuständige niederländische Abgeordnete Jan Huitema seine Vorschläge nun dem Umweltausschuss des Parlaments vorgelegt. Das von der Kommission geforderte...
    14.01.2022, 13:13
  • China kürzt NEV-Subventionen um 30 Prozent
    von Redaktion
    China hat die staatlichen Subventionen für private New Energy Vehicles ab 2021 um 30 Prozent gekürzt. Ab dem 31. Dezember 2022 werden die staatlichen NEV-Subventionen in China vollständig abgeschafft.

    Dies gab das chinesische Finanzministerium bekannt. Der Schritt kam nicht überraschend: Die chinesische Regierung hatte die NEV-Subventionen bereits im März 2019 stark gekürzt und plante, sie bereits 2020 auslaufen zu lassen. Als der Markt daraufhin zusammenbrach, wurde die Subvention...
    05.01.2022, 20:31
  • Deutschlands neue Regierung setzt auf nachhaltigeren Verkehr
    von Redaktion
    Die neu gewählte deutsche Bundesregierung hat ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Dieser trägt den Titel „Mehr Fortschritt Wagen“ und lässt sich in etwa mit „Innovation wagen“ oder „Fortschritt wagen“ übersetzen. Dies hat natürlich eine Reihe von Konsequenzen für die Transportbranche.

    Entgegen den Erwartungen einigten sich die drei Koalitionsparteien nicht auf ein Enddatum des Verbrennungsmotors, sondern auf eine Reform der Förderung von Elektroautos und den Bau alternativer...
    27.11.2021, 10:44
  • Frankreich will führender Hersteller von Elektrofahrzeugen werden
    von Redaktion
    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einen 30-Milliarden-Euro-Investitionsplan zur wirtschaftlichen Modernisierung des Landes vorgelegt. Interessant aus Sicht der eMobility-Branche ist, dass bis 2030 in Frankreich zwei Millionen Elektro- und Hybridfahrzeuge produziert werden sollen.

    Der von Macron vorgelegte Investitionsplan trägt den Titel „Frankreich 2030“ und zielt in erster Linie darauf ab, die industrielle Wettbewerbsfähigkeit des Landes zu stärken und Zukunftstechnologien...
    17.10.2021, 06:50
  • Russland plant 2022 Förderungen für Elektroautos
    von Redaktion
    Das Förderprogramm für Elektroautos in Russland könnte einem Medienbericht zufolge im nächsten Jahr starten. Kunden sollen dem Bericht zufolge 25 Prozent des Kaufpreises jedes in Russland produzierten Elektroautos erhalten, maximal 625.000 Rubel (7.210 Euro).

    Mit dem eine Milliarde Subventionspaket bis 2030 will Russland den Absatz und die Produktion von Elektroautos unterstützen, weil das Land bei der Einführung von Elektroautos im Rückstand ist. Wie Reuters schreibt, sind von...
    06.08.2021, 21:00

Mirando

Einklappen

Stichwortwolke

Einklappen

audi (193) batterie (370) bev (757) bmw (189) brennstoffzelle (139) china (395) daimler (113) deutschland (157) e-tron (94) elektroauto (147) europa (189) fcev (107) frankreich (113) hpc (118) hyundai (117) konzept (96) ladestationen (228) lieferanten (206) model 3 (108) phev (193) renault (97) startup (98) tesla (273) usa (346) volkswagen (263)
Lädt...
X