Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Factorial kündigt 40 Ah Festkörperzellen an

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Factorial kündigt 40 Ah Festkörperzellen an

    Factorial kündigt 40 Ah Festkörperzellen anDas amerikanische Unternehmen Factorial Energy hat eine 40-Ah-Zelle mit Festelektrolyt angekündigt, die Elektroautos dabei helfen soll, ihre Reichweite um 20 bis 50 Prozent zu erhöhen. Das Managementteam und die Investoren des bisher unbekannten Unternehmens umfassen einige bekannte Namen in der Branche.

    Aber lassen Sie uns zunächst über die Zelle selbst sprechen: Das Unternehmen, das mit der Ankündigung in dieser Woche zum ersten Mal öffentlich aufgetreten ist, gibt noch nicht viele Details zu den Batterien bekannt. Im Mittelpunkt der Pläne steht die „Factorial Electrolyte System Technology“ (FEST), ein eigens entwickeltes Festelektrolytmaterial, das eine sichere und zuverlässige Zellleistung mit Hochspannungselektroden mit hoher Energiedichte ermöglicht.

    Das bahnbrechende Material ist „sicherer als die herkömmliche Lithium-Ionen-Technologie und ersetzt den brennbaren flüssigen Elektrolyten durch einen sichereren, stabileren Festkörperelektrolyten, der die Bildung von Lithiumdendriten auf Lithium-Metall-Anoden unterdrückt“, heißt es in der Pressemitteilung von Factorial. Die einzige angeführte Zahl ist, dass FEST-basierte Batterieplattformen eine Verbesserung der Reichweite um 20 bis 50 Prozent bieten sollen, ohne die Lebensdauer der Packung zu beeinträchtigen.

    Laut Bloomberg handelt es sich dabei um einen speziellen Polymerabscheider. Factorial gab der Nachrichtenagentur weitere Daten, die nicht in der Ankündigung enthalten waren. Derzeit würden die Zellen eine gravimetrische Energiedichte von 350 Wh / kg und eine volumetrische Energiedichte von 770 Wh / l erreichen. Das Ziel ist 400 Wh / kg und 1.000 Wh / l. Nach 460 Zyklen sollte die Kapazität unter 80 Prozent fallen und die Zellen sollten bei 1 ° C aufgeladen werden können.

    Während Factorial in Bezug auf die Zellkapazität bei 40 Ah deutlich über dem liegt, was andere Entwickler von Festkörperbatterien angekündigt haben, liegt Factorial in Bezug auf andere Werte leicht hinter seinen Konkurrenten zurück. Oxis Energy plant die Festproduktion von Festkörper-Lithium-Schwefel-Zellen mit 450 Wh / kg ab Sommer 2022 (jedoch nur mit 10 bis 20 Ah). VW-Partner QuantumScape hat noch keine Informationen zur Energiedichte gegeben, will aber mit seinen Zellen mehr als 800 Zyklen erreichen, bevor die Kapazität unter 80 Prozent fällt.

    „Damit Elektrofahrzeuge mehr als nur 4% des weltweiten Autoverkaufs ausmachen, müssen Käufer dramatische Preis- und Leistungsverbesserungen bei den zugrunde liegenden Batteriesystemen feststellen“, sagt Siyu Huang, CEO von Factorial. "Die Festkörperbatterietechnologie von Factorial bietet die Leistung, Sicherheit, Skalierbarkeit und kommerzielle Bereitschaft, die erforderlich sind, um die Nadel für die Einführung von Elektrofahrzeugen zu bewegen." Derzeit validieren mehrere „große globale Automobilpartner“ die Technologie, „mit der Absicht, FEST in ihre bestehenden Lieferketten zu integrieren“.

    Ankündigungen dieser Art waren zahlreich, aber das Team hinter Factorial Energy lässt einen aufhorchen: Joe Taylor, ehemaliger CEO von Panasonic North America, wurde zum Executive Chairman ernannt. Taylor spielte angeblich eine Schlüsselrolle beim Aufbau der Zusammenarbeit zwischen Tesla und Panasonic, die zur gemeinsamen Zellproduktion führte. Der Vorstandsvorsitzende ist der Vorsitzende des Aufsichtsrats (vergleichbar mit dem deutschen Aufsichtsrat), übernimmt aber als „Vorstandsvorsitzender“ auch eine vom Geschäftsführer unabhängige Führungsfunktion über das Geschäft des Unternehmens.

    Zu den Investoren des Unternehmens zählen der frühere Ford-Präsident Mark Fields und Harry Wilson, der Berater der Obama-Regierung war. Zum Beirat des Unternehmens gehört ein weiterer prominenter Name: Dieter Zetsche, der frühere Leiter von Daimler.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (175) batterie (331) bev (725) bmw (165) brennstoffzelle (132) china (351) daimler (101) deutschland (157) elektroauto (146) elektrobus (89) europa (172) fcev (103) frankreich (102) hpc (110) hyundai (101) ladestation (87) ladestationen (224) lieferanten (172) model 3 (106) phev (187) renault (87) startup (91) tesla (243) usa (323) volkswagen (237)
    Lädt...
    X