Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bauen BMW & Daimler ein kleines Elektroauto zusammen?

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Bauen BMW & Daimler ein kleines Elektroauto zusammen?

    bmw-i3-120-ah-2018-08-min


    Die Nachrichten über die Annäherung von Daimler und BMW bei Elektrofahrzeugen wurden heute aktualisiert. Ein neuer Bericht deutet darauf hin, dass BMW plant, ein i2-Elektroauto mit seinem Nachbarkonkurrenten zu teilen - möglicherweise ab 2024.

    Angeblich laufen seit Monaten Gespräche zwischen den beiden den Süden Deutschlands dominierenden Automobilherstellern, während sich die Führungskräfte seit drei Jahren offiziell regelmäßig treffen. Mit dem neuen Vorstoß für die Elektromobilität hat das Manager Magazin jedoch einige Details zu den Ereignissen hinter den Kulissen hinzugefügt.

    Dem Bericht zufolge ist BMW bereit, die Entwicklung von Elektrofahrzeugen gemeinsam zu prüfen, wie bereits vorgeschlagen. Sie wollen jedoch vorerst nur einen teilen, und einen kleinen und nicht so neuen. Laut Quellen ist BMW-Entwicklungsleiter Klaus Fröhlich bereit, die Architektur für ein kleines EV, das als i2 bezeichnet wird, zu teilen. Es könnte auf dem bestehenden (und bisher einzigen) Elektrofahrzeug von BMW, dem i3, aufbauen, aber auf die teure Carbon-Karosserie verzichten, um einen erschwinglichen Preis zu erreichen. Es wurde von weniger als 30.000 Euro gesprochen. Zusätzliche Kosteneinsparungen konnten nicht nur durch die gemeinsame Nutzung der Plattform und den Einsatz von kostengünstigerem Material, sondern auch mit einer kleineren Batterie erzielt werden. Der i2 würde eine Reichweite von 300 Kilometern anstreben.

    Die Zeugen der Gespräche bei Daimler waren überrascht von der etwas radikalen Herangehensweise ihrer BMW-Kollegen, sagt das Manager Magazin, aber das klare Ziel scheint, mit diesen Elektroautos Geld verdienen zu können. Vom Daimler-Standort aus möchten sie eine halbe Million dieser Elektrofahrzeuge verkaufen, und die Markteinführung im Jahr 2024 wurde diskutiert.

    Wie diese Kleinwagenpläne in die Haltung von Daimler zu Smart (oder auch nicht) passen, ist uns noch nicht ganz klar. Immer sicherer wird jedoch, dass die Zusammenarbeit für Daimler und BMW der richtige Weg zu sein scheint, vor allem in Zeiten, in denen sich Volkswagen an seine Identität als Volumenhersteller von heute immer mehr Elektroautos erinnert. Auch die Veränderungen bei Daimler tauchen in die Zusammenarbeit ein, insbesondere mit Mercedes-Entwicklungsleiter Ola Källenius, der im Mai die Nachfolge von Dieter Zetsche als neuer Daimler-Chef antreten wird. Er wird erhebliche Kosteneinsparungen vornehmen müssen, und die gemeinsame Entwicklung von Elektrofahrzeugen könnte ein guter Anfang sein. Der Trick wird jedoch darin bestehen, Unterscheidungsmerkmale zu finden, da beide Marken im Wesentlichen um das gleiche Käufersegment konkurrieren.
      Das Verfassen von Kommentaren ist für Gäste deaktiviert.

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Dänemark: Weltweit stärkste Elektrofähre "Ellen"
      von Florida


      Die "Ellen" ist im Begriff, in den Personenverkehr einzusteigen. Die leistungsstärkste vollelektrische Fähre der Welt wird bald zwischen den dänischen Inseln Ærø und Fynshav verkehren - die längste Strecke, die eine Elektrofähre zurücklegen kann.

