Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Daimler und NewMotion entwickeln Flottenladelösungen

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Daimler und NewMotion entwickeln Flottenladelösungen

    daimler-mercedes-benz-newmotion-ladestation-charging-station


    Daimler kooperiert mit NewMotion, um gewerblichen Kunden maßgeschneiderte Lösungen für alle Ladungsanforderungen aus einer Hand anzubieten. Das Angebot reicht von der Beratung über die Installation bis hin zum Betrieb der Ladestationen.

    Mercedes-Benz bietet bereits Ladelösungen für Privatkunden zu Hause und in der Öffentlichkeit an. Aber auch für die Elektrifizierung von Flotten ist eine integrierte Ladeinfrastruktur für Unternehmen mit unterschiedlichem Mobilitätsbedarf von enormer Bedeutung.

    Daimler bietet gewerblichen Kunden in Zusammenarbeit mit NewMotion eine komplette Ladeinfrastrukturlösung, die so komfortabel, unkompliziert und - besonders relevant für gemischte Flotten - markenneutral wie möglich ist. Den Großkunden von Mercedes-Benz Cars Sales Germany und Athlon Germany, Daimler's Anbieter für markenübergreifendes Flottenleasing und -management, steht zu Beginn eine integrierte Komplettlösung aus einer Hand zur Verfügung. Das ganzheitliche und modulare Angebot bietet "maßgeschneiderte Lösungen für alle Belastungsanforderungen". Von der Beratung über die Installation bis hin zum Betrieb der Ladestationen können Kunden umfassende Dienstleistungen rund um das Thema Laden anfordern. Dazu gehören Ladestationen an Unternehmensstandorten, Heimladestationen für Mitarbeiter und der Zugang zu öffentlichen Ladestationen.

    Mit der NewMotion-Ladekarte können Mitarbeiter ihr Elektroauto auch an öffentlichen Ladestationen im europäischen Filialnetz von NewMotion und an 200 Roaming-Stationen aufladen. Partner können öffentlich Gebühren erheben und für Gebührenverfahren bezahlen. Mit der NewMotion App können Mitarbeiter auch Ladestationen finden und Rechnungen einsehen. Ein spezielles Online-Tool bietet dem Flottenmanager volle Transparenz über die Ladeinfrastruktur und alle Ladevorgänge. Darüber hinaus können weitere Dienste wie Gebührenverwaltung, Zugangsberechtigungen (z.B. Gastnutzung) und Abrechnungsfunktionen aktiviert werden.

    Am Standort Düsseldorf hat Athlon bereits die ersten Ladestationen von NewMotion in Betrieb genommen, um die Umstellung auf Elektrofahrzeuge für die Mitarbeiter attraktiver zu machen und Erfahrungen für eine optimale Kundenberatung zu sammeln. André Girnus, Geschäftsführer von Athlon Deutschland: "Alle sprechen von Elektromobilität. Um die Elektromobilität in unsere Flotten zu integrieren, können wir unseren Kunden nun Lösungen aus einer Hand anbieten - markenübergreifend. Dieser ganzheitliche Ansatz ist wichtig, um unseren Kunden die Umstellung auf Elektroautos so einfach wie möglich zu machen". Daimler hingegen setzt auch an seinen Standorten auf Innogy. Vor einem Jahr gab das Unternehmen bekannt, dass Innogy bis Februar 2018 nicht weniger als 1.500 Ladestationen an insgesamt 22 Daimler-Standorten installiert hat. Innogy installiert, liefert und betreibt die Ladestationen auch als Technologiepartner. Darüber hinaus haben die Händler nun auch die Möglichkeit, ihre Standorte mit der Ladeinfrastruktur von Innogy auszustatten, um Vorführ- oder Kundenfahrzeuge zu laden.


    daimler.com
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Volkswagen tritt Blockchain für Kobaltversorgung bei
      von Florida


      Volkswagen hat sich einer Brancheninitiative für einen verantwortungsvollen Einkauf von strategischen Mineralien, insbesondere Kobalt, angeschlossen. Die Blockchain-Technologie soll dazu beitragen, Effizienz, Nachhaltigkeit und Transparenz in globalen und komplexen Lieferketten zu verbessern.

