Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mercedes plant elektrischen Citan Nachfolger

Einklappen

Billboard

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Mercedes plant elektrischen Citan Nachfolger

    mercedes-benz-citan-symbolbild


    Mercedes-Benz setzt sein Engagement im Kleintransportersegment fort und hat sich deshalb für den Nachfolger des Stadtlieferwagens Citan entschieden - diesmal inklusive einer vollelektrischen Version. Das Fahrzeug wird erneut in Zusammenarbeit mit Renault-Nissan-Mitsubishi gebaut.

    In einer kurzen Ankündigung bestätigte die Gruppe, dass der Citan-Van, der aufgrund seiner geringen Verkaufszahlen als umstritten gilt, einen Nachfolger als Elektrofahrzeug haben wird und dieses Mal möglicherweise mehr Mercedes und weniger Renault im Einsatz haben wird.

    „Der neue Citan wird einer umfassenden Neuentwicklung unterzogen und ist auf den ersten Blick als Mercedes-Benz erkennbar“, sagt Marcus Breitschwerdt, seit Mai Leiter Mercedes-Benz Vans. "Wir werden im Nachfolger unseres Kleintransporters für eine markenadäquate Identität sorgen."

    Die erste Generation des Citan ist seit 2012 im Handel und basiert hauptsächlich auf dem Renault Kangoo. Den ZE-Antrieb hat der Mercedes-Van jedoch nie übernommen, obwohl er zusammen mit dem Kangoo im französischen Mauberge gefertigt wird. Bei Mercedes war der kleine Kastenwagen nicht nur wegen seiner Form umstritten - es musste auch viel Geld investiert werden, um den Citan auf ein für Mercedes in vielerlei Hinsicht akzeptables Niveau zu bringen. Die Renault-Ingenieure sollen erstaunt gewesen sein, was mit ihrem Kangoo möglich ist. Lediglich der Business Case im preissensiblen Bereich für Kleintransporter litt wahrscheinlich unter einer solchen „Mercedefication“.

    Dies soll sich mit der zweiten Generation ändern. Breitschwerdt beabsichtigt, den kleinen Kastenwagen künftig selbst zu entwickeln. Die Ankündigung besagt jedoch, dass das Fahrzeug "wieder in Zusammenarbeit mit Renault-Nissan-Mitsubishi entwickelt" wird. Es ist daher unklar, ob Mercedes selbst eine Plattform entwickelt und den Allianzpartnern zur Verfügung stellt oder früher in einen gemeinsamen Entwicklungsprozess eingreift - anstatt ein quasi-fertiges Renault-Modell umzubauen. Neben dem Kangoo ZE verfügt die Allianz bereits über einen elektrischen Lieferwagen in Form des Nissan e-NV200 .

    Klar ist auch, dass der neue Citan die Allianz von Daimler mit Renault-Nissan-Mitsubishi am Leben erhält. Mit dem Smart zum Beispiel hat Daimler Renault den Rücken gekehrt und wird künftig mit Geely zusammenarbeiten. Ein weiteres Gemeinschaftsprojekt, der Mercedes X-Class Pickup (basierend auf dem Nissan Navara), dürfte wegen schlechter Verkaufszahlen aus dem Geschäft sein. Aber das wurde auch über den Citan geschrieben, und jetzt gibt es noch eine Neuauflage.

    Neben den technischen Daten der Elektrofahrzeugvariante ist noch unklar, wie Breitschwerdt eine quasi Eigenentwicklung rentabel machen will. Obwohl das Segment der Kleintransporter in Europa wächst, ist dies hauptsächlich auf Liefer- und Logistikdienstleistungen zurückzuführen. Die Zukunft muss zeigen, ob diese Unternehmen in ihrem harten Preiswettbewerb mehr Geld für einen Mercedes ausgeben werden.

    daimler.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Netletix Inread

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Warum man immer die Betriebsanleitung des Autos dabeihaben sollte
      von Florida




