Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lithium-Schwefel-Projekt wird im Januar in Europa gestartet

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Lithium-Schwefel-Projekt wird im Januar in Europa gestartet

    oxis-energy-batterie-zelle-batteriezelle



    Das EU-Projekt LISA für die Entwicklung von hochenergetischen und sicheren Lithium-Schwefel-Batteriezellen für Elektrofahrzeuge wird am 1. Januar 2019 anlaufen. Zu den Partnern zählen Varta Micro Battery, Renault, Fraunhofer, TU Dresden und Oxis Energy.

    LISA steht für Lithium-Schwefel für sichere Straßenelektrifizierung und wird von LEITAT koordiniert. Das europäische Projekt zielt darauf ab, eine Lithium-Schwefel-Technologie zu entwickeln und herzustellen, die eine sichere Elektrifizierung von EV-Anwendungen in den nächsten 43 Monaten ermöglichen wird.

    Li-Schwefel ist eine vielversprechende Alternative zu Li-Ionen-Batterien, da es frei von kritischem Rohmaterial ist und hinsichtlich Kapazität und Energie durch Einlagerungsmaterial nicht begrenzt ist. Trotzdem gibt es Herausforderungen, und LISA beabsichtigt, nicht brennbare Hybridelektrolyte im Festkörperzustand zu entwickeln, die auf Zellebene von 20 Ah validiert werden. Die Partner hoffen, dass dadurch spezifische technische Engpässe bei Li-S in Bezug auf den Schutz von metallischem Lithium, die Leistungsrate und die volumetrische Energiedichte beseitigt werden können - und zwar zusammen mit den Kosten.

    Sobald die Entwicklung abgeschlossen ist, wird die Technologie innerhalb des entsprechenden Ladezustandsschätzers einsatzbereit geliefert, was die Integration des Akkus vereinfacht. LISA wird auch Prozesskonzepte integrieren, die eine Integration in zukünftige Fertigungslinien ermöglichen.

    Darüber hinaus sind die Partner der Ansicht, dass das Ergebnis des Projekts in Bezug auf neue Materialien, Komponenten, Zellen und Prozesse auf andere auf Lithium-Anoden basierende Technologien wie Li-Ion- und Festkörperbatterietechnologien übertragen werden kann. LISA erhielt daher 7,9 Millionen Euro aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union.

    Oxis Energy wird die Entwicklung der Li-Schwefel-Batterie anführen. Das britische Unternehmen macht derzeit ähnliche Erfahrungen mit dem von Sulphate UK finanzierten Lithium-Schwefel-Future-Fahrzeugbatterieprojekt ( LiSFAB ) in Höhe von £ 7 Millionen . LiSFAB entwickelt eine neuartige Zelle und ein neues Modul, das sich für große Elektrofahrzeuge wie Lastkraftwagen und Busse eignet und eine Li-S-Zelle mit 400 Wh / kg liefern wird.

    Darüber hinaus hat Oxis Energy auch Flugzeuge untersucht und kürzlich behauptet , eine verbesserte Energiedichte ihrer Lithium-Schwefel-Batteriezellen für den Einsatz in Elektroflugzeugen auf 425 Wh / kg zu erreichen. Bis Ende 2019 will der Hersteller diese Zahl mit Hilfe von Partnern auf 500 Wh / kg erhöhen.

    oxisenergy.com
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Wie CO 2 die Automobilindustrie verändert
      Florida
      Das volle Potenzial des Verbrennungsmotors ist noch nicht ausgeschöpft, aber der Prozess der weiteren Verbesserung der Effizienz wird immer komplexer und kostspieliger. Fahrzeughersteller und Zulieferer der Automobilindustrie auf der ganzen Welt setzen daher vor allem auf Elektro- und Hybridantriebe. Ein Überblick über die Herausforderungen, Risiken und Chancen der Elektromobilität, wobei die neuen Marktteilnehmer und die möglichen Verlierer hervorgehoben werden.

