Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Toyota plant große Investition in Batterieproduktion

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Toyota plant große Investition in Batterieproduktion

    Toyota plant große Investition in BatterieproduktionToyota wird bis 2030 insgesamt 380 Milliarden Yen (knapp 2,9 Milliarden Euro) in die Entwicklung und Produktion von Batterien für Hybrid- und Elektroautos in den USA investieren. Die US-Investition ist Teil der von Toyota im September vorgestellten globalen Batterie-Roadmap.

    Toyota Motor North America plant die Gründung eines neuen Unternehmens in den USA, um die Lokalisierung der Batterieproduktion voranzutreiben. Neben der neuen Tochtergesellschaft ist gemeinsam mit Toyota Tsusho eine Batteriefabrik geplant, die 2025 die Produktion aufnehmen soll – zunächst für Hybridfahrzeuge. Allein für den Bau und die Inbetriebnahme dieser Anlage sind nach Angaben des japanischen Unternehmens Investitionen in Höhe von umgerechnet 1,1 Milliarden Euro geplant. Am Produktionsstandort sollen bis zu 1.750 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Die angekündigte neue Tochtergesellschaft mit Sitz in den USA wird einen Teil ihrer Aktivitäten auf den Aufbau einer lokalen Lieferkette und den „Auf- und Ausbau der Fertigungskompetenz von Toyota bei Lithium-Ionen-Autobatterien“ konzentrieren. Das Unternehmen werde sich zunächst auf die Produktion von Batterien für Hybridfahrzeuge konzentrieren, sagte er. Weitere Details zum Projekt, darunter Details zu Standort, Produktionskapazität, Geschäftsstruktur, will Toyota zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

    Der Investitionsplan für die USA ist eingebettet in die globale Investitions-Roadmap von Toyota , die erst im September angepasst wurde. Laut Roadmap will das japanische Unternehmen bis 2030 insgesamt 1,5 Billionen Yen (rund 11,5 Milliarden Euro) in den Ausbau seiner Batterieproduktion und in die Batterieentwicklung investieren. Zudem erhöht Toyota sein Produktionsziel für Batterien von 180 GWh auf mindestens 200 GWh bis 2030.

    Zum Vergleich: Toyota produziert derzeit Batterien mit einem kumulierten Energieinhalt in der Größenordnung von sechs GWh jährlich. Bei der Elektrifizierung will Toyota im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten mit einem Mix aus Hybriden, BEVs und Brennstoffzellenautos fortfahren. Bis 2025 will der japanische Autobauer weltweit insgesamt 15 batterieelektrische Fahrzeuge einführen und seine elektrifizierte Modellpalette auf mehr als 70 Fahrzeuge weltweit ausweiten. In Europa wird dies laut Toyota zu einem Antriebsmix aus mehr als 70 Prozent Hybriden, rund 10 Prozent Plug-in-Hybriden und gut 10 Prozent Zero-Emission-Modellen – sowohl batterieelektrischen als auch Brennstoffzellenautos – führen. bis 2025.

    Für 2030 prognostiziert der Konzern zudem einen weltweiten Absatz von acht Millionen elektrifizierten Fahrzeugen – darunter zwei Millionen batterieelektrische und Brennstoffzellenautos. In Europa sollen zu diesem Zeitpunkt nur E-Fahrzeuge verkauft werden, wobei Toyota davon ausgeht, dass zu diesem Zeitpunkt Hybride noch zu 60 Prozent nachgefragt werden. Für andere Märkte hält Toyota die Antriebstechnik ab 2030 weiterhin komplett offen.

    Mit Blick auf die US-Pläne drückt Ted Ogawa, CEO von Toyota Motor North America, aus, dass Toyotas Engagement für die Elektrifizierung darauf abzielt, eine langfristige Nachhaltigkeit für die Umwelt, die amerikanischen Arbeitsplätze und die Verbraucher zu erreichen. „Diese Investition wird dazu beitragen, erschwinglichere elektrifizierte Fahrzeuge für US-Verbraucher einzuleiten, die CO2-Emissionen erheblich zu reduzieren und vor allem noch mehr amerikanische Arbeitsplätze zu schaffen, die an die Zukunft der Mobilität gebunden sind.“

    Laut konzerninterner Statistik hat Toyota bislang weltweit knapp über 18,7 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge verkauft, davon mehr als 4,5 Millionen in den USA. Der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge am US-Absatz liegt derzeit bei knapp 25 Prozent und soll bis 2030 auf knapp 70 Prozent steigen. In absoluten Zahlen spricht das Unternehmen von einem geplanten US-Absatz von 1,5 bis 1,8 Millionen elektrifizierten Fahrzeugen im Jahr 2030.

    global.toyota

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (188) batterie (360) bev (740) bmw (186) brennstoffzelle (139) china (385) daimler (109) deutschland (157) elektroauto (147) europa (185) fcev (105) frankreich (110) hpc (116) hyundai (115) konzept (94) ladestationen (227) lieferanten (197) model 3 (107) phev (191) renault (97) startup (92) tesla (264) usa (336) volkswagen (256) wasserstoff (91)
    Lädt...
    X