Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bolivianisch-deutsches Joint Venture greift weltweit größte Lithiumreserve an

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Bolivianisch-deutsches Joint Venture greift weltweit größte Lithiumreserve an

    acisa-joint-venture-gruendung-2018 (1)



    Zum ersten Mal erhält ein deutsches Unternehmen direkten Zugang zu Lithium und buchstäblich Tonnen davon. Nachdem Bolivien Berichten zufolge ein deutsches Konsortium als strategischen Partner für die Industrialisierung der riesigen Lithiumvorkommen der Grafschaft ernannt hatte, wurde der Vertrag unterzeichnet und die Produktionsraten festgelegt.

    Das geplante Joint Venture zwischen dem staatlichen Unternehmen YLB Yacimientos de Litio Bolivianos und der deutschen ACI Systems Alemania (ACISA) wurde jetzt auf einem Empfang in Berlin offiziell gegründet.

    Das JV wird als YLB-ACISA gehandelt und ist sowohl für Bolivien als auch für Deutschland und / oder Europa von strategischer Bedeutung.

    Darüber hinaus haben sie die Kapazität festgelegt und planen, ab 2022 jährlich 30.000 bis 40.000 Tonnen Lithiumhydroxid im bolivianischen Salzsee Salar de Uyuni zu produzieren, und es ist geplant, die Kapazität weiter auszubauen. Schätzungen zufolge belaufen sich die erforderlichen Investitionen für dieses Projekt derzeit auf 300 Millionen Euro.

    Das bolivianische Staatsunternehmen hält eine Mehrheit von 51 Prozent, während die deutschen ACI-Systeme bis zum Bau von Produktionslinien für die endgültige Auswahl der Technologie- und Implementierungspartner verantwortlich sind, um „eine innovative, effiziente und nachhaltige Produktion sicherzustellen“.

    Tatsächlich hatte das technologische Know-how die Zusammenarbeit überhaupt erst ermöglicht. Schätzungen gehen davon aus, dass der Salzsee etwa 10 Millionen Tonnen Lithium enthält, was ihn zu einem der weltweit größten Lithiumvorkommen macht. Bisher hat es sich jedoch als schwierig erwiesen, Lithium aus der restlichen Salzsole zu extrahieren. Letzteres stammt aus vorhandenen Verdunstungsbecken, die zur Herstellung von Kaliumchlorid und Lithiumcarbonat gebaut wurden. Bei den bisherigen Technologien war die Restsole im Wesentlichen unbrauchbar und musste daher verworfen werden. Dank des neuen Verfahrens von ACISA wird es nun jedoch zur Herstellung von Lithiumhydroxid verwendet, das für den Einsatz in Batterien von Elektrofahrzeugen geeignet ist. Dafür hat sich das Unternehmen mit Partnerunternehmen wie der K-UTEC AG Salt Technologies zusammengetan.

    Laut der Pressemitteilung trägt das neue Verfahren auch der Nachhaltigkeit Rechnung, indem es beispielsweise den Wasserverbrauch senkt und Solarstrom integriert. Es sollen rund 1.000 direkt qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Darüber hinaus wollen die Partner ein weiteres Joint Venture zur Herstellung von Kathodenmaterial und Batteriesystemen in Bolivien und Deutschland gründen.

    aci-systems.de , dw.com
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Dänemark: Weltweit stärkste Elektrofähre "Ellen"
      von Florida


      Die "Ellen" ist im Begriff, in den Personenverkehr einzusteigen. Die leistungsstärkste vollelektrische Fähre der Welt wird bald zwischen den dänischen Inseln Ærø und Fynshav verkehren - die längste Strecke, die eine Elektrofähre zurücklegen kann.

