Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GENAU: DLR erforscht ökoeffiziente Flugzeuge

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • GENAU: DLR erforscht ökoeffiziente Flugzeuge

    GENAU: Das DLR erforscht ökoeffiziente FlugzeugeSeit Anfang dieses Jahres arbeitet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Projekt EXACT (Exploration of Electric Aircraft Concepts and Technologies), um neue Technologiekomponenten für ein ökoeffizientes Verkehrsflugzeug zu entwickeln - mit Batterien, Brennstoffzellen und Wasserstoff .

    Das übergeordnete Ziel des vierjährigen Projekts ist die Entwicklung der erforderlichen Technologie für ein Flugzeug mit mindestens 70 Sitzplätzen und einer Reichweite von 2.000 Kilometern. Dies soll bis 2040 zur operativen Reife gebracht werden, wie das DLR in einer Pressemitteilung angekündigt hat.

    Das DLR versucht nicht nur herauszufinden, wie elektrische Antriebssysteme genau ausgelegt sein müssen, um die Emissionen aus dem Flugverkehr drastisch zu reduzieren, oder wie solche Flugzeuge wirtschaftlich betrieben werden können. 45 Wissenschaftler aus 20 DLR-Instituten wollen nach eigenen Angaben auch untersuchen, ob „solche neuartigen Flugzeuge das Flugsystem verändern werden, beispielsweise Flughäfen oder Wartungshangars“, aber auch die Arbeit der Flugsicherung.

    Um das Ziel des Flugzeugs mit 70 Sitzplätzen zu erreichen, werden die Wissenschaftler des Instituts zunächst verschiedene hybride elektrische Antriebskonzepte und mögliche Flugzeugkonfigurationen untersuchen, wie sich diese Technologien auf die Infrastruktur auf Flughäfen auswirken und ob die erhofften Auswirkungen auf die Emissionsreduzierung tatsächlich eintreten .

    „Das DLR verfügt über eine weltweit einzigartige Kompetenz für die Durchführung einer derart komplexen Studie. In unserem 45-köpfigen Team bündeln wir unser Know-how aus den verschiedenen Forschungsbereichen“, sagt Johannes Hartmann vom DLR-Institut für Architekturen der Luft- und Raumfahrtsysteme, der das Projekt leitet. „Auf diese Weise erreichen wir sowohl die notwendige thematische Breite als auch die wissenschaftliche Tiefe.“

    Laut Hartmann hat das DLR einen neuen Ansatz gewählt, um die beiden Ziele emissionsarm und wirtschaftlich zu erreichen. In der Vergangenheit wurden Flugzeuge laut Hartmann „hauptsächlich aus Kostengründen entwickelt und ihre Auswirkungen auf das Klima erst danach analysiert“. „Wir drehen diesen Prozess zum ersten Mal um und wählen daher einen revolutionären Ansatz für unsere Arbeit“, sagte Hartmann.

    Um möglichst nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, wird das DLR alle Arten von Antrieben einbeziehen. Das Potenzial von Batterien, Brennstoffzellen oder wasserstoffbetriebenen Flugzeugen wird mit Modellen für Klimaauswirkungen, Lärm sowie Produkt- und Energielebenszyklen untersucht. In diesem Prozess werden die Umweltauswirkungen sowie die Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten untersucht. Dazu gehören spezielle Wasserstofftankstellen oder die Ladeinfrastruktur für batteriebetriebene Flugzeuge.

    dlr.de

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Erste Fahrt und Erfahrungen mit dem MG 5 EV Long Range 2022 (Test / Review)
      von Redaktion
      Kurz: ​Der neue Elektrokombi hat wenig Dynamik, ist aber erfrischend unkompliziert und sehr preisgünstig.

      Der MG 5 EV ist ein Erfolg des gesunden Menschenverstands: praktisch, preiswert, kein Schnickschnack.

      Es ist tatsächlich eine Erleichterung zu sehen, dass sich solche Eigenschaften auf dem Automarkt immer noch auszahlen, da der MG 5 seit seiner Einführung im Jahr 2019 eines der meistverkauften Elektroautos ist.

