Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BMW geht mit VR und AR neue Wege in der Produktion und Entwicklung

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • BMW geht mit VR und AR neue Wege in der Produktion und Entwicklung

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: P90343438-ar-based-training-at-the-bmw-group-production-academy-engine-assembly-04-2019-2250px.jpg
Ansichten: 73
Größe: 328,1 KB
ID: 67311



    Die BMW Gruppe Production konzentriert sich zunehmend auf zukunftsweisende, benutzerfreundliche und effektive virtuelle (VR) und erweiterte (AR) Reality-Anwendungen. VR-Bilder oder künstlich erzeugte Bilder sind immer realistischer und von echten Bildern nur schwer zu unterscheiden. In AR-Anwendungen ergänzen Illustrationen reale Bilder. AR- und VR-Bilder können in speziellen Headsets oder auf normalen Tablet-Computern angezeigt werden. In der Produktion sind diese Bilder ein leistungsfähiges Werkzeug in zahlreichen Anwendungsfällen für Schulung und Qualifizierung, Planung von Arbeitsplätzen am Fließband oder Qualitätskontrolle. Bei allen Anwendungen bleibt die Technologie bescheiden im Hintergrund. Um diese Anwendungen effizient einzusetzen, ist kein umfassendes IT-Know-how erforderlich.


    Arbeitsplatzplanung

    Dank VR können Planer in Bau, Anlagenbau, Logistik und Montage nun neue Produktionsbereiche zusammen mit dem Produktionspersonal virtuell bewerten und neue Prozesse in 3D testen. Diese Art der Planung basiert auf digitalisierten Fabrikdaten, die in 3D verfügbar sind. Mit speziellen 3D-Scannern und hochauflösenden Kameras erfasst die BMW Gruppe seit einigen Jahren ihre tatsächlichen Anlagenstrukturen mit einer Genauigkeit von wenigen Millimetern. Dies liefert ein dreidimensionales Bild oder Streudiagramm von Produktionsbereichen und macht die komplexe digitale Rekonstruktion von Strukturen und die manuelle Aufzeichnung vor Ort überflüssig. Bei der Planung zukünftiger Arbeitsplätze oder ganzer Montagehallen kombinieren die Geschäftsbereiche der BMW Gruppe vorhandene Daten jetzt mit einer virtuellen Bibliothek aus Regalen, Gitterboxen,


    Ausbildung und Qualifizierung

    In der Production Academy schult die BMW Gruppe Führungskräfte, Produktionsplaner, Prozessleiter und Qualitätsspezialisten nach den Prinzipien der Lean Production. Als wichtige Kommunikatoren geben die Schulungsteilnehmer dieses Wissen dann in der Werkstatt weiter. AR-Brillen werden seit etwa 18 Monaten in Schulungen für Motormontagegeräte eingesetzt. Visualisierungen führen die Teilnehmer durch alle Prozessschritte und geben spezifische Informationen. Die Teilnehmer können in ihrem eigenen Tempo arbeiten und die Geschwindigkeit des Trainings per Sprachsteuerung bestimmen. Drei Personen können gleichzeitig das AR-Training durchlaufen, nachdem sie von einem Trainer, der ihren Fortschritt überwacht, kurze Anweisungen erhalten haben. Zuvor musste ein Trainer mit jeweils einer Person arbeiten, während die Zahl mit dem neuen System auf drei gestiegen ist.

    Das Motormontagetraining kann auch leicht an andere Verschraubungsprozesse angepasst werden - dank eines von der BMW Gruppe entwickelten Authoring-Tools für die Gestaltung von Trainingsprogrammen. Das Einrichten eines neuen Schulungsprogramms mit dieser Software ist schnell und einfach: Um echte Bilder zu ergänzen, werden die relevanten Punkte an einem regulären PC ermittelt und dann mit Hilfe einer AR-Brille eingestellt. Im Laufe des Jahres 2019 wird diese Software allen interessierten Mitarbeitern über das Self-Service-Portal zur Verfügung gestellt.



    Soll-Ist-Vergleiche in Operationen

    Die Prüfung eines komplexen Teils mit einem Gewicht von bis zu 25 Tonnen, z. B. eines Presswerkzeugs zur Herstellung von Karosserieteilen, kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Aber Geschwindigkeit ist ein Problem: Wenn die Prüfung beim Wareneingang erfolgt, kann ein unvollständig geliefertes Werkzeug zurückgegeben werden, noch bevor es in ein Zwischenlager gebracht wird. Der Prozess ist einfach: Am Münchner Standort der BMW Gruppe Werkzeugbau und Anlagentechnik montieren die Mitarbeiter ein Standard-Tablet auf einem Stativ. Die eingebaute Kamera des Tablets erzeugt ein Bild des Werkzeugs. Dann überlagert eine AR-Anwendung dieses Bild mit den CAD-Konstruktionsdaten des bestellten Werkzeugs. Anhand von durchschnittlich 50 Kriterien, z. B. Bohrungen und anderen Oberflächenmerkmalen, können die Mitarbeiter feststellen, ob alle Produktionsspezifikationen implementiert wurden. Bei geringfügigen Abweichungen

    Noch in diesem Jahr wird der Werkzeugbau in München die Wareneingangsprüfung der gelieferten Werkzeuge vollständig auf die AR-Anwendung umstellen. Der langwierige Vergleich zwischen CAD-Daten auf dem Bildschirm und dem eigentlichen Werkzeug gehört damit der Vergangenheit an.

