Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bolivianisch-deutsches Joint Venture greift weltweit größte Lithiumreserve an

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Bolivianisch-deutsches Joint Venture greift weltweit größte Lithiumreserve an

    acisa-joint-venture-gruendung-2018 (1)



    Zum ersten Mal erhält ein deutsches Unternehmen direkten Zugang zu Lithium und buchstäblich Tonnen davon. Nachdem Bolivien Berichten zufolge ein deutsches Konsortium als strategischen Partner für die Industrialisierung der riesigen Lithiumvorkommen der Grafschaft ernannt hatte, wurde der Vertrag unterzeichnet und die Produktionsraten festgelegt.

    Das geplante Joint Venture zwischen dem staatlichen Unternehmen YLB Yacimientos de Litio Bolivianos und der deutschen ACI Systems Alemania (ACISA) wurde jetzt auf einem Empfang in Berlin offiziell gegründet.

    Das JV wird als YLB-ACISA gehandelt und ist sowohl für Bolivien als auch für Deutschland und / oder Europa von strategischer Bedeutung.

    Darüber hinaus haben sie die Kapazität festgelegt und planen, ab 2022 jährlich 30.000 bis 40.000 Tonnen Lithiumhydroxid im bolivianischen Salzsee Salar de Uyuni zu produzieren, und es ist geplant, die Kapazität weiter auszubauen. Schätzungen zufolge belaufen sich die erforderlichen Investitionen für dieses Projekt derzeit auf 300 Millionen Euro.

    Das bolivianische Staatsunternehmen hält eine Mehrheit von 51 Prozent, während die deutschen ACI-Systeme bis zum Bau von Produktionslinien für die endgültige Auswahl der Technologie- und Implementierungspartner verantwortlich sind, um „eine innovative, effiziente und nachhaltige Produktion sicherzustellen“.

    Tatsächlich hatte das technologische Know-how die Zusammenarbeit überhaupt erst ermöglicht. Schätzungen gehen davon aus, dass der Salzsee etwa 10 Millionen Tonnen Lithium enthält, was ihn zu einem der weltweit größten Lithiumvorkommen macht. Bisher hat es sich jedoch als schwierig erwiesen, Lithium aus der restlichen Salzsole zu extrahieren. Letzteres stammt aus vorhandenen Verdunstungsbecken, die zur Herstellung von Kaliumchlorid und Lithiumcarbonat gebaut wurden. Bei den bisherigen Technologien war die Restsole im Wesentlichen unbrauchbar und musste daher verworfen werden. Dank des neuen Verfahrens von ACISA wird es nun jedoch zur Herstellung von Lithiumhydroxid verwendet, das für den Einsatz in Batterien von Elektrofahrzeugen geeignet ist. Dafür hat sich das Unternehmen mit Partnerunternehmen wie der K-UTEC AG Salt Technologies zusammengetan.

    Laut der Pressemitteilung trägt das neue Verfahren auch der Nachhaltigkeit Rechnung, indem es beispielsweise den Wasserverbrauch senkt und Solarstrom integriert. Es sollen rund 1.000 direkt qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Darüber hinaus wollen die Partner ein weiteres Joint Venture zur Herstellung von Kathodenmaterial und Batteriesystemen in Bolivien und Deutschland gründen.

    aci-systems.de , dw.com
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Wie CO 2 die Automobilindustrie verändert
      Florida
      Das volle Potenzial des Verbrennungsmotors ist noch nicht ausgeschöpft, aber der Prozess der weiteren Verbesserung der Effizienz wird immer komplexer und kostspieliger. Fahrzeughersteller und Zulieferer der Automobilindustrie auf der ganzen Welt setzen daher vor allem auf Elektro- und Hybridantriebe. Ein Überblick über die Herausforderungen, Risiken und Chancen der Elektromobilität, wobei die neuen Marktteilnehmer und die möglichen Verlierer hervorgehoben werden.

