Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Es werden 3 Batteriekonsortien gefördert

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Es werden 3 Batteriekonsortien gefördert

    audi-e-tron-quattro-produktion-production-batterie-battery-min


    Zur Stimulierung der heimischen Batteriezellenproduktion wird das Bundeswirtschaftsministerium voraussichtlich drei Konsortien mit insgesamt 1 Milliarde Euro (1,12 Milliarden US-Dollar) fördern. Von diesen wurde nur das Projekt von Peugeot, Opel und dem Batteriehersteller Saft namentlich bestätigt.

    "Wir sind nun an einem Punkt angelangt, an dem wir sagen können, dass es wahrscheinlich nicht nur ein Batteriezellenkonsortium, sondern wahrscheinlich drei geben wird", sagte Bundesminister für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Peter Altmaier, gegenüber Reuters. "Das Verfahren ist im Gange und wir werden der EU-Kommission die notwendigen Unterlagen für staatliche Beihilfen vorlegen, sobald unser Auswahlverfahren abgeschlossen ist." Er erklärte: "Wir hoffen, dass wir bis Ende des Jahres Klarheit in Brüssel haben werden."

    Die Finanzierungsvorschläge wurden im Februar dieses Jahres aufgerufen, und wie wir im März berichtet haben, haben sechs Konsortien Anträge eingereicht. Dazu gehören prominente Namen wie BASF, VW, PSA, BMW und Northvolt. Anfang Mai wurde die Einbeziehung des deutsch-französischen Konsortiums aus der PSA-Gruppe, der deutschen Tochtergesellschaft Opel und dem Batteriehersteller Saft bestätigt. Dieses Konsortium wird voraussichtlich auch von Frankreich unterstützt.

    Es ist möglich, dass andere deutsche Unternehmen an entsprechenden Konsortien mit ausländischen Partnern teilnehmen. Die Namen Volkswagen und BASF sind mit einer gewissen Regelmäßigkeit herumgeworfen worden. Ob Volkswagen eine solche Finanzierung für sein Batteriezellenprojekt mit dem schwedischen Unternehmen Northvolt beantragen wird, ist derzeit nicht bekannt. Die beiden Unternehmen gaben in diesem Jahr bekannt, dass sie die Gründung eines Joint Ventures zum Bau eines Batteriewerks in Salzgitter planen, haben aber nicht angegeben, wie sie das Vorhaben finanzieren wollen. Die von Northvolt geplante Batteriefabrik zur Herstellung von Lithium-Ionen-Zellen in Skellefteå, Schweden, wurde mit einer Grundsatzvereinbarung der Europäischen Investitionsbank (EIB) zur Finanzierung mit einem Darlehen von 350 Mio. EUR bestätigt.

    Altmaier will bis 2030 rund 30 Prozent der weltweiten Nachfrage nach Batteriezellen aus deutscher und europäischer Produktion decken. Cora Werwitzke hat uns kürzlich einen Überblick über die wichtigsten Akteure in Frankreich gegeben.

    reuters.com

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Umweltfreundlichere Kreuzfahrtschiffe?
      von Florida
      Kreuzfahrtschiffe haben mit ihren Emissionen von Schwefeloxiden, Stickoxiden und Feinstaub einen schlechten ökologischen Fußabdruck. Auf offener See verbrennen sie große Mengen Schweröl und im Hafen verschmutzen ihre Dieseldämpfe die Luft. Aber die Kreuzfahrtindustrie beginnt allmählich, ihren Ansatz zu ändern. Einige Reedereien haben mit neuen Schiffstypen und alternativen Antrieben die Weichen für eine sauberere Zukunft gestellt.


      Die Probleme beim Cruisen

      Das Kreuzfahrtschiff...
      18.10.2019, 21:03
    • BMW | Erweiterung des Batteriewerks in Spartanburg
      von Florida

      Das BMW Werk in Spartanburg (USA) hat seine Produktionskapazität für Hochvoltbatterien verdoppelt und fertigt jetzt neue Batterien der vierten Generation für die Plug-in-Hybrid-Modelle des neuen X5 und des zukünftigen X3. Das Unternehmen hat rund zehn Millionen US-Dollar in eine neue Batteriemontagelinie investiert und die Fläche auf über 8000 m² vergrößert. Seit Jahresbeginn hat BMW weitere zehn Millionen US-Dollar in die Produktion von Plug-in-Hybridmodellen investiert und weitere...
      18.10.2019, 20:59
    • Horiba | Rieker übernimmt den Vorsitz des Asam
      von Florida

      Prof. Marcus Rieker, Director of Academic Affairs bei Horiba Europe, hat den neuen Vorstandsvorsitz des Vereins für Normung von Automatisierungs- und Messsystemen (Asam e. V.) übernommen. Dies ist das erste Mal, dass die Position von einem Vertreter eines Lieferanten besetzt wurde. Horiba, ein Anbieter von Testsystemen, bringt seit 2009 seine Expertise in den Verband ein. "Ich bin sehr stolz darauf, Asam in den vergangenen zehn Jahren als Vorstandsmitglied unterstützt zu haben. Als...
      18.10.2019, 20:58
    • Continental | TU Chemnitz | Einweihung des Brennstoffzellenlabors
      von Florida

      Die Division Powertrain von Continental hat im Rahmen einer strategischen Kooperation mit dem Lehrstuhl für Alternative Vehicle Powertrains (ALF) der Technischen Universität Chemnitz ein neues Labor für Brennstoffzellentechnologie eröffnet. Laut Prof. Dr. Thomas von Unwerth, Inhaber des ALF-Lehrstuhls, ist die technische Ausstattung europaweit einzigartig in der akademischen Landschaft. Herzstück des neuen Systems ist ein Hochleistungsprüfstand für die Dauerprüfung von Antrieben bis...
      18.10.2019, 20:58
    • BMZ | Kion | Batterie-Gemeinschaftsunternehmen
      von Florida
      Die BMZ Holding GmbH und die Kion Group AG haben ein 50: 50-Joint Venture angekündigt. Das Joint Venture Kion Battery Systems GmbH wird Lithium-Ionen-Batterien für Gabelstapler für den europäischen, nahöstlichen und afrikanischen Markt herstellen. Ziel der Partner ist es, ihr Produktportfolio zu erweitern und die Produktionskapazität zu erhöhen, um die schnell wachsende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batteriesystemen im Bereich Intralogistik zu bedienen. Die Produktionsstätte wird in Karlstein...
      18.10.2019, 20:57
    • Volkswagen | Ford | Kooperation verlängert
      von Florida

      Die Volkswagen AG und die Ford Motor Company haben ihre Zusammenarbeit auf die Bereiche Elektromobilität und autonomes Fahren ausgeweitet. Für mindestens ein Volumenmodell, das ab 2023 in Europa angeboten werden soll, wird der US-Hersteller die modulare e-Powertrain-Plattform des Wolfsburger Unternehmens nutzen. Die beiden Unternehmen investieren zudem in das auf Argo AI spezialisierte Unternehmen autonomes Fahren und erhalten im Gegenzug eine entsprechende Anzahl von Unternehmensanteilen....
      18.10.2019, 20:56
    widgetinstance 397 skipped on mobile views.

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (137) batterie (221) batterieproduktion (80) bev (614) bmw (120) brennstoffzelle (84) china (249) daimler (76) deutschland (144) elektroauto (131) elektrobus (86) europa (129) fcev (72) frankreich (79) hpc (68) hyundai (72) ladestation (77) ladestationen (153) lieferanten (122) model 3 (89) phev (143) startup (76) tesla (183) usa (245) volkswagen (159)
    Lädt...
    X