Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die StreetScooter-Produktion wurde bis Ende 2022 verlängert

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Die StreetScooter-Produktion wurde bis Ende 2022 verlängert

    Die StreetScooter-Produktion wurde bis Ende 2022 verlängertDie Deutsche Post wird die Produktion ihres StreetScooter mindestens bis Ende 2022 verlängern. Grund dafür ist die hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen innerhalb des Konzerns. Eine neue Variante des elektrischen Lieferwagens ist ebenfalls geplant.

    Dies erklärte Tobias Meyer, Mitglied des Verwaltungsrates. Aus Sicht der Deutschen Post gibt es keine vergleichbaren Transporter anderer Hersteller auf dem Markt, daher wird die Produktion des StreetScooter erweitert, um den eigenen Bedarf des Unternehmens zu decken.

    Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie gab die Deutsche Post DHL Ende März bekannt, dass sie bei Lieferungen zunehmend auf Elektrofahrzeuge setzen werde. Die firmeneigene StreetScooter-Flotte soll von derzeit rund 15.000 auf über 20.000 Fahrzeuge wachsen . Diese Woche gab die Post bekannt, dass bis zu 21.500 StreetScooter geplant sind.

    Einige der neuen Fahrzeuge werden eine größere Version namens StreetScooter Gigabox sein. Dieses hat ein Ladevolumen von 12 Kubikmetern und bietet somit Platz für rund 240 Pakete. Meyer gab nicht an, wann die ersten „Gigabox“ -Modelle gebaut werden sollten.

    Die gesamte Lieferflotte soll bis 2025 über 37.000 Elektrofahrzeuge umfassen, „einschließlich E-Utility-Fahrzeuge etablierter Automobilhersteller, sofern verfügbar“, so die Deutsche Post. Mit anderen Worten, wenn die StreetScooter-Produktion nach aktuellen Informationen Ende 2022 eingestellt werden soll, hofft der Konzern wahrscheinlich ab 2023 auf geeignete elektrische Lieferfahrzeuge aus der Automobilindustrie.

    Ursprünglich wollte die Deutsche Post die Produktion von StreetScooters im Jahr 2020 einstellen . Später gab das Unternehmen bekannt, dass im Jahr 2021 noch „ einige Tausend “ gebaut werden würden. Jetzt wird die Produktion mindestens bis Ende 2022 fortgesetzt. Die grundlegende Entscheidung, sich aus diesem Geschäft zurückzuziehen und sich auf die Kernkompetenzen von a zu beschränken Logistikunternehmen wird sich nicht ändern.

    Neben den StreetScooters plant die Division Post & Parcel Germany, bis 2025 weitere 5.000 elektrische Trikes zu beschaffen. Derzeit sind rund 8.000 E-Bikes und 9.000 E-Trikes im Einsatz. Der Ausbau von Drop-Stationen soll auch den CO2-Ausstoß reduzieren: Im Vergleich zur Lieferung von Tür zu Tür wird durch eine Drop-Sendung „Packstation“ auf der letzten Meile durchschnittlich 30 Prozent CO2 eingespart. Darüber hinaus kann das Zustellpersonal mit nur einer Fahrt mehrere Dutzend Pakete ausliefern.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (175) batterie (331) bev (725) bmw (165) brennstoffzelle (132) china (351) daimler (101) deutschland (157) elektroauto (146) elektrobus (89) europa (172) fcev (103) frankreich (102) hpc (110) hyundai (101) ladestation (87) ladestationen (224) lieferanten (172) model 3 (106) phev (187) renault (87) startup (91) tesla (243) usa (323) volkswagen (237)
    Lädt...
    X