      Die Mehrheit von uns wird zugeben müssen, noch niemals in die Anleitung ihres Autos geschaut zu haben. Sicher haben wir die Betriebsanleitung allemal überflogen oder durchgeblättert um zu wissen wie die Klimaanlage funktioniert – aber da hört es meistens auch schon wieder auf. Doch die Anleitung des Autos bietet wichtige Informationen und es kann sich in vielen Situationen lohnen, die Anleitung des eigenen Autos im Auto aufzubewahren, um im Notfall wichtige Informationen...
      Gestern, 16:52
    • Vorstellung
      von SilverBlue58
      Ein Grüezi aus der Schweiz
      Ich bin der Markus und meine Autoliebe gilt zwei Chrysler Crossfire`s, ein Roadster und ein Coupé. Diese werden nur bei schönem Wetter gefahren und für den Alltag...
      27.02.2020, 18:45
    • Batteriezellen "Made in Germany" - Hindernisse überwinden
      von Florida
      Die Diskussion über die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriezellen in Deutschland hat durch die Ankündigung staatlicher Mittel neue Impulse erhalten. Nach einer langen Zeit der Unsicherheit planen Autohersteller wie Volkswagen nun erstmals die großtechnische Produktion von Lithium-Ionen-Batterien. Die Hauptgründe dafür sind eine größere Unabhängigkeit von in- und ausländischen Lieferanten, die Entwicklung von internem Know-how in der Zellchemie und -herstellung sowie die Schaffung von...
      27.02.2020, 18:29
    • FCA Deutschland | Biagioli New Brand Country Manager für Alfa Romeo und Jeep
      von Florida
      Niccolò Biagioli hat die Rolle des Brand Country Managers für Alfa Romeo und Jeep bei der FCA Deutschland übernommen. Er wird für das Betriebsergebnis, die Positionierung und das Image der beiden Marken in Deutschland verantwortlich sein. Er berichtet an Maria Grazia Davino, Geschäftsführerin der FCA Germany AG in Frankfurt am Main. Biagioli hat seit 2002 eine Reihe von Positionen innerhalb des Konzerns sowohl in Deutschland als auch am Hauptsitz in Turin (Italien) inne. Er wird kurzfristig...
      27.02.2020, 18:24
    • Mann + Hummel | Wilks zum CEO ernannt
      von Florida
      Kurk Wilks übernahm am 1. Januar 2020 die Rolle des Präsidenten und CEO der Mann + Hummel Verwaltungs GmbH. Er folgt auf Werner Lieberherr, der das Unternehmen im Oktober einvernehmlich verlassen hat. Kurk Wilks wird die Gruppe zusammen mit Emese Weissenbacher, Executive Vice President und Chief Finance Officer, und Nic Zerbst, Chief Operating Officer, leiten. Wilks ist seit rund 20 Jahren im Unternehmen. Er leitet seit 2019 das Automobil-Erstausrüstungsgeschäft und wird dies auch weiterhin...
      27.02.2020, 18:23
    • BMW | Great Wall Motors| E-Mini-Anlage in China
      von Florida

      Im Rahmen des im Sommer 2018 von BMW und Great Wall Motors unterzeichneten 50: 50-Joint-Venture-Vertrags bauen die beiden Unternehmen in Zhangjiagang (China) ein Elektroauto-Werk. Das neue Werk in der Provinz Jiangsu wird rund 3000 Menschen Arbeitsplätze bieten und nach einer Hochlaufphase bis zu 160.000 Autos pro Jahr produzieren, darunter die batterieelektrische Version des MINI für BMW und mehrere Modelle für Great Wall Motors. Die Gesamtinvestition der beiden Unternehmen beläuft sich...
      27.02.2020, 18:23

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (147) batterie (264) batterieproduktion (81) bev (631) bmw (143) brennstoffzelle (106) china (281) daimler (87) deutschland (146) elektroauto (137) elektrobus (87) europa (142) fcev (77) frankreich (87) hpc (93) hyundai (81) ladestation (79) ladestationen (194) lieferanten (143) model 3 (99) phev (151) startup (87) tesla (203) usa (280) volkswagen (181)
    Lädt...
    X