Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

China und Japan geben Details zu neuen Ladestandard bekannt

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • China und Japan geben Details zu neuen Ladestandard bekannt

    China-Japan-GB-T-Chademo-Collage



    Nachdem die CHAdeMO Association und der China Electricity Council (CEC) im August eine Vereinbarung zur Entwicklung eines gemeinsamen Schnellladestandards mit bis zu 900 kW Ladeleistung unterzeichnet hatten, sind nun weitere wichtige Punkte bekannt geworden.

    Der neue Ladestandard, der im Jahr 2020 veröffentlicht werden soll, trägt den Arbeitstitel ChaoJi, obwohl die bisher genannten Spezifikationen noch nicht abgeschlossen sind. Dies wird begleitet von einer Einladung an andere Länder, sich dem Projekt anzuschließen und eigene Ideen einzubringen. Unter anderem wurden Australien, Chile, Deutschland, Indien, Südkorea und die südostasiatischen ASEAN-Länder kontaktiert, hatten aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht geantwortet.

    Zwei der Initiatoren erwägen nun auch die Entwicklung eines neuen Ladestandards für kleine Elektrofahrzeuge wie Roller und Gabelstapler mit Ladeleistungen zwischen 2 und 20 kW. Aber nur am Rande.

    Während in Europa, Nordamerika und einigen anderen Ländern das Combined Charging System (CCS) als Schnellladestandard definiert wurde, hat sich Japan bisher auf CHAdeMO und China auf einen eigenen GB / T-Standard verlassen. Tesla hingegen hat sich für eine eigene Variante entschieden. Die Kalifornier installieren jedoch speziell für den chinesischen Markt eine zusätzliche GB / T-Ladebuchse in den Elektromotoren. Darüber hinaus hat Tesla kürzlich angekündigt, das Modell 3 in Europa mit einem CCS-Ladeanschluss auszustatten.

    CHAdeMO und GB / T machen mehr als 90 Prozent des globalen Schnelllademarkts aus, sehen jedoch ihre derzeitige Dominanz auf Dauer gefährdet, da CCS von wichtigen Akteuren wie BMW, Ford, General Motors und VW unterstützt wird. Die Entwicklung eines gemeinsamen neuen Standards kann daher als Frontalangriff auf das CCS-Lager betrachtet werden, das in der Charging Interface Initiative (CharIN) organisiert wird.

    Sowohl die CHAdeMO Association als auch der China Electricity Council betonen den offenen Ansatz ihres Projekts, der explizit Raum für Vorschläge aus anderen Ländern lassen sollte. Aber auch einiges ist festgelegt: Beide Partner wollen weiterhin auf das Controller Area Network (oder CAN-Bus) setzen, ein Standard für die Kommunikation innerhalb und zwischen Fahrzeugen und Ladegeräten, den CHAdeMO und GB / T bereits gemeinsam haben . Darüber hinaus ist bereits klar, dass der neue Ladestandard für ultraschnelles Laden mit den bestehenden CHAdeMO- und GB / T-Standards abwärtskompatibel sein sollte.

    Die CHAdeMO Association hat erst im Juni die angekündigte Protokollversion CHAdeMO 2.0 für ihre Mitglieder herausgebracht, die für Ladekapazitäten von bis zu 400 kW ausgelegt ist und das Laden mit bis zu 1.000 Volt mit flüssigkeitsgekühlten Kabeln mit unveränderter Steckerform oder über Stromabnehmer ermöglichen soll . CHAdeMO 2.0 ebnet damit auch den Weg für das schnelle Laden von großen E-Nutzfahrzeugen wie Lastkraftwagen und Bussen, was für den Ausbau der Infrastruktur unerlässlich ist. China plant auch eine Aufrüstung seines GB / T-Schnellladestandards, bei dem sogar die bereits für CCS definierten 350 kW und die für CHAdeMO angekündigten 400 kW blass erscheinen. Das System sollte mindestens 900 kW verarbeiten können. Mit dieser Weiterentwicklung zielt China eindeutig auf den schnell wachsenden Bereich der elektrischen Nutzfahrzeuge ab.

    spectrum.ieee.org
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Bamberg bringt 15 elektrische Kickroller zum Testen auf den Markt
      Florida


      Der Ende November angekündigte Plan Bambergs, als erste Stadt in Deutschland elektrische Kickroller auf die Straße zu bringen, wird konkret: Aufgrund einer Sondergenehmigung wurde nun der Testbetrieb für 15 Bird Elektro-Kickroller aufgenommen.

