Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SK Innovation gliedert Batteriesparte aus

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • SK Innovation gliedert Batteriesparte aus

    SK Innovation gliedert Batteriesparte ausSK Innovation hat beschlossen, sein Batteriegeschäft auszugliedern. Am 1. Oktober soll das neue Unternehmen mit dem vorläufigen Namen SK Battery gegründet werden. Im zweiten Quartal schrieb die Division jedoch noch rote Zahlen.

    Mit der Abspaltung will der südkoreanische Konzern es der Batteriesparte ermöglichen, sich besser auf den stark wachsenden Markt für Elektroautos und deren Batterien zu konzentrieren – unabhängig von den anderen Geschäftsbereichen des börsennotierten Unternehmens.

    Wie SK Innovation am Mittwoch im Zuge der Präsentation der Geschäftszahlen für das zweite Quartal mitteilte, hatte der Vorstand am Dienstag den Plan beschlossen. Der Plan sieht nicht nur die Ausgliederung der Batteriesparte vor, sondern auch eine neue Holdingstruktur: SK Innovation will Holdinggesellschaft werden, auch die Sparte E&P (Ölförderung und Exploration) soll ausgegliedert werden – weitere Sparten , wie Schmierstoffe, sollen vorerst bei der Holding verbleiben. Bevor das neue Unternehmen SK Battery gegründet werden kann, muss es noch von der Hauptversammlung am 16. September genehmigt werden.

    „Wir haben diese Entscheidung getroffen, ein auf jedes Unternehmen spezialisiertes Managementsystem einzuführen, das seine ursprüngliche Wettbewerbsfähigkeit stärkt“, sagte Kim Jong-hoon, CEO von SK Innovation. „Wir werden jede Einheit flexibler machen, um schneller mit Managementumgebungen fertig zu werden, indem wir Investitionen anziehen und den Unternehmenswert steigern.“

    An der Börse kamen die Pläne nicht gut an, die Aktien fielen zunächst um rund fünf Prozent – ​​da Batterien mittlerweile das Kerngeschäft des Unternehmens sind, befürchten Investoren, dass sich die Abspaltung langfristig negativ auf den Gesamtwert des Unternehmens auswirken könnte.

    SK Innovation ist derzeit der sechstgrößte Batteriezellenhersteller und verfügt derzeit über eine Produktionskapazität von rund 40 GWh mit Werken in Südkorea, China, den USA und Ungarn. Bis 2023 soll die Kapazität auf 85 GWh und bis 2025 auf 200 GWh steigen. Bis 2030 will SK Innovation 500 GWh produzieren können.

    Wie erwähnt präsentierte SK Innovation auch seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal. Die Batteriesparte meldete einen Umsatz von 630,2 Milliarden Won (+86 Prozent gegenüber Q2 2020) und einen Verlust von 97,9 Milliarden Won. Umgerechnet entspricht dies 464 Millionen Euro Umsatz und einem Verlust von 72 Millionen Euro.

    Mit der Ausgliederung des Batteriegeschäfts steht SK Innovation nicht allein: Der südkoreanische Konkurrent LG Chem hat seine Batteriesparte erst im Dezember 2020 ausgegliedert . Seitdem firmiert sie unter dem Namen LG Energy Solution.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (185) batterie (352) bev (737) bmw (177) brennstoffzelle (138) china (368) daimler (104) deutschland (157) elektroauto (147) europa (178) fcev (105) frankreich (106) hpc (112) hyundai (111) konzept (91) ladestationen (225) lieferanten (191) model 3 (107) phev (189) renault (95) startup (92) tesla (257) usa (333) volkswagen (250) wasserstoff (90)
    Lädt...
    X