Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Smart-Home-Charge-Netzwerke anfällig für Cyberangriffe

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Smart-Home-Charge-Netzwerke anfällig für Cyberangriffe

    Chargepoint-Wallbox-Ladestation-Ladestation



    Kaspersky Lab, ein IT-Spezialunternehmen aus Russland, warnt davor, dass Ladegeräte für Elektrofahrzeuge, die von einem "großen Anbieter" geliefert werden, anfällig für Cyber-Angriffe sind, die das Heimnetz beschädigen könnten. Experten von Fraunhofer SIT haben sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt und ein Lösungsszenario entwickelt.

    Während die Fraunhofer-Experten diese Cyberangriffe auf Ladestationen modellierten, gelang es den Ingenieuren des Kaspersky Lab praktisch, die derzeit auf dem Markt befindlichen Ladesysteme für Haushalte zu durchbrechen.

    Insbesondere ein Anbieter zeigte Probleme, sagen die Experten, aber seitdem sind alle gelöst. Während in der Pressemitteilung nicht der Name des Lieferanten angegeben ist, befindet sich auf einem Papier mit einer Analyse der Analyse die Home-Ladestation von ChargePoint.

    Kaspersky Labs warnt jedoch im Allgemeinen, dass Ladestationen, vor allem wenn es sich um Fernbedienungen handelt, anfällig für Angriffe sind.

    Die Forscher fanden zum Beispiel einen Weg, um Befehle am Ladegerät auszulösen und den Ladeprozessor anzuhalten oder auf den maximal möglichen Strom einzustellen. Während die erste Option eine Person nur daran hindern könnte, das Elektroauto zu benutzen, könnte die zweite die Kabel möglicherweise auf einem Gerät überhitzen, das nicht durch eine Auslösesicherung geschützt ist.

    Ein Angreifer muss lediglich die übertragene Elektrizitätsmenge ändern, indem er Wi-Fi-Zugriff auf das Netzwerk erhält, mit dem das Ladegerät verbunden ist. Da die Geräte für den Heimgebrauch vorgesehen sind, ist die Sicherheit für das drahtlose Netzwerk wahrscheinlich begrenzt. Dies bedeutet, dass Angreifer leicht Zugang erhalten können, zum Beispiel durch Bruteforcing aller möglichen Kennwortoptionen, was ziemlich üblich ist: Laut Kaspersky-Lab-Statistiken verwendeten 94% der Angriffe auf das Internet der Dinge 2018 diese Methode. Sobald sie sich im Heimnetzwerk befinden, können die Eindringlinge die IP-Adresse des Ladegeräts leicht finden und alle Schwachstellen ausnutzen.

    Für Heimanwender empfiehlt Kaspersky Labs, alle intelligenten Geräte regelmäßig auf die neuesten Softwareversionen zu aktualisieren. Es ist außerdem ratsam, sichere Kennwörter zu verwenden, aber auch das intelligente Heimnetzwerk von dem Netzwerk zu trennen, das von den persönlichen Geräten für die einfache Internetsuche verwendet wird.

    Inzwischen haben sich Experten von Fraunfofer SIT mit ähnlichen Themen befasst, jedoch auf öffentliche Geräte konzentriert. Fraunhofer SIT geht ebenso wie Kaspersky davon aus, dass Ladestationen ein einfaches Ziel für IT-basierte Angriffe sind. In diesem Fall könnten Hacker die Ladestationen jedoch so manipulieren, dass sie unbegrenzt kostenlos aufladen oder beispielsweise personenbezogene Daten erfassen.

    Um solche Angriffe zu verhindern, wurde eine Lösung modelliert, die kürzlich auf einer Konferenz in Berlin vorgestellt wurde und als Trusted Platform Module bezeichnet wird. Die Hardware stellt eine permanente Verbindung zur Ladestation her und ermöglicht die Fernüberwachung, ob die Firmware der Ladestation in einwandfreiem Zustand bleibt.

