Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tesla soll angeblich Supercharger für Drittanbieter in Skandinavien öffnen

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Tesla soll angeblich Supercharger für Drittanbieter in Skandinavien öffnen

    Tesla soll angeblich Supercharger für Drittanbieter in Skandinavien öffnenDer US-Elektroautohersteller Tesla plant offenbar, bis spätestens September 2022 einige seiner Superladestationen in Norwegen und Schweden für Elektrofahrzeuge anderer Hersteller zu öffnen. Über eine Öffnung des Netzes für Dritte wird schon länger spekuliert.

    Zum jüngsten Push wurden mehrere Medienberichte mit Verweis auf Dokumente veröffentlicht, die zum Teil auf Twitter veröffentlicht wurden. Laut diesen Unterlagen hat Tesla Subventionen für den Bau von Ladestationen in Norwegen beantragt. Diese stehen jedoch nur Anbietern zur Verfügung, die ihre Ladeinfrastruktur frei zugänglich machen. Den Berichten zufolge beantragte Tesla „den Ausbau von fünf Schnellladestationen“ in der norwegischen Provinz Vestland. Das Unternehmen beschrieb im Antrag, dass „die entsprechenden Ladestationen ab dem dritten Quartal 2022 öffentlich zugänglich sein werden“.

    In Schweden gibt es offenbar ähnliche Pläne. Das Zentralamt für Transportwesen fördert den Bau weiterer Ladestationen für Elektroautos im Land. Auch dort müssen Ladestationen für vollelektrische Fahrzeuge angeboten werden, um eine Förderung zu erhalten. Den Berichten zufolge sucht Tesla dort „sechs öffentliche Ladestationen“. Tesla hatte im Antragsformular ein entsprechendes Kästchen angekreuzt. „Wir gehen daher davon aus, dass die von ihnen gebauten Ladestationen öffentlich sein werden“, wird Hanna Eklöf vom schwedischen Verkehrsamt zitiert.

    Dass Tesla sein Netz auch Dritten zugänglich machen könnte, wird schon länger spekuliert, zumal Firmenchef Elon Musk immer wieder auf einen solchen Schritt hingewiesen hat.

    In Deutschland hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer kürzlich das Gespräch um Teslas Ladestationen angeheizt. Er sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung : „Ich bin in direkten Gesprächen mit Herstellern wie Tesla, um sicherzustellen, dass die vorhandene Infrastruktur, zum Beispiel Tesla Supercharger, auch für andere Hersteller geöffnet wird. Es seien noch technische Fragen zu klären, „aber ich erwarte, dass wir zu einer Lösung kommen“, sagte Scheuer.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (188) batterie (360) bev (740) bmw (186) brennstoffzelle (139) china (385) daimler (109) deutschland (157) elektroauto (147) europa (185) fcev (105) frankreich (110) hpc (116) hyundai (115) konzept (94) ladestationen (227) lieferanten (197) model 3 (107) phev (191) renault (97) startup (92) tesla (264) usa (336) volkswagen (256) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X