      Es gibt nur wenige Rekorde, die von der "Ellen" nicht gebrochen wurden. Mit einer Kapazität von 4,3 MWh verfügt sie über den größten derzeit auf einem Schiff installierten Batteriepack. Mit einer...
      13.06.2019, 17:58
    • Silent Air Taxi: Ein neues Hybridflugzeug aus Deutschland
      von Florida


      Das nächste Projekt des Aachener Elektroauto-Pioniers Günther Schuh hat einen Titel: e.SAT. Gemeinsam mit der RWTH Aachen und der Fachhochschule Aachen hat das Unternehmen das hybrid-elektrische Kleinflugzeug Silent Air Taxi vorgestellt.

      Klein, leicht und leise: Bis 2024 wollen die Aachener Entwickler das Hybrid-Kleinflugzeug in Betrieb nehmen und offiziell genehmigen. Das fünfsitzige Silent Air Taxi wird als Feeder zu den großen Flughäfen dienen und so den Verkehr...
      13.06.2019, 17:56
    • London: Lilium plant Softwareentwicklung für Lufttaxis
      von Florida


      Das Startup Lilium aus München will in London ein "erstklassiges Software-Team" aufbauen. In der britischen Hauptstadt sollen Hunderte von High-End-Software-Arbeitsplätzen entstehen. Für das Projekt holt Lilium einige prominente Manager an Bord.

      In den nächsten fünf Jahren soll das neue Team in London die notwendige Software zur Implementierung der elektrischen Lufttaxis entwickeln, da Lilium die Markteinführung bis 2025 plant. Das Team wird von Carlos...
      13.06.2019, 17:55
    • Bird zeigt ersten zweisitzigen EV
      von Florida


      Bird hat gerade den Bird Cruiser vorgestellt: ein neues, sitzendes, elektrisches Zweirad, das optional mit Fußrasten oder Pedalen ausgestattet werden kann. Das neue Fahrzeug wird in diesem Sommer als Teil der globalen Flotte von Bird's gemeinsamen Fahrzeugen sowie als Teil der Plattform-Partner eingeführt.

      Der Bird Cruiser erinnert an ein Motorrad mit großem Scheinwerfer, dicken Reifen und einem langen, gepolsterten Sitz, der groß genug für zwei Passagiere ist. Im...
      13.06.2019, 17:55
    • China will Quoten auf Nummernschildern für NEVs abschaffen
      von Florida


      Nachdem China die EV-Subventionen gekürzt hat, bevor es sie im nächsten Jahr abschafft, ist Peking immer noch für neue Energiefahrzeuge und plant die Abschaffung der Kennzeichenbeschränkungen für neu registrierte NEVs.

      Bislang hatte die chinesische Regierung nicht nur die Kennzeichenquoten für Verbrennungsmotoren sehr streng begrenzt, sondern in einigen Regionen auch neue Energiefahrzeuge aufgenommen. Um den Absatz von Elektrofahrzeugen ohne Subventionen weiter...
      13.06.2019, 17:54
    • Transport for Scotland fügt Subventionsfinanzierung hinzu
      von Florida


      Transport for Scotland hat weitere 500.000 £ in den Fördertopf für den "Plugged-In Households Grant Fund for on-demand electric vehicles through car share clubs" aufgenommen.

      Das Geld steht Sozialwohnungsanbietern und Organisationen des dritten Sektors zur Verfügung, um Mietern, Bewohnern und Mitarbeitern den Zugang zu Elektrofahrzeugen in Form von Fahrgemeinschaften zu ermöglichen.

      Dies ist die zweite Runde der Förderinitiative. Die letzte...
      13.06.2019, 17:53

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (110) batterie (181) batterieproduktion (78) bev (564) bmw (103) brennstoffzelle (66) china (208) daimler (63) deutschland (136) e-tron (60) elektroauto (122) elektrobus (59) europa (112) fcev (62) frankreich (68) hyundai (58) ladestation (58) ladestationen (131) lieferanten (85) model 3 (79) phev (120) startup (63) tesla (166) usa (209) volkswagen (125)
    Lädt...
    X