      Mit dem Test wollen die Stadtwerke Bamberg Daten sammeln und feststellen, ob ein kombiniertes Angebot aus öffentlichem Nahverkehr und elektrischen Kickroller die Bürger ermutigt, auf das Fahren im eigenen Auto zu verzichten....
      Gestern, 19:39
    • Deutsche Fertigungspläne für Batteriezellen nehmen Dampf auf
      Florida


      Nach Ablauf der Antragsfrist für die Ausschreibung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vom vergangenen Freitag zur Entwicklung der Batteriezellenproduktion hat das Ministerium nun seine erste offizielle Stellungnahme abgegeben: Mehr als 30 Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette haben ihr Interesse bekundet.

      Die Liste der Unternehmen würde von Automobilherstellern und -zulieferern, Batterieherstellern und Chemieunternehmen bis hin zu Rohstoff-...
      Gestern, 19:38
    • Skoda Electric & Proton arbeiten an Brennstoffzellen-Elektrobussen
      Florida


      Proton Power Systems hat mit der Skoda Electric a.s. in der Tschechischen Republik eine Absichtserklärung unterzeichnet, da die Partner gemeinsam Brennstoffzellen-Elektrobusse mit den modularen HyRange-Systemen von Proton entwickeln, verkaufen und warten wollen.

      Beachten Sie, dass Skoda Electric im Gegensatz zur Automarke Skoda nicht zum Volkswagen Konzern gehört, sondern unter dem Dach von Skoda Transportation läuft. Die tschechische Niederlassung ist auf die Herstellung...
      Gestern, 19:37
    • Bicar L2e - Markteinführung und Straßenzulassung
      Florida

      Die aus einem Projekt der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hervorgegangene elektrische Mikromobilitätslösung Bicar erfüllt nun die Straßenzulassungsvorschriften mit der neuen Version L2e (Light Vehicle) und ist auf dem Weg zur Markteinführung im Jahr 2020.

      Ab Sommer 2019 soll eine exklusive Auflage von weniger als 50 Stück produziert werden. Danach wird ab Herbst eine kleine Flotte von fünf bis zehn Fahrzeugen in Winterthur, Baden und Basel gemeinsam...
      Gestern, 19:36
    • VW fordert Neuordnung der EV-Subventionen
      Florida


      Nach dem klaren Bekenntnis zur reinen Batterie-Elektro-Mobilität drängt Volkswagen nun offenbar auf eine Neuordnung der Elektromobilitätsförderung in Deutschland. Vor allem sollte die Regierung den Käufern von billigeren vollelektrischen Fahrzeugen den Vorzug geben.

      Dies ist das Ergebnis eines internen Papiers mit dem Titel "Ansätze und Vorschläge zur besseren Förderung der Elektromobilität in Deutschland", das der "Süddeutschen Zeitung"...
      Gestern, 19:34
    • Fisker präsentiert elektrisches SUV unter 40.000 Dollar
      Florida



      Fisker zeigte eine Vorschau auf ihr angekündigtes elektrisches Modell für den Massenmarkt, das voraussichtlich weniger als 40.000 Dollar (netto) kosten wird. Die Markteinführung des elektrischen SUV mit einer Reichweite von 300 Meilen (ca. 483 km) ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant.

      Ein erster mobiler Prototyp wird bis Ende dieses Jahres entwickelt. Auch der Endpreis wird erst zu diesem Zeitpunkt festgelegt.

      Bisher ist bekannt, dass...
      Gestern, 19:33

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (91) batterie (142) batterieproduktion (62) bev (411) bmw (85) brennstoffzelle (57) china (159) daimler (45) deutschland (127) e-tron (50) elektroauto (119) elektrobus (45) europa (92) frankreich (52) konzept (51) ladestation (50) ladestationen (96) lieferanten (58) model 3 (65) phev (94) renault (44) startup (54) tesla (142) usa (163) volkswagen (97)
    Lädt...
    X