Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Veolia baut Batterierecyclinganlage im Vereinigten Königreich

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Veolia baut Batterierecyclinganlage im Vereinigten Königreich

    Veolia baut Batterierecyclinganlage im Vereinigten KönigreichDas französische Abfallentsorgungsunternehmen Veolia hat seine erste Recyclinganlage für Elektrofahrzeugbatterien im Vereinigten Königreich angekündigt. Die Fabrik in Minworth in den West Midlands soll über genügend Kapazität verfügen, um bis 2024 20 % der britischen Elektroauto-Altbatterien zu verarbeiten.

    Veolia UK hat keine näheren Angaben gemacht, möglicherweise weil die tatsächliche Kapazität von der Menge der ausgemusterten Elektroautobatterien im Vereinigten Königreich im Jahr 2024 abhängt. Aus diesem Grund gibt Veolia zum jetzigen Zeitpunkt keine Schätzung ab. Das transnationale Unternehmen mit Hauptsitz in Paris geht jedoch davon aus, dass bis 2040 350.000 Tonnen Altbatterien aus Elektrofahrzeugen anfallen werden.

    Veolia sagte auch, dass die Batterien zunächst entladen und zerlegt werden sollen, bevor die mechanischen und chemischen Recyclingprozesse zur Rückgewinnung der Rohstoffe abgeschlossen werden. In der kurzen Ankündigung macht Veolia keine weiteren Angaben zu den Verfahren, die es anwenden wird.

    Das französische Unternehmen geht jedoch davon aus, dass die recycelten Batteriematerialien den Wasserverbrauch und die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu herkömmlichen Abbaumethoden um bis zu 50 Prozent reduzieren werden.

    "Wir werden die Kohlenstoffneutralität nicht erreichen, ohne unsere Investitionen und die Entwicklung neuer Technologien und Recyclingmöglichkeiten zu verstärken", sagte Gavin Graveson, Veolias Senior Executive Vice President Northern Europe. "Da die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt, brauchen wir diese Anlage - und weitere in Großbritannien - um sicherzustellen, dass wir im nächsten Jahrzehnt nicht in eine Ressourcenkrise geraten."

    Veolia UK beschäftigt 14.000 Mitarbeiter, die meisten davon in den Bereichen Abfallwirtschaft und Energie, wobei das Recycling von Elektroauto-Batterien ein relativ neuer Bereich ist.

    In Frankreich hingegen gründete Veolia zusammen mit Solvay im Jahr 2020 ein Konsortium, dem Renault ein Jahr später beitrat. Der französische Automobilhersteller erklärte damals, die Partner würden "ihr jeweiliges Know-how auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette" einbringen und bestehende mechanische und metallurgische Batterierecyclingverfahren verbessern. Dazu gehören zum Beispiel die Sammlung gebrauchter Elektrofahrzeugbatterien, aber auch die Demontage, die Metallgewinnung und die Reinigung. Eine Pilotanlage in Frankreich befinde sich im Bau, teilte Renault mit.

    Bei der heutigen Ankündigung der Batterierecyclingfabrik im Vereinigten Königreich erwähnte Veolia jedoch weder Solvay noch Renault.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (193) batterie (370) bev (757) bmw (189) brennstoffzelle (139) china (395) daimler (113) deutschland (157) e-tron (94) elektroauto (147) europa (189) fcev (107) frankreich (113) hpc (118) hyundai (117) konzept (96) ladestationen (228) lieferanten (206) model 3 (108) phev (193) renault (97) startup (98) tesla (273) usa (346) volkswagen (263)
    Lädt...
    X