      Ein großer Aufwand...
      Gestern, 12:29
    • Von-Roll-Institut | Testlabor für Elektromobilität
      Florida

      The Von Roll Institute test lab in Breitenbach (Switzerland)
      © Von Roll Institute


      Das Von-Roll-Institut für Hochspannungsisolierung in Breitenbach (Schweiz) hat seine bestehenden Testeinrichtungen um ein neues Labor erweitert. Das neue Labor wird sich auf die Prüfung der elektrischen Isolationsmaterialien konzentrieren, die in Motoren für Elektrofahrzeuge verwendet werden. Damit können klimatische Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit simuliert...
      Gestern, 12:25
    • Nio | Batterie-Wechselstationen auf Autobahnen geöffnet
      Florida


      Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat in China ein Netz von Batteriewechselstationen aufgebaut, in dem flache Traktionsbatterien von Nio-Modellen in nur 3 Minuten gegen voll aufgeladene ausgetauscht werden können. Die Schnellstraße G4 ist eine wichtige Transitstrecke zwischen Nord- und Südchina und erstreckt sich über eine Distanz von etwa 2285 km. An 14 Servicegebieten und Standorten in der Nähe von großen Städten an der Straße wurden 18 Batteriewechselstationen...
      Gestern, 12:24
    • Nissan | Renault | Ghosn Case abgesetzt
      Florida
      Nissan hat seinen CEO Carlos Ghosn abgesetzt, nachdem er Ende November 2018 verhaftet worden war. Ghosn wird vorgeworfen, Geld missbraucht zu haben. Das Unternehmen beabsichtigt auch, seine Allianz mit Renault zu überprüfen. Laut Nissan-Chef Hiroto Saikawa ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen nicht gleichberechtigt. Ghosn trat daraufhin als CEO und Verwaltungsratspräsident von Renault zurück. Seine Nachfolger werden der ehemalige CEO von Michelin, Jean-Dominique Senard,...
      Gestern, 12:23
    • Toyota | PSA | Engere Zusammenarbeit
      Florida
      Ab Ende 2019 wird PSA von Toyota Motor Europe (TME) aus seinem Werk in Vigo (Spanien) einen Kompakt-Van liefern. Durch die engere Zusammenarbeit auf dem europäischen Markt sollen sowohl die Toyota Motor Corporation als auch die Groupe PSA ihre Entwicklungs- und Produktionskosten senken können. Toyota wird einen Teil der Entwicklungs- und Industrieinvestitionskosten für zukünftige leichte Nutzfahrzeuge übernehmen. Darüber hinaus wird Toyota im Januar 2021 das Werk Toyota Peugeot Citroën Automobile...
      Gestern, 12:23
    • Audi | Schot wird ab 2019 ständiger Vorsitzender
      Florida
      Bram Schot wurde am 1. Januar 2019 zum ständigen Vorsitzenden des Vorstands der Audi AG ernannt, zu der Ducati, Lamborghini und Italdesign Giugiaro sowie die Marke Audi gehören. Der 57-Jährige wird vorübergehend die Verantwortung des Vorstands behalten Für Vertrieb und Marketing, die er am 1. September 2017 übernahm. Audi Aufsichtsratsvorsitzender und VW-Konzernchef Dr. Herbert Diess lobte Schots beeindruckende Arbeit als Interim-Vorsitzender seit Juni 2018 und den von ihm eingeleiteten Kulturwandel:...
      Gestern, 12:22

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (91) batterie (142) batterieproduktion (62) bev (406) bmw (85) brennstoffzelle (56) china (159) daimler (45) deutschland (125) e-tron (50) elektroauto (119) elektrobus (45) europa (92) frankreich (52) konzept (50) ladestation (50) ladestationen (95) lieferanten (58) model 3 (64) phev (93) renault (44) startup (52) tesla (141) usa (161) volkswagen (96)
    Lädt...
    X