Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lion Electric bestellt Busbatterien bei Romeo Power

Einklappen

Billboard

Einklappen

AdTags for bol_rotation_160x600 (6695942)

Einklappen

Automanuals.de

Einklappen
X
Einklappen
  •  

  • Lion Electric bestellt Busbatterien bei Romeo Power

    Lion Electric bestellt Busbatterien bei Romeo PowerDer US-Batteriehersteller Romeo Power hat einen Großauftrag vom kanadischen E-Nutzfahrzeughersteller Lion Electric erhalten. Gemäß den von beiden Parteien unterzeichneten Vertragsbedingungen wird Romeo Batteriemodule und -pakete für die Elektrofahrzeuge und Elektrobusse von Lion Electric liefern.

    Die Vereinbarung deckt die gesamte Flotte vollelektrischer Busse und Lastwagen von Lion Electric in den Klassen 6 bis 8 (von 8,84 Tonnen) ab und soll Romeo Power über einen Zeitraum von fünf Jahren ab 2021 einen geschätzten Umsatz von 234 Millionen US-Dollar bescheren. Laut Romeo Chef Lionel Selwood Jr., dies ist der achte Produktionsauftrag seines Unternehmens - und bei weitem der größte: Der Deal verdoppelt die zuvor im Vertrag vereinbarten Einnahmen.

    Romeo Power verfügt über eine Produktionsstätte in Los Angeles mit einer Kapazität von 7 GWh und gab den Börsengang im Oktober bekannt . Im vergangenen Jahr investierte der US-amerikanische Zulieferer BorgWarner vor dem Hintergrund der Gründung eines Joint Ventures 50 Millionen Dollar in Romeo Power. BorgWarner hält eine Mehrheit von 60 Prozent an dem Joint Venture sowie eine direkte Beteiligung von 20 Prozent an Romeo Power Technology. BorgWarner beabsichtigt, die „Versorgungslücke zwischen Herstellern von Batteriezellen und Käufern von Hybrid- und Elektrofahrzeugen“ durch eine enge Integration mit Romeo Power zu schließen.

    Romeo Power hat außerdem eine weitere Kooperationsvereinbarung mit The Heritage Group geschlossen, einem Anbieter von Umwelt- und Recyclingdienstleistungen. Die Heritage Group ist einer der ersten Investoren des kalifornischen Start-ups und beabsichtigt nun, im Rahmen der intensivierten Zusammenarbeit eine gemeinsame Recyclinganlage für Batterien aus dem Sortiment von Romeo Power zu entwickeln. Darüber hinaus plant die Heritage Group ein Projekt, um bis 2025 mehr als 500 Diesel-Lkw auf Elektro-Lkw umzustellen - mit Batterien von Romeo Power.

    Lion Electric hat kürzlich eine Partnerschaft mit ABB geschlossen. ABB wird dem kanadischen Hersteller sein komplettes Portfolio an Ladelösungen für den Vertrieb in Nordamerika unter der neuen Division Lion Energy zur Verfügung stellen. Lion Electric ist in Nordamerika am bekanntesten für seine elektrischen Schulbusse. Das Unternehmen mit Sitz in Saint-Jérôme in der kanadischen Provinz Quebec hat nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 300 vollelektrische Schulbusse in den USA und Kanada ausgeliefert. 2018 kündigte der Hersteller die Erweiterung seines Sortiments um eine ganze Reihe zusätzlicher elektrischer Nutzfahrzeuge an. Seitdem ist das Portfolio um vollelektrische Lkw der Gewichtsklassen 5 bis 8 gewachsen, dh Modelle mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,2 Tonnen.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Neue Artikel

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (185) batterie (352) bev (737) bmw (177) brennstoffzelle (138) china (368) daimler (104) deutschland (157) elektroauto (147) europa (178) fcev (105) frankreich (106) hpc (112) hyundai (111) konzept (91) ladestationen (225) lieferanten (191) model 3 (107) phev (189) renault (95) startup (92) tesla (257) usa (333) volkswagen (250) wasserstoff (90)
    Lädt...
    X