Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutscher Rettungsdienst ADAC testet VTOL

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Deutscher Rettungsdienst ADAC testet VTOL

    adac-volocopter-vtol



    Die deutsche Luftrettung ADAC Luftrettung will bemannte elektrische Multicopter als Rettungsfahrzeuge in zwei Bundesländern testen, nämlich in Bayern und Rheinland-Pfalz. Der elektrische VTOL von Volocopter wird für den Piloten verwendet.

    Das elektrische Flugzeug in diesem Test basiert auf Drohnen-Technologie. Die Konstruktion ermöglicht den Einsatz in Innenstädten. Der Motor ist stark genug, um zwei Personen rund 30 km rein elektrisch zu befördern.

    Der VTOL von Volocopter wurde für den Rettungsdienst angepasst, obwohl der ADAC nicht genau enthüllte, welche Änderungen vorgenommen wurden.

    Das Konzept des Projekts sieht vor, die bemannten Drohnen als Rettungsfahrzeug ähnlich wie ein Hubschrauber einzusetzen, jedoch kleiner, wodurch Patienten schnell transportiert werden können und die Reaktionszeit und Pflege verbessert werden können.

    Der ADAC wird das Projekt mit einer Machbarkeitsstudie beginnen und in den nächsten Monaten eine Reihe von Testflügen durchführen, um Daten zu sammeln. Die ersten Ergebnisse für das Projekt werden Ende 2019 erwartet. Dies wird einen Einblick in die potenziellen Einsatzmöglichkeiten und die Wirtschaftlichkeit der Technologie geben. Das Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der Ludwig-Maximilians-Universität in München startet ab dem kommenden Frühjahr mit Computersimulationen von möglichen Szenarien des Volocopters - mit besonderem Fokus auf die beiden Pilotregionen.

    Die Kosten für die Machbarkeitsstudie, die etwa 1,5 Jahre dauern wird, belaufen sich auf etwa eine halbe Million Euro. Sie wird von der öffentlichen ADAC-Stiftung finanziert, zu der seit rund einem Jahr auch die Luftrettung-Tochter gehört. ADAC Luftrettung betreibt derzeit 50 Rettungshubschrauber und 36 Stationen. Frédéric Bruder, Leiter der Organisation, erklärte, der ADAC habe vor 50 Jahren Hubschrauber für medizinische Evakuierungen als einer der ersten in Deutschland getestet, weshalb es für sie nur sinnvoll sei, weiter innovativ zu sein und die technologischen Grenzen der Rettungsdienste zu erweitern.

    Der Volocopter stammt von einem gleichnamigen Unternehmen mit Sitz in Bruchsal, Deutschland. Das Luftfahrt-Startup erhielt 2016 eine vorläufige Fluglizenz von deutschen Behörden und stand in engem Kontakt mit der EU-Flugregulierungsbehörde EASA. Das Unternehmen hat seitdem mehrere Testflüge innerhalb und außerhalb Europas durchgeführt und plant im nächsten Jahr eine Reihe von Testflügen für den innerstädtischen Verkehr in Singapur .

    adac.de
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Das fünfsitzige Lufttaxi von Lilium absolviert Erstflug
      von Florida


      Lilium hat zum ersten Mal seinen neuen elektrisch angetriebenen Flugtaxi-Prototyp vorgestellt, der für fünf Passagiere ausgelegt ist. Anfang Mai absolvierte das Team zudem den Jungfernflug mit dem neuen Flugzeug.

      Lilium hat sich zum Ziel gesetzt, eine Flotte von Elektroflugzeugen in Städten auf der ganzen Welt zu positionieren, die bis 2025 einen Pay-per-Ride-Service anbieten. Die eingesetzten fünfsitzigen VTOLs sollen 36 Elektromotoren haben, eine Geschwindigkeit...
      17.05.2019, 16:17
    • Nordamerika: Proterra führt Energieversorgungssystem ein
      von Florida

      Der US-amerikanische Hersteller von Schwerlastfahrzeugen, Proterra Inc., hat gerade Proterra Energy Flottenlösungen auf den Markt gebracht, eine umfassende Palette von Optionen, die die schlüsselfertige Lieferung eines kompletten Energie-Ökosystems für schwere Elektroflotten ermöglichen, einschließlich Design, Bau, Finanzierung, Betrieb, Wartung und Energieoptimierung.

      Proterra sagt, dass sie eine umfassende Lösung entwickelt haben, um den Übergang zu Elektrofahrzeugen...
      17.05.2019, 16:16
    • Frankreich: Renault schließt sich Mall-Gruppe zum laden an
      von Florida


      Renault kooperiert mit dem französischen Shopping-Center-Betreiber Klépierre, um seinen Kunden einen Carsharing-Service mit Elektrofahrzeugen und Ladestationen anzubieten. Der Start ist für Juni in verschiedenen Regionen Frankreichs geplant.

      Renault und Klépierre werden die neuen Dienste in den Einkaufszentren von Val d'Europe (Region Paris), Blagnac (Toulouse) und Bègles Rives d'Arcin (Bordeaux) einführen, bevor sie das Programm in den kommenden Monaten landesweit...
      17.05.2019, 16:15
    • Tesla schließt Übernahme von Maxwell Technologies ab
      von Florida


      Tesla hat die im Februar angekündigte Übernahme des Energiespeicherspezialisten Maxwell Technologies formal abgeschlossen. Um die Kontrolle über das Unternehmen zu übernehmen, das auf Superkondensatoren und Batterien spezialisiert ist, überträgt Tesla Aktien im Wert von rund 235 Millionen Dollar.

      Tesla wird sich vor allem auf das geistige Eigentum des in San Diego ansässigen Unternehmens konzentrieren. Wie berichtet, hat sich Maxwell als Hersteller von Ultrakondensatoren,...
      17.05.2019, 16:14
    • Britische Regierung investiert weitere 28 Millionen Pfund in das Batteriezentrum
      von Florida


      Die Regierung des Vereinigten Königreichs plant, das im Bau befindliche UK Battery Industrialisation Centre in Coventry mit weiteren 28 Mio. £ zu unterstützen. Die geplante Batterieanlage soll Prüfeinrichtungen für neue Batterietechnologien und Schulungen für Experten bereitstellen.

      Mit der neuen Investition ist der Preis für das UK Battery Industrialisation Centre auf 80 Millionen Pfund gestiegen und soll im nächsten Jahr in Whitley, Coventry, eröffnet werden....
      17.05.2019, 16:14
    • EIB erteilt erste Genehmigung für ein Darlehen von 350 Mio. EUR für Northvolt
      von Florida


      Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ihre grundsätzliche Vereinbarung zur Unterstützung der Finanzierung der von Northvolt geplanten Batteriefabrik zur Herstellung von Lithium-Ionen-Zellen in Skellefteå, Schweden, mit einem Darlehen von 350 Mio EUR bekannt gegeben.

      Im Februar 2018 hatte das schwedische Unternehmen um den ehemaligen Tesla-Manager Peter Carlsson bereits eine Finanzierung der Europäischen Investitionsbank in Höhe von bis zu 52,5 Millionen Euro...
      17.05.2019, 16:13

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (106) batterie (171) batterieproduktion (77) bev (517) bmw (97) brennstoffzelle (62) china (198) daimler (62) deutschland (136) e-tron (58) elektroauto (122) europa (108) fcev (52) frankreich (63) hyundai (54) konzept (55) ladestation (55) ladestationen (121) lieferanten (76) model 3 (75) phev (109) startup (60) tesla (158) usa (193) volkswagen (121)
    Lädt...
    X