      Ein großer Aufwand...
      Gestern, 12:29
    • Von-Roll-Institut | Testlabor für Elektromobilität
      Florida

      The Von Roll Institute test lab in Breitenbach (Switzerland)
      © Von Roll Institute


      Das Von-Roll-Institut für Hochspannungsisolierung in Breitenbach (Schweiz) hat seine bestehenden Testeinrichtungen um ein neues Labor erweitert. Das neue Labor wird sich auf die Prüfung der elektrischen Isolationsmaterialien konzentrieren, die in Motoren für Elektrofahrzeuge verwendet werden. Damit können klimatische Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit simuliert...
      Gestern, 12:25
    • Nio | Batterie-Wechselstationen auf Autobahnen geöffnet
      Florida


      Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat in China ein Netz von Batteriewechselstationen aufgebaut, in dem flache Traktionsbatterien von Nio-Modellen in nur 3 Minuten gegen voll aufgeladene ausgetauscht werden können. Die Schnellstraße G4 ist eine wichtige Transitstrecke zwischen Nord- und Südchina und erstreckt sich über eine Distanz von etwa 2285 km. An 14 Servicegebieten und Standorten in der Nähe von großen Städten an der Straße wurden 18 Batteriewechselstationen...
      Gestern, 12:24
    • Nissan | Renault | Ghosn Case abgesetzt
      Florida
      Nissan hat seinen CEO Carlos Ghosn abgesetzt, nachdem er Ende November 2018 verhaftet worden war. Ghosn wird vorgeworfen, Geld missbraucht zu haben. Das Unternehmen beabsichtigt auch, seine Allianz mit Renault zu überprüfen. Laut Nissan-Chef Hiroto Saikawa ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen nicht gleichberechtigt. Ghosn trat daraufhin als CEO und Verwaltungsratspräsident von Renault zurück. Seine Nachfolger werden der ehemalige CEO von Michelin, Jean-Dominique Senard,...
      Gestern, 12:23
    • Toyota | PSA | Engere Zusammenarbeit
      Florida
      Ab Ende 2019 wird PSA von Toyota Motor Europe (TME) aus seinem Werk in Vigo (Spanien) einen Kompakt-Van liefern. Durch die engere Zusammenarbeit auf dem europäischen Markt sollen sowohl die Toyota Motor Corporation als auch die Groupe PSA ihre Entwicklungs- und Produktionskosten senken können. Toyota wird einen Teil der Entwicklungs- und Industrieinvestitionskosten für zukünftige leichte Nutzfahrzeuge übernehmen. Darüber hinaus wird Toyota im Januar 2021 das Werk Toyota Peugeot Citroën Automobile...
      Gestern, 12:23
    • Audi | Schot wird ab 2019 ständiger Vorsitzender
      Florida
      Bram Schot wurde am 1. Januar 2019 zum ständigen Vorsitzenden des Vorstands der Audi AG ernannt, zu der Ducati, Lamborghini und Italdesign Giugiaro sowie die Marke Audi gehören. Der 57-Jährige wird vorübergehend die Verantwortung des Vorstands behalten Für Vertrieb und Marketing, die er am 1. September 2017 übernahm. Audi Aufsichtsratsvorsitzender und VW-Konzernchef Dr. Herbert Diess lobte Schots beeindruckende Arbeit als Interim-Vorsitzender seit Juni 2018 und den von ihm eingeleiteten Kulturwandel:...
      Gestern, 12:22

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (91) batterie (142) batterieproduktion (62) bev (406) bmw (85) brennstoffzelle (56) china (159) daimler (45) deutschland (125) e-tron (50) elektroauto (119) elektrobus (45) europa (92) frankreich (52) konzept (50) ladestation (50) ladestationen (95) lieferanten (58) model 3 (64) phev (93) renault (44) startup (52) tesla (141) usa (161) volkswagen (96)
    Lädt...
    X