      Das 2022er-Facelift löst einige der...
      30.09.2022, 14:31
    • Geely kauft 7,6%ige Beteiligung an Aston Martin
      von Redaktion
      ​Der chinesische Autogigant Geely hat sich mit 7,6 Prozent an Aston Martin Lagonda beteiligt und damit dazu beigetragen, die 654 Millionen € aufzubringen, die das britische Unternehmen Anfang des Jahres als notwendig erachtet hatte. Andere Aktionäre wie Mercedes-Benz, das Yew Tree Consortium und der saudi-arabische Public Investment Fund haben sich ebenfalls an der Kapitalbeschaffung beteiligt.

      Geely hat bereits die Kontrolle über einige Autohersteller in Europa und ist entweder...
      30.09.2022, 13:49
    • Deutsches Gericht verklagt Renault wegen Fernabschaltung von Batterien
      von Redaktion
      ​Der Bundesgerichtshof verhandelt einen Fall, in dem es um die Frage geht, wie viel Macht die Hersteller bei einem Leasingvertrag über die Fahrzeugbatterien haben. Das Gericht wird entscheiden, ob es rechtmäßig ist, dass die Batterie eines Elektrofahrzeugs im Falle einer außerordentlichen Kündigung des Leasingvertrags aus der Ferne abgeschaltet werden kann.

      In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Renault gibt es einen Passus, der besagt, dass die Auflademöglichkeit der...
      30.09.2022, 07:30
    • Eviation Aircraft Alice absolviert Jungfernflug
      von Redaktion
      ​Eviation Aircraft hat die vollelektrische Alice auf den Markt gebracht, die gerade ihren Jungfernflug in Washington absolviert hat. Der Technologiedemonstrator wird Eviation helfen, die kommerzielle Produktion vorzubereiten, und Kunden wie DHL Express sind bereits in der Warteschlange.

      Zunächst zum Erstflug: Alice hob vom Grant County International Airport ab, flog acht Minuten lang und erreichte eine Höhe von 1.100 Metern. Der Start erfolgte später als von Eviation Aircraft in...
      30.09.2022, 07:28
    • LiveWire geht an die Börse
      von Redaktion
      ​Harley-Davidson hat den angekündigten Börsengang seiner Elektromotorradmarke LiveWire über eine SPAC-Fusion mit dem Börsenmantel AEA-Bridges Impact Corporation (ABIC) abgeschlossen. Darüber hinaus kann das zweite Serienmodell Del Mar wieder reserviert werden.

      Die Aktien von LiveWire werden seit dem 27. September an der New York Stock Exchange (NYSE) unter den Symbolen LVWR bzw. LVWR WS gehandelt. Laut einer Mitteilung ist das Unternehmen damit der erste US-amerikanische E-Motorrad-Hersteller,...
      30.09.2022, 07:27
    • Magna investiert in Yulu Mobility
      von Redaktion
      ​Magna expandiert in den Markt der Mikromobilität, indem es 77 Millionen Dollar in Yulu, Indiens größten Anbieter von Elektrorollern, investiert und ein Joint Venture für den Austausch von Batterien gründet.

      Yulu ist bekannt für seine gemeinsam nutzbaren elektrischen Zweiräder mit niedriger Geschwindigkeit, die das Unternehmen nach eigenen Angaben nutzt, um eine zugängliche, nachhaltige städtische Mobilität in Indien zu ermöglichen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Magna...
      30.09.2022, 07:26

    Stichworte

    Einklappen

    audi (232) batterie (413) bev (959) bmw (230) brennstoffzelle (143) china (470) daimler (115) deutschland (159) elektroauto (155) europa (220) fcev (114) frankreich (119) hpc (119) hyundai (146) konzept (117) ladestationen (230) lieferanten (230) mercedes (118) phev (207) porsche (114) renault (117) startup (112) tesla (331) usa (373) volkswagen (338)
    Lädt...
    X