      Es gibt nur wenige Rekorde, die von der "Ellen" nicht gebrochen wurden. Mit einer Kapazität von 4,3 MWh verfügt sie über den größten derzeit auf einem Schiff installierten Batteriepack. Mit einer...
      13.06.2019, 17:58
    • Silent Air Taxi: Ein neues Hybridflugzeug aus Deutschland
      von Florida


      Das nächste Projekt des Aachener Elektroauto-Pioniers Günther Schuh hat einen Titel: e.SAT. Gemeinsam mit der RWTH Aachen und der Fachhochschule Aachen hat das Unternehmen das hybrid-elektrische Kleinflugzeug Silent Air Taxi vorgestellt.

      Klein, leicht und leise: Bis 2024 wollen die Aachener Entwickler das Hybrid-Kleinflugzeug in Betrieb nehmen und offiziell genehmigen. Das fünfsitzige Silent Air Taxi wird als Feeder zu den großen Flughäfen dienen und so den Verkehr...
      13.06.2019, 17:56
    • London: Lilium plant Softwareentwicklung für Lufttaxis
      von Florida


      Das Startup Lilium aus München will in London ein "erstklassiges Software-Team" aufbauen. In der britischen Hauptstadt sollen Hunderte von High-End-Software-Arbeitsplätzen entstehen. Für das Projekt holt Lilium einige prominente Manager an Bord.

      In den nächsten fünf Jahren soll das neue Team in London die notwendige Software zur Implementierung der elektrischen Lufttaxis entwickeln, da Lilium die Markteinführung bis 2025 plant. Das Team wird von Carlos...
      13.06.2019, 17:55
    • Bird zeigt ersten zweisitzigen EV
      von Florida


      Bird hat gerade den Bird Cruiser vorgestellt: ein neues, sitzendes, elektrisches Zweirad, das optional mit Fußrasten oder Pedalen ausgestattet werden kann. Das neue Fahrzeug wird in diesem Sommer als Teil der globalen Flotte von Bird's gemeinsamen Fahrzeugen sowie als Teil der Plattform-Partner eingeführt.

      Der Bird Cruiser erinnert an ein Motorrad mit großem Scheinwerfer, dicken Reifen und einem langen, gepolsterten Sitz, der groß genug für zwei Passagiere ist. Im...
      13.06.2019, 17:55
    • China will Quoten auf Nummernschildern für NEVs abschaffen
      von Florida


      Nachdem China die EV-Subventionen gekürzt hat, bevor es sie im nächsten Jahr abschafft, ist Peking immer noch für neue Energiefahrzeuge und plant die Abschaffung der Kennzeichenbeschränkungen für neu registrierte NEVs.

      Bislang hatte die chinesische Regierung nicht nur die Kennzeichenquoten für Verbrennungsmotoren sehr streng begrenzt, sondern in einigen Regionen auch neue Energiefahrzeuge aufgenommen. Um den Absatz von Elektrofahrzeugen ohne Subventionen weiter...
      13.06.2019, 17:54
    • Transport for Scotland fügt Subventionsfinanzierung hinzu
      von Florida


      Transport for Scotland hat weitere 500.000 £ in den Fördertopf für den "Plugged-In Households Grant Fund for on-demand electric vehicles through car share clubs" aufgenommen.

      Das Geld steht Sozialwohnungsanbietern und Organisationen des dritten Sektors zur Verfügung, um Mietern, Bewohnern und Mitarbeitern den Zugang zu Elektrofahrzeugen in Form von Fahrgemeinschaften zu ermöglichen.

      Dies ist die zweite Runde der Förderinitiative. Die letzte...
      13.06.2019, 17:53

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (110) batterie (181) batterieproduktion (78) bev (564) bmw (103) brennstoffzelle (66) china (208) daimler (63) deutschland (136) e-tron (60) elektroauto (122) elektrobus (59) europa (112) fcev (62) frankreich (68) hyundai (58) ladestation (58) ladestationen (131) lieferanten (85) model 3 (79) phev (120) startup (63) tesla (166) usa (209) volkswagen (125)
    Lädt...
    X