      Die Kooperation gibt den Mitgliedern des zuständigen Beschaffungsnetzwerks einen besseren Einblick in die Herkunft von Kobalt, das für seinen Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien,...
      Heute, 06:19
    • Porsche arbeitet an Elektrifizierung des 718er Boxster und Cayman bis 2022
      von Florida


      Porsche-Chef Oliver Blume beschreibt weitere elektrische Porsche-Fahrzeuge, die dem Taycan folgen sollen, und sagt, dass das Unternehmen "Prototypen des 718 hat, die jetzt elektrisch laufen". Die neuen Modelle werden die PPE-Plattform nutzen, die Porsche mit Audi teilt, und auch Hybridmodelle werden in Betracht gezogen.

      Nach dem Bericht von Autocar arbeitet Porsche derzeit an einem vollelektrischen 718 Boxster und 718 Cayman, die bis 2022 in Betrieb gehen sollen....
      Heute, 06:18
    • Rivian Airs EV-Modellpläne / GM ist vom Tisch
      von Florida


      Das Elektroautostartunternehmen Rivian plant, seine Flotte bis 2025 auf sechs Pickups und SUVs unterschiedlicher Größe zu erweitern und auch Elektrofahrzeuge für andere Unternehmen zu produzieren. Inzwischen (und mit Amazon an Bord) scheinen die Verhandlungen über die Beteiligung von General Motors gescheitert zu sein.

      Rivian Automobile Gründer R.J. Scaringe hat nun die Modellpläne auf der New York Auto Show angekündigt. Gleichzeitig, so Bloomberg, seien die Verhandlungen...
      Heute, 06:16
    • Tesla's neue Autopilot-Chip- und Robo-Taxi-Software
      von Florida



      Tesla präsentierte auf dem "Autonomy Day" seine neueste Version des autonomen Fahrens und wird die Autopilot-Technologie ab sofort in allen neuen Fahrzeugen einsetzen. Tesla plant, den Peer-to-Peer-Dienst "Robotaxi" bereits im nächsten Jahr einzuführen, sofern die Behörden dies erlauben.

      Der neue, von Tesla selbst entwickelte Autopilot-Computer hat bereits seinen Weg in die kalifornische Fahrzeugproduktion gefunden: Seit letztem Monat ist...
      Heute, 06:16
    • Audi korrigiert Produktionsziele für E-Tron nach unten
      von Florida


      Audi hat das e-tron Produktionsziel für dieses Jahr am Standort Brüssel aufgrund von Lieferproblemen um mehr als 10.000 Einheiten auf 45.242 Einheiten reduziert. Auch die Produktion des zweiten Audi-Elektromodells, des e-tron Sportback, soll auf 2020 verschoben werden.

      Die Brussels Times berichtete über beide Produktionsanpassungen unter Berufung auf interne Quellen. Bislang gab es keine offizielle Erklärung von Audi, aber anscheinend stammen die Produktionsprobleme...
      Heute, 06:14
    • Hyundai Motor Group stellt erste Smartphone-basierte EV-Leistungssteuerungstechnologie vor
      von Florida



      Die Hyundai Motor Group kündigte die Entwicklung einer auf Smartphone-Elektrofahrzeugen basierenden Technologie zur Leistungsanpassung an, die es Anwendern ermöglicht, Primärfunktionen über eine Smartphone-Anwendung anzupassen - eine branchenweit erste Innovation.

      Mit dieser Technologie können Fahrer sieben Leistungsmerkmale einstellen, darunter das maximale Drehmoment des Motors, Zünd-, Beschleunigungs- und Verzögerungsfähigkeiten, regenerative Bremsfähigkeit,...
      22.04.2019, 17:09

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (102) batterie (161) batterieproduktion (74) bev (476) bmw (95) brennstoffzelle (58) china (191) daimler (59) deutschland (132) e-tron (57) elektroauto (120) europa (100) fcev (49) frankreich (57) hyundai (52) konzept (54) ladestation (53) ladestationen (110) lieferanten (71) model 3 (72) phev (105) startup (57) tesla (152) usa (181) volkswagen (111)
    Lädt...
    X