Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Audi / Porsche PPE-Plattform hinkt Zeitplan hinterher

Einklappen

Werbung

Einklappen
X
Einklappen

  • Audi / Porsche PPE-Plattform hinkt Zeitplan hinterher

    audi-porsche-symbolbild



    Audi und Porsche haben Probleme mit ihrem gemeinsam entwickelten Premium Platform Electric (PPE). Die Ingenieure sind wieder an die Arbeit gegangen, zum Teil, weil das Tesla-Modell 3 besser wurde, als sie erwartet hatten, wie ein Bericht im Manager Magazin berichtet.

    Infolgedessen wird sich die Einführung der ersten PPE-basierten Elektromodelle beider Marken voraussichtlich um etwa ein halbes Jahr auf das Frühjahr 2022 verschieben. Das Deutsche Manager Magazin berichtete, dass Ingenieure der beiden deutschen Automobilhersteller die Plattform verbessern mussten, aber nicht nur, um mit Teslas Modell 3 Schritt zu halten.

    Darüber hinaus liegt das erste PPE-basierte Modell rund 3.000 Euro über den derzeit berechneten Kosten pro Auto, heißt es im Bericht. Damit ist sie weit davon entfernt, ihr Ziel einer Umsatzrendite von 8 Prozent zu erreichen. Der PPE-Start mit dem Porsche SUV Macan und dem Audi EQ6 wird daher auf das Frühjahr 2022 verschoben. Bereits im Oktober letzten Jahres hatte Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke erklärt, dass es "sehr wahrscheinlich ist, dass 2022 ein batteriebetriebenes SUV von Porsche auf den Markt kommt" und dass Porsche als Marke weniger preissensitiv ist als Audi.

    Während Audi heute davon überzeugt ist, dass Elektromotoren die Technologie der Zukunft sind und bis 2025 15 neue EVs angekündigt hat, fällt es dem deutschen Unternehmen schwer, dorthin zu gelangen. Von den zwölf ursprünglich für Ende 2019 angekündigten elektrifizierten Modellen ist der Audi e-tron der bisher einzige, der zur Bestellung zur Verfügung gestellt wurde. Auch hier, mit Entwicklungskosten von über zwei Milliarden Euro, ist das erste Elektroauto von Audi viel zu teuer geworden und verursacht immer noch Probleme, vor allem beim Laden, berichtete das Magazin.

    Inzwischen wurden die beiden Plug-in-Hybride A3 e-tron und Q7 e-tron aus dem Auftragsbestand genommen. "Für beide Modelle werden wir die neuen Motoren zum Zeitpunkt des Generationswechsels oder der Produktverbesserung im Jahr 2019 einführen", sagt Audi. Erst dann werden die Aufträge wieder offen sein, aber genau wann dies geschehen wird, ist derzeit noch unklar.

    Bis 2025 will Audi offiziell rund 800.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkaufen, was einem Drittel des Gesamtabsatzes entspricht. Gleichzeitig rechnet das deutsche Unternehmen damit, bis 2023 14 Milliarden Euro in die Elektromobilität zu investieren.

      Einen Kommentar schreiben

      Bitte gib die sechs Buchstaben oder Zahlen ein, welche in der Grafik unterhalb zu sehen sind.

      Sicherheitsgrfik bei der Registrierung Grafik neu laden

    Moneytizer Recommended

    Einklappen

    Neue Artikel

    Einklappen

    • Der elektrische Allradantrieb im Audi e-tron
      von Florida
      Bei der Entwicklung sportlicher Elektroautos wurde bisher der Schwerpunkt auf eine starke und spontane Beschleunigung in Fahrzeuglängsrichtung gelegt. Als Erfinder des originalen quattro-Antriebs vor 40 Jahren konstruiert Audi nun seinen ersten elektrischen Allradantrieb für den elektrischen SUV-Etron so, dass durch eine dynamische Drehmomentverteilung zwischen den Achsen ein fahrtüchtiges System entsteht - mit 300 kW Antriebsleistung und 220 kW Rekuperationsleistung.