    Die BMW Gruppe wendet auch Soll-Ist-Vergleiche am Standort München an. Mit einer AR-Anwendung prüfen Spezialisten mit Vorserienfahrzeugen den Reifegrad von Baukonzepten und die korrekte Einbauposition der Komponenten in diesen Fahrzeugen. Das System ermöglicht es beispielsweise festzustellen, ob eine Seitenwand (Kotflügel) die richtigen Abmessungen hat, eine Auspuffanlage in der richtigen Position installiert ist oder ob alle erforderlichen Teile montiert wurden.

    Die Visualisierung relevanter CAD-Daten dauert nur wenige Sekunden. Daten aus mehreren Teilen können beliebig kombiniert und in das Kamerabild des Tablet-PCs eingeblendet werden. Ein Algorithmus berechnet die beste Anpassung, dh die ideale Position der einzelnen Komponenten zueinander und hebt wichtige Designmerkmale hervor. Die gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Computergraphik entwickelte Anwendung liefert wichtige Informationen darüber, ob Anpassungen, sei es beim Fahrzeugdesign oder bei Fertigungsprozessen, erforderlich sind, bevor ein Modell in Serie gehen kann.
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Audi A7 Sportback ist "2019 World Luxury Car"
      von Florida


      Der Audi A7 Sportback* ist das "2019 World Luxury Car". Der A7 Sportback ist der zweite Audi, der die Auszeichnung nach dem Audi A8* im vergangenen Jahr mit nach Hause nimmt. Die Auszeichnungen wurden heute auf der New York International Auto Show verliehen.

      Die World Car Jury, bestehend aus 86 Mitgliedern aus 24 Ländern, wählte den Audi A7 Sportback als das beste neue Luxusauto auf dem Weltmarkt aus. Dies ist der zehnte Sieg für Audi in einer der World Car-Kategorien....
      Gestern, 08:15
    • Kanada informiert über das Subventionsprogramm für Elektrofahrzeuge iZEV
      von Florida



      Die kanadische Regierung hat die Förderpolitik für Elektrofahrzeuge weiter vor dem Start am 1. Mai 2019 präzisiert. Die Berechtigung hängt vom Listenpreis und der Anzahl der Plätze sowie von der Reichweite bei Plug-in-Hybriden ab.

      Der Plug-in-Zuschuss beträgt maximal CAD 5.000 (ca. 3.322 €), solange die Elektroautos nicht mehr als $45.000 mit sechs oder weniger Sitzen oder weniger als $55.000 für Siebensitzer kosten. Die Basis ist der empfohlene Verkaufspreis,...
      Gestern, 08:14
    • ELVITEN: Integration von Elektroleichtfahrzeugen in Europa
      von Florida


      Das EU-Projekt ELVITEN (Electrified L-category Vehicles Integrated into Transport and Electricity) zeigt, wie man leichte Elektrofahrzeuge in bestehende Verkehrsnetze integriert. In sechs europäischen Städten laufen Piloten.

      ELVITEN entschied sich für die italienischen Städte Rom, Genua und Bari, die griechische Stadt Trikala, Malaga in Spanien und schließlich Berlin. Das Projekt baut in all diesen Städten vor allem auf bestehenden LEV-Strukturen, d.h. Systemen...
      Gestern, 08:13
    • Proterra erweitert Batterie-Leasing für Busunternehmen
      von Florida


      Was ist das größte wahrgenommene Hindernis bei der Elektrifizierung öffentlicher Verkehrsmittel? Die Vorlaufkosten von Elektrobussen. So hat Proterra ein 200-Millionen-Dollar-Kreditprogramm gestartet, um Batterie-Leasing über zwölf Jahre für Verkehrsbetriebe zu ermöglichen.

      Der US-Hersteller hat sich mit der japanischen Firma Mitsui & Co. zusammengetan, um die neue Kreditlinie zu schaffen. Das Schema hilft, den Batteriepreis auszugleichen, und Proterra sagt,...
      Gestern, 08:12
    • Erweitert Tesla das Modell S & Modell X auf 2170 Batteriezellen?
      von Florida


      Das geplante Update von Tesla für Modell S und Modell X kann umfangreicher sein als erwartet. Quellen mit Zugriff auf Teslas neuesten Software-Code deuten darauf hin, dass die beiden Elektroautos nicht nur einen neuen Antrieb, sondern auch neue Batteriezellen erhalten werden.

      Die Batteriezellen sind nicht ganz neu, aber die 2170 Zellen, die Tesla bereits für die Stromversorgung des Modells 3 verwendet. Die Geschichte erschien erstmals in den "Heimmedien" des...
      Gestern, 08:12
    • Tesla arbeitet am Recycling von Batterien im geschlossenen Kreislauf
      von Florida


      Tesla hat einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, in dem der Elektroauto-Hersteller auch seinen Ansatz zum Batterierecycling beschreibt. Tesla arbeitet bisher mit externen Recyclingunternehmen zusammen, sagt aber, dass dies nur eine Zwischenlösung ist.

      Der Tesla-Bericht besagt, dass das Unternehmen derzeit in der Gigafactory 1 ein "einzigartiges Batterierecycling-System" entwickelt, um die Rückgewinnung kritischer Mineralien zu maximieren. Laut Tesla...
      Gestern, 08:11

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (101) batterie (160) batterieproduktion (74) bev (473) bmw (95) brennstoffzelle (58) china (191) daimler (58) deutschland (132) e-tron (56) elektroauto (120) europa (99) fcev (49) frankreich (57) hyundai (51) konzept (54) ladestation (53) ladestationen (110) lieferanten (70) model 3 (71) phev (104) startup (57) tesla (151) usa (180) volkswagen (110)
    Lädt...
    X