Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nissan Europe erweitert Sortiment um Voltia-Elektro-Van

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Nissan Europe erweitert Sortiment um Voltia-Elektro-Van

    Nissan Europe erweitert Sortiment um Voltia-Elektro-VanDer vollelektrische Van ist eine Version des e-NV200 mit größerem Ladeboden. Bisher wurde das Modell vom E-Mobilitätsspezialisten unter eigener Leitung vermarktet. Ab sofort wird das Modell von Nissan in Europa als Nissan e-NV200 XL Voltia verkauft.

    Der Nissan e-NV200 XL Voltia ist ein Umbau von Voltia . Zu diesem Zweck haben die Spezialisten aus der Slowakei einen e-NV200 in einen Hochdachtransporter umgewandelt. Die Karosserie und die Ladefläche wurden nach hinten leicht verlängert, während das Dach hinter der Fahrerkabine erheblich höher gemacht wurde. Dies bedeutet, dass die XL-Version des e-NV200 mit acht Kubikmetern einen doppelt so großen Laderaum wie das Basismodell hat.

    Das acht Kubikmeter große Modell ist 2,42 Meter hoch, weshalb Voltia auch eine Version anbietet, die nur zwei Meter hoch ist und für Garagen und Parkplätze mit niedrigeren Decken geeignet ist. Diese Version verfügt über einen Laderaum von sechs Kubikmetern.

    Voltia hatte den Umbau bereits mit der ursprünglichen 24-kWh-Version des e-NV200 gestartet, aber die aktuellen Modelle verfügen über die neuere 40-kWh-Batterie. Laut Voltia wurde das Fahrzeug vor allem für die Auslieferung auf der letzten Meile optimiert. Bisher haben die Slowaken das Modell selbst vertrieben und beispielsweise an den französischen Paketdienst Chronopost und das britische Logistikunternehmen Gnewt verkauft.

    „Unsere Zusammenarbeit bekräftigt unsere gemeinsame Ansicht, dass die Weiterentwicklung des LCV-Segments für die Ermöglichung einer kostengünstigen und nachhaltigen End-to-End-Lieferung für große und kleine Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein wird “, sagt Juraj Ulehla, Geschäftsführer von Voltia. "Die Partnerschaft mit einem globalen Autohersteller wie Nissan stärkt die Qualität unserer Fahrzeuge", fuhr er fort.

    Manuel Burdiel Alvaro, Nissan General Manager Europa, LCV Vertrieb und Geschäftsentwicklung, unterstreicht ebenfalls die Bedeutung des Segments der leichten E-Nutzfahrzeuge: „Dank seiner wettbewerbsfähigen Preise, emissionsfreien Strom und 8 m³ vielseitigen Laderaums ist der Nissan e -NV200 XL Voltia wurde von Grund auf entwickelt, um die steigende Nachfrage nach E-Commerce und Zustellung auf der letzten Meile in Städten in ganz Europa zu unterstützen. “

    Der Umbau eines bestehenden e-NV200 bei Voltia kostet laut slowakischer Website mindestens 9.950 Euro, während ein neues und bereits umgebautes Fahrzeug ab 38.500 Euro erhältlich ist. Nissan selbst bietet den e-NV200 als Kastenwagen in Deutschland zu Preisen ab 34.105 Euro an, die Passagierversion e-NV200 Evalia ist ab 43.433 Euro erhältlich. Die Preise für den e-NV200 XL Voltia sind noch nicht auf den Websites von Nissan Nutzfahrzeugen zu finden.

    Voltia verfügt über Produktionsstätten in Frankreich, Großbritannien und der Slowakei. In diesen Werken sollen bis zu 10.000 Fahrzeuge pro Jahr produziert werden. In Großbritannien unterzeichnete die Bevan Group im Januar einen „wegweisenden Partnerschaftsvertrag“ mit Voltia, in dessen Rahmen sie eine Lizenz für die Montage und Vermarktung des elektrischen Lieferwagens eNV-200 von Nissan in umgebauter Form in Großbritannien und Irland erhalten hat.

    voltia.com , nissannews.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Erste Fahrt und Erfahrungen mit dem MG 5 EV Long Range 2022 (Test / Review)
      von Redaktion
      Kurz: ​Der neue Elektrokombi hat wenig Dynamik, ist aber erfrischend unkompliziert und sehr preisgünstig.