      Vom Original...
      Gestern, 06:35
    • Digital Light im Mercedes-Maybach
      von Florida
      In den vergangenen fünf Jahren haben Entwicklungsabteilungen von Daimler, Automotive Lighting und Texas Instruments an der Anwendung eines hochauflösenden Scheinwerferprinzips gearbeitet. Jetzt könnte die Lichtverteilung von Scheinwerfern flexibler gestaltet werden als je zuvor. Darüber hinaus ermöglichen neue Beleuchtungsfunktionen die Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Bereitstellung visueller Informationen für den Fahrer vor dem Fahrzeug. Das erste Serienfahrzeug mit dieser DMD-Mikrospiegeltechnologie...
      Gestern, 06:25
    • Cockpit-Konzept zur einfachen Bedienung von Assistenzfunktionen
      von Florida
      Mit zunehmender Automatisierung des Fahrens entsteht Komplexität durch elektronischere Assistenzsysteme und häufigere Übergabeszenarien zwischen Fahrer und Computer. Mit dem Concept 2020 hat ZF ein Cockpit entwickelt, das die Bedienung vereinfacht und Systementscheidungen auf einen Blick nachvollziehbar macht.


      Entwicklungshintergrund

      Durch autonomes Fahren auf SAE-Stufe 5 kann der Fahrer künftig jederzeit von allen Aufgaben entlastet und auf Wunsch von Anfang bis...
      Gestern, 06:18
    • Effektives Recycling von Elektrofahrzeugbatterien
      von Florida
      Elektrofahrzeugbatterien sind das Enfant Terrible der modernen Mobilität. Sie sind energieintensiv in der Herstellung, haben ein begrenztes Sortiment und erfordern zur Herstellung seltene und teure Rohstoffe. Jetzt jedoch werden neue Fortschritte beim Recycling von Lithium-Ionen-Akkus als Eckpfeiler einer nachhaltigen Elektromobilität sichtbar. Dies ist ein lukrativer Geschäftszweig für Recyclingunternehmen und OEMs, die ihre Batterien ansonsten spätestens bei ihrem zweiten Einsatz vernichten...
      Gestern, 06:08
    • Modularer Ansatz zur Elektrifizierung von Stadtbusflotten
      von Florida
      Elektrisch angetriebene Stadtbusse gewinnen aufgrund der aktuell hohen Partikelbelastung und im Hinblick auf zukünftige CO 2 -Vorgaben für Nutzfahrzeuge zunehmend an Bedeutung . Das globale Industrieunternehmen ABB hat einen modularen Antriebsstrang entwickelt, der verschiedene Ladekonzepte unterstützt.



      Antriebsstrang

      Die Elektrifizierungsplaner von Stadtbuslinien haben gezeigt, dass Faktoren wie Flottengröße, Fahrplan und verfügbare Netznennleistungen...
      Gestern, 05:49
    • Sicherheit: Wie vernetzte Autos zu Angriffsziele werden können
      von Florida
      Das Internet der Dinge gewinnt an Bedeutung, ganze Messen sind ihm gewidmet, und neben Bereichen wie Heimautomation und Industrie bietet die Automobilbranche auch eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Die Anbindung jedes Fahrzeugs an das Internet ist Möglichkeiten gewichen, die noch vor wenigen Jahren nicht einmal vorstellbar waren. Andererseits hat die hohe Vernetzung ein bisher wenig beachtetes Thema eröffnet: die IT-Sicherheit. In Zusammenarbeit mit dem Ingenieurdienstleister IAV und...
      Gestern, 05:44

    Mirando Billboard

    Einklappen

    Neue Themen

    Einklappen

    Moneytizer Skyscraper

    Einklappen

    Stichworte

    Einklappen

    audi (122) batterie (202) batterieproduktion (79) bev (608) bmw (114) brennstoffzelle (71) china (220) daimler (70) deutschland (140) e-tron (63) elektroauto (129) elektrobus (75) europa (125) fcev (68) frankreich (73) hyundai (63) ladestation (63) ladestationen (141) lieferanten (99) model 3 (84) phev (137) startup (66) tesla (174) usa (229) volkswagen (132)
    Lädt...
    X