Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mahle-System chargeBig setzt auf Zentralisierung

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Mahle-System chargeBig setzt auf Zentralisierung

    mahle-chargebig-stuttgarter-flughafen-ladestationen-charging-stations


    Der Stuttgarter Flughafen hat Mahle mit der Lieferung des bigCharge-Systems beauftragt, um 110 Ladepunkte für seine Flotte und Elektrofahrzeuge von Mitarbeitern zu installieren. Das Mahle-System ist dank einer zentralen Ladungsverwaltungseinheit einfach zu skalieren und anzupassen.

    Mehr noch, chargeBig ist eher ein Fall davon, es klein zu halten. Die Zentraleinheit verwaltet Lasten. Verlegen Sie von hier aus fest montierte Kabel zu einfachen Ladepunkten, im Wesentlichen eine Säule mit einem Stecker. Der Aufbau spart dem Flughafen Stuttgart Zeit und Geld für eine Netzwerkverbindung.

    Die chargeBIG-Installation bietet einphasige AC mit Ladeleistungen zwischen 2,3 und 7,2 Kilowatt. Die zentrale Steuereinheit verteilt die Ladeleistung über ein dynamisches, phasenspezifisches Lastmanagement auf die geparkten Fahrzeuge. Dadurch werden "Engpässe" beseitigt, die oft "eher durch Leistungsspitzen als durch die verfügbare Energie verursacht werden. Um diese Situation zu nutzen, nutzen wir eine intelligente Lastverteilung", erklärt Sebastian Ewert, Leiter des Projektmanagements Europa bei Mahle und Mitglied des chargeBIG-Teams.

    Mahle hält die chargeBig-Lösung für geeignet, um Ladeinfrastrukturen für etwa 20 bis 100 Elektrofahrzeuge zu installieren, insbesondere wenn diese über einen längeren Zeitraum parken, z.B. auf Parkplätzen auf Geschäftsgeländen oder Flughäfen.

    Am Stuttgarter Flughafen ist die Installation der 110 Ladestationen zusammen mit dem Mahle-Partner eliso in vollem Gange. Der Außenbereich und die Parkplätze sind fertig, und die Ladestationen werden derzeit an Wand- und Säulenmontagen auf dem Vorfeld montiert.

    Als Zulieferer hat Mahle noch nicht ganz auf Verbrennungsmotoren verzichtet, sondern sein E-Mobilitätsangebot deutlich erweitert. Im Falle von chargeBIG hat Mahle es als Unternehmensgründung mit dem spezifischen Ziel gegründet, die schnelle Entwicklung einer großflächigen Ladeinfrastruktur zu ermöglichen. In Anbetracht anderer EV-Initiativen bleibt Mahle bei der langsameren Ladung, arbeitet aber daran, die letzten Kabel zu beseitigen. Das Unternehmen erwarb Lizenzen für die Magnetresonanztechnologie von WiTricity, um im Februar dieses Jahres ein bidirektionales drahtloses Ladesystem zu entwickeln, wie berichtet.

    mahle.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (188) batterie (360) bev (740) bmw (186) brennstoffzelle (139) china (385) daimler (109) deutschland (157) elektroauto (147) europa (185) fcev (105) frankreich (110) hpc (116) hyundai (115) konzept (94) ladestationen (227) lieferanten (197) model 3 (107) phev (191) renault (97) startup (92) tesla (264) usa (336) volkswagen (256) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X