    Die Fraunhofer-Lösung wurde im Rahmen des DELTA-Projekts (Datensicherheit und Integrität in der Elektromobilität) entwickelt, bei dem Ladungen und Abrechnungen gemäß der gesetzlichen Messtechnik (Eichrecht) untersucht werden.

    kaspersky.com , sit.fraunhofer.de
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Wie CO 2 die Automobilindustrie verändert
      Florida
      Das volle Potenzial des Verbrennungsmotors ist noch nicht ausgeschöpft, aber der Prozess der weiteren Verbesserung der Effizienz wird immer komplexer und kostspieliger. Fahrzeughersteller und Zulieferer der Automobilindustrie auf der ganzen Welt setzen daher vor allem auf Elektro- und Hybridantriebe. Ein Überblick über die Herausforderungen, Risiken und Chancen der Elektromobilität, wobei die neuen Marktteilnehmer und die möglichen Verlierer hervorgehoben werden.

      Ein großer Aufwand...
      Gestern, 12:29
    • Von-Roll-Institut | Testlabor für Elektromobilität
      Florida

      The Von Roll Institute test lab in Breitenbach (Switzerland)
      © Von Roll Institute


      Das Von-Roll-Institut für Hochspannungsisolierung in Breitenbach (Schweiz) hat seine bestehenden Testeinrichtungen um ein neues Labor erweitert. Das neue Labor wird sich auf die Prüfung der elektrischen Isolationsmaterialien konzentrieren, die in Motoren für Elektrofahrzeuge verwendet werden. Damit können klimatische Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit simuliert...
      Gestern, 12:25
    • Nio | Batterie-Wechselstationen auf Autobahnen geöffnet
      Florida


      Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat in China ein Netz von Batteriewechselstationen aufgebaut, in dem flache Traktionsbatterien von Nio-Modellen in nur 3 Minuten gegen voll aufgeladene ausgetauscht werden können. Die Schnellstraße G4 ist eine wichtige Transitstrecke zwischen Nord- und Südchina und erstreckt sich über eine Distanz von etwa 2285 km. An 14 Servicegebieten und Standorten in der Nähe von großen Städten an der Straße wurden 18 Batteriewechselstationen...
      Gestern, 12:24
    • Nissan | Renault | Ghosn Case abgesetzt
      Florida
      Nissan hat seinen CEO Carlos Ghosn abgesetzt, nachdem er Ende November 2018 verhaftet worden war. Ghosn wird vorgeworfen, Geld missbraucht zu haben. Das Unternehmen beabsichtigt auch, seine Allianz mit Renault zu überprüfen. Laut Nissan-Chef Hiroto Saikawa ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen nicht gleichberechtigt. Ghosn trat daraufhin als CEO und Verwaltungsratspräsident von Renault zurück. Seine Nachfolger werden der ehemalige CEO von Michelin, Jean-Dominique Senard,...
      Gestern, 12:23
    • Toyota | PSA | Engere Zusammenarbeit
      Florida
      Ab Ende 2019 wird PSA von Toyota Motor Europe (TME) aus seinem Werk in Vigo (Spanien) einen Kompakt-Van liefern. Durch die engere Zusammenarbeit auf dem europäischen Markt sollen sowohl die Toyota Motor Corporation als auch die Groupe PSA ihre Entwicklungs- und Produktionskosten senken können. Toyota wird einen Teil der Entwicklungs- und Industrieinvestitionskosten für zukünftige leichte Nutzfahrzeuge übernehmen. Darüber hinaus wird Toyota im Januar 2021 das Werk Toyota Peugeot Citroën Automobile...
      Gestern, 12:23
    • Audi | Schot wird ab 2019 ständiger Vorsitzender
      Florida
      Bram Schot wurde am 1. Januar 2019 zum ständigen Vorsitzenden des Vorstands der Audi AG ernannt, zu der Ducati, Lamborghini und Italdesign Giugiaro sowie die Marke Audi gehören. Der 57-Jährige wird vorübergehend die Verantwortung des Vorstands behalten Für Vertrieb und Marketing, die er am 1. September 2017 übernahm. Audi Aufsichtsratsvorsitzender und VW-Konzernchef Dr. Herbert Diess lobte Schots beeindruckende Arbeit als Interim-Vorsitzender seit Juni 2018 und den von ihm eingeleiteten Kulturwandel:...
      Gestern, 12:22

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (91) batterie (142) batterieproduktion (62) bev (406) bmw (85) brennstoffzelle (56) china (159) daimler (45) deutschland (125) e-tron (50) elektroauto (119) elektrobus (45) europa (92) frankreich (52) konzept (50) ladestation (50) ladestationen (95) lieferanten (58) model 3 (64) phev (93) renault (44) startup (52) tesla (141) usa (161) volkswagen (96)
    Lädt...
    X