      Der MG 5 EV ist ein Erfolg des gesunden Menschenverstands: praktisch, preiswert, kein Schnickschnack.

      Es ist tatsächlich eine Erleichterung zu sehen, dass sich solche Eigenschaften auf dem Automarkt immer noch auszahlen, da der MG 5 seit seiner Einführung im Jahr 2019 eines der meistverkauften Elektroautos ist.

      Das 2022er-Facelift löst einige der...
      30.09.2022, 14:31
    • Geely kauft 7,6%ige Beteiligung an Aston Martin
      von Redaktion
      ​Der chinesische Autogigant Geely hat sich mit 7,6 Prozent an Aston Martin Lagonda beteiligt und damit dazu beigetragen, die 654 Millionen € aufzubringen, die das britische Unternehmen Anfang des Jahres als notwendig erachtet hatte. Andere Aktionäre wie Mercedes-Benz, das Yew Tree Consortium und der saudi-arabische Public Investment Fund haben sich ebenfalls an der Kapitalbeschaffung beteiligt.

      Geely hat bereits die Kontrolle über einige Autohersteller in Europa und ist entweder...
      30.09.2022, 13:49
    • Deutsches Gericht verklagt Renault wegen Fernabschaltung von Batterien
      von Redaktion
      ​Der Bundesgerichtshof verhandelt einen Fall, in dem es um die Frage geht, wie viel Macht die Hersteller bei einem Leasingvertrag über die Fahrzeugbatterien haben. Das Gericht wird entscheiden, ob es rechtmäßig ist, dass die Batterie eines Elektrofahrzeugs im Falle einer außerordentlichen Kündigung des Leasingvertrags aus der Ferne abgeschaltet werden kann.

      In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Renault gibt es einen Passus, der besagt, dass die Auflademöglichkeit der...
      30.09.2022, 07:30
    • Eviation Aircraft Alice absolviert Jungfernflug
      von Redaktion
      ​Eviation Aircraft hat die vollelektrische Alice auf den Markt gebracht, die gerade ihren Jungfernflug in Washington absolviert hat. Der Technologiedemonstrator wird Eviation helfen, die kommerzielle Produktion vorzubereiten, und Kunden wie DHL Express sind bereits in der Warteschlange.

      Zunächst zum Erstflug: Alice hob vom Grant County International Airport ab, flog acht Minuten lang und erreichte eine Höhe von 1.100 Metern. Der Start erfolgte später als von Eviation Aircraft in...
      30.09.2022, 07:28
    • LiveWire geht an die Börse
      von Redaktion
      ​Harley-Davidson hat den angekündigten Börsengang seiner Elektromotorradmarke LiveWire über eine SPAC-Fusion mit dem Börsenmantel AEA-Bridges Impact Corporation (ABIC) abgeschlossen. Darüber hinaus kann das zweite Serienmodell Del Mar wieder reserviert werden.

      Die Aktien von LiveWire werden seit dem 27. September an der New York Stock Exchange (NYSE) unter den Symbolen LVWR bzw. LVWR WS gehandelt. Laut einer Mitteilung ist das Unternehmen damit der erste US-amerikanische E-Motorrad-Hersteller,...
      30.09.2022, 07:27
    • Magna investiert in Yulu Mobility
      von Redaktion
      ​Magna expandiert in den Markt der Mikromobilität, indem es 77 Millionen Dollar in Yulu, Indiens größten Anbieter von Elektrorollern, investiert und ein Joint Venture für den Austausch von Batterien gründet.

      Yulu ist bekannt für seine gemeinsam nutzbaren elektrischen Zweiräder mit niedriger Geschwindigkeit, die das Unternehmen nach eigenen Angaben nutzt, um eine zugängliche, nachhaltige städtische Mobilität in Indien zu ermöglichen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Magna...
      30.09.2022, 07:26

    Stichworte

    Einklappen

    audi (232) batterie (413) bev (959) bmw (230) brennstoffzelle (143) china (470) daimler (115) deutschland (159) elektroauto (155) europa (220) fcev (114) frankreich (119) hpc (119) hyundai (146) konzept (117) ladestationen (230) lieferanten (230) mercedes (118) phev (207) porsche (114) renault (117) startup (112) tesla (331) usa (373) volkswagen (338)
    Lädt...
    X