Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Siemens liefert 120 Ladestationen nach Rom

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Siemens liefert 120 Ladestationen nach Rom

    Siemens liefert 120 Ladestationen nach RomSiemens Smart Infrastructure hat einen weiteren Vertrag abgeschlossen und wird das Laden von Elektrofahrzeugen in Rom installieren. Der neue EV-Sharing-Service On bestellte 120 Wechselstrom-Ladestationen, um ihre Autos in der italienischen Hauptstadt mit Strom zu versorgen. Siemens hat bereits die ersten 23 in der Innenstadt installiert, die restlichen folgen in diesem Jahr.

    Für On bedeutet die Partnerschaft mit Siemens Smart Infrastructure, dass das Unternehmen „einen bedeutenden Beitrag zu Roms Zukunftsplänen leisten kann“, sagte Alessandro Di Meo, Geschäftsführer. Der Sharing-Service umfasst E-Bikes und E-Scooter sowie Elektroautos, obwohl Marke und Nummern unbekannt sind. Auf der Website spricht On von verschiedenen Fahrzeugen und Herstellern.

    Siemens stellt die Ladeinfrastruktur bereit, die aus 120 Sicharge AC22-Ladestationen besteht. An jeder Säule können zwei Elektrofahrzeuge mit einer Leistung von 22 kW gleichzeitig aufgeladen werden. Zwei 230-Volt-Wechselstromsteckdosen bieten auch Aufladung für E-Bikes und Elektroroller von On.

    Vertragsbestandteil ist eine Cloud-basierte Plattform für das Lademanagement. Siemens klassifiziert es als E-Car Operating Center (E-Car OC), das die Abrechnung durch den Export verarbeiteter Daten in benachbarte Systeme zur Verwendung in weiteren Prozessen ermöglicht. Im Falle von ON verwendet der Anbieter die Daten, um alle Siemens-Ladestationen sowie deren Verfügbarkeit und Betriebsstatus in Echtzeit abzubilden. Die On-Treiber können den Ladevorgang und die Zahlungsdienste über die Smartphone-App starten.

    „Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge ist nur ein Teil der Umstellung auf zukünftige urbane Mobilität“, sagte Jean-Christoph Heyne, Leiter Future Grids bei Siemens Smart Infrastructure. „Es geht auch darum, Flexibilität und Verfügbarkeit zu bieten, indem beispielsweise E-Autos oder andere alternative Transportmittel wie E-Bikes gemeinsam genutzt werden. Eine vernetzte Ladeinfrastruktur, bestehend aus Hardware und Software, bildet die Grundlage für solche Dienste. “

    Rom setzt einen Plan für nachhaltige städtische Mobilität um. Beispielsweise ist die Installation gemeinsamer Mobilitätsdienste für die gemeinsame Nutzung von Autos und Fahrrädern ein wesentliches Merkmal des Plans. Abgesehen von On können die Römer auch E-Scooter über die spanische Firma Acciona mieten, wie berichtet .

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Kia Navi 2021-1 EUR All GENx
      von mkkochan
      Danke SonicSpinner


      Map version name:


      RUS: EUR.13.47.47.642.403.2

      EUR: EUR.13.47.47.412.407.2



      GENx5 10,25 " WIDE ONLY
      ...
      Gestern, 19:15
    • Hyundai Navi 2021-1 EUR All GENx
      von mkkochan
      Danke SonicSpinner


      Map version name:


      RUS: EUR.13.47.47.642.403.2

      EUR: EUR.13.47.47.412.407.2



      GENx5 10,25 " WIDE ONLY
      ...
      Gestern, 19:13
    • Die Klimaanlage
      von Fan for Alfistico
      Hallo und Moin moin,
      kurz zu mir, ich fahre seit vielen vielen Jahren Alfa, Fiat und Lancia.

      Jetzt habe ich eine Frage.
      Der Meister sagte mir, bei ihrer Klimaanlage ist die Anlage...
      Gestern, 17:45
    • Das Ende von Plug-in-Hybriden in Europa?
      von Redaktion
      Neue EU-Vorschriften könnten dazu beitragen, Plug-in-Hybridfahrzeuge früher aus dem Verkehr zu ziehen, als einige Autohersteller spekuliert hatten. Entwürfe für das Inkrafttreten der „Green Finance“ -Vorschriften in diesem Jahr würden es den Herstellern verbieten, PHEVs nach 2025 als „nachhaltige Investitionen“ zu kennzeichnen.

      Entwürfe von Reuters definieren einen Rahmen, der von CO2-Einsparungen abhängt, wenn eine Investition als nachhaltig erachtet wird. Ziel ist es,...
      19.04.2021, 18:39
    • BMW plant bis 2030 Einsatz der Festkörperbatterie
      von Redaktion
      BMW hat angekündigt, bis Ende dieses Jahrzehnts eine Festkörperbatterie für den Automobileinsatz in der Serienproduktion zu realisieren. Ein erstes Demonstrationsfahrzeug mit dieser Technologie soll „lange vor 2025“ gezeigt werden. Die Finanzierung erfolgt durch Bund und Länder.

      BMW, der bereits Mittel für die erste Batterie IPCEI erhalten hat , will im Rahmen der zweiten IPCEI die Li-Ion-Zellen der „ vorletzten Generation“ einschließlich Festkörperbatterien entwickeln....
      19.04.2021, 18:38
    • Schaeffler unterzeichnet Brennstoffzellenkooperation mit Refire
      von Redaktion
      Auf der Auto Shanghai unterzeichnete Schaeffler eine strategische Kooperationsvereinbarung mit Refire, einem chinesischen Anbieter von Brennstoffzellentechnologie. Das Duo möchte die Entwicklung von FC-Komponenten wie Bipolarplatten oder Wärmemanagementsystemen vorantreiben.

      Der Hintergrund der neuen Partnerschaft bleibt ansonsten vage. Schaeffler belässt es bei allgemeinen Aussagen: Beide Unternehmen wollen durch ihre Zusammenarbeit „die Industrialisierung von Brennstoffzellen...
      19.04.2021, 18:30

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (175) batterie (329) bev (723) bmw (163) brennstoffzelle (132) china (346) daimler (101) deutschland (157) elektroauto (146) elektrobus (89) europa (170) fcev (103) frankreich (101) hpc (107) hyundai (101) ladestation (86) ladestationen (222) lieferanten (170) model 3 (106) phev (186) startup (91) tesla (243) usa (322) volkswagen (234) wasserstoff (86)
    Lädt...
    X