Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Airbus & Audi enthüllen elektrisches Lufttaxi CityAirbus

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Airbus & Audi enthüllen elektrisches Lufttaxi CityAirbus

    airbus-urban-air-mobility-ingolstadt-01 (1)


    Im Rahmen des Projekts Urban Air Mobility hat Airbus nun das Lufttaxi CityAirbus in der Audi-Stadt Ingolstadt vorgestellt. Das Elektroflugzeug mit acht Rotoren startet und landet vertikal und kann bis zu vier Passagiere transportieren. Das Modell hat noch seinen Erstflug vor sich.

    Mit den Worten "bald Erstflug" kündigte Airbus über Twitter an, dass dies nur eine Frage der Zeit sei. Der Erstflug ist am Flughafen Manching bei Ingolstadt geplant - etwa 60 Kilometer vom Entwicklungsstandort bei Airbus Helicopters in Donauwörth entfernt.

    Die Entwicklung des CityAirbus ist eingebettet in die EU-Initiative Urban Air Mobility, die praktische Studien über den Einsatz von Flugzeugen für die städtische Mobilität durchführen soll. Noch ist nicht klar, welche konkreten Pilotprojekte im Rahmen der Initiative gestartet werden. Es ist jedoch klar, dass insgesamt 14 kontinentaleuropäische Städte teilnehmen - darunter Ingolstadt, Hamburg, Toulouse, Antwerpen, Brüssel und Genf.
    • airbus-urban-air-mobility-ingolstadt-02 (1)
    • airbus-urban-air-mobility-ingolstadt-03 (1)
    • airbus-urban-air-mobility-ingolstadt-01 (1)
    Das erklärt auch, warum Airbus jetzt sein Lufttaxi in Ingolstadt präsentiert hat. In nicht allzu ferner Zukunft werden in der Stadt elektrische Lufttaxis manuell oder autonom betrieben. Das Pilotprojekt in der bayerischen Stadt wird von der Technischen Universität Ingolstadt, der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und verschiedenen Unternehmen, darunter Audi, unterstützt.

    Bereits 2018 präsentierten Airbus und Audi auf dem Genfer Automobilsalon unter dem Namen Pop.Up Next ein eigenständiges Konzept für horizontale und vertikale Elektromobilität. Es besteht aus einer zweisitzigen Fahrgastkabine, die entweder mit einem Fahrzeugmodul oder einem Flugmodul gekoppelt werden kann.

    Seitdem starten Lufttaxis. So hat beispielsweise der Airbus-Rivale Boeing kürzlich seine Einstellung zu einem VTOL für Passagiere vorgestellt. Aurora Flight Sciences, ein Lufttaxi-Entwickler, der 2017 von Boeing übernommen wurde und nun als Tochtergesellschaft des Luftfahrtunternehmens tätig ist, hat das Konzept entwickelt und ist eines von mehreren Unternehmen, die mit Uber eine Partnerschaft eingegangen sind, um ein Netzwerk von "fliegenden Taxis" aufzubauen. Diese sollen mit dem zukünftigen Produkt Uber Elevate des Fahrgeschäftes arbeiten, das 2023 auf den Markt kommen soll.


      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Ballard & ABB entwickeln FC-Schlepper
      von Florida


      Ballard Power Systems gab seine Zusammenarbeit mit ABB und anderen Konsortialpartnern im Rahmen des Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) Projekts Flagships bekannt. Ziel ist die Entwicklung eines brennstoffzellenbetriebenen Schleppers für Binnenschiffe.

      Das von den Partnern zu erstellende Schlepperboot wird ab 2021 in Frankreich eingesetzt. Unter der Flagge der Sogestran-Tochter Compagnie Fluviale de Transport (CFT) soll sie ihren Betrieb auf der Rhône...
      24.05.2019, 09:48
    • BlackBird bestellt 110 Elektroflugzeuge von Bye Aerospace
      von Florida


      Der US-Hersteller Bye Aerospace gab einen weiteren Großauftrag für sein Elektroflugzeug bekannt. Nachdem das norwegische Unternehmen OSM Aviation kürzlich 60 Elektroflugzeuge bestellt hat, hat BlackBird nun 110 Elektroflugzeuge bestellt.

      Der On-Demand-Flugdienst, auch bekannt als eine Art "Uber für Flugzeuge", kauft 100 viersitzige eFlyer 4 und zehn zweisitzige eFlyer 2, um sie ab dem nächsten Jahr in seine Plattform zu integrieren. Der eFlyer 2 befindet...
      24.05.2019, 09:47
    • BMW hat Pläne für faltbaren elektrischen Tretroller
      von Florida


      BMW bringt im September einen elektrischen Kickroller mit einer Reichweite von bis zu zwölf Kilometern und einer Geschwindigkeit von 20 km/h auf den Markt. Der in Zusammenarbeit mit Micro Mobility Systems entwickelte Dreifach-Faltungsmechanismus ist auf Verbraucher mit hoher Mobilität ausgerichtet.

      Der neue schwarze BMW E-Scooter wiegt neun Kilo und sieht aus wie ein Leichtgewicht. Ein 150-Watt-Motor und eine nicht spezifizierte Batterie sind "fast unsichtbar in...
      24.05.2019, 09:47
    • Bosch eBike Systems kündigt R200 E-Bike Reichweitentest an
      von Florida


      Bosch eBike Systems hat Fortschritte bei der Messung der Reichweite von E-Bikes mit definierten Parametern erzielt. Der R200 wurde in Zusammenarbeit mit dem ZIV (Bundesverband der Fahrradindustrie) entwickelt und steht hinter großen Unternehmen der Fahrradbranche.

      Der so genannte "standardisierte Reichweitentest R200" Bosch eBike Systems und ZIV haben sich jetzt die Unterstützung der Accell Group, Shimano und Velotech gesichert. Darüber hinaus arbeiten die...
      24.05.2019, 09:46
    • Indien erwägt Verbot von Fahrrädern und Trikes mit fossilen Brennstoffen
      von Florida


      Um die Umweltverschmutzung einzudämmen und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern, drängt eine hochrangige Regierungsbehörde in Indien darauf, dass ab April 2023 nur noch elektrische Dreiräder oder Rikschas und ab April 2025 ausschließlich elektrische Zweiräder verkauft werden dürfen.

      Dies wurde mit Bezug auf ungenannte Insider berichtet. Es wurde auch vorgeschlagen, die Höhe der Subventionen für elektrische Rikschas zu verdoppeln, um die Preise...
      24.05.2019, 09:24
    • GMs Carsharing Maven zieht sich aus den wichtigsten Städten zurück
      von Florida


      GM's Maven beendet seinen elektrischen Carsharing-Service in acht großen US-Städten, darunter New York und Chigaco. GM sagt, dass der Schritt darin besteht, sich auf die verbleibenden neun Märkte in Nordamerika zu konzentrieren.

      Dennoch wird sich die Mobilitätsmarke von General Motors in acht der 17 Städte, in denen sie tätig ist, zurückziehen, darunter Boston, Chicago und New York City. Maven wird weiterhin in Detroit, Los Angeles, Washington, DC und Toronto verfügbar...
      24.05.2019, 09:23

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (108) batterie (172) batterieproduktion (78) bev (537) bmw (100) brennstoffzelle (65) china (199) daimler (63) deutschland (136) e-tron (58) elektroauto (122) europa (109) fcev (55) frankreich (66) hyundai (54) konzept (55) ladestation (56) ladestationen (124) lieferanten (80) model 3 (75) phev (115) startup (61) tesla (159) usa (200) volkswagen (121)
    Lädt...
    X