Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tesla enthüllt Details zur Öffnung von Superchargern

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Tesla enthüllt Details zur Öffnung von Superchargern

    Tesla enthüllt Details zur Öffnung von SuperchargernWährend des Tesla-Gewinngesprächs gestern Abend gab das Unternehmen auch Details zur geplanten Öffnung des Supercharger-Netzwerks für Dritte bekannt. Im Zentrum der Idee steht die Tesla-App, die Fahrern von Elektroautos anderer Hersteller das Aufladen erleichtern soll.

    Nutzer von Drittanbietern müssen sich als solche über Tesla registrieren und ihre Kreditkartendaten hinterlassen. Die App verwaltet auch den Ladevorgang, da Nicht-Tesla-Autos nicht wie die Teslas per Plug-and-Charge mit den Superchargern kommunizieren können.

    Elon Musk hatte vergangene Woche auf Twitter angekündigt, dass Tesla das Supercharger-Netzwerk für andere Elektroautofahrer öffnen werde, wie berichtet . Wie der Tesla-Chef im Q2-Gewinngespräch am Montag erklärte , will Tesla ihn in allen Märkten umsetzen, in denen man bereits auf den CCS-Standard setzt, beispielsweise in Europa. In den USA verwendet Tesla einen proprietären Standard. Dennoch arbeitet das Unternehmen laut Musk daran, einen Adapter zu verkaufen, um Fahrzeugen anderer Hersteller, also mit CCS1-Anschluss, das Anstecken und Bezahlen an Superchargern mit Tesla-Standard zu ermöglichen. Die Kosten für den Adapter sind noch nicht bekannt.

    Sprechen Sie über die Kosten. Musk machte einige Aussagen zur Preisgestaltung und plant, eine fortschrittlichere dynamische Preisgestaltung basierend auf der Ladegeschwindigkeit und dem Verkehr an bestimmten Stationen einzuführen, um kürzere Ladesitzungen zu fördern. Mit anderen Worten, wer langsamer lädt (und damit die Ladestation länger belegt), sollte mehr bezahlen. Der Preis pro Kilowattstunde könnte auch in Spitzenzeiten angehoben werden, um die Auslastung zu steuern.

    Musk hat keine Preisspanne angegeben. Diese praktische Umsetzung dürfte jedoch entscheidend für die Lenkungswirkung eines solchen dynamischen Preismodells sein. Vor allem in den USA ist die Auslastung des Superchargers lokal deutlich höher und zu Stoßzeiten kommt es mitunter allein mit Tesla-Fahrzeugen zu Wartezeiten.

    Hier prognostizierte Drew Baglino, SVP of Powertrain and Energy Engineering, dass Tesla die Netzwerkkapazität weiter ausbauen, die Ladegeschwindigkeit erhöhen und die Tools für die Reiseplanung weiter verbessern würde. Tesla hofft natürlich auch, zusätzliche Einnahmen aus dem Laden durch Dritte zu verwenden, um wiederum weitere Supercharger hinzuzufügen.

    Details, welche Märkte zuerst kommen könnten, bleiben offen. Gerüchten zufolge sollen die ersten Supercharger bis September 2022 in Norwegen und Schweden Dritten zugänglich gemacht werden.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (185) batterie (352) bev (737) bmw (177) brennstoffzelle (138) china (368) daimler (104) deutschland (157) elektroauto (147) europa (178) fcev (105) frankreich (106) hpc (112) hyundai (111) konzept (91) ladestationen (225) lieferanten (191) model 3 (107) phev (189) renault (95) startup (92) tesla (257) usa (333) volkswagen (250) wasserstoff (90)
    Lädt...
    X